Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 03-07-2017, 11:42
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.691
Standard

Zitat:
Zitat von Lino Beitrag anzeigen
oder meinst, dass jemand als Erster ein Messer in die vielleicht sonst abgeschlossene Konfrontation einführt, ohne dass er die Absicht damit mehrmals zu stechen, wobei er mit hoher Wahrscheinlichkeit lebenswichtige Organe trifft?

Sorry, aber die Scheiße kaufe ich niemandem ab.
ich gehe davon aus, dass in den meisten fällen über gar nichts nachgedacht wird. da wird einfach zugestochen. angstbeißer, pure, "blinde" aggression... die absicht: zustechen und damit die sache für sich entscheiden.
ansonsten wäre ja intent vorhanden, und dann sähen die statistiken (verletzung vs. tötung) anders aus.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 03-07-2017, 11:54
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 34
Beiträge: 295
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Aber auch nur dann wenn der Schusswaffenbesitzer geschult ist und ein entsprechendes Training genossen hat (selbiges wirst Du hierzulande sehr, sehr schwer finden).
Weglaufen wird auch nix da jemand mit Intent und Tötungsabsicht nicht sein Messer im Vorfeld zeigen wird.
Ich setze mein Geld da auf denjenigen der mit dem Messer umgehen kann.
Also, was es zumindest gibt sind Stresstrainings für Jäger für folgende Situation:
man kriecht durch einen (künstlichen) Brombeertunnel auf eine Leinwand zu, auf der plötzlich und zum nicht bekannten Zeitpunkt eine angreifende Sau erscheint.
plötzliches Schießen aus liegender/hockender Position (Waffe nicht im Voranschlag, weil Hände ja zum kriechen benötigt werden) auf die Spezialleinwand. Schwein getroffen oder fiktiv tot.

Ich behaupte keinesfalls, dass das genau das gleiche ist.

Aber ich denke, das dürfte im zivilen Bereich noch am ehesten in die Richtung gehen.
Kenne das allerdings bisher auch nur in der Theorie, mitgemacht habe ich so ein Training noch nicht.

Ich verlasse mich für solche Fälle eher aufs (tataa) Messer.
Weil Handhabung gerade unter Stress leichter.
30 cm Stahl im Körper stoppen besser als 10 Gramm Blei im Boden.

Ich musste bisher mein Glück allerdings nur bei kleinen und/oder schwer verletzten Wutzen auf die Probe stellen.

Grüße

Münsterländer
__________________
I just keep tryin' ta get a little better
Said a little better than before
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 03-07-2017, 12:30
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.821
Standard

Zitat:
Zitat von Lino Beitrag anzeigen
Meinst du hier die rein juristische Tötungsabsicht, wo der Täter hinterher nach Beratung mit dem Anwalt abspricht, dass man auf mangelnde Tötungsabsicht bestehen will, weil was Gegenteiliges schwierig beweisbar ist - oder meinst, dass jemand als Erster ein Messer in die vielleicht sonst abgeschlossene Konfrontation einführt, ohne dass er die Absicht damit mehrmals zu stechen, wobei er mit hoher Wahrscheinlichkeit lebenswichtige Organe trifft?

Sorry, aber die Scheiße kaufe ich niemandem ab. Wer versucht mich mit einem Messer anzugreifen hat auch die Absicht mich damit zu verletzen, mit hoher Wahrscheinlichkeit tödlich. Wenn er dabei selber hoch geht, Pech für ihn. Das sehen Richter in der Regel auch so.

Dass unterwegs was passieren kann, das seinen Kampfwillen einschränkt, ist eine andere Geschichte.
Ich glaube, er meinte das so, dass jemand zu Hause mit der Absicht losgeht, heute Lino abzustechen. Der droht nicht, schlägt nicht, zeigt sein Messer nicht. Du hast es einfach plötzlich im Hals stecken, ohne jede Vorwarnung.
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 03-07-2017, 17:56
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.446
Standard

@amasbaal: Ganz genau-Angstbeißer haben keinen Intent.

@Münsterländer: Es geht nicht um Stresstraining...Es gibt bestimmte Vorgehensweisen für Schusswaffenträger im Falle eines Messerangriffs. Das Training der deutschen Behörden ist da leider im Vergleich zu anderen Ländern noch etwas "rückständig". Aber als Zivilist bekommt man in unseren Breitengraden nicht so eine fundierte Ausbildung.

@hand-werker: Das geht schon eher in die Richting...Wie gesagt, alle verwechseln Intensität mit Intent.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 03-07-2017, 22:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.439
Standard Mordmerkmale

Bei dem ganz direkten Vorsatz tritt das Tatmittel ja auch in den Hintergrund...

Kann ein Kfz sein (oder LKW wo selbst die Barrieren dann nicht stoppen),
Gift, was spitzes, stumpfes oder Draht von hinten, ein Päckchen mit Wumms...

Besser man bewegt sich nicht in Kreisen wo sowas vorkommt,
hat man irre Freunde entzieht man sich peu a peu der Lage...

Garantien gibt es nicht, nur Möglichkeiten und Warnsignale, die es eben zu deuten gilt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 04-07-2017, 15:32
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.446
Standard

"Vorsatz", laut juristischer Definition hat nicht unbedingt etwas mit Intent zu tun...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 04-07-2017, 19:54
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 862
Standard

Zitat:
Zitat von big X Beitrag anzeigen
@lino:

wenn ich mein messer ziehe, brauche ich brauche ich dafür NICHT mehrere sekunden.
greifen - ziehen - zustechen.
je nach oberbekleidung, vor-griff-handposition, position zum gegner 1 sek.

vor allem: nach der momentanen rechtsprechung werden klappmesser sanktioniert. deshalb messer mit stehender klinge führen.
Das haben wir ja in diesem thread mehrmals durchgekaut.
Erstens: Zeig mir, dass du mit einem Folder von neutral, ziehen, öffnen bis zum ersten Stich unter eine Sekunde kommst. Video posten z.B.
Dann gehen wir mal davon aus, dass du lange dafür trainiert hast. Also braucht der Untrainierten ganz sicher das Doppelte oder mehr.

Zweitens: Zeig mir ein Überwachungsvideo, wo jemand von neutral bis offenem Messer kommt in weniger als 2-3 Sekunden. Ich habe noch keinen gefunden. Eigentlich ist es eh selten, dass jemand das tut. Viel üblicher: Ein bisschen vom Geschehen weg dann zurück mit dem Messer schon in der Hand. Oder: Hand schon in der Jackentasche, am Hosenbund oder wo auch immer das Messer ist.

Drittens: Selbst wenn jemand es in 1 Sekunde schafft und direkt vor mir steht - ich brauche 0,2-0,3 Sek. für beispielsweise den ersten Fingerjab zu den Augen - und damit bin ich nicht alleine. Man muss es nur wollen. Also ist dein Argument in dem Zusammenhang nicht wirklich wichtig. Da kann VIEL passieren in den nächsten 0,7 bis 2 Sekunden.

Den Hauptpunkt hast du nämlich offensichtlich noch nicht begriffen. Der ist nämlich, dass wenn man nur RE-agiert, ist man immer hinterher. Wenn man lernt, die vorausgehend Signale, die es fast immer gibt - da empfehle ich nochmals Überwachungsvideos u.ä. genauer zu analysieren - dann hat man die Chande einen Schritt voraus zu sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 04-07-2017, 19:59
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.501
Standard

Und du meinst, das der andere aus der Nahdistanz erst das Messer zieht und dann agiert?
Meist gibt es einen Facesmash oder andere Störtechnik mit der einen Hand und mit der anderen Hand wird das Messer gezogen.
Und deiner Aussage nach eyejabbst du jeden, der in einer Stresssituation sich an den Hosenbund greift?
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 05-07-2017, 00:42
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.691
Standard

also ehrlich: wer zieht denn sein messer erst, wenn es gerade losgeht?

wir haben damals gelernt: gezogenes messer verdeckt tragen (beim messergriff hinterm oberschenkel gehalten oder beim icepickgriff die klinge paralell zum unterarm auf der für den "gegner" nicht sichtbaren seite), sich nähern und... schon wird der ahnungslose schüler im trainingsraum überrascht

warum sollte das ein messer-attentäter anders machen?
der wäre dann ganz schön doof und/oder hätte zu viele western-filme mit duellen gesehen.

edit:
ja, natürlich kann man jeden, der mit einer hand am hinteren oberschenkel bzw. am hintern rumläuft oder sie in der jackentasche lässt, statt zum gruß die hand des gegenübers zu schütteln, gleich mal augenstechen. sicher ist sicher.
dumm nur, dass so etwas nicht immer gleich bemerkt wird. es sei denn, man läuft 24std. im 180°rundumbeobachtungsmodus durch die welt und lässt gleich niemanden näher als 10 meter ran und fern-eyejabt ihn, wenn er die distanz überschreitet.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s

Geändert von amasbaal (05-07-2017 um 00:53 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 05-07-2017, 08:05
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.446
Standard

Zitat:
Zitat von amasbaal Beitrag anzeigen
warum sollte das ein messer-attentäter anders machen?
der wäre dann ganz schön doof und/oder hätte zu viele western-filme mit duellen gesehen.
So sieht es doch aus! Natürlich gibt es Situationen wo jemand während einer Auseinandersetzung nach seiner Waffe (Messer) greift. Aber das sind keine "Attentäter" und handeln auch nicht mit "Intent".
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 05-07-2017, 08:43
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.821
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
So sieht es doch aus! Natürlich gibt es Situationen wo jemand während einer Auseinandersetzung nach seiner Waffe (Messer) greift. Aber das sind keine "Attentäter" und handeln auch nicht mit "Intent".
Übersetze ich "Intent" nicht mit "Absicht"? in diesem Szenario also mit "Tötungsabsicht"? Falls ja, warum sollte jemand, der erst im Laufe der Auseinandersetzung zum Messer greift nicht auch mit "Intent" angreifen?
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 05-07-2017, 09:22
Benutzerbild von Gong Fu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Qi Xing Tanglang Quan, Caique Jiu Jitsu, Piper, Libre Fighting
 
Registrierungsdatum: 17.01.2004
Beiträge: 2.446
Standard

Nur weil jemand zum Messer greift wird der Angriff noch lange nicht mit "Intent" ausgeführt. Der "Angstbeißer" will eigentlich nur weg. Wohingegen jemand der mit "Intent" angreift nur das Ziel hat zu töten. Der erstere nimmt zwar den tödlichen Ausgang in Kauf, aber das war nicht die eigentliche Zielsetzung und in den meisten Fällen wird auch gar nicht soweit gedacht. Der "Attentäter" will den tödlichen Ausgang und zwar um jeden Preis! Da muss man schon differenzieren.
"Intent" muss man mal gespürt haben...
Deswegen sage ich ja das die meisten Leute Intensität mit "Intent" verwechseln.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 05-07-2017, 09:29
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.287
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
"Intent" muss man mal gespürt haben...
EXAKT.

Intent ist das Wichtigste. In jeder traditionellen KK ist das das Herz, das Kernstück. Wie man das trainiert und was es macht, das ist heutzutage leider sehr oft verlorengegangen und auch gesellschaftlich nicht mehr opportun.

Es gibt wenige die so etwas öffentlich anbieten, ich kann jedem empfehlen Gong Fu zu besuchen (oder einzuladen) um sich das zeigen zu lassen. Libre, Piper eignen sich dazu hervorragend, weil man das mit einer Klinge sehr schnell und effektiv demonstrieren kann.

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 05-07-2017, 11:35
Suriage
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Nur weil jemand zum Messer greift wird der Angriff noch lange nicht mit "Intent" ausgeführt. Der "Angstbeißer" will eigentlich nur weg. Wohingegen jemand der mit "Intent" angreift nur das Ziel hat zu töten. Der erstere nimmt zwar den tödlichen Ausgang in Kauf, aber das war nicht die eigentliche Zielsetzung und in den meisten Fällen wird auch gar nicht soweit gedacht. Der "Attentäter" will den tödlichen Ausgang und zwar um jeden Preis! Da muss man schon differenzieren.
"Intent" muss man mal gespürt haben...
Deswegen sage ich ja das die meisten Leute Intensität mit "Intent" verwechseln.
Dh Intent = Absicht im juristischen Sinn, das ist die stärkste Form des Vorsatzes. Das Ziel also die Wollenskomponente des subjektiven Tatbestands ist die Tötung/Mord etc.
Was aber bedeutet, dass der Affekt im Zuge einer Auseinandersetzung durchaus zum Intent führen kann. Aus Wut jemanden töten zu wollen und es dann auch zu tun ist so selten nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 05-07-2017, 11:37
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.821
Standard

Zitat:
Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
Übersetze ich "Intent" nicht mit "Absicht"? in diesem Szenario also mit "Tötungsabsicht"? Falls ja, warum sollte jemand, der erst im Laufe der Auseinandersetzung zum Messer greift nicht auch mit "Intent" angreifen?
Zitat:
Zitat von Gong Fu Beitrag anzeigen
Nur weil jemand zum Messer greift wird der Angriff noch lange nicht mit "Intent" ausgeführt. Der "Angstbeißer" will eigentlich nur weg. Wohingegen jemand der mit "Intent" angreift nur das Ziel hat zu töten. Der erstere nimmt zwar den tödlichen Ausgang in Kauf, aber das war nicht die eigentliche Zielsetzung und in den meisten Fällen wird auch gar nicht soweit gedacht. Der "Attentäter" will den tödlichen Ausgang und zwar um jeden Preis! Da muss man schon differenzieren.
"Intent" muss man mal gespürt haben...
Deswegen sage ich ja das die meisten Leute Intensität mit "Intent" verwechseln.
Unsere beiden Aussagen widersprechen sich doch nicht. "Intent" also im Sinne von "töten wollen" und nicht im Sinne von "von vorneherein geplant" - korrekt?
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
OMC: SV gegen Messerangriffe Chris_B Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 02-08-2012 21:00
Statistik Messerangriffe DaniK Waffen in Kampfkünsten 63 24-08-2008 23:47
Selbstverteidigung gegen Messerangriffe Eskrima-Düsseldorf Arnis, Eskrima, Kali 4 15-06-2008 12:08
SV gegen Messerangriffe taekwondogirl1.kup Selbstverteidigung & Anwendung 48 23-12-2006 16:50
Messerangriffe abwehren PH_B Archiv Wing Chun / Yong Chun 1 11-09-2006 13:25



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.