Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 07-06-2017, 22:12
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.821
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
Ich hätte da ein paar radikale Lösungen wie man Messerangriffe verbietet was aber in Europa nicht möglich ist also müssen wir mit dem Risiko weiterleben.
Da braucht man gar keine radikalen Lösungen, Messerangriffe sind bereits weltweit verboten
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 08-06-2017, 00:04
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.689
Standard

Zitat:
Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
Da braucht man gar keine radikalen Lösungen, Messerangriffe sind bereits weltweit verboten


weshalb sowas ja auch ganz böse illegal ist.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 08-06-2017, 00:09
Benutzerbild von amasbaal
Moderator
Kampfkunst: FMA & Silat und ein bischen Boxen aus Europa und Südostasien
 
Registrierungsdatum: 20.05.2006
Ort: Köln
Alter: 52
Beiträge: 8.689
Standard

Zitat:
Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen
...würde man einen von diesen Jungs auf frischer Tat überfahren.
Ich wette man würde auf seinem Sachschaden sitzen bleiben + der Korrektheit halber sogar noch ein Gerichtsverfahren wegen Totschlags bekommen
die wette verlierst du mit absoluter sicherheit. was den sachschaden am auto angeht, könntest du aber evtl. recht haben. wäre es aber wert, wenn es leben gerettet hätte.
__________________
"I prefer them to be awake when I severe their arms and beat them to death with it." Maul Mornie und sein Verhältnis zu k.o.s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 08-06-2017, 08:48
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.731
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
da war aber bei beiden Videos mehr Glück als verstand .
Es hätte auch anders ausgehen können.
Siehe hier :

https://www.youtube.com/watch?v=8AcpGJooT54

...

Heftige Sachen dabei, fast alle auch heimtückisch, Opfer voll arglos (wie im Fall der Frau, die von dem Typen im Businessdress abgestochen wird - sie scheinen sich zu kennen- Spazieren gehen, plaudern und dann...). Das letzte Video macht deutlich. dass ein -fast beiläufig ausgeführter- Stich genügen kann. (sieht nach Herztreffer aus).

Bei den aktuellen Terrortattacken kommt noch hinzu, dass die Angreifer kein Wert auf ihr Leben legen. Das wird hier bei den in den Videos gezeigten Tätern nicht unnedingt der Fall sein.

Also die Kombination Messer, versiert angewandt, überraschend und kein Anspruch auf Überleben beim Täter wäre schon fast ein Todesurteil für das Opfer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 08-06-2017, 09:54
Benutzerbild von Drachoner
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2014
Beiträge: 87
Standard

Messer ist schon krass.
Vorallem wie schnell aus einem Schlag 5/6 Messerstiche werden. Man nimmt das Messer kaum war und ist zerstochen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 08-06-2017, 12:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.731
Standard

Zitat:
Zitat von Drachoner Beitrag anzeigen
Messer ist schon krass.
Vorallem wie schnell aus einem Schlag 5/6 Messerstiche werden. Man nimmt das Messer kaum war und ist zerstochen.
In 5 Sekunden kann man wohl schon an die 10 Stiche ausüben (einige Videos zeigen das), selbst wenn man nicht trainierter Messerkämpfer ist. Grade wenn man "lediglich" versucht noch vitale Stellen zu schützen und der Angreifer wie eine Furie auf eine/n einsticht, kann bzw. wird man massenhaft abbekommen.

Hier ein Video wo jeweils wohl "nur" einmal zugestochen wird. Der Jogger wird auch überrascht. Die junge Frau ist möglichwesie in Hoffnung druch Ignorieren davonzukommen. Kann aber täuschen.

https://www.youtube.com/watch?v=aQWDUgixf6U

Das mit dem Weglaufen scheint so eine Sache zu sein: erkennt man die Gefahr nicht aus einer gewissen Distanz, ist die Schrecksekunde beim Angriff dann offenbar so groß und wirkungsvoll, als dass man noch ans Weglaufen denkt, selbst wenn man könnte (von der Fitness her). Man geht offenbar dann automatisch in den Verteidigungsmodus und riskiert mehr abzubekommen und "vergisst" evtl. die Möglichkeit noch später wegzulaufen.

Seht ihr das auch so?

Geändert von Kusagras (08-06-2017 um 12:07 Uhr). Grund: Orhografie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 08-06-2017, 15:52
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.980
Standard

Natürlich ist man in Panik eingeschränkt, der eine wird zum Berserker, der andere wird total ruhig und agiert im Tunnel, andere gefrieren. Ich hatte alle drei schon.

Der Grund warum ich weglaufen empfehle ist, das kann JEDER. Also jeder der halbwegs sportlich fit ist, in Todesangst wird jeder zum Sprinter. Angriffe abwehren, Leute entwaffnen, sowas erfordert Fähigkeiten, entweder intuitiv (auch das gibt es) oder eingeübt.

Ich habe ja schon mal öfter den Zeitungsartikel erwähnt, wo ein Chinese mit vier Räubern konfrontiert ist, mit Messern. Dem ersten nimmt er das Messer ab, tötet ihn, den zweiten tötet er auch noch, nimmt Schaden, verletzt den Dritten und der Vierte rennt weg. Sowas GIBT es also. Ob und wieviele das können, zeigt erst wenn es passiert, es können aber Menschen die das nicht von sich glauben weil sie müssen und ihr Instinkt übernimmt, andere die meinen man kann doch ... schaffen es nicht.

Von daher, wenn man muss ok, wenn nicht und man nicht das absolute Gefühl hat man muss das tun dann lieber "feige" sein und rennen solange man noch kann. Die Typen waren jetzt auch nicht die abgefeimten Söldner, ich fühle mich mit dem Gedanken ich muss ohne Waffe mit sowas umgehen aber nicht gut.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 11-06-2017, 19:35
Hosenscheißer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
Da braucht man gar keine radikalen Lösungen, Messerangriffe sind bereits weltweit verboten
Wieso werden dann Messerstecher nicht grundsätzlich mit Knast bestraft und bekommen Mickymaus strafen.
das ist das Problem! Strafen die den Angreifer in den Knast bringen und Kriminelle richtig ******.

Geändert von Hosenscheißer (11-06-2017 um 19:39 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 11-06-2017, 20:00
Benutzerbild von ~Wolf´s Den~
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: früher: Wing Tsung, heute: intuitives Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 26.07.2014
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von CeKaVau Beitrag anzeigen
Hallo,



Vielleicht liegt es an meiner Herkunft, ich bin in der DDR groß geworden. Ich neige aber nun mal einfach dazu, Dinge ständig zu hinterfragen.

Dies führt dann doch relativ schnell zu der Erkenntnis, dass der "Terrorismus" objektiv keinerlei Bedrohung für Deutschland, Großbritannien oder Europa darstellt.

Mal zur Verdeutlichung:

* Anzahl Alkoholtote Deutschland pro Jahr: ca. 75000
* Anzahl Verkehrstote Deutschland pro Jahr: ca. 3500
* Anzahl Terrortote in Westeuropa in den letzten 15 Jahren: ca. 420, also ca. 30 pro Jahr

Die, die man heute "Terroristen" nennt, sind schlicht und ergreifend "Mörder". In Hysterie zu verfallen, nach "Staat" und "Waffen" und "Überwachung" rufen ist offensichtlich keine Lösung und auch nicht notwendig.

Das ist genau das, was diese Terroristen wollen. Die greifen unsere Art zu Leben an. Jeder sollte selbst entscheiden, ob er das tun will, was die Terroristen von ihm wollen.

Ich jedenfalls lehne es ab zu tun, was Mörder von mir erwarten.

Wie gesagt, bilde mir halt ein, nicht ganz so sehr auf Propaganda hereinzufallen.

Grüße
SVen
Entschuldigung, aber ich muss lächeln.

Europa befindet sich im Visier des Terrorismus - das beinhaltet in hohem Maße den islamistischen Terrorismus, aber auch den rechts- und linksradikalen Terrorismus.

Du bist in der DDR aufgewachsen. Naja, damals war das Phänomen des Terrorismus wie wir ihn heute erleben noch nicht so sehr ausgepägt. Okay, es gab in der Bundesrepublik Deutschland die RAF-Zeit, aber letztlich wurde doch alles eher vom Ost-West-Konflikt und dem kalten Krieg geprägt.

Diese Zeiten sind vorbei. Wir haben es mit einem intelligenten, gut ausgebildeten Gegner zu tun, der in der Masse der islamischen Gläubigen untertauchen und sich frei bewegen kann. Ihm steht eine schier unerschöpfliche Anzahl an Märtyrern zur Verfügung, die in ihrer religiösen Verblendung bereit sind zu morden und dabei selbst den Tod zu nehmen. Der Westen wird als Feindbild auserkoren und konsequent in allen gesellschaftlichen Bereichen unterwandert. Ziel ist es durch gezielte Attacken und hohen zivilen Opferzahlen Angst und Schrecken zu verbreiten. Die Besucher eines Rockkonzerts sollen sich bsp. in Minuten nach Syrien versetzt fühlen. Krieg soll nicht mehr nur als schlimme Tragödie weit weg und durch das TV erlebt werden, sondern in unsere Heime getragen werden. Misstrauen soll zwischen den Bevölkerungsgruppen gesäät werden. Die Mechanismen der Zuwanderungsbegrenzung sollen bewusst durch die Überflutung mit Flüchtlingen ausgehebelt werden, um einerseits eigene Terroristen als Schläfer einzuschleusen und die einheimische Gesellschaft mit Flüchtlingsproblem finanziell, sicherheitstechnisch und kulturell zu überfordern. Eine mehr oder weniger friedliche Ersetzung der einheimischen Bevölkerung wird ebenso angestrebt. Personen und Politiker, die sich sinnhafter Weise demokratisch dagegen stellen, werden von den Regierenden in deren Verzweiflung, die Bevölkerung nicht schützen zu können, als Nazis tituliert. Keiner darf Probleme ansprechen, sonst ist er ein Populist. Nach Terrorakten leidet vor allem die einheimische Bevölkerung an Gesetzesverschärfungen. All das spielt den Terroristen in die Hände. Terror ist ein zermürbender Guerillakrieg.

Und diese Smartphone-Welt ist sehr viel einfacher zu zerstören als Mancher von Euch denken mag.

Wäre ich ein Terrorist würden mir schnell viele lohnende Hochwertziele mit vielen weichen Verlusten einfallen, die man mit einem Minimum an Aufwand attackieren könnte ...

Aber glücklicherweise bin ich auf Eurer Seite.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 12-06-2017, 07:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Combatives
 
Registrierungsdatum: 03.06.2014
Alter: 44
Beiträge: 222
Standard

Ich habe den Thread nur grob überflogen.

Generell glaube ich, dass Attacken mit Messern und Fahrzeugen die Art von Angriffen sind, mit denen wir noch öfter zu tun haben werden. Die Beschaffung von Schusswaffen und das Hantieren mit Sprengsätzen erfordert einen hohen logistischen und handwerklichen Aufwand und damit das Risiko der frühzeitigen Entdeckung. Ein Fahrzeug und ein Messer hingegen kann sich jeder Idiot einfach besorgen.

Die Schulung von Awareness ist aus meiner Sicht viel wichtiger, als eine abgedrehte Technik zur Entwaffnung von Messertätern. Wer versucht, einen solchen alleine und ohne Bewaffnung zu überwältigen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit tödlich verletzt werden. Um eine schwarmartige Gegenwehr zu initiieren, benötigt man verdammt viel Glück und die richtigen Leute in der Umgebung.

Die Skills, die Augen immer offen zu halten und nach Abweichungen von einem Normverhalten zu suchen (ich empfehle dazu das Buch "Left of Bang", wo es sich um das "Combat-Profiling" der Marines geht) kann man relativ einfach lernen. Packt man dann noch ein paar Combative-Basics und einen Blick für improvisierte Waffen (Stuhl, Reklametafel, Flaschen etc.) dann hat man schon viel getan.

Wenn man mit einer Schusswaffe oder einem Messer unterwegs ist, birgt das im Fall der Fälle immer das Risiko, von Sicherheitskräften mit den eigentlichen Tätern verwechselt zu werden. Dem sollte man sich bewusst sein.

Edit: Jedenfalls sind die Zeiten, in denen man unbekümmert durch eine Stadt laufen oder an einer Veranstaltung teilnehmen kann, vorbei. Insofern haben die Terroristen ihr Ziel erreicht.

Geändert von bilbo (12-06-2017 um 08:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 12-06-2017, 09:53
Benutzerbild von CeKaVau
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shotokan Karate Do
 
Registrierungsdatum: 18.06.2002
Ort: Chemnitz
Alter: 46
Beiträge: 593
Standard

Hallo Wolf´s Den,

habe Dein Posting im korrekten Forum beanwortet:

http://www.kampfkunst-board.info/for...9/#post3586980

Grüße
SVen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 12-06-2017, 10:15
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 38
Beiträge: 429
Standard

Zitat:
Zitat von ~Wolf´s Den~ Beitrag anzeigen
Eine mehr oder weniger friedliche Ersetzung der einheimischen Bevölkerung wird ebenso angestrebt.
und die Erde ist eine Scheibe...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 12-06-2017, 10:23
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.952
Standard

Zitat:
Zitat von CeKaVau Beitrag anzeigen
Hallo Wolf´s Den,

habe Dein Posting im korrekten Forum beanwortet:

http://www.kampfkunst-board.info/for...9/#post3586980

Grüße
SVen
Wir haben ein Psycho unterforum?
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 12-06-2017, 10:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Budo Kai, Judo, Escrima, neuerdings auch viel rumstehe
 
Registrierungsdatum: 04.01.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.673
Standard

Zitat:
Jedenfalls sind die Zeiten, in denen man unbekümmert durch eine Stadt laufen oder an einer Veranstaltung teilnehmen kann, vorbei. Insofern haben die Terroristen ihr Ziel erreicht.
Das mag sich in den nächsten Jahren vielleicht ändern (hoffentlich nicht), aber aktuell sehe ich das noch überhaupt nicht so.
Die Gefahr die einem dabei durch Verkehr und ganz alltägliche "Straßengewalt" droht, ist doch nach wie vor deutlich höher als die, die durch Terrorismus.
Wobei erstere heutzutage sogar deutlich niedriger ist, also noch in meiner Jugend.
Das bedeutet nicht, dass man den Terror und die Terrorbekämpfung auf die leichte Schulter nehmen sollte, aber die Angst in der Bevölkerung und die reale Bedrohung zeigt doch eine deutliche Differenz auf.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 12-06-2017, 10:40
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ThomasL Beitrag anzeigen
Das mag sich in den nächsten Jahren vielleicht ändern (hoffentlich nicht), aber aktuell sehe ich das noch überhaupt nicht so.
Die Gefahr die einem dabei durch Verkehr und ganz alltägliche "Straßengewalt" droht, ist doch nach wie vor deutlich höher als die, die durch Terrorismus.
Wobei erstere heutzutage sogar deutlich niedriger ist, also noch in meiner Jugend.
Wann war denn Deine Jugend?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
polizist gegen Ex-Pro-Boxer AsemC Video-Clip Diskussionen zu Selbstverteidigung und Security 54 09-09-2009 10:45
Selbstverteidigung gegen Polizist zulässig? zephyr Security 24 17-04-2005 15:47
Terroristen mit Stöcken sumbrada Off-Topic Bereich 6 17-01-2005 13:12
Todesdrohung an irakische Terroristen ! nemesis Off-Topic Bereich 3 07-07-2004 22:19



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:17 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.