Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 15-12-2016, 09:26
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shito Ryu Karate, PDS, Kyusho Jitsu
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 36
Beiträge: 337
Standard

Hier noch was konstruktives.

https://m.youtube.com/watch?v=gNvFr4at8MU

Ohne Training bist du geliefert. Meine Meinung..
__________________
Zitat und Ziel zugleich:
Boyka: I am the most complete fighter in the world!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 15-12-2016, 09:33
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 37
Beiträge: 271
Standard

Ist ja auch noch mal ein Unterschied ob Du auf einen "normalen" Hund stößt, oder einen der darauf abgerichtet ist Dich nicht los zu lassen. Letzteren dürfte man auch mit Schreien wenig beeindrucken.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 15-12-2016, 09:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 1.978
Standard

Zitat:
Zitat von below Beitrag anzeigen
...Letzteren dürfte man auch mit Schreien wenig beeindrucken.
Whrscheinlich im Gegenteil: Schreie dürften zu seinem "Gewohnheits-Repertoire" gehören
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 15-12-2016, 10:23
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 2.773
Standard

Zitat:
Zitat von -KINGPIN- Beitrag anzeigen

Ohne Training bist du geliefert. Meine Meinung..
Training gegen Hunde? Nein warum?

Der Hund in dem Video ist darauf trainiert.

Ein normaler Mann ist einem normalen Hund überlegen im Kampf. (Klar nicht unbeschadet)
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 15-12-2016, 11:29
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.590
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
...
Ein normaler Mann ist einem normalen Hund überlegen im Kampf. (Klar nicht unbeschadet)
Bei einem "normalen" Hund hat man wahrscheinlich bereits was falsch gemacht wenn es überhaupt so weit kommt.
Ich mein, es ist ein Hund. Als Mensch ist man mental hoffungslos überlegen und zweifelsohne in der Lage, so auf den einzuwirken dass er einem nichts tut.

Mantra: "Ich bin 3 Meter groß, kugelfest und mag Hunde".
Außerdem Grundkenntnisse "Körpersprache von Hunden", damit man seine Motivation überhaupt erkennt.
Damit schafft man die allermeisten Fälle so, dass nix passiert, man sein Ego pflegt und Hund & Halter einen nachher mögen oder wenigstens respektieren. Wer da gleich ne existenzielle Geschichte draus machen will offenbart nur, dass er seine Ängste nicht kontrollieren kann.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 15-12-2016, 11:47
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 1.978
Standard

Zitat:
Zitat von Fry_ Beitrag anzeigen
Bei einem "normalen" Hund ...
Nur weiß man halt im Vorhinein nie so ganz genau, ob der Hund "normal" ist - und wenn er erst mal an einem rumzappelt, ist es möglicherweise ein wenig spät.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 15-12-2016, 12:58
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.590
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Nur weiß man halt im Vorhinein nie so ganz genau, ob der Hund "normal" ist - und wenn er erst mal an einem rumzappelt, ist es möglicherweise ein wenig spät.
Was heißt "so genau" ? Wenn mir ein junger Mann entgegen kommt weiß ich auch nicht was der im Schilde führt. Menschen können einen täuschen, Hunde bluffen höchstens (was die eigene Sicherheit erhöhen sollte, statt sie zu senken. Der Bluff ist eine Information oder wenigstens Warnung).
Ist nicht sooo schwer, Hunde einigermaßen einschätzen zu können (leichter, als zu lernen wie man sich mit ihnen kloppt). Und wenn der ohnehin angreift, dann geht das sehr fix und man braucht sich keine Fragen zu stellen. Da hat man evtl noch Zeit eine abschreckende/abwehrende Köperhaltung einzunehmen, aber mehr erstmal auch nicht.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 15-12-2016, 13:14
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 2.773
Standard

Ich finde man kann meistens schon erkennen welche Absicht ein Hund hat. Normalerweise begegnen mir immer nur Aggrohunde wenn ich mit meinem unterwegs bin. Wenn ich jetzt überlege ich wäre ohne ihn, würde ich genau so reagieren , wie ich es in meinem ersten Post geschrieben habe. Bin mir sicher, das würde auch funktionieren bevor er mich beißt. Hat es ja auch schon bevor mein Hund gebissen wurde.

Natürlich spielt da die KS- und Hundeerfahrung wohl eine Rolle.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html

Geändert von clkblack (15-12-2016 um 13:27 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 15-12-2016, 13:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 1.978
Standard

Zitat:
Zitat von Fry_ Beitrag anzeigen
...
Ist nicht sooo schwer, Hunde einigermaßen einschätzen zu können (leichter, als zu lernen wie man sich mit ihnen kloppt)...
Bin ja im Großen und Ganzen bei Dir ... bis auf die berühmten Ausnahmen , wie z.B. "verdeckte Angstbeißer", die mal eben so, im Vorübergehen (scheinbar unmotiviert) zuschnappen. Oder Tiere, die aufgrund ihrer Historie mit einem ganz bestimmten Typ Mensch (Frau, Mann, Kind, ...) schlechte Erfahrungen gemacht haben und deshalb genau auf diesen "Typ" schlecht geeicht sind.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 15-12-2016, 14:32
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 01.11.2010
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Ich finde man kann meistens schon erkennen welche Absicht ein Hund hat.
Theoretisch ja.
Praktisch war es stockfinster und außer dem Leuchthalsband nichts zu sehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 15-12-2016, 14:32
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.590
Standard

Zitat:
Zitat von * Silverback Beitrag anzeigen
Bin ja im Großen und Ganzen bei Dir ... bis auf die berühmten Ausnahmen , wie z.B. "verdeckte Angstbeißer", die mal eben so, im Vorübergehen (scheinbar unmotiviert) zuschnappen...
Ja, so Fälle gibts. Muss gar nicht Angst sein, heißt ggf. einfach "weg da!".
Da sollte man aber anstelle eines Präventivschlags eher Ausweichmanöver in Betracht ziehen
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 15-12-2016, 14:38
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Shito Ryu Karate, PDS, Kyusho Jitsu
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 36
Beiträge: 337
Standard

Zitat:
Zitat von clkblack Beitrag anzeigen
Training gegen Hunde? Nein warum?

Der Hund in dem Video ist darauf trainiert.

Ein normaler Mann ist einem normalen Hund überlegen im Kampf. (Klar nicht unbeschadet)
Du vergisst etwas. Die Angst! Arbeite im Bereich Sicherheit und glaube mir, wenn ein rechter Hund knurrend vor dir steht..
Da wird mancher Kämpfer zum Läufer . Wenn er dann noch auf dich zurennt. Kommen Urängste auf.

Von was für Spielzeughunden redest du? Ein deutscher Schäfer ist im 50 kg Bereich. Rottweiler um die 70 kg. Die körperliche Überlegenheit hält sich in Grenzen. Und wenn die beissen...

Wie gesagt mit Training kann es klappen. Besser aber du erschiesst ihn!

Gruss
__________________
Zitat und Ziel zugleich:
Boyka: I am the most complete fighter in the world!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 15-12-2016, 17:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: CA ME DO, Boxen
 
Registrierungsdatum: 21.07.2009
Alter: 31
Beiträge: 100
Standard

Zitat:
Zitat von AnscheinendZuWeich Beitrag anzeigen
Ich frage mich was ich eigentlich um die Uhrzeit alleine auf einem Feldweg zu suchen habe, zerreisse mein Tshirt, gieße mir mein Wegbier über den Oberkörper und zwinge den Hund zu einem Ringkampf.


Hört sich vielleicht bescheuert an aber wenn man die meisten Hunde ruhig anspricht und sie zb lobt ist die Agression wie weggeblasen . Zumindest auf neutralem Boden . Hat mir mal ein Ausbilder in meiner Diensthundezeit erklärt. Hab ich natürlich belächelt aber es funktioniert. Gruß Hunter
__________________
In eine Seele ,die frei ist von Gedanken und Empfindungen, kann selbst ein Tiger seine Krallen nicht hineinschlagen!!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 15-12-2016, 20:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 1.978
Standard

Zitat:
Zitat von Hunter85 Beitrag anzeigen
... und sie zb lobt ist die Agression wie weggeblasen . ...
Aber nur, wenn er noch nicht zugebissen hat

Ok, im Ernst: Ich denke die Situation macht viel aus: Wenn er z.B. wie beschrieben im Dunklen angewetzt kommt, würde ich persönlich mit dem Loben wahrscheinlich auch etwas warten und zuerst eine andere tonale Gangart wählen.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 17-12-2016, 20:47
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 723
Standard

Zitat:
Zitat von Clegane Beitrag anzeigen
... dann Ellbogen, Knie, Kettenfauststoesse ... und was man sonst noch alles in Demos sieht, wenn der Gegner nach dem ersten Scheinangriff einfriert.

Experte!
Ein Freund von mir von NCGF Seattle hat tatsächlich mal einen großen Hund in die Flucht geschlagen mit einem Straight Blast.

Ich selbst habe es aber auch - vom Fahrrad aus - mit einem Hammerfist zum Kiefer geschafft. Das war ein labradorähnlicher Hund.

Der Schwachpunkt eines Hundes sind aber wirklich die Rippen und die Lungen - und wirklich viel Bauchmuskulatur, die den Unterleib schützt, hat ein Hund auch nicht wirklich.

Aber wenn er ein Halsband trägt ist die Sache nun wirklich einfach - was zum beißen anbieten; Ärmel, ganze Jacke, Tasche, sonstwas, ein bisschen ran Ziehen, drei Finger ins Halsband stecken und umdrehen. (Wenn man nicht gerade auf dem Rennrad mit den Füßen in den Pedalriemen sitzt.)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Den eigenen Hund gegen andere schützen (hab die Schnauze voll!) border-easy Selbstverteidigung & Anwendung 56 27-09-2013 19:25
Pfefferspray gegen Hund eingesetzt Scaryman Off-Topic Bereich 271 28-03-2012 16:18
Gegen Hund verteidigen? Ivan Selbstverteidigung & Anwendung 272 20-07-2009 19:42
Kampf gegen Hund ratatouille Selbstverteidigung & Anwendung 83 13-07-2006 23:53
Hund beißt Hund - eure Meinung ElCativo Off-Topic Bereich 56 05-07-2006 19:21



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:16 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.