Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Selbstverteidigung und Security > Selbstverteidigung & Anwendung

Selbstverteidigung & Anwendung Ihr wollt wissen was "auf der Straße" funktioniert und wie Kampfkunst "gelebt" wird? Dann postet hier. Erfahrungsberichte willkommen



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 20-12-2016, 13:17
Benutzerbild von Nagare
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 13.06.2007
Beiträge: 1.419
Standard

Zitat:
Zitat von Münsterländer Beitrag anzeigen
Inwieweit soll das hilfreich sein?
Hm, bezogen auf Wölfe weiß ich (zumindest laut Andreas Kieling), dass sie uns als Predatoren sehen und daher gerne den Menschen, sollte er alleine (und natürlich nicht gerade verletzt am Boden kriechend) in der Wildnis unterwegs sein, folgen. Dies tun sie, da sie meinen, dass wir Menschen sie zu einer Beute führen oder etwas erlegen und für sie übrig lassen. Für einen gesunden Menschen stellen sie daher erst mal grundsätzlich keine Bedrohung dar (besondere Umstände jetzt mal ausgenommen).
__________________
Man kann Energie investieren, darum zu kämpfen, dass alles so bleibt wie es ist oder um sich Neuem zuzuwenden. Ich jedenfalls werde keine Energie investieren, um dem Pferd von Buddha zu erzählen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #77  
Alt 20-12-2016, 13:18
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -)
 
Registrierungsdatum: 18.02.2015
Ort: MV
Alter: 36
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von Münsterländer Beitrag anzeigen
Inwieweit soll das hilfreich sein?
Mal abgesehen davon, dass es nicht wirklich stimmt, bzw. doch etwas zu vereinfacht ist.

Natürlich steht "der Mensch" in Gänze als (technikunterstützter) Spitzenprädator grundsätzlich am Ende der "Nahrungskette" (die eigentlich eher ein Nahrungsnetz ist).
Allerdings schließt dass nicht aus, dass Menschen in unterlegenen Positionen (alleine, unbewaffnet, etc.) anderen Prädatoren durchaus unterlegen sind und selbst zur Beute werden. Dazu braucht es auch nicht unbedingt Löwen oder Haie, da kann ein großer Hund durchaus genügen. Selbst ein Wildschwein, das ja im engeren Sinne nicht mal ein Jäger ist, könnte in einer kalten Winternacht im Wald....

Und in der Situation ist der Gedanke an die Nahrungskette dann hilfreich? verstehe ich wirklich nicht.
Damit du motiviert bist dich nicht verspeisen zu lassen.
eine olle Geschichte aus DDR zeiten. Ich war als junge aleine zu Fuß(Stadt) auf dem Weg zum Kindergarten(150m) Da kam ein größerer Hund und hat mich wie Wild angebellt. Ich hab den versucht mit einfache Befehle wie Sitz und aus zu steuern aber nichts hat funktioniert. Dann hat das Vieh nach mir geschnappt. So ich im Maul als Knirps schreiend. irgendwie hat dieser mich nicht tot gebissen. Und wurde von einer anderen Person erschossen.
An dem Tag wurde mir etwas klar das bewaffnete Menschen auch andere Menschen schützen können.

Edit: nach der Bodenrangelei bin ich nach Hause (80m) gelaufen die Suppe ist mir warm runter gelaufen.
Am nächsten Tag war es ein komisches aufwachen wegen den ganzen Schorf am Körper.

Geändert von Robb (23-04-2017 um 17:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 20-12-2016, 13:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.578
Standard

Oder Kinder erschießen wenn sie etwas zittern ...
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 20-12-2016, 13:31
Benutzerbild von Münsterländer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 34
Beiträge: 297
Standard

Zitat:
Zitat von Robb Beitrag anzeigen
Damit du motiviert bist dich nicht verspeisen zu lassen.
eine olle Geschichte aus DDR zeiten. Ich war als junge aleine zu Fuß(Stadt) auf dem Weg zum Kindergarten(150m) Da kam ein größerer Hund und hat mich wie Wild angebellt. Ich hab den versucht mit einfache Befehle wie Sitz und aus zu steuern aber nichts hat funktioniert. Dann hat das Vieh nach mir geschnappt. So ich im Maul als Knirps schreiend. irgendwie hat dieser nicht tot gebissen. Und wurde von einer anderen Person erschossen.
tja, da würd ich sagen Glück gehabt, dass noch jemand bewaffnetes da war.

Also klar, sicheres Auftreten etc. hilft, weil alle Prädatoren systembedingt feige sind. Verletzungen müssen vermieden werden, weil man verletzt nicht jagen kann. ergo wird alles, was den Eindruck erweckt sich wehren zu können, nicht, bzw. nur in besonderen Situationen angegriffen. Deswegen soll man ja z.B. zu aufdringlichen Haien direkt mal eine auf die Nase hauen (wenn man sich traut)

hat mit der Nahrungskette aber weiter nüscht zu tun.
Wie gesagt, ne Rotte Wildschweine z.B. steht in der Kette zunächst mal recht weit unten (hat ja neben uns zumindest auf dem Papier noch mehrere natürliche Feine), würde aber einen Menschen bei passender Gelegenheit durchaus platt machen und verknuspern.
Tiger werden bisweilen von Wölfen gejagt, usw.

Spitzenprädator heißt eben nur, dass man in der Regel keine Fressfeinde hat.

Wenn der Gedanke an die Nahrungskette dich selbstsicherer macht, ok das verstehe ich.

Aber man sollte sich der Reaktion des Gegenübers nicht zu sicher sein, sonst könnte man zur Ausnahme von der Regel werden
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 20-12-2016, 13:32
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -)
 
Registrierungsdatum: 18.02.2015
Ort: MV
Alter: 36
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
Oder Kinder erschießen wenn sie etwas zittern ...
in welchem Land schreibst du?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 20-12-2016, 13:39
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Dumm aus der Wäsche gucken
 
Registrierungsdatum: 10.01.2007
Ort: Bonn
Alter: 30
Beiträge: 889
Standard

Zitat:
Zitat von Hundertzehn Beitrag anzeigen
Folgende fiktive Situation:
Du gehst nachts auf einem unbeleuchteten Feld- oder Waldweg, es ist dunkel. Plötzlich hörst du aggressives Gebell, und ein blinkendes Halsband (samt vielleicht mittelgroßem Hund, ist im Dunkeln nicht genau zu erkennen) stürmt in 20 Metern Entfernung um die Ecke und direkt auf dich zu. Weiter hinten beginnt Frauchen zu rufen und zu pfeifen, ohne Effekt.

Was tust du?

Ganz einfach:
Auf ihn Pinkeln, um mein Dominanz klarzustellen.
__________________
Ich zu Wanderlei: "I started to train Mma because of your fights!"
Wandy: "Oh i started with Mma to lose weight."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 20-12-2016, 14:05
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von Clawfinger Beitrag anzeigen
Ganz einfach:
Auf ihn Pinkeln, um mein Dominanz klarzustellen.
Genau .... und darauf hoffen, dass er Dich nicht in den Schn***** beisst
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 20-12-2016, 14:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.578
Standard

Zitat:
Zitat von Robb Beitrag anzeigen
in welchem Land schreibst du?
Ist doch irrelevant. Auch wenn ich im Urlaub wär hätt ich dasselbe geschrieben.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 20-12-2016, 18:31
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: diverses
 
Registrierungsdatum: 12.02.2012
Beiträge: 5
Standard

Beim dominanten Auftreten sollte man wohl auch beachten wie man kurz zuvor (ausm affekt) reagiert hat.

martin rütter:

"im Übrigen sind die meisten Jogger, die gebissen werden Männer.
Wenn ein Hund angedonnert kommt, kriegt der Mensch einen Schreck und bleibt stehen - das ist ein normaler Impuls.
Die Frau trabt erleichtert weiter, wenn der Hund stehenbleibt und nichts passiert ist.
Der Mann aber will sich behaupten, geht auf den Hund zu, beschimpft ihn und versucht ihn zu verjagen.
Der Hund merkt, dass in dieser Situation irgendwas nicht zusammenpasst.
Erst die Angst, dann das Beschimpfen. Da kann es gefährlich werden."

(Interview mit Martin Rüttner: Jagdhunde verfolgen Jogger - SPIEGEL ONLINE)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 20-12-2016, 21:04
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 15.10.2009
Ort: Nähe Heidelberg
Beiträge: 312
Standard

Zuerst zeig ich dem Hund den shotokan-Tiger, um ihn einzuschüchtern. Dann den Wado-Kranich, der ihn ablenkt, Und dann pack ich die Kyokushin-Faust aus, die den Hund erschlägt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 20-12-2016, 21:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von oldtomtom Beitrag anzeigen
... Und dann pack ich die Kyokushin-Faust aus, die den Hund erschlägt.
Die wahrscheinlich gar nicht mehr nötig ist ... weil sich der Köter bis dato vor Lachen in die (nichtvorhandene) Hose gemacht hat und daraufhin schamvoll errötend das Weite sucht.
Heisst: Die Kyokushin-Faust trifft nur noch in's Leere.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 21-12-2016, 00:03
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.597
Standard

Zitat:
Zitat von kliff Beitrag anzeigen
..
martin rütter:

"im Übrigen sind die meisten Jogger, die gebissen werden Männer."..
Ganz allgemein haben bei meinen Hunden bisher alle verschissen, die ihnen was beweisen wollten. Kommt nie gut an. Im günstigsten Fall hält der Hund einen für bekloppt und zieht sich genervt zurück, statt nach Streicheleinheiten zu fragen.
Selbstbewusste Körperhaltung ist eine Sache und nie verkehrt, aber sich selbst dazu zwingen ein Tier anzubölken das einen eigentlich verängstigt - das nimmt kaum ein Hund ernst.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 21-12-2016, 07:57
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von kliff Beitrag anzeigen
Beim dominanten Auftreten sollte man wohl auch beachten wie man kurz zuvor (ausm affekt) reagiert hat. ...
Sehr spannend (und nachvollziehbar)!
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 22-04-2017, 19:09
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -)
 
Registrierungsdatum: 18.02.2015
Ort: MV
Alter: 36
Beiträge: 328
Standard

Ich zieh mal den Thread etwas nach oben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 23-04-2017, 15:42
Benutzerbild von Kensei
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: "Weg der leeren Hand"
 
Registrierungsdatum: 17.06.2004
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 2.826
Standard

Ohne jetzt alles gelesen zu haben, hab mal gelernt, dass es am besten sei direkten Blickkontakt zu meiden und unbeeindruckt bzw. gelangweilt zu tun. Dann lassen Hunde am ehesten von einem ab.
Alles außerhalb ihres Reviers versteht sich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Den eigenen Hund gegen andere schützen (hab die Schnauze voll!) border-easy Selbstverteidigung & Anwendung 56 27-09-2013 20:25
Pfefferspray gegen Hund eingesetzt Scaryman Off-Topic Bereich 271 28-03-2012 17:18
Gegen Hund verteidigen? Ivan Selbstverteidigung & Anwendung 272 20-07-2009 20:42
Kampf gegen Hund ratatouille Selbstverteidigung & Anwendung 83 14-07-2006 00:53
Hund beißt Hund - eure Meinung ElCativo Off-Topic Bereich 56 05-07-2006 20:21



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.