Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 07-11-2017, 19:05
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
...
Vorhin mit der RSV und deren internen Anwälten gesprochen: Hingehen, Adresse abgeben, sagen das man keinen Schaden am eigenen Auto bemerkt hat und weitere Aussagen nicht tätigen. Erst wenn es wirklich zu einer Anklage ect kommen sollte den Anwalt einschalten.
Das wäre wohl das Prozedere (zu minderst müssen wir es wahrscheinlich so machen weil sonst die RSV sich rauswinden wird :P - wenn sie es schon so von uns "wünschen")




grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 07-11-2017, 19:17
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

will mal nicht so böse sein:


1)
sobald ein ermittlungsverfahren wg. unfallflucht gegen dich, wie offensichtlich vorliegend, eingeleitet ist, ist deine rsv eintrittspflichtig, soweit der verkehrsrechtsschutzbereich dort überhaupt abgedeckt ist.

2)
du hast, vorbehaltlich sonderregelungen, freie anwaltswahl, d.h. du musst nicht einen von der rsv vorgeschlagenen ra beauftragen.
der ra wird normalerweise auch die kostendeckungszusage bei der rsv für dich beantragen.

3)
wie ripley schon geschrieben hat, werden die anwaltskosten, selbst wenn die rsv diese nicht übernehmen müsste, vsstl. günstiger kommen, als die unangenehmen folgen, wenn was (zunächst) selbstgebasteltes in die hose geht.
ich würde daher mit dem ´rumgeeiere aufhören.

4)
es muss natürlich jeder so machen, wie er meint.


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07-11-2017, 19:34
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.260
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
Vorhin mit der RSV und deren internen Anwälten gesprochen: Hingehen, Adresse abgeben, sagen das man keinen Schaden am eigenen Auto bemerkt hat und weitere Aussagen nicht tätigen.
Mal so 'ne blöde Frage:
Du hast dem "internen" Anwalt ein Mandat erteilt und er hat Dich dahingehend beraten und Dir gegenüber somit auch sämtliche Pflichten?
Was war das denn für ein Anwalt und womit setzt er sich hauptsächlich auseinander?

(Wirklich überraschend, dass die Versicherung Dir rät, sie nicht zu beanspruchen, ist es nicht... Wie und wieso sollte sich die Versicherung denn "rauswinden" können, wenn Du sie beansprucht, weil Du einen Anwalt kontaktierst und ihm ein Mandat erteilst? (Steht da was im Vertrag und was ist alles abgedeckt? Selbst wenn Du es zahlst, würde ich mich an Deiner Stelle fragen, was Dir wichtiger ist...) Dir ist schon klar, als was Du geführt bzw. vernommen wirst?
Hat er Dir am Telefon wenigstens erklärt, was das für Dich bedeutet und was für Konsequenzen Dein Handeln haben kann?

Bist Du denn wenigstens der Meinung, dass es die Versicherung irgendwie interessiert, was bei Dir am Schluss hinten rauskommt, solange Du Deine Beiträge zahlst und sie nicht beanspruchst?

Es gibt den besten Anwalt und den erstbesten, zu dem Deine RSV Dich verbindet oder sogar den erstbesten, der Dich (noch) nicht einmal vertritt. Welchen Du wählst, liegt in Deinen Händen und die drei müssen nicht immer eine Person sein.)

LG

Vom Tablet gesendet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07-11-2017, 23:28
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Momentnsammler
 
Registrierungsdatum: 12.02.2014
Ort: München
Beiträge: 681
Standard

Komme gerade aus dem Training... Antworte morgeb früh gern nochmal ausführlich.
Der Vertrag sieht zunachst die Beratung an der Hotline vor. Dort sitzen zu den jeweiligen Bereichen Fachanwälte.



Gesendet von meinem LG-H818 mit Tapatalk
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 08-11-2017, 10:30
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Momentnsammler
 
Registrierungsdatum: 12.02.2014
Ort: München
Beiträge: 681
Standard

Moin, moin,
also ich versuche hier nochmal kurz darauf einzugehen.

Die Halterin ist meine bessere Hälfte insofern hat sie diese Einladung bekommen. In dem Schriftstück der Polizei steht "Ladung als Zeugin" und nicht das sie als Tatverdächtige eingeladen ist. Insofern kann ich verstehen das die RSV da noch nicht gleich den Staranwalt von München bezahlen will.

Der Anwalt der RSV zu dem wir vermittelt wurden ist für KFZ Themen zuständig (meine annahme: Fachanwalt des Themas - ob vielleicht nicht noch ein Strafrechtler zu befragen ist, das frage ich mich inzwischen ein wenig).

Der Vorfall ist jetzt über 4 Wochen zurück und der Zeitraum in dem es angeblich passiert ist erstreckt sich über 3 Tage.
Wir beide kommen als Fahrer in Frage sind uns aber nichts bewußt und auch noch bei so gut wie allen Fahreten gemeinsam unterwegs gewesen.

Ich glaube, dass das Ding im Sand verläuft...

Ach ja, der Anwalt hat uns quasi nur "Erstberaten" ein tatsächliches Mandat oder ähnliches liegt nicht vor und sobald gegen einem von uns offiziell ermittelt wird haben wir auch sofort das Recht uns einen Anwalt zu nehmen.


Habe ich jetzt was wirklich wichtiges übersehen?
Wenn meine Lebensgefährtin dort hin geht und jediglich mitteilt das sie keinen Schaden am Auto wahrgenommen hat und sonst nichts sagt sehe ich das Thema für erledigt. Da ich davon ausgehe das die Beweislage äußerst dünn ist und der Strohhalm nun die Befragung ist an dem sich die Polizei klammert.

PS: Ich finds toll das ihr mich so tatkräftig unterstützt!

Geändert von NightFury (08-11-2017 um 10:33 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 08-11-2017, 12:06
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: EnterTheDojo
 
Registrierungsdatum: 18.10.2016
Alter: 97
Beiträge: 116
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
. im Zeitraum von Freitag bis Montag Vormittag einen Parkschaden an einem anderen Auto verursacht?!
Zeitraum ein ganzes Wochenende. LoooL
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 08-11-2017, 12:39
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
... Ich glaube, dass das Ding im Sand verläuft...




Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08-11-2017, 13:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 201
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
Habe ich jetzt was wirklich wichtiges übersehen?
Wenn meine Lebensgefährtin dort hin geht und jediglich mitteilt das sie keinen Schaden am Auto wahrgenommen hat und sonst nichts sagt sehe ich das Thema für erledigt. Da ich davon ausgehe das die Beweislage äußerst dünn ist und der Strohhalm nun die Befragung ist an dem sich die Polizei klammert.
Auf der Wache ...
PM Meiermüllerschulze: "Ach, Frau Nightfury, dann haben Sie ja sicher nichts dagegen, wenn wir uns Ihren Wagen mal genauer ansehen, nicht wahr?!"
Frau Nightfury: "..." (Was willste da schon gegen sagen?)

Und schwupps, seid ihr dran.

Konkret haben mich seinerzeit (Anfang 90er Jahre) Abriebspuren (!) an der Stoßfängergummiauflage eines 15 Jahre (!) alten Wagens Kopf und Kragen gekostet.
Und bis heute bin ich der Überzeugung (zwar zum angegebenen Zeitpunkt am angegebenen Ort gewesen zu sein, aber) den mir angelasteten Unfall/Schaden NICHT verursacht zu haben. Nützt(e) nur nix.

Was nochmal ist so schwierig zu verstehen am vielfach gegebenen Rat, von Anfang an einen (GUTEN) Anwalt einzubinden?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08-11-2017, 14:33
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.02.2002
Beiträge: 866
Standard

Von Anfang an die Klappe halten, was ein Grundrecht ist - uns sehen, ob die überhaupt was zusammenkriegen, womit man den Anwalt beauftragen kann.


@In dem Schriftstück der Polizei steht "Ladung als Zeugin"

Eigentlich ein beschissener Trick - das will man nämlich einerseits den Druck machen, dass man aussagt, weil man das als Zeuge dazu verpflichtet ist, dann wenn genug gesagt ist, wird umgedreht und man ist beschuldigt. Wieder: Wichtigstes Beweismittel in 90% Fällen die Aussagen des Beschuldigten.

Zum Glück kann man nicht dafür belangt werden, ein schlechtes Gedächtnis zu haben.
"Korrekt. Mein Auto war an dem Tag da geparkt. Wenn an dem Tag was Ungewöhnliches passiert wäre, würde ich mich daran erinnern ... mehr kann ich nicht dazu sagen. Worauf basieren sie denn ihre Annahmen."
"Dürfen wir gegenwärtig nicht sagen."
"Dann kann ich Ihnen auch nicht weiter helfen. Haben Sie sonst noch fragen?" (Die ich eh nicht beantworten werde).

Geändert von Lino (08-11-2017 um 14:43 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08-11-2017, 14:44
Benutzerbild von Macabre
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ...boxing
 
Registrierungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 1.483
Standard

Das Zeugen Gesetz wurde erst kürzlich geändert:

https://www.lawblog.de/index.php/arc...ue-zeugenwelt/

__________________
Suckers try it, but I don't buy it.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08-11-2017, 15:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Nur noch ClosedMindZerocontact RIEB
 
Registrierungsdatum: 24.03.2010
Ort: In der Stadt von Tuffi dem Elefanten
Alter: 52
Beiträge: 162
Standard

Was ich an der RSV nicht verstehe ist halt das ganze Brimborium was da veranstaltet wird.
Vorallendingen „interne RA“, die an der Hotline sitzen?
Also ich kenn das eigentlich von meiner RSV nur so:
-Du gehst zum Anwalt Deiner Wahl
-Legst Dein Kärtchen mit den Vers.daten vor
-Kriegst Deine Beratung
-Erteilst das Mandat oder auch nicht
-Zahlst Deine Selbstbeteiligung nach Erhalt der Aufforderung dieses zu tun
__________________
Come and get it..................If you dare!!! (frei nach AC/DC)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08-11-2017, 15:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.521
Standard

Zitat:
Zitat von Lino Beitrag anzeigen
...

Zum Glück kann man nicht dafür belangt werden, ein schlechtes Gedächtnis zu haben.
"Korrekt. Mein Auto war an dem Tag da geparkt. Wenn an dem Tag was Ungewöhnliches passiert wäre, würde ich mich daran erinnern ... mehr kann ich nicht dazu sagen. Worauf basieren sie denn ihre Annahmen."
"Dürfen wir gegenwärtig nicht sagen."
"Dann kann ich Ihnen auch nicht weiter helfen. Haben Sie sonst noch fragen?" (Die ich eh nicht beantworten werde).
Ok, der ist gut
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08-11-2017, 17:35
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Momentnsammler
 
Registrierungsdatum: 12.02.2014
Ort: München
Beiträge: 681
Standard

Zitat:
Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
Auf der Wache ...
PM Meiermüllerschulze: "Ach, Frau Nightfury, dann haben Sie ja sicher nichts dagegen, wenn wir uns Ihren Wagen mal genauer ansehen, nicht wahr?!"
Frau Nightfury: "..." (Was willste da schon gegen sagen?)

Und schwupps, seid ihr dran.

Konkret haben mich seinerzeit (Anfang 90er Jahre) Abriebspuren (!) an der Stoßfängergummiauflage eines 15 Jahre (!) alten Wagens Kopf und Kragen gekostet.
Und bis heute bin ich der Überzeugung (zwar zum angegebenen Zeitpunkt am angegebenen Ort gewesen zu sein, aber) den mir angelasteten Unfall/Schaden NICHT verursacht zu haben. Nützt(e) nur nix.

Was nochmal ist so schwierig zu verstehen am vielfach gegebenen Rat, von Anfang an einen (GUTEN) Anwalt einzubinden?
"Ich bin mit den öffentlichen Verkerhsmitteln da und außerdem klingt das so als wäre ich der Tatverdächtige und nicht der Zeuge." Und wenn ist das was für die SpuSi"

Sorry das es dir so erganen ist - hoffe das wird bei uns nicht der Fall.

Zitat:
Zitat von Macabre Beitrag anzeigen
Das Zeugen Gesetz wurde erst kürzlich geändert:

https://www.lawblog.de/index.php/arc...ue-zeugenwelt/

Danke! Schau ich heute Abend mal rein.

Zitat:
Zitat von xrune Beitrag anzeigen
Was ich an der RSV nicht verstehe ist halt das ganze Brimborium was da veranstaltet wird.
Vorallendingen „interne RA“, die an der Hotline sitzen?
Also ich kenn das eigentlich von meiner RSV nur so:
-Du gehst zum Anwalt Deiner Wahl
-Legst Dein Kärtchen mit den Vers.daten vor
-Kriegst Deine Beratung
-Erteilst das Mandat oder auch nicht
-Zahlst Deine Selbstbeteiligung nach Erhalt der Aufforderung dieses zu tun
Bei unserer ist das wohl anders. Ich kenne aber keine RSV die dir einen Anwalt bezahlt wenn du erstmal "ganz unschuldig" als Zeuge geladen wirst.
Kannst mir gerne schreiben bei welcher du bist und ich überlege mir zu wechseln :P


"Sich an nichts mehr erinnern zu können" ist ja bei über 4 Wochen durchaus legitim und somit wird die Zeugenaussage auch inhaltslos - aber der Pflicht nachgekommen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08-11-2017, 17:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Nur noch ClosedMindZerocontact RIEB
 
Registrierungsdatum: 24.03.2010
Ort: In der Stadt von Tuffi dem Elefanten
Alter: 52
Beiträge: 162
Standard

Ein Beratungstermin kann ich immer machen, also pro Angelegenheit einen.
Deshalb Selbstbeteiligung, hält die Leute davon ab wegen jeder Kleinigkeit los zu rennen.
Ist in Deinem Fall aber anders gelagert, Verkehrsdelikt etc. ..., haben Dir andere schon genug zu geschrieben.
__________________
Come and get it..................If you dare!!! (frei nach AC/DC)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 08-11-2017, 18:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.661
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
... " ... Und wenn ist das was für die SpuSi" ...
ich hoffe für dich, dass bei dir nicht diese soko zuständig ist, insbesondere hinsichtlich spusi: ...





Zitat:
... "ganz unschuldig" als Zeuge geladen wirst. ...
... und dir eine solche gerichtsvehandlung erspart bleibt:



stichwort bei min. 3:58: "einspruch! das zeugenhemd ist nicht konkret."


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Street Combatives - Selbstschutz / Selbstverteidigung am und im Fahrzeug, 26.06.2016 FrAgGlE Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 0 07-06-2016 11:33
Angeblich bester MT'ler Boxerjugend Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 4 04-08-2011 03:16
Schulterknorpel beschädigt, was tun? chenzhen Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 14 16-02-2009 16:32
Angeblich neue Formen-Buecher ? andreas222 Archiv Wing Chun / Yong Chun 4 09-12-2003 10:11
Seminar in Düsseldorf 7-8.6.03: Verteidigung im/am Fahrzeug Andreas Weitzel Europäische Kampfkünste 0 12-05-2003 20:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.