Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27-06-2008, 16:07
lebowski
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard Armdrücken: Langer Arm vs. kurzer Arm...

Moin zusammen!

Hat zwar nicht zwingend was mit *ing *ung zu tun, beinhaltet aber auch die Themen: Hebelverhältnisse, Kraftübertragung, usw.
Ansonsten bitte nach "offtopic" verschieben.

Folgende Ausgangssituation:
Zwei Leute machen Armdrücken. Beide haben exakt die gleichen körperlichen Voraussetzungen, die gleiche Kraft, die gleiche Technik, usw - bis auf den Unterschied, dass einer von beiden deutlich längere Arme hat, als der andere.

Wer von beiden hat größere Chancen zu gewinnen?

Gruß
Ralf
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 27-06-2008, 16:09
Benutzerbild von TasmanischerTeufel
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Luta Livre (Aufgaberingen)
 
Registrierungsdatum: 09.04.2008
Ort: Hürth
Alter: 36
Beiträge: 564
Standard

der mit dem langen arm
__________________
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 27-06-2008, 16:25
lebowski
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von TasmanischerTeufel Beitrag anzeigen
der mit dem langen arm
Begründung?
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 27-06-2008, 16:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 22.06.2007
Ort: Soest
Alter: 32
Beiträge: 3.883
Standard

genau, der mit dem langen arm, hat ja auch nen viel längeren hebel...
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 27-06-2008, 17:16
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai, 1337. Dan im Extreme C++ Style(ECS)
 
Registrierungsdatum: 13.04.2008
Ort: Linz
Alter: 27
Beiträge: 460
Standard

Ich glauge eher der mit den kurzen Arm hat den besseren hebel.
Weil er nutzt den längeren arm des gegners als hebel, um mehr kraft in dessen gelenk(da wo die Muskeln ansetzen) auszuüben.
Ist praktisch so, wie wenn du mit ner zange an ner Schraube drehst. Da hat auch nicht die Schraube den Besseren hebel, und geht schwerer, wenn die Zange länger ist.

Zur technik: wie genau setzt man da eigentlich die Kraft am besten um?
Weil ich verliere manchmal gegen leute, die mir Körperlich eigentlich unterlegen sind( weniger gewicht bei Kraftübungen schaffen).
__________________
"Wenn du meine Fliesen kaputt machst, mach ich deine Zähne kaputt!" - Mein Trainer
"Was soll so verkehrt daran sein mit Sprengstoff zu angeln??" - Da Mo
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 27-06-2008, 17:30
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: PhB VT
 
Registrierungsdatum: 04.04.2007
Ort: Leipzig
Alter: 32
Beiträge: 942
Standard

Ich würde auch sagen, dass der mit dem kürzeren Arm gewinnt. Er hat einen deutlich besseren Winkel um seine Kraft einzusetzen.
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 27-06-2008, 18:17
lebowski
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Stefsen Beitrag anzeigen
genau, der mit dem langen arm, hat ja auch nen viel längeren hebel...
Ich glaube, der "längere Hebel" hat in dem Fall keinen Vorteil.
Meiner Meinung nach gewinnt auch der Kurz-armige.

Die Kraft beim Armdrücken kommt ja in erster Linie aus den Muskeln in der Nähe des Schultergelenks (Pectoralis, vorderer Delta, Lat....). Diese Kraft muss nun durch den Arm (als Verbindungsglied) zur Hand weitergeleitet werden.
Und je länger nun der Hebel (also der Arm), desto mehr Kraft müssen die o.g. Muskeln aufbringen, um an der Hand entsprechend Druck aufzubauen.

Soweit meine bescheidene Meinung, was sagen die anderen?

Gruß
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 27-06-2008, 18:49
Benutzerbild von TasmanischerTeufel
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Luta Livre (Aufgaberingen)
 
Registrierungsdatum: 09.04.2008
Ort: Hürth
Alter: 36
Beiträge: 564
Standard

die begründung ist das der mit dem lagen arm einen besseren winkel hat wenn beiden den arm auf den tisch aufstützen.
das läßt sich aber nicht aufs hebeln beim bodenkampfübertragen
__________________
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 27-06-2008, 21:31
Benutzerbild von Killer Joghurt
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: bjj&judo
 
Registrierungsdatum: 12.03.2005
Beiträge: 7.510
Standard

ähm ich hab nen relativ kurzen arm und eigentlich hat jeder mensch nen längeren arm als ich und ich verliere wirklich gegen jeden.

meistens häng ich auch mitm ellbogen irgendwie schief rum, dass ich überhaupt keine kraft übertragen kann oder total in der luft hänge. hab ich jemanden mit gleicher länge oder sogar jemanden, der kürzer ist, dann gewinn ich fast immer, kommt aber selten vor, dass ich auf so einen treffe
aus meiner erfahrung heraus sag ich:
langer arm, guter armdrücker.

Geändert von Killer Joghurt (27-06-2008 um 22:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 27-06-2008, 22:01
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 22.06.2007
Ort: Soest
Alter: 32
Beiträge: 3.883
Standard

Zitat:
Zitat von lebowski Beitrag anzeigen
Ich glaube, der "längere Hebel" hat in dem Fall keinen Vorteil.
Meiner Meinung nach gewinnt auch der Kurz-armige.

Die Kraft beim Armdrücken kommt ja in erster Linie aus den Muskeln in der Nähe des Schultergelenks (Pectoralis, vorderer Delta, Lat....). Diese Kraft muss nun durch den Arm (als Verbindungsglied) zur Hand weitergeleitet werden.
Und je länger nun der Hebel (also der Arm), desto mehr Kraft müssen die o.g. Muskeln aufbringen, um an der Hand entsprechend Druck aufzubauen.

Soweit meine bescheidene Meinung, was sagen die anderen?

Gruß
Du sagst es
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 27-06-2008, 22:07
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai, 1337. Dan im Extreme C++ Style(ECS)
 
Registrierungsdatum: 13.04.2008
Ort: Linz
Alter: 27
Beiträge: 460
Standard

Und wie geht jetzt wirklich die "perfekte" Technik, mit der man seine Kraft optimal umsetzt?
__________________
"Wenn du meine Fliesen kaputt machst, mach ich deine Zähne kaputt!" - Mein Trainer
"Was soll so verkehrt daran sein mit Sprengstoff zu angeln??" - Da Mo
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 27-06-2008, 22:15
Benutzerbild von Morrigan
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate, Forumbetreiben ;)
 
Registrierungsdatum: 10.06.2008
Ort: Fränkische Schweiz
Alter: 36
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von lebowski Beitrag anzeigen
Ich glaube, der "längere Hebel" hat in dem Fall keinen Vorteil.
Meiner Meinung nach gewinnt auch der Kurz-armige.

Die Kraft beim Armdrücken kommt ja in erster Linie aus den Muskeln in der Nähe des Schultergelenks (Pectoralis, vorderer Delta, Lat....). Diese Kraft muss nun durch den Arm (als Verbindungsglied) zur Hand weitergeleitet werden.
Und je länger nun der Hebel (also der Arm), desto mehr Kraft müssen die o.g. Muskeln aufbringen, um an der Hand entsprechend Druck aufzubauen.
Schon, allerdings wird dabei übersehen, dass die Oberarmmuskulatur (Biz- und Trizeps) sowie die Unterarmmuskulatur (z.B. der Brachialis und der Brachioradialis) bei dem längeren Hebel ebenfalls mitwirken, während sie bei dem "Kurz-armigen" "ausgeschaltet" sind und diese zusätzliche Kraft einfach fehlt.
Drückst Du nur mit einem "kurzen" Arm, hast Du halt "nur" bzw. in erster Linie die Muskeln des Schultergürtels und bist im Prinzip "schwächer", als wenn Du zusätzlich Ober-und Unterarmmuskulatur einsetzen kannst.


LG
Morr
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 27-06-2008, 23:45
lebowski
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

@Morrigan:
Die nötige Bewegung beim Armdrücken ist doch eine rein Rotatorische im Schultergelenk.
Bizeps und Trizeps sowie die Unterarmmuskulatur haben dabei doch allenfalls stabilisierende Funktion. Da genau genommen weder eine Beugung/Streckung im Ellbogengelenk, noch im Handgelenk stattfindet, ist deren Kontraktion somit auch eher isometrisch bzw. statisch und unterstützt m.E. nicht die Rotationsbewegung im Schultergelenk.

Und warum sollen die o.g. stabilisierenden Muskeln bei dem "Kurzarmigen" augeschaltet sein? Beide Kontrahenten liegen doch mit dem Ellbogen auf dem Tisch auf und haben somit beide die Möglichkeit, diese Muskeln einzusetzen...

Gruß
Ralf
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 28-06-2008, 00:02
Benutzerbild von Mr. Nice Guy
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ja, mache ich
 
Registrierungsdatum: 29.04.2008
Beiträge: 1.031
Standard

boah eye ...
__________________
Hirten erst kund gemacht, durch der Engel Hallelujah tönt es laut von fern und nah: "Christ, der Retter ist da!
Ich bin es, der kleine Clown, der lacht wenn ihr weint.
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 28-06-2008, 01:02
G_Erdi
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Also wir haben in der Schule gelernt, Je länger der Last oder Kraft arm oder so desto leichter?!? Hää oder doch je kürzer desto leichter?!? Ich frag mal meinen Leherer...
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Arm wird lahm Miru Ju-Jutsu 9 01-08-2008 18:47
arm kann nicht gebeugt werden! the real rocky Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 1 19-05-2007 21:13
Arm-Kraft xx2Pacxx Offenes Kampfsportarten Forum 15 10-02-2006 15:39
Durchgestreckter arm Lorro Arnis, Eskrima, Kali 6 12-09-2004 18:27
Arm einrenken ColdBlood Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 3 28-07-2004 06:19



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:57 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.