Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20-05-2015, 21:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kick/Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.02.2015
Beiträge: 42
Standard Blut und Bewusstsein verlieren

Hi.

Vielleicht kennen das manche:
Man sieht Blut,alles wird immer schwärzer und aufeinmal ist man weg.
Leider bin ich so ein Fall.
Blutnehmen wird nur beim Liegen gemacht und wenn ich Blut sehe...
bye bye.

Ganz anders im Training.
Verliere ich Blut während Sparring z.B. weil ich nen guten Schlag auf die Nase bekommen habe oder wie letztens als mein Bein mit Blut überdeckt war während ich nichts merkte() passiert mit mir absolut garnichts.
Mir wird nicht schwindelig,ich tu so als ob es ganz normal wäre,einfach nur Blut.

Wieso ist das der Fall?
Kann ich das vom Training auf den Alltag übertragen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 20-05-2015, 21:17
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate bei Randori Pro Spandau
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 1.285
Standard

Siehst du das blut. Ansonsten würde ich Adrenalin sagen
__________________
Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
OSU
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21-05-2015, 07:34
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 09.02.2011
Beiträge: 1.714
Standard

siehe:
Synkope (Medizin) ? Wikipedia

im sparring bist du doppelt dagegen "geschützt":
1. körperlich: blutdruck ist hoch
2. psychisch im kampfmodus (auch über adrenalin) und unanfälliger gegen angst bzw. dem (schutz-)mechanismus was es auslöst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21-05-2015, 10:25
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Zitat von Ippo! Beitrag anzeigen
Hi.

Vielleicht kennen das manche:
Man sieht Blut,alles wird immer schwärzer und aufeinmal ist man weg.
Leider bin ich so ein Fall.
Blutnehmen wird nur beim Liegen gemacht und wenn ich Blut sehe...
bye bye.

Ganz anders im Training.
Verliere ich Blut während Sparring z.B. weil ich nen guten Schlag auf die Nase bekommen habe oder wie letztens als mein Bein mit Blut überdeckt war während ich nichts merkte() passiert mit mir absolut garnichts.
Mir wird nicht schwindelig,ich tu so als ob es ganz normal wäre,einfach nur Blut.

Wieso ist das der Fall?
Kann ich das vom Training auf den Alltag übertragen?
Same here.
Bei mir ist das ganz spezifisch ein Problem mit Hohlnadeln. Alles andere ist kein Thema. Halt ne Phobie.
Bei mir geht das so weit, dass ich kleinere Eingriffe schon ohne örtliche Betäubung hab machen lassen, weil ich mit dem Schmerz besser klarkam als mit der Spritze.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.

Geändert von Terao (21-05-2015 um 10:30 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21-05-2015, 11:13
Thor Felsar
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ritzen duerfte dich abhaerten!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21-05-2015, 11:16
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate bei Randori Pro Spandau
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 1.285
Standard

Zitat:
Zitat von Thor Felsar Beitrag anzeigen
Ritzen duerfte dich abhaerten!
Ich weiß nicht, ob Selbstverstümmelung der richtige Weg ist.

Wenn du beim Kämpfen damit kein Problem hast, dann ist doch alles gut. Ansonsten versuch dich deiner "Angst" zu stellen. Manche hilft das weiter. Ansonsten weißt evtl. ein Psychologe oder ein Arzt rat.
__________________
Schmerz ist nur ein Anreiz noch mehr zu geben.
OSU

Geändert von Dastin (21-05-2015 um 11:19 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21-05-2015, 11:19
Thor Felsar
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Immer noch sarkasmusfreie Zone hier,mhh?Nagut,ich will mich hier mal ernsthafter geben will hier ja nich rausfliegen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21-05-2015, 11:51
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.570
Standard

Zitat:
Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
Wenn du beim Kämpfen damit kein Problem hast, dann ist doch alles gut.
Na ich weiß ja nicht, gerade wenn einer mit "Hohlnadeln" angreift wäre ich sehr vorsichtig.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21-05-2015, 12:10
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Zitat von Thor Felsar Beitrag anzeigen
Immer noch sarkasmusfreie Zone hier,mhh?Nagut,ich will mich hier mal ernsthafter geben will hier ja nich rausfliegen.
Abstruserweise hast Du im Kern nicht mal unrecht. Verhaltenstherapie, bei der man sich in steigenden Dosen in Verbindung mit Entspannungstechniken dem angstauslösenden Reiz stellt, haben sich als sehr wirksam bei spezifischen Phobien erwiesen. Natürlich aber unter kontrollierten Bedingungen. Und natürlich muss man dabei auch die Spezifität des Angstauslösers beachten.

Leider ist das genau das, was ein Phobiker nicht will.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21-05-2015, 22:46
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 26.09.2007
Beiträge: 1.627
Standard

Mit einer Phobie hat das aber nichts zu tun.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21-05-2015, 23:18
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.201
Standard

Zitat:
Zitat von Kreuzkuemmel Beitrag anzeigen
Mit einer Phobie hat das aber nichts zu tun.
Doch, gibt sogar ganze Bücher darüber:
Zitat:
Blut-Spritzen-Verletzungsphobien sind weit verbreitet und betreffen beide Geschlechter sowie alle Altersgruppen gleichermaßen. Bei den betroffenen Patienten kommt es im Rahmen von Blutabnahmen oder anderen medizinischen Eingriffen häufig zu einer Ohnmachtsreaktion
Blut-Spritzen-Verletzungsphobie
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22-05-2015, 06:00
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Ippo! Beitrag anzeigen
Hi.

Vielleicht kennen das manche:
Man sieht Blut,alles wird immer schwärzer und aufeinmal ist man weg.
Leider bin ich so ein Fall.
Blutnehmen wird nur beim Liegen gemacht und wenn ich Blut sehe...
bye bye.
Ist das wirklich so ein Riesenproblem? So oft wird man ja nicht mit Nadeln konfrontiert. Wuerde es nicht reichen, sich einfach hinzulegen und wegzugucken bis es vorbei ist?
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22-05-2015, 08:57
Thor Felsar
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Soju Beitrag anzeigen
Ist das wirklich so ein Riesenproblem? So oft wird man ja nicht mit Nadeln konfrontiert. Wuerde es nicht reichen, sich einfach hinzulegen und wegzugucken bis es vorbei ist?
Der tipp stanmt aus dem Ratgeber "Was tun bei einer Vergewaltigung"?
Meiner Meinung nach ist es besse sich seinen aengsten zu stellen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22-05-2015, 09:32
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.528
Standard

Zitat:
Zitat von Thor Felsar Beitrag anzeigen
Der tipp stanmt aus dem Ratgeber "Was tun bei einer Vergewaltigung"?
Das ist nichtmal witzig o.O

Anyway:
Zitat:
Zitat von Soju
Ist das wirklich so ein Riesenproblem? So oft wird man ja nicht mit Nadeln konfrontiert. Wuerde es nicht reichen, sich einfach hinzulegen und wegzugucken bis es vorbei ist?
Ich selber habe glücklicherweise kein Problem mit Nadeln oder Blut, aber ich kann mir gut vorstellen, daß das Wissen, daß die Nadel da ist und gleich kommt auch schon einen großen Teil dazu tut?

Ich kenne es nur vom Zahnarzt: Ich schwitze Blut und Wasser, wenn ich nur weiß, daß ich da hin muß.
Das der Termin noch ewig hin oder vielleicht nichtmal festgelegt ist, ändert da auch nichts dran
(Leider werde ich da nicht bewusstlos, das würde einiges erleichtern Ich zitter unkontrolliert und verkrampfe die ganze Zeit über... )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22-05-2015, 09:45
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 924
Standard

Zitat:
Zitat von Thor Felsar Beitrag anzeigen
Der tipp stanmt aus dem Ratgeber "Was tun bei einer Vergewaltigung"?
Ein eher unpassender Vergleich

Zitat:
Zitat von Thor Felsar Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach ist es besse sich seinen aengsten zu stellen.
Grundsaetzlich ja. Aber ich wuerde eben auch entscheiden ob diese Angst mir mein alltaegliches Leben so sehr versaut dass ich mich da gross drum kuemmern muesste.
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewusstsein über Techniken Aranha_UNICAR Capoeira, Akrobatik in der Kampfkunst 1 24-02-2016 10:48
Nahtoderlebnisse „Bewusstsein ist nicht an das Gehirn gebunden” die Chisau Off-Topic Bereich 9 09-09-2014 15:30
Spiritualität, das neue Bewusstsein, der innere Weg der Kampfkünste kampfsport7 Philosophie, Esoterik und Tradition 44 03-07-2009 17:03
Bewusstsein des Körpers about:blank Krafttraining, Ernährung und Fitness 18 12-12-2008 12:43
Bewusstsein auf neuronale Aktivität zurückfürbar? Ja/Nein Miyagi Philosophie, Esoterik und Tradition 55 24-01-2006 22:22



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.