Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16-08-2017, 21:04
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.406
Standard Chilisaucen

Ich bin in letzter Zeit auf dem Tabasco Trip. Mache es bei fast allem herzhaften ran.
Ich mag eigentlich überhaupt nicht scharf essen da ich zu Sodbrennen neige aber hier ist der Geschmack/Schärfe Grad optimal.

Habt ihr Empfehlungen als Alternativen oder eine besonderen Favorit der Marke?
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 16-08-2017, 21:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Luta Livre/BJJ
 
Registrierungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 168
Standard

Ich ziehe Piri Piri Saucen den Tabasco Saucen vor.
Tabasco ist mir meist zu essiglastig.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16-08-2017, 22:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.792
Standard

Zitat:
Zitat von YOKE Beitrag anzeigen
Tabasco ist mir meist zu essiglastig.
Probier mal " Sambal Badjak "

Geht aber eher ins süßliche und hat auch eine ordentliche Schärfe.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17-08-2017, 03:07
Benutzerbild von Stixandmore
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Messer&Boxen nach philippinscher Art/Aufgaberingen nach brasilianscher Art
 
Registrierungsdatum: 14.05.2008
Ort: Santos(SaoPaulo/Brazil)
Beiträge: 1.392
Standard

Selber machen!
Hab aber das Glück, daß ich auf dem Grossmarkt in Sao Paulo zwischen ca 10 verschiedenen Chilisorten aussuchen kann
Ansonsten geh mal in den Asiamarkt deines Vertrauens; die haben reichlich Auswahl an diversen Pasten, Saucen und Pulvern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17-08-2017, 08:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan
 
Registrierungsdatum: 25.10.2012
Beiträge: 65
Standard

Ich nehme gerne Dave's Insanity. Tabasco ist mir auch zu essiglastig und nicht scharf genug. Hab mir allerdings wohl auch in zwei Jahren Benin den Geschmack etwas verbogen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17-08-2017, 09:14
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 54
Beiträge: 7.271
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide
Probier mal " Sambal Badjak "
Von Sambal gibt es ganz viele Variationen einfach mal testen.
Ich hantiere viel mit Sambal Oelek. Die ist recht scharf - also eher zurückhaltend dosieren.


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17-08-2017, 09:51
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.619
Blog-Einträge: 9
Standard

ich esse gern extrem scharf und bestelle alles bei https://www.chili-shop24.de . Die haben auch mildere Sachen, kann man sich also mal ansehen, Flipp. (PS: kein Ref-Link )
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17-08-2017, 11:33
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Luta Livre/BJJ
 
Registrierungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 168
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
Probier mal " Sambal Badjak "

Geht aber eher ins süßliche und hat auch eine ordentliche Schärfe.
Kenn ich. Ist super.
Finde die meisten Sambals allerdings nicht so universell einsetzbar wie bspw. Tabasco.


@Flibb
Sriracha wäre von den fertigen Saucen auch noch eine Alternative.
Ist halt ein bisschen die Standard Asia Chilisauce.

Geändert von YOKE (17-08-2017 um 11:34 Uhr). Grund: username falsch
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17-08-2017, 16:11
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Vollkontakt-Innenausbau
 
Registrierungsdatum: 13.08.2012
Alter: 32
Beiträge: 336
Standard

Von Tabasko mag ich die Chipotle Variante sehr gerne. Ansonsten geh ich mit, das Tabasko zuviel sauer mit zuwenig scharf ist

Ansonsten mag ich die meisten Soßen mit Habanero, finde diese Sorte vom Geschmack am besten, auch wenn sie mir oft fast zu scharf sind. Selbst gezogene leg ich immer in Honig ein.

Danke an den Boardchef für den Link, endlich ein Laden der auch ganze Chipotles anbietet. Ne zeitlang hat mir die ein Kumpel aus Mexiko mitgebracht, da sie hier einfach nicht zu bekommen waren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17-08-2017, 18:07
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido, Karate, Ninjutsu, Iaido, Ju Jutsu
 
Registrierungsdatum: 12.04.2013
Ort: Norddeutschland
Alter: 28
Beiträge: 643
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
ich esse gern extrem scharf und bestelle alles bei https://www.chili-shop24.de . Die haben auch mildere Sachen, kann man sich also mal ansehen, Flipp. (PS: kein Ref-Link )
Dabei gibt's in Berlin das erste chilifachgeschäft Deutschlands. Derzeit gegenüber vom Alexa, die ziehen aber bald nach Friedrichshain.

Sambal Olek ist wunderbar. Ich mach meine Saucen immer selbst da ich extrem scharf essen kann und das liebe. Bin derzeit auf ko samui und hier privat bei ner thaifamilie unter gekommen die ich ken. Das spannende:

Als Tourist hast du meist nur um die 10 Schoten drin wenn du es spicey bestellst. Wenn die b kannte. Hier bestellen sinds teils bis zu 40. ultralecker wenn man es mag
__________________
The only easy day was yesterday!

Geändert von AlexAikido (17-08-2017 um 18:12 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17-08-2017, 23:58
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.406
Standard

Ich mag gerade den Essig weil es dadurch nicht nur scharf ist.
Dazu neigen asiatische Saucen mMn meist und ist auch nicht meine Küche. Mag und vertrage die lateinamerikanischen besser
Die Chipotle ist der Hammer, BBQ Sauce ohne die Kalorien!

Danke für den Link!
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18-08-2017, 09:43
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.619
Blog-Einträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von AlexAikido Beitrag anzeigen
Dabei gibt's in Berlin das erste chilifachgeschäft Deutschlands. Derzeit gegenüber vom Alexa, die ziehen aber bald nach Friedrichshain.
Nur will ich da nicht hin, weder Alex noch F-hain
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18-08-2017, 12:00
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MuayThai, Bojutsu, BJJ, Combat Arnis, Tanbo-Jutsu
 
Registrierungsdatum: 06.06.2009
Ort: Lichtenstein
Alter: 41
Beiträge: 1.035
Standard

Mit Sambal Oelek habe ich früher mal gekocht, bzw. es in der Küche verwendet.

Im Augenblick verwende ich die Extra scharfe Sriracha von Flying Goose oder ich mache mir die Saucen selbst mit Joghurt, in den ich Bhut Jolokia Pulver einrühre.

Wobei ich sagen muß, dass ich die extreme Schärfe sehr liebe, aber auch nicht auf die essiglastigen Produkte klarkomme.
__________________
Vertrauen Sie mir, ich weiß was ich tue!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18-08-2017, 14:03
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 8.002
Blog-Einträge: 1
Standard

Berbere, eine äthiopische Gewürzmischung, kann auch ganz interessant sein; ist allerdings keine Sauce sondern ein Pulver.
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 18-08-2017, 17:42
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 13.08.2015
Beiträge: 91
Standard

Mein Favirit unter den Tabasco sorten ist die Chipottle, durch das Rauchige Aroma kann man damit auch super BBQ-Saucen aufpeppen (sehr gut in kombination mit HP Spicy Woodsmoke BBQ)

Mir ist Tabasco aber zu sauer (essig) und gemüsig im verhältniss zu der sehr geringen schärfe. Habe danach meine eigenen Saucen gemacht:
einmal aus Habanero (mild) und einmal aus Buht Jolokia (würzig). Sobald meine 9 etwas langsamer wachsenden Carolina Reaper Pflanzen erntereif sind kann ich die scharfe Variante herstellen.

Es beginnt mit der Ernte, wenn die Früchte zu früh geerntet werden können sie nicht ihre volle schärfe entfalten. Besonders in der Zeit, in der sich die Früchte äußerlich kaum oder nicht verändern wird im inneren viel Capsaizin angelagert. (kann ich jetzt nicht mit studien beweisen, habs aber schon oft genug ausprobiert). Nicht zu lange warten, sonst beginnen die Früchte zu faulen.

Dann die Chilli kleinschnippeln (Würfel mit 2-4mm Kantenlänge) und in einer Pfanne zusammen mit etwas Knoblauch anrösten. Aufpassen dass nichts schwarz wird und schön gebräunt abkühlen lassen. Bei diesem Rösvorgang wird das Wasser aus den Chilli verdampfen und nimmt dabei ein wenig der Schärfe mit. Die Dabei entstehende Chilli-Wolke ist nicht unähnlich einigen Reizgasen und herrvoragend geeignet auch bei schwersten Schnupfen (kurz) alle Löcher frei zu bekommen. Dafür werdet ihr euch aber zu Tode husten, und wenn ihr es tatsächlich schafft in diesem Dunst einmal tief einzuatmen werden eure Lungen Brennen als hättet ihr die Chillisoße inhaliert.
Beim rösten entsteht ein "Heat Flavor", grob gesagt die schärfe ist nicht mehr so Roh, sondern weicher, angenehmer (aber nicht schwächer!). Dadurch bleibt die Schärfe nach dem Verzehr auch deutlich länger erhalten.

Jetzt wird das ganze mit Passierten Tomaten in den Mixer gekippt und püriert bis keine stückchen mehr übrig sind.
Der Grundstock ist fertig, den kann man an für fast jedes Essen verwenden, z.b. mit der Spaghetti-Soße vermischen. Wenn ihr die Soße pur essen wollt könnt ihr sie noch nach belieben würzen (Salz, prise Zucker, Muskat, Basilikum ,...), aber passt auf wenn ihr Tacos Dipt, die sind selbst schon gewürzt.
Das Chilli-Tomaten Verhältniss habe ich immer bei ~1:9, damit komme ich auf etwas größere Mengen die ich einfrieren und das ganze Jahr über benutzen kann. Wem das nicht Scharf genug ist, der kann die Tomaten weglassen und stattdessen ein Chilli-Püree herstellen. Seid dann aber vorsichtig wenn ihr das anderen Leuten zu essen gebt, das zeug ist nicht ohne!

Die beste Kritik die ich über meine Soßen je bekommen habe war von einem (ausreichend gewarnten, aber übermütigem) Arbeitskollegen "Das Brennt wie Napalm"

zu den gekauften Buh Jolikia Pulvern bin ich geteilter Meinug, es ist einfacher als eine eigene Ernte, aber das gekaufte kann was Schärfe angeht nicht annähernd mit dem selbst hergestellten Pulver mithalten. Vielleicht haben die zu früh geerntet?

Geändert von L0KI (18-08-2017 um 17:50 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:28 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.