Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 11-04-2014, 12:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.748
Standard

Ich bin jetzt nicht so der Kenner, aber ...

ist es nicht so, daß gerade alte Whiskeys gar nicht so gut schmecken, weil irgendwann der Alkohol voll durchkommt und von den Aromen fast nichts mehr vorhanden ist ?

Ich hatte schon einmal überlegt an so einem Tasting teilzunehmen, aber ich bin halt nicht so der Kenner - von daher wird das wohl nicht so viel bringen .

Ich habe mich einmal richtig blamiert mit Whiskey .... . Ich habe ja viel mit Briten zu tuen. Da waren wir mal eingeladen und die setzten uns auch Scotch vor. Wir kucken uns an und runter damit . Der Barkeeper viel fast vom Glauben ab und hat uns erst einmal einen Vortrag gehalten der sich gewaschen hatte. Danach habe ich mich ein bißchen in die Materie eingelesen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 11-04-2014, 13:03
Benutzerbild von xTex
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 30.11.2011
Alter: 25
Beiträge: 531
Standard

Wenn Du von alten Whiskys sprichst, ist jetzt die Frage, ob Du, Willi, alt in Form von 1. lange im Fass gereift oder 2. lange schon abgefüllt und daher einfach nur lange in der Flasche stehen gelassen meinst.

Bei Fall 1 würde ich dem widersprechen. Je länger ein Whisky im Fass lagert, desto mehr nimmt er die Aromen vom Fass auf und verdunstet natürlich auch ein wenig, sodass nach 50 Jahren nicht mehr viel im Fass über bleiben wird.
Hierbei verdunstet mehr Alkohol als Wasser, das ist vollkommen richtig! Aber da der Whisky in Fassstärke (meist mehr als 61%) nur selten so stark abgefüllt wird (ohne die Aufschrift "Cask Strength", o.Ä.), ist das nicht weiter schlimm.
Denn vor der Abfüllung wird dem Whisky nochmals Wasser hinzugefügt, sodass er auf 40 - 60 Volumenprozent kommt. Ergo, es wird hinterher weniger Wasser zugesetzt werden müssen, je älter der Tropfen ist. Der Whisky konnte aber über die längere Lagerzeit wesentlich mehr Aromen aufnehmen und wird meist geschmacklich stärker.

Wenn man also merken möchte, wie sich ein Whisky mit der Zeit entwickelt, würde ich einfach mal einen Whisky einer Destilliere in verschiedenen Altersstufen ausprobieren (z.B. einen Glenfiddich 12 / 18 / 30 oder einen Highland Park 12 / 15 / 18)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 11-04-2014, 15:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.748
Standard

@xTex

Danke für deine Ausführung.

Ich hatte jetzt so an Flaschen gedacht, die in den 40ern bzw. Anfang der 50er Jahre abgefüllt wurden. Ich weiß, daß in der Zeit nach dem 2. Weltkrieg recht wenig Whiskey produziert wurde - Brot war wichtiger. Ich habe halt gelesen, daß diese alten Flaschen - wenn man sie denn öffnet - geschmacklich eher enttäuschend sind. Sie sind wohl eher für Sammler gedacht.

Es gibt einen Kanal bei Youtube, da beschäftigt sich jemand - ein Händler, soviel sei angemerkt - mit Whiskey. Seine These ist, daß der Whiskey heute besser ist als damals. Die Produktionsbedingungen und die Grundzutaten haben sich verbessert. In 20 - 30 Jahren wird es vermehrt Spitzenwhiskeys geben - schaun wir mal .
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 11-04-2014, 19:01
Vollkorn84
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

es gibt auch private blogs und ansonsten fand ich die infos(steht so ziemlich alles was man über whisky wissen kann,hab ich das gefühl)von whiskystore sehr gut.die haben auch ein forum und etliche tastingvideos,die ich aber was die geschmacksbeschreibung angeht für übertrieben halte.um nen eindruck zu bekommen reichts aber alle mal.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 11-04-2014, 19:20
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Teashi Beitrag anzeigen
Sind hier Cognacliebhaber?

Mag die eh mehr als Whisky. Bei Cognac gibt es nicht diesen Fuselgeschmack.
Das Zeug erhält aber seinen Geschmack eben durch Fuselöle in minimaler Dosierung...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 11-04-2014, 19:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.748
Standard

Zitat:
Zitat von Vollkorn84 Beitrag anzeigen
es gibt auch private blogs und ansonsten fand ich die infos(steht so ziemlich alles was man über whisky wissen kann,hab ich das gefühl)von whiskystore sehr gut.die haben auch ein forum und etliche tastingvideos,die ich aber was die geschmacksbeschreibung angeht für übertrieben halte.um nen eindruck zu bekommen reichts aber alle mal.
Genau den meinte ich ... sehr informativ. Er ist allerdings auch Händler und macht natürlich Werbung für sich - ist ja OK, da wollte ich nur drauf hinweisen. Was mir gar nicht gefällt ist sein privater Vlog, aber das ist ein ganz anderes Thema ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 11-04-2014, 20:04
Vollkorn84
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

ich will jetzt nicht total werbung machen die,ich bin auch nicht in deren forum angemeldet,aber ich find das schon fair gemacht insgesamt.
die videos sind nach preiskategorie und anderen dingen wie rauchig usw sortiert,also das er da nur teuren empfiehlt fällt aus,das er deals mit den herstellern hat glaub ich fast nicht bei der anzahl der videos.
die auswahl is einfach auch super groß.
und im forenbereich gibts privatsamples die zum selbstkostenpreis abgegeben werden müssen.Und große Rabatte und preisunterschiede scheint es im whiskybereich wirklich nicht zu geben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 11-04-2014, 21:36
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Escrima (ETF)
 
Registrierungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 444
Standard

An dieser Stelle bitte nicht vergessen, daß es auch Whiskys aus deutschen Landen gibt:
älteste Whisky-Destille Deutschlands (nach eigener Aussage): Blaue Maus in Franken (irgendwo bei Pforchheim - hab den Namen von dem Kaff vergessen). Sehr breite Produktpalette.
schon relativ bekannt: Slyrs vom Bodensee. Starke Fruchtnote.
In die selbe Richtung gehend: Eifel Whisky von Faber in Ferschweiler.
Von Jim Murray mit 92 vom 100 Punkten bewertet: Threeland Whisky von Andreas Vallendar in Wincheringen/Mosel.
Grundsätzlich zu beachten: In Deutschland wird Gerste nicht unbedingt über Torffeuer gemälzt, sodaß die Torfnote natürlich fehlt. Außerdem sind die deutschen Whiskydestillerien traditionell eher Obstbrenner, sodaß die Brenngeräte eher dahingehend optimiert sind, Obstaromen in das Produkt rüberzuretten. dadurch schmecken deutsche Whiskys eher lieblich.
Wer also also Torf und Seewasser-Aroma haben will, sollte lieber bei seinem Islay bleiben.
Wem aber sonst ein guter Speyside eher zusagt, muß sein hart erarbeitetes Geld nicht den Schotten hinterherwerfen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 12-04-2014, 13:03
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Klassische Dinge sollte man nach klassischen Kriterien bewerten, sonst wird es beliebig.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 12-04-2014, 15:17
Cornell
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Der klassische 16-jährige Lagavulin ist nach wie vor mein Favorit - habe während meiner Diplomarbeit etliche Flaschen verbraucht (0,7 ltr / 100 Seiten) und es hat nicht geschadet ... Zu Bushmills: den Black Bush finde ich nach wie vor ganz lecker, mit das beste bei den Iren. Paddy hat mal einen gigantischen Absturz verursacht und ist seitdem ein definitives "No-go" (hab immer noch ca. 20 Sekunden Filmriß und "Freunde" grinsen anzüglich, wenn ich sie darauf anspreche ... und das ist über 20 Jahre her!)

Im Bayrischen Wald hab ich einen sehr guten heimischen Stoff probiert: ermpfehlenswert, aber teuer

Whiskypremiere | Spezialitätenbrennerei Liebl in Bad Kötzting

wobei Liebl auch ausgezeichnete andere Brände hat ... aber da sind wir im Süden halt verwöhnt ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 13-04-2014, 11:33
Benutzerbild von Schnitzelsekt
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Bierbauchmassage mit Erdnussbutter
 
Registrierungsdatum: 28.07.2013
Beiträge: 551
Post

Es kann nur einen geben: den guten alten black Bush
__________________
***Die unerträgliche Wurstigkeit des Seins: Willkommen in der Welt der KK-Foren!***
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 14-04-2014, 10:44
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Historisches Fechten (Bologneser Tradition)
 
Registrierungsdatum: 07.07.2011
Ort: Wien
Beiträge: 589
Standard

Zitat:
Das Zeug erhält aber seinen Geschmack eben durch Fuselöle in minimaler Dosierung...
Nö. Die Fuselöle müssen im Normalfall einfach im Glas entweichen können - sprich: man trinkt (guten) Whisky nicht gleich nach dem Einschenken, sondern lässt ihn (ähnlich Rotwein) atmen.
Als Faustregel sagt man pro Jahr eine Minute, als bei einem 15y wartet man eben 15 min, das kann aber, besonders bei Cask-Strength auch schon länger sein. Ich hab einige hier, die brauchen gut 30 - 45 min, bis der Geschmack sich voll entfaltet hat.
Einige brauchen auch ein paar Tropfen Wasser, um sich richtig entfalten zu können, muss man einfach probieren.
Zitat:
An dieser Stelle bitte nicht vergessen, daß es auch Whiskys aus deutschen Landen gibt
Halte ich ebenso für ein Gerücht wie die aus Österreich oder Japan. Es mögen Gerstenbrände mit Faßlagerung sein - Whiskies sinds keine.
Zitat:
ist es nicht so, daß gerade alte Whiskeys gar nicht so gut schmecken, weil irgendwann der Alkohol voll durchkommt und von den Aromen fast nichts mehr vorhanden ist ?
Das passiert in angebrochenen Flaschen, wenn diese mit zuviel Luft zu lange rumstehen. Die "rauchen aus" wie man bei uns sagt. Kann dann auch passieren, dass der Rest in die Küche wandert und nicht mehr ins Glas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 15-04-2014, 02:07
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.123
Standard

Zitat:
Zitat von Althalus Beitrag anzeigen

Halte ich ebenso für ein Gerücht wie die aus Österreich oder Japan. Es mögen Gerstenbrände mit Faßlagerung sein - Whiskies sinds keine.
Probiere es aus! Die Japaner kann ich dir ans Herz legen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 15-04-2014, 07:04
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Historisches Fechten (Bologneser Tradition)
 
Registrierungsdatum: 07.07.2011
Ort: Wien
Beiträge: 589
Standard

Ich hab immer noch ein Trauma vom Suntori-Scotch ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 15-04-2014, 10:18
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.123
Standard

Zitat:
Zitat von Althalus Beitrag anzeigen
Ich hab immer noch ein Trauma vom Suntori-Scotch ...
Von welchem und wieso?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Indian Club / Wooden Club Seminar (TLC / FITALO) andyconda Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 6 09-11-2010 11:52
Horse tail whisk with jian shin101 Video-Clips Chinesische Kampf- und Bewegungskünste 2 24-08-2010 11:06
Club tiimi Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 1 16-12-2008 18:54
Fight Club Kaliba69 Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 46 13-07-2008 16:16
fight club BoxinsGesicht Kickboxen, Savate, K-1. 24 09-01-2006 14:50



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.