Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 06-09-2017, 14:15
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 7.931
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von zocker Beitrag anzeigen
Also was ist jetzt das erschreckende:
beides
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 06-09-2017, 14:17
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 26
Beiträge: 721
Standard

Meine Vorfahren sind zum Glück Sudetendeutsche und Italiener. Wir sind damit anders umgegangen.
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06-09-2017, 14:22
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 7.931
Blog-Einträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Magni Beitrag anzeigen
Meine Vorfahren sind zum Glück Sudetendeutsche...
Dann könnten sie Dir evtl. einiges über Vertreibungen, Pogrome und Partisanen erzählen ...
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach

Geändert von Eskrima-Düsseldorf (06-09-2017 um 14:23 Uhr). Grund: Tippfehler
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06-09-2017, 14:25
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 26
Beiträge: 721
Standard

Zitat:
Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
Dann könnten sie Dir evtl. einiges über Vertreibungen, Pogrome und Partisanen erzählen ...
Oh ja, allerdings. Der Umgang mit diesen Ereignissen war in meiner Familie aber anders.
Hier angekommen haben sie einfach weitergemacht und die Vergangenheit ruhen lassen. Das ist manchmal das beste.
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06-09-2017, 14:34
Benutzerbild von Eskrima-Düsseldorf
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Individual Combat System
 
Registrierungsdatum: 27.05.2002
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 7.931
Blog-Einträge: 1
Standard

Das genau ist ja die Frage... konnten Sie das wirklich "einfach alles ruhen lassen?" ich vermute das wird sie unterbewusst immer beschäftigt haben.
__________________
Krav Maga in Mönchengladbach
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 06-09-2017, 14:38
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 36
Beiträge: 133
Standard

Ich bin Jahrgang 1981 und habe von meinem Großvater (Jahrgang 1923) lebhafte Geschichten vom Krieg erzählt bekommen. Genau wie von euch beschrieben, so nebenbei als ob es nichts wäre.

Rückblickend betrachtet, war es für mich lange Zeit nicht nachvollziehbar, wie ein Mensch ein liebevoller, humorvoller, fleißiger Mann und Großvater sein konnte und zugleich ein zu tiefst verwurzelter Rassist und Antisemit. Er war klug genug derartige Äußerungen nicht öffentlich von sich zu geben, aber zuhause fielen hier und da Sätze, die keinen Zweifel gelassen haben. Bis zuletzt war er überzeugter Nazi, der aber verstanden hatte, dass andere Zeiten sind und diese Einstellung nicht populär oder geduldet.

Später wurde es mir klarer, dass er bei der Machtergreifung 10 Jahre alt war und ab da nichts anderes erlebt und gehört hatte. HJ, dann Wehrmacht und Offiziersanwärter der Marine. Um die SS ist er nur durch Zufall herumgekommen und nicht durch eigenes Zutun. Offenbar war diese Ideologie derart tief verwurzelt, dass es sie nicht mehr ablegen konnte.

Heute erscheint es mir bei den Gleichaltrigen und Jüngeren eher so, dass sie sich übersättigt fühlen mit Informationen über eine Zeit, die für viele sehr weit weg und sehr abstrakt erscheint. Mich hat es in der Schule auch irgendwann genervt, dass ab der 9. Klasse immer wieder das Thema 1933 - 1945 war... Danach gab es dann noch schnell einen Korea-Krieg, einen Vietnam-Krieg und ein bisschen Ärger mit den Russen. Wiedervereinigung habt ihr ja selbst erlebt, also zurück zu den 30ern...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 06-09-2017, 14:53
Benutzerbild von Magni
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Jiu Jitsu/Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.06.2015
Ort: NRW
Alter: 26
Beiträge: 721
Standard

Zitat:
Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
Das genau ist ja die Frage... konnten Sie das wirklich "einfach alles ruhen lassen?" ich vermute das wird sie unterbewusst immer beschäftigt haben.
Ja natürlich, mein Opa erzählt immer mal wieder Geschichten aus der Zeit. Momentan hat er viel Kontakt zu einem Mann, den mein Urgrossvater als kleinen Jungen auf der Flucht mitgenommen hat. Wenn ich mich nicht irre war das in der Ukraine, die Eltern des Jungen sind im Krieg gestorben und er wurde von meinen Urgroßeltern wie ein Sohn großgezogen. Mein Opa und er hatten sich dann irgendwann aus den Augen verloren.
Ich kenne einige Geschichten von damals.
Beschäftigt hat es sie sicherlich, so erzählen sie immer noch mit einer Art grimmiger Genugtuung, wie unter dem Kommunismus viele der Leute leiden mussten (und auch gestorben sind), die sie damals aus ihrer Heimat vertrieben haben. Das hat sie aber nicht davon abgehalten nach vorne zu sehen.
__________________
Wir nennen Frieden, was doch nur Lethargie vor dem Tode ist, und ich fürchte, wir erwachen nur zu unserm Ende.-Johann Gottfried Seume-
Was fällt, das soll man auch noch stossen.-Friedrich Nietzsche-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06-09-2017, 15:34
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.602
Standard

Zitat:
Zitat von Magni Beitrag anzeigen
Das hat sie aber nicht davon abgehalten nach vorne zu sehen.
im Gegensatz zu wem?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06-09-2017, 15:49
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.031
Blog-Einträge: 17
Standard

Danke für den Tip - vielleicht finde auch ich ein paar Antworten - ist bestellt
__________________
...gut ist der der gutes tut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06-09-2017, 15:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.833
Standard

Zitat:
Zitat von Eskrima-Düsseldorf Beitrag anzeigen
beides

Jetzt ruf' ich ihn an!


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06-09-2017, 16:02
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.833
Standard

Zitat:
Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
... Heute erscheint es mir bei den Gleichaltrigen und Jüngeren eher so, dass sie sich übersättigt fühlen mit Informationen über eine Zeit, die für viele sehr weit weg und sehr abstrakt erscheint. Mich hat es in der Schule auch irgendwann genervt, dass ab der 9. Klasse immer wieder das Thema 1933 - 1945 war... Danach gab es dann noch schnell einen Korea-Krieg, einen Vietnam-Krieg und ein bisschen Ärger mit den Russen. ...

Liegt möglicherweise auch an der art, in der informationen über dieses thema vermittelt weden bzw. der unterricht dazu gestaltet wird.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 06-09-2017, 19:03
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.975
Standard

keine Ahnung, was euch da so vorschwebt, aber warum sollten ehemalige Frontsoldaten ihren Kindern erzählen, wie sie eingekesselte Russen zusammengeschossen haben, oder wie irgendwelche Amis ihre Kameraden mit Flammenwerfern umbrachten?
Ich hab hier noch ein Soldbuch von meinem Vater rumfliegen der war "nur" ReFü im FlaRgt 68, da steht dann über Wochen Feindbeschuß und Rückzugsgefechte an der Elbe, was genau hätte er einem 8 oder 10 jährigem erzählen sollen?
Mein Onkel war Infanterieuffz mit Nahkampfspange, Deutsches Kreuz, blah..... vermißt bei Shitomir, den findet man noch nicht mal in den Suchdiensten
Freund meiner Eltern ist 53 erst aus Kriegsgefangenschaft gekommen, nachdem er 37-39 Wehrpflicht absolviert hat und im Anschluß bis September 39 noch ne Wehrübung eingeschoben hat, der war also 35 und hatte Abitur....
der erste Mann meiner Mutter war Kaleu auf einem U-Boot, gefallen 44, hat seine Tochter nie gesehen
meine Mutter ist durchs brennende Hamburg gelaufen....
also was genau sollten die dann erzählen?
wie schlimm das alles war? oder wie toll?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 06-09-2017, 20:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 8.833
Standard

Zitat:
Zitat von panzerknacker Beitrag anzeigen
... also was genau sollten die dann erzählen?
wie schlimm das alles war? oder wie toll?

jedenfalls zu "wie toll" würde ich bis auf weiteres auf keinen fall raten.

Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06-09-2017, 20:41
Benutzerbild von BorisM
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: kloppen
 
Registrierungsdatum: 02.01.2010
Beiträge: 277
Standard

Mein Grossvater war ein Zwangsrekrutierter der Wehrmacht, unter Androhung der Umsiedlung seiner gesamten Familie, er hat mir als Enkel als ich klein war Geschichten erzählt, wohl aber nie die Wahrheit!

Meine Mutter hat gemeint er hätte nie über seine Erlebnisse gesprochen, als ein Freund einmal zum Mittagessen da war, hätte der von Bomben und Granaten erzählt, die Kinder hätten alles aufgesogen, lapidarer Kommentar meines Grossvaters als er weg war: "Wer so etwas erzählt hat nichts erlebt!"

Jedenfalls hat mein Grossvater sein Leben lang und vor allen Dingen im hohen Alter Albträume gehabt!
Im Altenheim hat er sogar mal im Schlaf eine Pflegerin gewürgt, die sich über ihn gebeugt hatte um nach ihm zu sehen!

Aber er hat nach dem Krieg sein Leben ganz normal geführt und versucht die Vergangenheit zu verdrängen...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06-09-2017, 21:02
Benutzerbild von -KINGPIN-
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Shito Ryu, PDS, Kyusho, Boxen
 
Registrierungsdatum: 15.01.2016
Alter: 37
Beiträge: 635
Standard

Und was ist jetzt das Problem? Das Eltern ihre Kinder von allem bösen fernhalten wollen? Dass sie nichts mehr mit Krieg zu tun haben wollen? Der so viel Leid verursacht hat? Mein Grossvater war im zweiten Weltkrieg dabei. Bin halb Deutscher. Er wurde danach streng gläubig. Erzählt hat er nie vom Krieg. Es sind wohl meist die, die stolz auf ihren Einsatz waren, die darüber erzählten..

Neulich hat sich ein Insasse mehre Male den Kopf gegen eine Mauerkante gehauen. Das Blut spritzte richtig schön und da er noch gerannt ist war eine schöne Blutspur über 20 Meter Zellenflur verteilt. Auch an den Wänden. Meint ihr, dass würde ich meiner Frau erzählen oder meinem Sohn?

Oder was der Phädophile alles mit seinen Opfern gemacht hat?

Es gibt Sachen die erzählt man seinen Liebsten nicht. Und wenn der Deutsche von heute eines garantiert nicht noch mehr braucht, ist es noch mehr WW2-ihr-wart-so-böse-Geschichten! Meine Meinung. Deutschland verhält sich in vielen Bereichen vorbildlich in der heutigen Zeit. Lasst den Scheiss mal ruhen! Nicht vergessen, aber ruhen.
__________________
„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, dass er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“

Geändert von -KINGPIN- (06-09-2017 um 21:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
unerwartetes erbe maximus MMA - Mixed Martial Arts 26 06-03-2008 20:41
Genghis Khans Erbe? Damo Shaolin Off-Topic Bereich 135 19-01-2006 22:39
Das Erbe der Mächtigen und Reichen ... Erbe des Kolonialismus Michael Kann Off-Topic Bereich 0 01-07-2004 11:09
LTs besonderes Erbe MK Archiv Wing Chun / Yong Chun 141 13-05-2004 17:36



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.