Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18-07-2017, 09:09
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 922
Standard Immobilienpreise

Moin,
habe gerade das hier gelesen. Und ich frag mich Welcher normalsterbliche sich so was leisten kann, Hamburg 4985 EUR/m2 in mittleren Lagen fuer eine Wohnung. Das heisst fuer eine 100m2 Wohnung zahlt man mal eben eine halbe Million.

Immobilien: Das kosten Häuser und Wohnungen in Deutschlands teuersten Städten - SPIEGEL ONLINE

Wie sieht es da aus wo Ihr wohnt?

Hier in Odense (DK) liegt der Durchschnittspreis pro m2 bei etwa 2150 EUR. das deckt sich recht genau mit dem Haus das ich gekauft habe. In der guten Gegend der Stadt liegt der Preis typisch bei 4000 EUR / m2 (Haus).

Ich finde die Preise in Grosstaedten teilweise komplett absurd.
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 18-07-2017, 09:49
Benutzerbild von AlphaFight
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kyokushin Karate & WTF Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 10.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 649
Standard

Zitat:
Zitat von Soju Beitrag anzeigen
Das heisst fuer eine 100m2 Wohnung zahlt man mal eben eine halbe Million.
In anderen deutschen Großstädten ist das schon fast günstig ... Eine halbe Million für eine 4-Zimmer-Wohnung ist heute nichts mehr.

Wer sich das leisten kann? Leute, die in besagten Großstädten leben und dadurch auch ein etwas höheres Einkommen haben und die bereit sind, sich für 20 Jahre zu verschulden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18-07-2017, 09:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.460
Standard

Angebot und Nachfrage. So lange es genügend Leute gibt die sich die Preise leisten können werden sie auch so hoch bleiben bzw weiter steigen.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18-07-2017, 10:03
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 35
Beiträge: 119
Standard

Niedrige Darlehenszinsen beleben die Nachfrage, die Nachfrage treibt die Preise hoch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18-07-2017, 10:17
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 922
Standard

Zitat:
Zitat von AlphaFight Beitrag anzeigen
Wer sich das leisten kann? Leute, die in besagten Großstädten leben und dadurch auch ein etwas höheres Einkommen haben und die bereit sind, sich für 20 Jahre zu verschulden.
OK, ich hab mich auch fuer 30 Jahre verschuldet. Allerdings ist dies in DK auch komplett normal, es mieten sehr wenige, die allermeisten kaufen. Wenn man dann woanders hin zieht verkauft man eben. Der ganze Prozess ist auch viel einfacher als in D und man bekommt auch als alter Sack einen langen Kredit. Die Bank geht eh davon aus, dass man das Haus wieder verkauft, z.B. wenn die Kinder raus sind und man nicht Mehr den Platz braucht.

Ich kenn Leute in meinem alter die haben inzwischen ihr drittes oder viertes Haus.

Und man braucht schon ein recht gutes Einkommen, bzw den Willen sehr viel seines Einkommens auszugeben wenn man sich so was kauft. Wenn man 100k selber hat, 400k fuer 20 Jahre leiht muss man pro Monat 2.000 EUR aufbringen nur um den Kredit Zu bedienen.
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18-07-2017, 11:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 3
Standard

Dank der niedrigen Zinsen ist der Kaufpreis, den man sich mit gleichem Geldeinsatz über die Laufzeit leisten kann doch recht deutlich gestiegen - die Preise in den Städten steigen aber leider schneller :/

Hier in München und Umland ist es eine echte Katastrophe, ich weiss nicht wer sich für 700K € ausserhalb von MUC, aber noch im S-Bahn-Einzugsbereich ein runtergeranztes Reihenhaus (mit zugegeben recht großem Grundstück) aus den 70ern leisten mag, in das man nochmal 150K+ investieren muss bis man einziehen kann ... Alle bekloppt. Völlig.

Viele Grüße,

Ponder
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18-07-2017, 11:29
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Thumbs down

Schätze mal dass ein Großteil der Nachfrage von Leuten kommt, die keinen Wohnraum brauchen. Wohnraum ist ist Anlage- und Spekulationsobjekt auch von diversen Fonds. Das führt zu steigenden Preisen. So ist das im Kapitalismus. Der eine kann seine Wohnung und sein Brot und bezahlen, der andere nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18-07-2017, 16:08
Benutzerbild von Soju
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Nichst aktiv, frueher Jiu Jitsu und Shotokan
 
Registrierungsdatum: 13.09.2004
Ort: Ursprünglich Flensburg, jetzt Odense (DK)
Alter: 44
Beiträge: 922
Standard

Zitat:
Zitat von PStibbons Beitrag anzeigen
Hier in München und Umland ist es eine echte Katastrophe, ich weiss nicht wer sich für 700K € ausserhalb von MUC, aber noch im S-Bahn-Einzugsbereich ein runtergeranztes Reihenhaus (mit zugegeben recht großem Grundstück) aus den 70ern leisten mag, in das man nochmal 150K+ investieren muss bis man einziehen kann ... Alle bekloppt. Völlig.
Was gilt in der Gegend als grosses Grundstueck?
__________________
Komme taeglich zur Arbeit mit der Bereitschaft dich feuern zu lassen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18-07-2017, 17:37
Benutzerbild von Phelan
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Silat Suffian Bela Diri (Study Group Leader SSBD Konstanz)
 
Registrierungsdatum: 14.12.2008
Ort: Konstanz/Zürich
Beiträge: 843
Standard

Zitat:
Zitat von Soju Beitrag anzeigen
Moin,
Das heisst fuer eine 100m2 Wohnung zahlt man mal eben eine halbe Million.
Stimmt 1:1 hier "unten". Allerdings sind die Zinsen auch gerade zu vernachlässigen.

VG,
Phelan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18-07-2017, 17:37
Benutzerbild von MichaelII
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Überwindung von Altersgebrechen
 
Registrierungsdatum: 11.03.2006
Beiträge: 445
Standard

Zitat:
Zitat von zwischenstufe Beitrag anzeigen
Schätze mal dass ein Großteil der Nachfrage von Leuten kommt, die keinen Wohnraum brauchen. Wohnraum ist ist Anlage- und Spekulationsobjekt auch von diversen Fonds. Das führt zu steigenden Preisen. So ist das im Kapitalismus. Der eine kann seine Wohnung und sein Brot und bezahlen, der andere nicht.
Genau, momentan keine Zinsen auf Geld, also Anlage in Immobilien (von Leuten, die zu viel Geld haben). Die Preise steigen wegen gestiegener Nachfrage. Bis irgendeiner nicht mehr bezahlen kann. Dann platzt die Blase...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19-07-2017, 10:31
inaktiv
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.089
Standard

Ich bin dafür dass der Mob die Reichen aus Ihren Villen prügelt

@TS
Lak du hast doch ein Haus,was beschwerst Du Dich ?!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19-07-2017, 13:50
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Soju Beitrag anzeigen
Was gilt in der Gegend als grosses Grundstueck?
Ich meine es waren ~150qm zusätzlich zur bebauten Fläche, genaue Werte müsste ich raussuchen ... Standard-Reihenhausgarten aus den 70ern, so vom reinen anschauen her.

Viele Grüße,

der Ponder
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19-07-2017, 14:58
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Momentnsammler
 
Registrierungsdatum: 12.02.2014
Ort: München
Beiträge: 654
Standard

In und um München ist das wirklich eine Katastrophe...

Ich bekommen Newsletter von verschiedenen Bauträgern, die Preise werden immer verrückter... Langsam frage ich mich ob ich wirklich so wenig verdiene...

7000-8000 Euro pro qm ist absolut normal... aber sonst gesund?

Das schlimme ist... Seit jetzt 4-5 Jahren beobachte ich den Markt in der Hoffnung das irgendwann ein Cap erreicht wird oder die Blase zu platzen beginnt... aber NÖ.... die Preise gehen hoch und noch höher... es nimmt einfach kein Ende mehr...
__________________
LI-BO
Facebook
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19-07-2017, 18:07
Benutzerbild von AlphaFight
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kyokushin Karate & WTF Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 10.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 649
Standard

Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
Ich bekommen Newsletter von verschiedenen Bauträgern, die Preise werden immer verrückter... Langsam frage ich mich ob ich wirklich so wenig verdiene...
Hatte ich auch. Als ich mich dann zum Kauf bei einem Bauträger entschieden hatte und 2(!) Tage nach Veröffentlichung des Exposés am Verkaufs-Container war, war das erste, was der Verkäufer mir sagte: "Sie wissen schon, dass wir gestern Abend die Preise erhöht haben?"
Die Leute rennen denen einfach so dermaßen die Bude ein, dass die die Preise immer noch weiter nach oben schrauben.


Zitat:
Zitat von NightFury Beitrag anzeigen
Das schlimme ist... Seit jetzt 4-5 Jahren beobachte ich den Markt in der Hoffnung das irgendwann ein Cap erreicht wird oder die Blase zu platzen beginnt... aber NÖ.... die Preise gehen hoch und noch höher... es nimmt einfach kein Ende mehr...
Du hast 3 Möglichkeiten.
  1. Auf eine "Blase" hoffen und hoffen, dass die Preise in Zukunft dramatisch sinken (was nicht geschehen wird - siehe Großstädte wie London. Die Immobilienblase, die alle heraufbeschwören, wurde in den USA durch faule Kredite verursacht, eine ganz andere Sachlage als z.B. der Immobilienboom in München)
  2. Jetzt kaufen und zwar hohe Preise bezahlen, aber Eigentum zu haben. Das hängt einzig und allein von deiner Lebensplanung und Finanzkraft ab. Kann niemand für dich entscheiden.
  3. Nicht kaufen und neben der Miete Vermögen aufbauen. Das geht durchaus. Aber es ist nicht zu erwarten, dass das Geld für eine Immobilie im Alter reichen wird (siehe #1). Aber Auswandern in ein billiges Drittland oder weiter zur Miete leben ist möglich. Herrgott, die Immobilie ist nicht die einzige Art, das Alter zu absichern.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19-07-2017, 18:16
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 52
Standard

Zitat:
Zitat von AlphaFight Beitrag anzeigen
Hatte ich auch. Als ich mich dann zum Kauf bei einem Bauträger entschieden hatte und 2(!) Tage nach Veröffentlichung des Exposés am Verkaufs-Container war, war das erste, was der Verkäufer mir sagte: "Sie wissen schon, dass wir gestern Abend die Preise erhöht haben?"

Die Leute rennen denen einfach so dermaßen die Bude ein, dass die die Preise immer noch weiter nach oben schrauben.







Du hast 3 Möglichkeiten.


  1. Auf eine "Blase" hoffen und hoffen, dass die Preise in Zukunft dramatisch sinken (was nicht geschehen wird - siehe Großstädte wie London. Die Immobilienblase, die alle heraufbeschwören, wurde in den USA durch faule Kredite verursacht, eine ganz andere Sachlage als z.B. der Immobilienboom in München)
  2. Jetzt kaufen und zwar hohe Preise bezahlen, aber Eigentum zu haben. Das hängt einzig und allein von deiner Lebensplanung und Finanzkraft ab. Kann niemand für dich entscheiden.
  3. Nicht kaufen und neben der Miete Vermögen aufbauen. Das geht durchaus. Aber es ist nicht zu erwarten, dass das Geld für eine Immobilie im Alter reichen wird (siehe #1). Aber Auswandern in ein billiges Drittland oder weiter zur Miete leben ist möglich. Herrgott, die Immobilie ist nicht die einzige Art, das Alter zu absichern.


Hier muss ich widersprechen

Diverse Statistiken zeigen, dass Mieten in der Regel günstiger ist als Kaufen.
Bis auf wenige Regionen (zB München) ist die Wertsteigerung der Immobilie max. ein Inflationsausgleich.

Dazu kommen ständige Sanierungen/Rückstellungen hierfür und das nicht zu unterschätzende Klumpenrisiko.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.