Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19-07-2017, 19:21
Benutzerbild von AlphaFight
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Kyokushin Karate & WTF Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 10.06.2014
Ort: NRW
Beiträge: 661
Standard

Zitat:
Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
Hier muss ich widersprechen

Diverse Statistiken zeigen, dass Mieten in der Regel günstiger ist als Kaufen.
Bis auf wenige Regionen (zB München) ist die Wertsteigerung der Immobilie max. ein Inflationsausgleich.

Dazu kommen ständige Sanierungen/Rückstellungen hierfür und das nicht zu unterschätzende Klumpenrisiko.
Das ist natürlich Blödsinn. Diese Rechnereien gehen immer vom schlechtesten Fall aus (uhh, so viele Rücklagen und Sanierungen - deshalb kauft man ja auch Neubau und nicht aus den 80ern).

EDIT: Und man kauft die Immobilie auch nicht wegen der Wertsteigerung, sondern wegen dem erhöhten Einkommen und der Mietfreiheit, wenn das Ding mal abbezahlt ist (jaja, Kosten gibt es trotzdem, ich weiß).

Geändert von AlphaFight (19-07-2017 um 19:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 19-07-2017, 19:33
inaktiv
Kampfkunst: Turnen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 390
Standard

Welches Erhöhte Einkommen ?

Hast du jemals selbst den Unterschied zwischen Mieten & Kaufen errechnet?

Ich schon vor 2 Wochen und bei gleichbleibendem Wert der Immo (Beispielrechnung Wohnung für knapp 200k) kam ein Aktieninvestment deutlich besser weg.

Btw falls du mit dem Einkommen Mieteinnahmen meinst... diese darfst du mit deinem pers Steuersatz versteuern - Dürfte bei locker 40% liegen wenn du sorgenfrei in Immobilieninvestieren kannst...

Vermutlich hast du dich noch nie wirklich mit dem Thema Finanzen & Investieren befasst, sonst würdest du hier nicht solche Bauernweisheiten kundtun.

Eine Immobilie kann u.U. Sinn machen... aber pauschal lässt sich das auf keinen Fall sagen


Zum Thema selbst:
Finde die Preise derzeit auch sehr heftig.
Das kleinstmögliche Fertighaus inkl Grundstück ist hier nicht unter 450k zu haben.
100qm Neubau Wohnungen fangen oft >300k an ... finde ich schon heftig und für den Durchschnittsverdieber kaum finanzierbar
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19-07-2017, 21:26
inaktiv
Kampfkunst: AnWesenheit
 
Registrierungsdatum: 08.07.2007
Ort: Terra incognita
Beiträge: 2.023
Standard

Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 19-07-2017, 21:42
inaktiv
Kampfkunst: Turnen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 390
Standard Immobilienpreise

@dermatze

Danke
D.M. Bringt es ziemlich auf den Punkt

Edit: mit "d.m" meinte ich eigentlich dirk müller - passt aber auch auf deinen namen :-)

Geändert von Rentner (19-07-2017 um 21:49 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20-07-2017, 02:20
Benutzerbild von chris1982
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 3.594
Standard

Wie so oft im Leben kommt es halt drauf an.

Kaufen kann sich immer noch lohnen - aber nicht um jeden Preis.

So viel ist momentan absolut überteuert.

Aber so wie es momentan aussieht ist der Zuzug in die Städte weiterhin voll im Gange d.h. die Nachfrage ist weiterhin da.

Ich weiß nicht so genau wie es in DE ist aber solange die Käufer nicht total überschuldet sind wird es auch bei Zinsanstiegen wohl nicht zu massiven Verkäufen kommen...

Spannend das Ganze...
__________________
"Macht nichts, wenn die Preise für Reis und Mais steigen - Hauptsache, die Bolos bleiben billig!" ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 20-07-2017, 06:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 25.10.2016
Alter: 31
Beiträge: 31
Standard

Sicherlich ist ein Eigenheim schon was schönes, aber irgendwie finde ich doch, dass es sich etwas sorgenfreier lebt, wenn man eben nicht so hohe Schulden hat. Für ein 200.000 € Haus zahle ich doch sicherlich 300.000 € inkl. Zinsen? Die 100.000 € sind doch dann einfach weg, wenn irgendwas passiert. Zudem die ganzen Kosten, die auf einen noch zusätzlich zukommen. Ich hab das vor paar Jahren bei meinen Eltern gesehen. Da wurde die Straße neu gemacht und nen halbes - dreiviertel Jahr später musste die Heizung erneuert werden. Das war innerhalb von einem kurzen Zeitraum 20.000 € oder sowas um den Dreh. Das sind halt alles so Sachen über die man sich keine Gedanken machen muss, wenn man auf Miete wohnt. Vor allem wenn ich dann sehe, dass man sich hier in einer mittelhessischen 30.000 Einwohner Kleinstadt ein 125 m², 5-Zimmer Haus für 850 € kalt mieten kann. Bei einem Eigenheim muss ich wahrscheinlich alleine monatlich 200-300 € (je nach Größe) für irgendwelche Instandhaltungsmaßnahmen beiseite legen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20-07-2017, 07:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 02.04.2017
Alter: 30
Beiträge: 49
Standard

Das ganze geht doch schon seit Jahren so. Die Einkommensschwächeren Bürger werden durch hohe Miet und Kaufpreise systematisch aus den Innenstädten verdrängt. Dann wird saniert und teuer verkauft. Geld ist als Wertanlage gescheitert, die meisten anderen aufgekauft, Kredite werden fast nicht mehr vergeben und jeder will eigentlich nur verkaufen..

Sieht so aus als wäre da ganz schön was im Busch...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20-07-2017, 08:18
inaktiv
Kampfkunst: AnWesenheit
 
Registrierungsdatum: 08.07.2007
Ort: Terra incognita
Beiträge: 2.023
Standard

Zitat:
Zitat von chris1982 Beitrag anzeigen
Wie so oft im Leben kommt es halt drauf an.

Kaufen kann sich immer noch lohnen - aber nicht um jeden Preis.

So viel ist momentan absolut überteuert.

Aber so wie es momentan aussieht ist der Zuzug in die Städte weiterhin voll im Gange d.h. die Nachfrage ist weiterhin da.

Ich weiß nicht so genau wie es in DE ist aber solange die Käufer nicht total überschuldet sind wird es auch bei Zinsanstiegen wohl nicht zu massiven Verkäufen kommen...

Spannend das Ganze...
Lohnen kann sich das auf jeden Fall. Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir, seit einigen Jahren bereits Oberarzt hat hier gebaut. Einige Jahre später hat er eine gute Stelle in einer anderen Stadt angenommen und sein Haus sehr gewinnbringend verkauft. Da er das Haus selber genutzt hat musste er, soweit ich weiß auch keine Spekulationssteuer zahlen. Es kann sich schon lohnen, aber grundsätzlich ist es ganz einfach, man muss sich ein Haus leisten können, wenn man sich ein Haus kaufen möchte. Das ist mit überall sonst ja auch so. Ein Bäcker kauft sich in der Regel auch keine Yacht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20-07-2017, 08:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 25.10.2016
Alter: 31
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von dermatze Beitrag anzeigen
aber grundsätzlich ist es ganz einfach, man muss sich ein Haus leisten können, wenn man sich ein Haus kaufen möchte.
Sollte das nicht auf alles im Leben zutreffen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20-07-2017, 09:02
inaktiv
Kampfkunst: AnWesenheit
 
Registrierungsdatum: 08.07.2007
Ort: Terra incognita
Beiträge: 2.023
Standard

Zitat:
Zitat von freakyboy Beitrag anzeigen
Sollte das nicht auf alles im Leben zutreffen?
Ja, und vermutlich habe ich deshalb auch genau im nächsten Satz geschrieben, den du nicht mehr mitzitiert hast:

Zitat:
aber grundsätzlich ist es ganz einfach, man muss sich ein Haus leisten können, wenn man sich ein Haus kaufen möchte. Das ist mit überall sonst ja auch so.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20-07-2017, 09:07
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Luta Livre/BJJ
 
Registrierungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 168
Standard

Zitat:
Zitat von dermatze Beitrag anzeigen
Es kann sich schon lohnen, aber grundsätzlich ist es ganz einfach, man muss sich ein Haus leisten können, wenn man sich ein Haus kaufen möchte.
Da liegt ja der Hund begraben.
Viele kaufen sich etwas, dass sie sich gerade so noch leisten können.
Man plant ja für die nächsten 20+ Jahre und man verdient später sicher ein bisschen mehr.
Wenn dann Schwankungen im Einkommen oder Ausgaben wie z.B. ein neues Kind dazu kommen wird es eng.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20-07-2017, 09:29
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Zitat:
Zitat von PStibbons Beitrag anzeigen
Ich meine es waren ~150qm zusätzlich zur bebauten Fläche, genaue Werte müsste ich raussuchen ... Standard-Reihenhausgarten aus den 70ern, so vom reinen anschauen her.

Viele Grüße,

der Ponder
Das ist ja nicht wirklich groß!
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 20-07-2017, 09:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Das ist ja nicht wirklich groß!
Oh, hier gibt es ein paar relativ junge Baugebiete, in denen der "Garten" zu dem Haus etwa die Größe eines kleinen Handtuchs hat, und das tatsächlich im Wortsinn. Die Bebauungsdichte ist teilweise extrem hoch, und auch für solche dichtgepackten Reihenmittelhäuser mit Handtuchgarten werden Mondpreise aufgerufen :/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 20-07-2017, 09:54
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Ich kann jetzt nur von meinem Häuschen sprechen, da sind 860qm Rasenfläche drum herum.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 20-07-2017, 10:02
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 3
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Ich kann jetzt nur von meinem Häuschen sprechen, da sind 860qm Rasenfläche drum herum.
Das steht dann aber nicht in München und Umgebung - oder du bist mehrfacher Millionär

Günstiger wird es hier etwas, wenn man den Einzugsbereich der S-Bahn verlässt - aber nur im Verhältnis zu näher dran, im bundesweiten Vergleich ist es immer noch scheissteuer, und das bis hoch nach Pfaffenhofen und darüber hinaus. Die Pendelstrecken, die manche Kollegen täglich zurücklegen sind abartig, 75km einfach sind vielfach drin.

Schwierige Lage, insgesamt.

Viele Grüße,

der Ponder
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.