Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04-07-2016, 13:54
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 593
Standard

Ja, nur mit "nur Panel" lässt sich keiner ködern.
__________________
In /dev/null no one can hear the kernel panic!
We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 04-07-2016, 14:56
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 38
Beiträge: 430
Standard

Also ich höre in letzter Zeit auch von nicht so technikaffinen Bekannten, dass Sie das Überangebot an Smart-Features mittlerweile kritisieren. Wenn ich überlege wie viele Geräte mittlerweile Amazon Video, Spotify, Watchever, Netflix, Youtube und Co. abspielen können, das braucht eigentlich kein Mensch
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04-07-2016, 14:58
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.006
Standard

Die Dinger müssen nur vernünftig abgesichert werden, und mit einer sinnvollen Technologie erstellt, dann ist das kein Problem.

Wofür muss man in einen Fernseher ein komplettes Linux-System einbauen ? Nur weil das "einfacher" ist ? Wenn man einen dedizierten Mikrokernel benutzt der nix kann ausser Streaming und einfache B-Code-Plugins, dann kann man den auch nicht mit irgendwas "infizieren". Ausser mit nem blöden Video.

Man gibt heute zig Millionen für "Marketing-Campagnen" mit dämlichen Schauspielern oder Sportlern aus, ohne mit der Wimper zu zucken. Aber die Software müssen billige Hilfs-Tagelöhner für ein paar Euro die Stunde zusammenstümpern, weil man ja "Kosten sparen" muss. Das kommt dann dabei raus. Wenn man fünf Entwickler hat die ein bischen Plan haben, ist eine wasserdichte Entertainment-Plattform die gar keine Hintertüren für Viren hat überhaupt kein Problem, und die kosten im Jahr zusammen nicht mal die Million die man abgehalfterten B-Promis für 30 Sekunden Bullsh*t in den Rachen wirft.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04-07-2016, 15:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.582
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Wofür muss man in einen Fernseher ein komplettes Linux-System einbauen ? Nur weil das "einfacher" ist ?
Ja klar, zumal einfacher hier auch gleichzeitig billiger ist.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04-07-2016, 15:49
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.598
Standard

Analog zu den Playstations die mal von irgend einer Uni in den USA zu einem Großrechner geclustert wurden (Sony fand das gar nicht gut), könnte man ja zu Hause dann auch diverse Rechenaufgaben an die smarten Geräte vergeben.
So knackt dann z.B. der Toaster das vergessene Passwort mit welchem man den Kühlschrank wieder aufbekommen könnte, und bräunt derweil mit der Abwärme die Brotscheiben.
Das wär mal green IT
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 04-07-2016, 17:16
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.006
Standard

Zitat:
Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
Ja klar, zumal einfacher hier auch gleichzeitig billiger ist.
Aber nur bei Leuten die bei Betriebskosten gnadenlose Milchmädchenrechnungen aufmachen. Technisch gesehen kostet ein Mini-System das Linux fahren kann nicht mehr, eher weniger, wenn man statt ein ausgewachsenes Linux ein wesentlich einfacheres aber dafür nicht knackbares Entertainment-System fahren kann. Schlicht weil es gar keine Schnittstellen hätte, über die man ausführbaren Code einschleusen könnte. Wenn man die unglaublichen, gewaltigen, extremen, noch nie dagewesenen Lohnkosten von nem kleinen Eierkopfteam auf Stückzahlen in den 100,000en verteilt, dann sind das Minibeträge - im Vergleich zu dem was passiert wenn ein US-Amerikaner eine Milliarden-Dollar-Konventionalstrafen-Klage einreicht, weil eine dusselige von Indern oder Chinesen zusammengestrickte Software zu richtigen Schäden geführt hat, dadurch dass sie primitiv und auf dem intellektuellen Niveau eines 8jährigen konstruiert ist.

So eine Entertainment-Engine für gesicherten, nicht hackbaren Internetzugang muss ein Hersteller nicht mal alleine entwickeln, das könnte man schlicht als Industriestandard für "Internet of things" definieren, der nur ein Subset der Möglichkeiten unterstützt die ein herkömmlicher PC haben muss. Dann macht man eine Referenz-Implementation mit nem kleinen Team, und der sprechende Toaster kostet auf der IT-Seite nur Kleingeld. Die erfolgreichen Angriffe z.B. auf Autos mit Internetzugang sind nur durch eins möglich gewesen, DUMMHEIT auf der Seite der Softwareentwickler die direkte Schnittstellen zwischen dem Entertainment-System und der Fahrzeugsteuerung ermöglicht haben (nur ein System, Internet-Patches, Fernwartung ...).
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 04-07-2016, 17:19
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 593
Standard

So ein Konsortium funktioniert aber nur selten, weil die Hersteller sich ja untereinander überbieten wollen und die Features genau so machen, dass man, obwohl genug drin ist, man genau das nicht hat, was aber in der nächsten Serie so klasse ist.
__________________
In /dev/null no one can hear the kernel panic!
We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 04-07-2016, 17:35
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.006
Standard

Das kann man über Plugins lösen die kein Maschinencode sind, sondern wie bei entsprechendem Java ein B-Code mit eingeschränkter Funktionalität. Klar wird man wieder das übliche Hickhack erleben, aber das wäre ein technischer Ansatz der nicht durch Obfuscation funktioniert.

Man könnte natürlich auch einen Linux-Kernel extrem abspecken und extrem absichern, dass eine wirklich geschützte Kommunikation nur über ein definiertes Protokoll abgewickelt wird und keine wilden Downloads erlauben. Das erfordert aber eher noch mehr Hirn bei den Entwicklern, und das wird in 99% der Fälle schlicht nicht gemacht werden. 08/15-Linuxe offen wie ein Scheunentor, und der Hersteller hat schicke Fernwartungshintertüren wo man mal eben was "patchen" kann, wenn nicht gerade das China-Hackerteam daran arbeitet. Mein Fernseher hat das alles, aber den habe ich deshalb auch NICHT am Internet, auch wenn der direktes Youtube könnte.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04-07-2016, 20:13
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 593
Standard

Seit dem es Chromecast und Co gibt, bräuchte man eigentlich eh keine SmartTV mehr.
Ein einfaches Panel mit vielen Aus- und Eingänge, fertig. Aber sowas verkauft sich nicht so.
__________________
In /dev/null no one can hear the kernel panic!
We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04-07-2016, 20:33
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.598
Standard

Ja, heute ginge das.
Idealerweise irgendwo im Haus einen Rechner als Host für virtuelle Maschinen für jeden Zweck. Und zum neuen Fernseher gibt es eben einfach eine virtuelle Maschine zur Befüllung und Steuerung desselben. Der Käufer installiert die VM und steckt die passenden Kabel, und fertig. Passende Standards müsste man eben brachial durchsetzen, aber es sind schon Leute wegen harmloserer Sachen auf dem Schafott gelandet.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 04-07-2016, 22:14
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.582
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Aber nur bei Leuten die bei Betriebskosten gnadenlose Milchmädchenrechnungen aufmachen. Technisch gesehen kostet ein Mini-System das Linux fahren kann nicht mehr, eher weniger, wenn man statt ein ausgewachsenes Linux ein wesentlich einfacheres aber dafür nicht knackbares Entertainment-System fahren kann. Schlicht weil es gar keine Schnittstellen hätte, über die man ausführbaren Code einschleusen könnte. Wenn man die unglaublichen, gewaltigen, extremen, noch nie dagewesenen Lohnkosten von nem kleinen Eierkopfteam auf Stückzahlen in den 100,000en verteilt, dann sind das Minibeträge - im Vergleich zu dem was passiert wenn ein US-Amerikaner eine Milliarden-Dollar-Konventionalstrafen-Klage einreicht, weil eine dusselige von Indern oder Chinesen zusammengestrickte Software zu richtigen Schäden geführt hat, dadurch dass sie primitiv und auf dem intellektuellen Niveau eines 8jährigen konstruiert ist.

So eine Entertainment-Engine für gesicherten, nicht hackbaren Internetzugang muss ein Hersteller nicht mal alleine entwickeln, das könnte man schlicht als Industriestandard für "Internet of things" definieren, der nur ein Subset der Möglichkeiten unterstützt die ein herkömmlicher PC haben muss. Dann macht man eine Referenz-Implementation mit nem kleinen Team, und der sprechende Toaster kostet auf der IT-Seite nur Kleingeld. Die erfolgreichen Angriffe z.B. auf Autos mit Internetzugang sind nur durch eins möglich gewesen, DUMMHEIT auf der Seite der Softwareentwickler die direkte Schnittstellen zwischen dem Entertainment-System und der Fahrzeugsteuerung ermöglicht haben (nur ein System, Internet-Patches, Fernwartung ...).
Äh bitte? So ein Minisystem üsste eerst entwickelt werden und hat dann auch seine Macken. Linux ist schon fertig. Und wenn ne Schwachstelle drin ist kann die immer noch ignoriert werden.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 05-07-2016, 00:10
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.006
Standard

Eine Software die nur einige Streaming-Formate und einfache Gadgets wie Menüs und dergleichen können muss, programmieren Top-Leute in ein paar Wochen so runter dass da nicht viel Raum für gravierende Probleme bleibt. Wenn man da ein halbes Jahr Zeit investiert, hat man einen Spitzen-Nucleus, ohne den Ratten******* an Einfalltoren und Problemen die ein komplexes Betriebssystem mit sich bringt. Ignorieren kann man da gar nix, weil man alles untersuchen und abschalten muss durch das potentielle Störer eindringen könnten. Also die schönen Goodies wie automatisches Alles und Jedes per "Standard-Installation" was halbgare Entwickler so gerne machen muss man dann strikt vermeiden und beseitigen, und das ist beim heutigen Umfang solcher Systeme eine ordentliche Herausforderung. Dagegen ist ein besserer gehärteter Browser mit Streaming-Fähigkeiten und einfachen Plugin-Schnittstellen Pipifax. Es programmiert ja niemand mit einem Fernseher als Entwicklungssystem, das Teil soll Bilder und Videos anzeigen, Pay-per-View abrechnen können und eine vereinfachte Darstellung von Webseiten unterstützen damit man Zeitung lesen kann. Selbst anspruchsvolle Browserspiele müssen damit nicht gehen, weil das die Hardware gar nicht hergibt, dafür muss man eben einen PC anschliessen. Das geht ja auch problemlos.

So ein Fernseher soll neben Streaming-Video nur ein vereinfachtes Internet-Browsen für Dummies unterstützen, denen ein PC "zu schwierig" ist. Also Oma, Opa und Leute die mit Technik nix anfangen können. Vielleicht noch Video-Telefonie mit dem Enkel, aber bitte ohne dass Arschgeigen die Kamera remote mitschneiden können oder schauen was es in der Wohnung so zu klauen gibt. Das ist mit einem stark eingeschränkten System in einer Sandbox deutlich leichter beherrschbar, als ein Standard-Linux oder Windows mit voller Unterstützung von einschleusbarem Binärcode für Intel-Prozessoren zu verwenden, für etwas relativ simples wie Fernsehen. Diese Dummheit wird uns aber noch Jahrzehnte verfolgen, und Todesfälle durch gekaperte Busse bescheren wo das Entertainment-System direkt mit der Motorsteuerung verbunden ist und auf dem gleichen System läuft. "Ups, wieso geht denn die Bremse nicht mehr ???"
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05-07-2016, 08:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.582
Standard

Zitat:
Zitat von Klaus Beitrag anzeigen
Eine Software die nur einige Streaming-Formate und einfache Gadgets wie Menüs und dergleichen können muss, programmieren Top-Leute in ein paar Wochen so runter dass da nicht viel Raum für gravierende Probleme bleibt.
Hast du irgendwas mit der Branche zu tun? Ich glaub du weißt nicht wovon du redest.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 05-07-2016, 08:14
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 593
Standard

Glaubst du dass Samsung und Co generell UAT Tests und BVs machen?
__________________
In /dev/null no one can hear the kernel panic!
We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 05-07-2016, 12:39
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.006
Standard

Ja, ich habe beruflich damit zu tun, und ärgere mir immer einen Wolf was für stümperhaftes Zeug da zusammengeklöppelt wird weil man keine sinnvollen Grundsatzentscheidungen treffen will. Ich spreche nicht vom Anfang auf der grünen Wiese, sondern von der Zusammenstellung lange bestehender und erprobter Bibliotheken für die verschiedenen Zwecke (Streaming, Browser, Präsentationsschnittstellen), aber eben mit einer stringenten Idee dahinter die auf Problemlosigkeit und Sicherheit abzielt. Die meiste Zeit geht bei derartigen Projekten mit Laberei drauf, weil man bekloppten "Managern" deren abstruse Ideen ausreden muss, kein grünes Licht für die sinnvollen bekommt, und dann zusehen muss wie man unter den bescheuerten "Vorgaben" noch was halbwegs vertretbares zusammenbekommt. Als ich noch freie Hand hatte, habe ich bei durchaus komplexen Problemen (Esprit II CIDAM) 3000 Lines of code in einer Woche runtergeschrieben. Ja, ja, Unix in den 80ern, das waren noch Zeiten. Mit wirklich guten Leuten in einem 10-Mann-Team hat man sowas wie ein Entertainment-System locker in einem halben Jahr geschrieben, aber nur wenn man freie Hand hat das System nach technischen Aspekten zu entwerfen. Wenn ich sehe was für ein Krampf die Horizon-Box ist, und wie unglaublich langsam da alles ist, dann liegt das entweder an den Vorgaben, oder daran dass da halbgare Leute für ganz wenig Geld dran arbeiten.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Obesity: Ten Things You Thought You Knew DerLenny Video-Clip Diskussionen zu Krafttraining, Ernährung und Fitness 63 01-06-2013 14:37
things that i hate maximus Off-Topic Bereich 198 10-01-2009 21:37
5 Things You Didn't Know: The UFC ruff³°°° MMA - Mixed Martial Arts 6 06-03-2008 14:12
100 things you should do before reaching black belt Gordinho Grappling 13 13-09-2007 11:39
People Do Stupid Things funny videos SeraphiM Off-Topic Bereich 5 03-03-2007 20:54



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:42 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.