Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25-02-2014, 08:14
Benutzerbild von sonntag
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Judo, BJJ, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 06.08.2010
Ort: Österreich
Alter: 28
Beiträge: 815
Standard Kein Alkohol - Fastenzeit 2014

Da ich doch das eine oder andere mal am Wochenende gerne einen über den Durst trinke ist in mir der Entschluss gereift im Zuge der katholischen Fastenzeit 05.03.2014 - 19.04.2014 komplett auf Alkohol zu verzichten.

Nun würde mich einerseits interessieren ob sich jemand ähnliche Dinge für die Fastenzeit vorgenommen hat.

Außerdem wollte ich in dieser Zeit meiner Leber etwas gutes tun, ich hab z.b. bereits herausgefunden das Mariendistel Tee dazu quasi Pflicht ist. Eventuell hätte da jemand auch noch ein paar Tipps für mich.

Weiters werde ich diesen Thread nutzen um meine Erfahrungen festzuhalten und mich so zum 100%igen Durchhalten zu motivieren.
__________________
gezeichnet Graf von Trausnitz.
numquam retro!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 25-02-2014, 08:39
Benutzerbild von authomas
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido, Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 15.09.2003
Beiträge: 352
Standard

Hab ich in den letzten Jahren auch immer gemacht - kein Alkohl und etwas konsequenter als sonst kein Zucker (ich krieg von Zucker Neurodermitis, halte mich damit also auch sonst zurück).

Ist nichts religiöses dabei, aber in der Fastenzeit ist es einfach schneller erklärt und ich halte viel davon, die Suchtrezeptoren einmal im Jahr eine längere Auszeit nehmen zu lassen .
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25-02-2014, 08:56
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: BJJ, K1, Shooto
 
Registrierungsdatum: 14.11.2012
Ort: Koblenz
Beiträge: 286
Standard

Ich trinke allgemein keinen Alkohol mehr. Bzw. maximal drei oder vier mal im Jahr. Hat nichts mit religiöser Einstellung sondern viel mehr mit Liebe zu meinem Körper zu tun. Wenn man das mal eine Zeit lang durchzieht, merkt man deutlich, dass es einem der Körper dankt, wenn er nicht mehr regelmäßig vergiftet wird.
__________________
train hard, fight smart.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25-02-2014, 09:04
Benutzerbild von Bero
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: inzwischen beim JuJutsu gelandet
 
Registrierungsdatum: 30.06.2011
Alter: 35
Beiträge: 3.480
Standard

Ich bin so ein typischer "Feierabend-Biertrinker", größere Mengen Alkohol trinke ich ohnehin nur noch ganz selten bei besonderen Anlässen und dann schreibt mir mein Körper auch direkt die Rechnung.

Ich lege pro Jahr immer mal wieder (meist nach oben beschriebenen Anlässen) ein bis zwei Wochen ein, in denen ich komplett Abstinent bleibe.
Das wechselt sich im Laufe des Jahres also immer mal wieder ab und damit fühl ich mich ganz gut.

Ich Rauche nicht, achte sehr auf meine Ernährung und mache jeden Tag Sport, irgendein Laster braucht der Mensch doch einfach.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25-02-2014, 09:04
Benutzerbild von sonntag
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Judo, BJJ, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 06.08.2010
Ort: Österreich
Alter: 28
Beiträge: 815
Standard

Das ganze hat für mich auch in keinster Weise einen religiösen Bezug.

Ich bin jedoch der Meinung, dass die katholische Fastenzeit einen leichten und vor allem gesellschaftlich akzeptieren Einstieg in die Abstinenz darstellt.

Hab ich vor einigen Jahren auch mit dem Verzicht auf Fleisch so begonnen und einfach nie wieder angefangen Fleisch zu konsumieren.
__________________
gezeichnet Graf von Trausnitz.
numquam retro!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25-02-2014, 09:27
Benutzerbild von DerLenny
Moderator
Kampfkunst: Kenpo, Ju-Jutsu Combatives
 
Registrierungsdatum: 07.10.2010
Alter: 43
Beiträge: 4.508
Standard

Wenn du keinen Alk trinken willst, trink keinen Alk.
So einfach ist das.
Da brauchst keine Fastenzet für.

Wenn du Alk trinken willst, trink Alk.
Wenn du zuviel Alk trinkst (deiner Meinung nach), dann trink weniger.
Oder hör auf.

Wenn du nen Vorwand suchst, dann wirds eh nichts. Entweder du willst es (dann tu es) oder nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25-02-2014, 09:37
Benutzerbild von authomas
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido, Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 15.09.2003
Beiträge: 352
Standard

Ein Anlass ist ja nicht das gleiche wie ein Vorwand. Es ist für die meisten von uns deutlich einfacher, sich einen festen Zeitraum vorzunehmen als ein unbestimmtes "weniger". Mal abgesehen davon, kann man selbstverständlich gleichzeitig weniger trinken wollen (weil ungesund, unvernünftig, teuer, gibt Kopfschmerzen) und trotzdem genau jetzt ein schönes kühles Bier trinken wollen (weil lecker, entspannend...).

Und warum sollte es so wie beschrieben nichts werden? Meine mehrjährigen Erfahrungen sagen mir, dass es genau so ganz prima klappt. Hast du persönlich andere gemacht?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25-02-2014, 09:45
Benutzerbild von DerLenny
Moderator
Kampfkunst: Kenpo, Ju-Jutsu Combatives
 
Registrierungsdatum: 07.10.2010
Alter: 43
Beiträge: 4.508
Standard

Wenn es nicht gut für dich ist, tu es nicht. Warum für x Wochen drauf verzichten, den großen Teil des Jahres aber weiter machen?

Wenn es schlecht ist, was brauchst du noch mehr als Anreiz?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25-02-2014, 09:58
Benutzerbild von sonntag
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Judo, BJJ, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 06.08.2010
Ort: Österreich
Alter: 28
Beiträge: 815
Standard

Das Alkohol für keinen Menschen gut ist steht ja wohl außer Frage.

Trotzdem verzichten wohl die Wenigsten total darauf.

Sich einen festen Zeitraum vorzunehmen innerhalb dessen man keinen Alkohol konsumiert stellt da eine wesentlich geringere Hürde dar als von heute auf morgen zu sagen ich trinke nichts mehr.

Außerdem hat man so ein Ziel das man messbar erreichen kann. Sagt ja keiner das man danach wieder mit dem Trinken anfangen muss.
__________________
gezeichnet Graf von Trausnitz.
numquam retro!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25-02-2014, 10:06
Benutzerbild von DerLenny
Moderator
Kampfkunst: Kenpo, Ju-Jutsu Combatives
 
Registrierungsdatum: 07.10.2010
Alter: 43
Beiträge: 4.508
Standard

Das ist genauso sinnvoll, wie 4 Wochen im Jahr auf die Ernährung zu achten, sich die anderen 11 Monate aber vollzustopfen.

Was soll das bringen?
Angenommen, er macht das. Und? Ergebnis. Er hat es gemacht. Sonst nichts. Denn dann geht es weiter wie bisher.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 25-02-2014, 10:19
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Aikido
 
Registrierungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 593
Standard

Beim Alkohol gibt es leider in diversen Regionen noch einen ziemlichen Gruppendruck, bei dem die Leute gefälligst zum saufen haben "wie es sich für einen <Einwohner des betroffenen Ortes einsetzen> gehört". Das gleiche wenn man kein Fleisch essen will.
Und die Kreise wechseln ist halt auch nicht immer so leicht.
__________________
In /dev/null no one can hear the kernel panic!
We all know Linux is great...it does infinite loops in 5 seconds.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25-02-2014, 10:23
Benutzerbild von authomas
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Aikido, Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 15.09.2003
Beiträge: 352
Standard

Und wenn ers nicht macht ist das besser? Bringt ihm oder dir das irgendwas?
Kann doch jeder selbst entscheiden, in welchem Maße er welche unvernünftigen Dinge tun will. Macht ja auch jeder ständig: Tippen auf der Plastik-Tastatur: Krebserregende Stoffe. Vorm Computer hocken: schlecht für Augen und Haltung. Klamotten / Lebensmittel aus konventionellem Anbau/Herstellung: darf man sich gar nicht vor Augen führen was da an Mist drin ist. Teilnahme am Straßenverkehr: lebensgefährlich. Joggen in der Großstadt: einigen Studien zufolge fast ungesünder als zuhause vorm Fernseher zu bleiben.

Alternativen abwägen, Preis-Leistung feststellen, Entscheidung treffen: na klar. Aber doch bitte jeder für sich selbst.

Und wenn es beim Alkohohl nur dazu führt, dass die Dosis über die Jahre nicht ständig durch Gewöhnung nach oben getrieben wird, ist das schon ein ganz guter Nutzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25-02-2014, 10:38
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Hallenhalma
 
Registrierungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 3.314
Standard

Zitat:
Zitat von DerLenny Beitrag anzeigen
Wenn du keinen Alk trinken willst, trink keinen Alk.
So einfach ist das.
Da brauchst keine Fastenzet für.

Wenn du Alk trinken willst, trink Alk.
Wenn du zuviel Alk trinkst (deiner Meinung nach), dann trink weniger.
Oder hör auf.

Wenn du nen Vorwand suchst, dann wirds eh nichts. Entweder du willst es (dann tu es) oder nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25-02-2014, 10:53
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.648
Standard

Zitat:
Zitat von sonntag Beitrag anzeigen
dass die katholische Fastenzeit einen leichten und vor allem gesellschaftlich akzeptieren Einstieg in die Abstinenz darstellt.
Sorry aber wenn Du Dich in einer Gesellschaft bewegst, die Deine Entscheidung keinen oder weniger Alkohol zu trinken "nur" oder leichter akzeptierst wenn Du hier irgendwelche religiösen Gründe etc. vorschiebst, dann gibt es eigentlich nur eins:

Wechsele die Gesellschaft!

Ob es Sinn macht jetzt für einen Zeitraum X auf Alkohol zu verzichten (um danach wieder weiterzumachen?) sei mal dahingestellt, aber ich würde never ever so eine Entscheidung von dem Goodwill des Umfeldes abhängig machen wollen. Sch*** auf den Gruppenzwang.

Gab es da nicht gerade so einen neuen "Trend" in den sozialen Netzwerken wo man seine "Freunde" zum exen von Alkohol aufgefordert hat? Alle haben brav mitgemacht - schließlich will man ja dazugehören. Bis mal einer die Eier in der Hose hatte zu sagen: "Den Scheiß könnt ihr alleine machen - ich spende die 20,- € für den Kasten Bier lieber der Kinderkrebshilfe..."
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25-02-2014, 14:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: imkreisdrehenbisdemgegnerschwindeligist
 
Registrierungsdatum: 06.02.2014
Ort: Raum Düsseldorf
Beiträge: 97
Standard

Zitat:
Zitat von DerLenny Beitrag anzeigen
Wenn du keinen Alk trinken willst, trink keinen Alk.
So einfach ist das.
Da brauchst keine Fastenzet für.

Wenn du Alk trinken willst, trink Alk.
Wenn du zuviel Alk trinkst (deiner Meinung nach), dann trink weniger.
Oder hör auf.

Wenn du nen Vorwand suchst, dann wirds eh nichts. Entweder du willst es (dann tu es) oder nicht.
wahre worte
am besten verlänger den Nichtkonsum von Alkohol auf 1 Jahr kommt deinem Körper viel mehr zugute als ein läppischer Monat
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Ungarn, Plattensee, 8.8.2014-24.8.2014, Pekiti Tirsia mit Tuhon Uli Weidle Pekiti-Tirsia Seminare außerhalb Deutschlands 0 11-02-2014 12:29
Street Combatives - Austria Summit 2014, 15/16 Feb 2014 in Perchtoldsdorf (bei Wien) FrAgGlE Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 2 14-01-2014 11:15
Trainieren während der Fastenzeit törg Krafttraining, Ernährung und Fitness 5 03-08-2012 09:11
Grapplingturniere zur Fastenzeit: (Zus.) Waage am Abend vor dem Turnier MatzeOne Grappling 7 05-08-2011 14:32
Kein Gewinner, kein Verlierer jeetkunedo Selbstverteidigung & Anwendung 34 03-06-2003 15:11



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:06 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.