Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24-08-2014, 17:32
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Combatives, ET, DST, CQC, CQB, FiBUA, NaT und CRGF
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Ort: Ostwestfalen-Lippe
Alter: 37
Beiträge: 1.002
Standard Mathematik ! Horror oder echte Liebe ?

Ich weiß - Ich weiß

Einigen von euch werde ich eine schlaflose Nacht bereiten !

MATHE ... !!!!

Das Horrorfach für Generationen von Schülern ...

Wir waren eben bei Bekannten und mußten mit vereinten Kräften eine Matheaufgabe lösen. War nicht einfach, aber wir haben es geschafft.

Das erinnerte mich an meine - bewegte - Schulzeit. Ich gehörte immer zum Mittelfeld und schwankte meistens zwischen einer 3 und einer 4. Selten eine 2 oder gar eine 5.
Wie ist es bei euch gewesen ? Sind hier vielleicht sogar Freunde der Mathematik ?

Wart ihr ein Mathegenie, daß immer eine 1 schrieb oder hattet ihr eine Betonfünf und habt dieses Fach gehasst ?
Ich würde auch gerne ein paar Gruselgeschichten von so richtig fiesen Mathelehrern ( ) hören ...
__________________
Ostwestfalen-Lippe - Wo man mit dem lieben Gott ein Bier trinken kann !
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 24-08-2014, 17:38
Benutzerbild von SandraH.
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ju Jutsu
 
Registrierungsdatum: 01.02.2013
Beiträge: 115
Standard

also ich hab schon immer lieber gehebelt als Wurzeln gezogen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-08-2014, 17:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.05.2014
Beiträge: 67
Standard

Ich hasse Mathe, und stand damit zur Schulzeit immer auf dem Kriegsfuß, und auch bei meiner Ausbildung musste ich ja einen Beruf lernen wo man doch ab und zu rechnen musste, also hasste ich Mathe dort auch.
War immer mein schwächstes Fach, und ich lag immer bei 3 und 4, und einmal im Jahresabschlusszeugnis bei einer 6, aber das lag dann doch nicht daran das ich Mathe nicht mochte, war eher ein Problemjahr da sämtliche Noten irgendwie ziemlich schlecht waren.
__________________
Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann eine Signatur urinieren!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-08-2014, 19:09
Benutzerbild von Vegeto
Moderator
Kampfkunst: Kisshu fushin - a demon's hand & a saint's heart
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Beiträge: 3.893
Standard

Zitat:
Zitat von SandraH. Beitrag anzeigen
also ich hab schon immer lieber gehebelt als Wurzeln gezogen
Schöne Antwort
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-08-2014, 19:20
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 15.371
Standard

Ich hatte nie Probleme mit der Schulmathematik, und kann auch das Gezetere über "kapier ich nich" nicht verstehen. Dreimal durchgelesen und einmal richtig nachgedacht, und man sollte als halbwegs normal intelligenter Mensch das bischen was es da gibt verstehen. Das scheint eher der Gruppendruck zu sein, Mathe unbedingt doof finden zu müssen, sonst Keile. Ab der Hochschulmathematik hat es mich dann auch verlassen, damit muss man sich dann wirklich beschäftigen. Abiturnote übrigens 2+, nach einem Tag Vorbereitung der Prüfung, das war dann wohl ein bischen wenig. Physik 14 Punkte nach 3 Tagen ...
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-08-2014, 19:45
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Tai Kien Boxen; MMA
 
Registrierungsdatum: 03.01.2013
Alter: 23
Beiträge: 313
Standard

Hab zwar Mathe nie groß gemocht, bin aber eig immer gut damit zurecht gekommen weil es logisch ist....und wenn man einen programmierfähigen Grafiktaschenrechner hatte Mussten wir sogar^^
Hatte es sogar im Abi

Das Problem an Mathe ist glaube ich für viele, dass es so abstrakt an der Schule unterrrichtet wird und nicht gelehrt wird, was man praktisch alles damit anstellen kann.

Und dass 99% des an der Schule gelehrten Mathewissens man im späteren Leben nie wieder brauchen wird.
__________________
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die dies nicht getan haben ;)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24-08-2014, 20:00
Benutzerbild von Stoiker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: All-out Fighting & Combatives
 
Registrierungsdatum: 02.08.2002
Beiträge: 1.000
Standard

Unser Lehrer hat oft die Klasse abstimmen lassen, welches der Ergebnisse (seines als auch die vielen unterschiedlichen der Klasse) richtig ist.

Ich denke, mit Mathe ist es ähnlich wie im Kampfsport: das System kann so einfach, logisch und nachvollziehbar sein, wie es will - wenn es didaktisch grottenschlecht vermittelt wird, dann kann man es nicht wirklich gut in der Praxis einsetzten.....
__________________
"Attack, attack, attack - come at your target from every possible direction and press until his defenses overload. Never give him time to recover his balance: never give him time to counter." (Stover)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24-08-2014, 20:00
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 553
Standard

Zitat:
Zitat von Émile Lemoine
Eine mathematische Wahrheit ist an sich weder einfach noch kompliziert, sie ist.
Eine absolute Hassliebe, seit dem Beginn des Studiums.
In der Schulzeit war es die typische Liebe, solange ich vom Auswendiglernen und Schema F abweichen konnte – was „leider“ dazu geführt hat, dass ich mich vor den Übungs- und Hausaufgaben gedrückt und mich anderweitig beschäftigt habe, um den Reiz, Aufgaben selbstständig während einer Klassenarbeit zu erschließen, durch das Lernen möglichst wenig zu beeinflussen [oder ich war einfach noch fauler, als sonst und wollte möglichst wenig meiner Freizeit der Schule widmen; die Proben, Reisen und Turniere während der Schulzeit könnten dies noch zusätzlich unterstützt haben ].

In der Pubertät, als die meisten Mitschüler sich lieber die Wurzeln ziehen haben lassen und sich mit weiblicher Unterstützung den Definitionslücken und dem Integrieren gewidmet haben, war die Mathematik eine gute Abwechslung zu den irrationalen Aktionen und den „Beweisen“ in Diskussionen. Sie half mir häufig dabei Beziehungsprobleme und Streitigkeiten zu lösen/abzukürzen, da in den Raum geworfene mathematische Gleichungen eine sehr beruhigende (oder verwirrende ) Wirkung zu haben scheinen und man danach häufig emotionsloser und objektiver diskutieren konnte.

Dank der Mathematik konnte ich mein Helfersyndrom ausleben und Menschen helfen, wann immer ich Lust dazu hatte - Gelegenheiten gab es immer und man konnte sich das Mitschreiben ersparen .

Notentechnisch kann ich mich nicht beklagen. Wahrscheinlich hätte ich besser sein können, allerdings waren mir (sehr) viele Dinge wichtiger als schulische Noten. Meistens hatte ich eine 1 oder 2 im Zeugnis. An der Uni wurde ziemlich schnell vermittelt, dass nicht die Note sondern das Bestehen entscheident, erstrebenswert und "schwer" genug ist.

Die "schlechten Noten" in der Schule und die "Angst vor der Mathematik" ist meiner Erfahrung nach häufig eingeredet (worden), denn wie soll man in einem Fach gut sein, in dem schon die Eltern schlecht waren, vor dem alle Angst haben und dann vielleicht auch noch als Frau?! "Mathe ist sehr schwer, ich konnte es auch nie und mach Dir nichts daraus, die Note ist egal, versuch morgen nur irgendwie zu bestehen, dann hast Du eine Zeit lang Ruhe!" Das Verlieren des Fadens und die daraus entstehenden Zweifel (teilweise sogar Resignation) unterstützen den Prozess...

(Allgemein stört mich bis heute, dass man eig. jedes Schulfach durch „stumpfes“ Auswendiglernen, dem Erlernen inkl. Wiederholen eines Schemas und dem Bearbeiten möglichst vieler Übungsaufgaben sehr gut abschließen kann, ohne das Thema „verstanden“ zu haben. Allerdings ist auch das eine Gabe und eine ganze Menge Arbeit, die belohnt werden muss.)

So sehr ich die Mathematik mag und die Beschäftigung mit ihr mir Spaß macht, ist sie auch die zeitaufwendigste, anstrengendste und nervenaufreibendste Beschäftigung, die mir bekannt ist. Nach Stunden oder gar Wochen, die man mit einem einzigen Beweis verbringt oder versucht Zusammenhänge zu verstehen und zu erschließen, sind die Gefühle mittlerweile teils kurzzeitig negativ geprägt. Auch wenn gerade dies mir Spaß macht.
Außerdem erfreut es mich immer wieder, zu sehen, wie viele Menschen die Mathematik verbindet – egal welchen Alters oder Herkunft.

Das Rechnen überlasse ich mittlerweile gerne den Physikern .


(Am Rande: Es ist beeindruckend, wie viele gute Mathematiker, die ich kennenlernen durfte, in der Schule nie sonderlich gut in Mathe waren. Weil jemand in der Schule „schlechte Noten“ bekommen hat, heißt das nicht, dass er kein mathematisches Verständnis hat.)

Man könnte also sagen, dass die Mathematik meine heimliche Geliebte ist, von der lieber niemand etwas wissen sollte - sonst wird man doch gerne verurteilt . Sollte ich mich ihr ggf. nicht so intensiv widmen können/wollen, wird sie doch immer in meinem Herzen bleiben .



In dem Sinne zwei Zitate, die meine Einstellung und das was ich an der Mathematik so schätze zusammenfassen:

Zitat:
Zitat von K. Urbanik
In der Mathematik gibt es keine Autoritäten. Das einzige Argument für die Wahrheit ist der Beweis.
Zitat:
Zitat von Jean-Baptiste le Rond d'Alembert
Die Mathematik ist eine Art Spielzeug, welches die Natur uns zuwarf zum Troste und zur Unterhaltung in der Finsternis.
/e:
Zitat:
Zitat von Wuozup
Und dass 99% des an der Schule gelehrten Mathewissens man im späteren Leben nie wieder brauchen wird.
Außer Du willst studieren, dann sollte man sich meistens noch nicht von der (Schul-)Mathematik verabschieden .


LG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24-08-2014, 20:50
Benutzerbild von F3NR1R
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 11.07.2010
Alter: 25
Beiträge: 3.221
Standard

hach, Mathe einer meiner Lieblingsfächer in der Schule... weil man nie irgendwas lernen musste
__________________

Wenn jemand versucht 5 Eier auf 3 Körbe zu verteilen, solltest du ihn besser sofort durchlöchern.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24-08-2014, 21:07
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 36
Beiträge: 754
Standard

Zitat:
Zitat von Wuozup Beitrag anzeigen
Das Problem an Mathe ist glaube ich für viele, dass es so abstrakt an der Schule unterrrichtet wird und nicht gelehrt wird, was man praktisch alles damit anstellen kann.
Wie jetzt? wurden Physik und Chemie jetzt gestrichen?

Zitat:
Zitat von Wuozup Beitrag anzeigen
Und dass 99% des an der Schule gelehrten Mathewissens man im späteren Leben nie wieder brauchen wird.
Das kommt nun extrem auf den Job an. Ich kann mich an nichts erinnern was ich später nicht gebraucht hätte.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24-08-2014, 21:36
Benutzerbild von MagetaDerLöwe
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: /
 
Registrierungsdatum: 29.07.2008
Ort: Hannover
Alter: 22
Beiträge: 125
Standard

Zitat:
Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
Wie jetzt? wurden Physik und Chemie jetzt gestrichen?

Das kommt nun extrem auf den Job an. Ich kann mich an nichts erinnern was ich später nicht gebraucht hätte.
Die allermeisten brauchen es wohl nicht und wenn doch, dann war das Niveau so niedrig, dass es nicht reicht.

Ich konnte immer sehr gut rechnen, Mathematik hingegen wurde immer schlechter mit den Jahren Aber gerade bin ich dabei, meine Antipathie davor zu überwinden - würde gern mal ein paar Sachen in Richtung Informatik usw. lernen
__________________
"Alles Geschmackssache!" - sagte der Affe, und biss in die Kernseife
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24-08-2014, 22:16
Benutzerbild von dirtrider4life
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Combat Kuscheln
 
Registrierungsdatum: 27.01.2013
Beiträge: 832
Standard

Dafür dass ich eigentlich ziemlich unbegabt bin was die Mathematik angeht hab ich es eigentlich recht weit gebracht muss ich sagen gerade vor dem Hintergrund meiner Berufswahl. Ich hatte eigentlich immer nur sehr mittelmäßige Noten und musste mich recht doll dafür abmühen aber dafür wurde ich unterm Strich immer belohnt. Ich habe mich da quasi innerhalb von 20 Jahren des Schulbankdrückens vom Vollproleten zum Bildungsbürger hochgedient.

Wir waren nie die besten Freunde und wir haben uns auch nichts geschenkt.
Wir haben oft um Ergebnisse gerungen aber dennoch blieb unterm Strich der würdige Respekt vor dieser Disziplin.
__________________
I´m gonna put my pain into your soul!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 24-08-2014, 22:20
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Combatives, ET, DST, CQC, CQB, FiBUA, NaT und CRGF
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Ort: Ostwestfalen-Lippe
Alter: 37
Beiträge: 1.002
Standard

Zitat:
Zitat von dirtrider4life Beitrag anzeigen
Wir waren nie die besten Freunde und wir haben uns auch nichts geschenkt.
Wir haben oft um Ergebnisse gerungen aber unterm Strich blieb der würdige Respekt vor dieser Disziplin.


@narexis

Spitzenbeitrag !
__________________
Ostwestfalen-Lippe - Wo man mit dem lieben Gott ein Bier trinken kann !
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 24-08-2014, 23:44
Benutzerbild von N.B.
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kreuzworträtsel lösen
 
Registrierungsdatum: 24.12.2011
Ort: NRW
Beiträge: 331
Standard

Bei mir kann man sagen, es ging stetig bergab.
In der Grundschule stand ich in Mathe immer auf 1, in der 5. und 6. Klasse auf 2, in der 7. und 8. auf 4 und danach immer zwischen 4 und 5.
In der elften wäre es fast mal eine 6 gewesen, aber auch weil ich zu der Zeit den Tiefpunkt meiner schulischen Leistungsbereitschaft erreicht habe.

Gelernt habe ich generell nie für ein Fach, womit ich auch bis zu Unterstufe gut durchkam, jedoch habe ich in der siebten Klasse bei einer sehr unsympathischen Lehrerin irgendwann den Faden verloren und diesen auch später nicht wiedererlangt, zumal ab der 10. Klasse alles interessanter war als Schule und ich dementsprechend viele Vormittage statt in der Schule wahlweise im Bett, im Wald, im Keller meines Elternhauses oder in Wohnungen von Freunden verbrachte die sturmfrei hatten.

Dazu empfand ich Mathe im Gegensatz zu Geschichte oder Politik dermaßen lebensfern und abstrakt, dass es bis zum Ende meiner Schulzeit zu meinem absoluten Hassfach wurde, neben Latein bei einer manisch-wirkenden Lehrerin.

Obwohl Mathe und Latein natürlich die Klassiker unter den Hassfächern sind, kann ich versichern, dass es bei mir nichts mit Gruppendruck zu tun hatte, am ehesten mit Lehrkräften, mit denen ich nicht klarkam.
Immerhin haben es Lehrer sogar schon geschafft mir mein Lieblingsfach (Geschichte) abspenstig zu machen, sodass ich sogar da auf einer 4 landete.
(Meine Faulheit hat natürlich auch maßgeblich dazu beigetragen.)
__________________
http://www.ebook-supermarkt.de/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24-08-2014, 23:45
Benutzerbild von Mahmut Aydin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Männer werden im GI gemacht
 
Registrierungsdatum: 21.07.2010
Ort: Köln
Alter: 22
Beiträge: 1.134
Standard

Meine Mathepunkte im Abi

12.1 = 1
12.2 = 2
13.1 = 4
13.2 = 6

Mathe ist ein Basta*d
__________________
www.gisports.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampfkunst und Physik/Mathematik MonO]cHr0m.4t1C Offenes Kampfsportarten Forum 14 29-06-2010 17:12
Mathematik Klasse 13 vinz Off-Topic Bereich 21 19-12-2009 00:00
Der Horror Aaxx Off-Topic Bereich 23 30-03-2008 23:07
Mathematik Butterbrot Off-Topic Bereich 38 01-02-2008 15:30



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.