Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 16-03-2017, 15:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 36
Beiträge: 170
Standard

Zitat:
Zitat von Aruna Beitrag anzeigen
Lass mich raten, Du bist Lehrer und Deine Freunde haben die üblichen Vorurteile..?
Nein, eher umgekehrt mein Freundeskreis besteht vornehmlich aus Lehrer. Ich selbst war einige Jahre nebenberuflich als Honorardozent in der Erwachsenenbildung tätig, aber das ist was ganz anderes.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 25-03-2017, 11:45
Benutzerbild von TKD-Dragon
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: ITF Taekwon-do, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 22.02.2009
Alter: 29
Beiträge: 923
Standard

Unternehmensberater würde mir noch einfallen - kann man als Mathematiker werden und ist nicht nur PC. Allerdings hat das auch nicht viel mit Mathe zu tun.
__________________
...und zwar so richtig!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 25-03-2017, 16:44
Benutzerbild von FireFlea
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 23.03.2004
Ort: Pfalz
Alter: 39
Beiträge: 9.508
Standard

Ein Mathematiker den ich kenne arbeit im Riskmanagement einer Bank.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 29-03-2017, 16:02
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Bjj,MMA, NINJA, zu viel Naruto
 
Registrierungsdatum: 10.11.2016
Alter: 23
Beiträge: 53
Standard

Ich mache grade die ausbildung zum Buchhalter. hat auch viel mit zahlen zu tun. viel wird in den nächsten 10-20 jahren automatisiert , daher solltest du gucken was noch übrig bleibt. Ich kann dir empfelen in richtung Beratung was zu machen. weil später ist alles automatisch ABEEEER die multinationals sind zu faul um sich die Zahlen durch zulesen (meinsts haben die auch kein plan was auf dem papier steht) und du erklärst dem kunden ihre lage/situation. man hat immer was mit menschen zu tun und ist nicht immer vor dem pc sonts müsstest du mal "cijfermeester" googlen kein plan wie das auf deutsch heißt. da hat man auch viel mit kunden zu tun
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 29-03-2017, 16:38
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.09.2016
Ort: Région métropolitaine de Montréal
Alter: 37
Beiträge: 44
Standard

Automatisierung, insbesondere mit Hilfe der Methoden der kuenstlichen Intelligenz, ist jetzt und in der Zukunft ein vielversprechendes Gebiet fuer Mathematiker.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 06-04-2017, 19:26
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 18.004
Standard

Ein "cijfermeester" dürfte ein Zahlentheoretiker oder Kryptologe sein.

Mein Bruder war ausgewiesener Spezialist im Bereich Zahlentheorie, und später an der Entwicklung medizinischer Geräte (Bildgebung, Analyse) und Verfahren mitgearbeitet, auf hohem Niveau. Diese Jobs sind aber rar. Er hat maßgeblich ein bahnbrechendes Verfahren zur Diagnostik entwickelt, geholfen hat es ihm nichts. Er ist da jetzt raus und arbeitet für eine grosse Behörde als Dr.-Ingenieur, sprich er hat noch ein Studium drangehangen.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 31-07-2017, 21:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.731
Standard

Immerhin, scheint so als ob das 1. Semester überlebt wurde.

Mathe ist wohl schon ziemlich "taff". Grade die Abi-1er Kandiaten in diesem Fach trifft oft der Schock an der Uni und sie geben auf. Wenn man den Anspruch hat, alles (und noch zeitnah) zu raffen, wir man wohl scheitern. Oder dreht durch

Hält man durch, winken recht gut dotierte Jobs. Und wenn es nicht ätzend ist, dann nimmt man das wohl auch gerne an nach dem Schlauch.

Ich würd keine 2 Wochen Mathe durchhhalten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 31-07-2017, 21:18
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 674
Standard

Wenn man für mich eine Hölle erschaffen würde, wäre das wohl eine Welt in der ich den ganzen Tag mit Mathe zutun hätte. Alleine die Vorstellung bringt mich zum schaudern.
Respekt an jeden der das den ganzen Tag aushält und das teilweise ein ganzen Leben lang.

Da ich eher ein Mann der Tat bin, werde Ich wohl in den nächsten Jahren zur Berufsfeuerwehr gehen.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 01-08-2017, 01:14
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 287
Standard

Also viele Naturwissenschaftler, auch Mathematiker somit gehen in die Rüstungsindustrie, dort arbeitest du auch mit Menschen in Teams zusammen wenn du was entwickelts, im endeffekt muss man aber sagen, das es wohl wichtiger sei statt was du arbeitest, wo du arbeitest, wenn du nämlich eine gute Firma für dich findest, hast du denke ein Team mit dem sich genug machen lässt, egal wie sehr die arbeit in den Fokus der Mitarbeiter rückt.

Ansich kannst du immer in Ingenieursbereiche, bzw. IT Sektoren arbeiten, sei das Maschinenbau oder für Vermessungswesen, überall arbeiten Menschen, such dir was gescheites dann wirst du schon mit Menschen in Kontakt tretten und nicht in den Keller gesperrt.

Geändert von VenomTigris (01-08-2017 um 01:17 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 01-08-2017, 23:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.276
Standard

@TE: Weiterhin viel Erfolg und ich würde mich über Zwischenmeldungen sehr freuen . (Insbesondere, wenn die ersten Ana, LinA, Stocha und Numerik Vorlesungen hinter Dir liegen. )

Zitat:
Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
Immerhin, scheint so als ob das 1. Semester überlebt wurde.

Mathe ist wohl schon ziemlich "taff". Grade die Abi-1er Kandiaten in diesem Fach trifft oft der Schock an der Uni und sie geben auf. Wenn man den Anspruch hat, alles (und noch zeitnah) zu raffen, wir man wohl scheitern. Oder dreht durch
Man gewöhnt sich an das Scheitern und entwickelt zwangsläufig eine solide Frusttoleranz . Wer das nicht kann, ist ganz schnell weg vom Fenster...
(... und dann gibt’s da noch die zwei Typen, die bereits im 3. Semester parallel zur Vorlesung (in der sie selbst sitzen und eine Prüfung schreiben werden) ein, vom Dozenten genehmigtes, Repetitorium anbieten...)

Verstehen sollte schon (zumindest in Grundzügen und oberflächlich) möglich sein, sonst scheitert man spätestens an den Aufgaben, die wir jede Woche lösen und die mindestens zu 50% richtig sein mussten, um zur Prüfung zugelassen zu werden - keine Ahnung, ob das überall so ist. Da funktioniert es leider nicht mehr, mal kurz die Lösung zu suchen oder abzuschreiben; wenn man Glück hat, findet man in einem Matheforum ein paar Hinweise und Tipps und die Kommilitonen wissen auch nicht wirklich mehr als man selbst...

An der Stelle immer der Hinweis meines alten Dozenten: Nach dem Bachelor sollten Sie langsam ein grobes Verständnis für mathematische Beweise entwickelt haben und diese (zumindest manchmal) verstehen. Der Bachelor bescheinigt nur, dass sie mittlerweile erkennen können, ob ein q.e.d. angebracht oder noch zu früh ist.

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
Respekt an jeden der das den ganzen Tag aushält und das teilweise ein ganzen Leben lang.

Da ich eher ein Mann der Tat bin, werde Ich wohl in den nächsten Jahren zur Berufsfeuerwehr gehen.
Ich hab nie mehr "getan", als für die wöchentlichen Aufgabenblätter .

LG

Vom Tablet gesendet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 02-08-2017, 00:19
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 674
Standard

Zitat:
Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
Ich hab nie mehr "getan", als für die wöchentlichen Aufgabenblätter .
Je nach Studium wäre mir auch das schon zu viel/langweilig.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 04-08-2017, 10:05
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.731
Standard

Zitat:
Zitat von Narexis Beitrag anzeigen
...
Ich hab nie mehr "getan", als für die wöchentlichen Aufgabenblätter .

LG

Vom Tablet gesendet.
Und was macht man dann heute so mit dem Abschluss?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 04-08-2017, 15:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 19.09.2016
Ort: Région métropolitaine de Montréal
Alter: 37
Beiträge: 44
Standard

Hier ist eine relativ typische Stellenausschreibung fuer jemanden mit Bachelorabschluss fuer eine Position mit jeder Menge sozialer Interaktion.
Zitat:
Job Title and ID: Senior Web Analyst
Location: San Francisco

Responsibilities:
Grow, optimize and manage the web analytics strategy for [...]
Design and execute web measurement and reporting strategies including user and content segmentation.
Implement and maintain analytics software, including Google Analytics, Adobe Analytics, and other marketing service platforms and tools.
Provide ad hoc analyses to gain insight into user experience and behavior and present actionable insights and recommendations that enable greater customer engagement
Perform deep dive analyses on site activity along with other [...] data to detect opportunities and insights that drive support and learning strategies
Specify tagging and coding requirements in support of business and design objectives and partner with developers on the team to implement and maintain integrity across multiple sources of data.
Quality assurance of output developed by the engineering team and validation of web reporting enhancements/changes (data validation, etc).
Work with team to automate reports and create self-service dashboards as appropriate.
Build and effectively communicate data stories to executives and key stakeholders via presentations, written summaries, and data visualizations
Partner with experience designers and product managers to develop A/B and Multi-Variate test designs with clear and measurable objectives.

Requirements:
Expert-level proficiency with Google Analytics and Google Tag Manager
Working knowledge of Adobe Analytics
Bachelor’s degree in statistics, mathematics, behavioral economics or science, psychology, or equivalent.
5 years as an individual contributor performing web data analysis, preferably for an internet or technology company
High proficiency with Excel including pivoting capabilities and analysis modules
Understanding of SEO principles
Strong analytical and problem-solving skills
Self-starter with a desire to learn and the ability to rapidly understand the business and its drivers
Ability to handle conflicting priorities and meet deadlines in a fast-paced environment
Excellent communication skills and ability to explain complex concepts to a non-technical audience
A creative problem solver with passion, energy and enthusiasm to drive meaningful and transformational change
Preferred Qualifications:
Google Analytics and Google Tag Manager Certifications
Working knowledge of Adobe Target
Experience in software support organizations
Ich habe mal hervorgehoben, fuer welche Aufgaben dieser Analyst aus dem Keller herausgelassen wird.

Geändert von Clegane (04-08-2017 um 15:52 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 05-08-2017, 03:22
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 25.08.2009
Beiträge: 1.276
Standard

Zitat:
Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
Und was macht man dann heute so mit dem Abschluss?
Gab im Groben drei große Gruppen (und ein paar Ausreiser): Lehramt (inkl. Quereinsteiger); weiter studieren oder sich in die Wirtschaft begeben, dort war wirklich (gefühlt) jede Branche und jeder Job dabei und die wenigsten davon hatten diesen Abschluss als Voraussetzung. Im Prinzip wurden häufig die Fähigkeiten, die man (zwangsläufig) erworben hat, geschätzt und es handelte sich oft um logische oder analytische Aufgaben, viel Informationsinput und dahingehende Verarbeitung (inkl. kompakter Präsentation) oder Jobs mit hohem Arbeitsaufwand und Stresspegel. Es gab auch wenige Kommilitonen, die sich (später) tiefer in die universitäre Mathematik begeben haben oder mittlerweile selbst an der Universität lehren, für die Fachschaft arbeiten etc. (Die Kombination Mathematik u. Informatik oder eine andere Naturwissenschaft hat dementsprechend über das Nebenfach diverse Türen geöffnet.)

Im Prinzip war wirklich alles dabei: Vom Homeoffice im dunklen Keller (Kontakt nur per Mail) über die Analyse, Verarbeitung und Präsentation in Meetings und das Arbeiten in Projekt- oder Kleingruppen bis hin zur Vortrags- oder Lehrtätigkeit oder statistischen Aufgaben und Analysen mit Probanden (z.B. im Marketing). Es kann Dir jede Türe öffnen (und manchmal als Surrogat anderer Qualifikationen dienen), wenn Du Dich präsentieren und verkaufen kannst oder Du wirst scheitern, weil man keine Ahnung hat, was man mit einem Mathematiker anfangen soll . Wie repräsentativ das Ganze ist, weiß ich nicht.

(Ich habe mich abwerben lassen und dahingehend selbst nur wenige Erfahrungen.)

LG

Vom Tablet gesendet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 25-08-2017, 22:02
Benutzerbild von Lady Emily
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Tsun Freistil, Shotokan/Stiloffenes Karate
 
Registrierungsdatum: 27.02.2016
Ort: Erding
Beiträge: 71
Standard Hallöchen ;) ich bins der TE...

...und wie nett zu sehen, dass dieser Thread noch läuft
Gibt es also doch ein paar Kampfkünstler die was mit Mathe am Hut haben

@Narexis: Ja, da ist viel Wahres dran an deinen Ausführungen

Hab jetzt das 2. Semester Lehramt Gymnasium abgeschlossen...
Fazit: wer sich anstrengt, immer brav seine Übungsblätter macht und das Skript inhaliert, der kommt gut durch...ein Partystudiengang sieht anders aus und mit irgendwie durchschummeln is nicht.
Also man sollte schon gescheid intrinsisch motiviert sein habe ich das Gefühl. Und irgendwie sind wir ein paar weniger geworden...

Naja...und ab nächstem Semester beginnt dann das Experiment Mathe Bachelorstudium Kann mir das mit Lehramt nicht mehr so vorstellen...
Schön zu hören dass man da in so vielen Bereichen unterkommen kann...habe auch gehört in der Kryptografie geht gerade ziemlich viel ab!?
Aber jetzt heißt es erstmal weiterhin überleben

So far so good...ihr seid herzlich eingeladen weiterhin hier Erfahrungen/Anregungen zu teilen, ich bin mir sicher es gibt genug Leute da draußen, die Mathe mögen und gerne mehr über den "Weg eines Mathematikers" wissen wollen

Liebe Grüße
Em
__________________
Dreams don't work unless you do.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:51 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.