Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22-06-2017, 21:12
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.178
Standard Provozieren und dann Notwehr?

Wie wäre das denn eigentlich wenn ich jemanden böse beleidige oder ein Getränk überschütte und dann greift er mich an, was aber zu seinen Ungunsten ausgeht.
Ich nehme mal an in dem Fall habe ich ja zur Eskalation beigetragen und so richtig Notwehr ist das dann nicht?
Aber wo ist da die Grenze? Doof gucken reicht ja sicher nicht um mit Schuld an der Eskalation zu sein.
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
http://www.thaiboxen-bingen.de Pahuyuth und Migräne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 22-06-2017, 21:23
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.178
Standard

https://www.iurastudent.de/definitio...htsprovokation

Richtig klar ist mir das nicht. Ist wahrscheinlich Auslegungssache?
Wenn mich jemand beleidigt und ich ihm dann eine scheuer komm ich wahrscheinlich nicht damit durch?
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
http://www.thaiboxen-bingen.de Pahuyuth und Migräne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22-06-2017, 21:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: undefiniert
 
Registrierungsdatum: 26.07.2012
Alter: 35
Beiträge: 153
Standard

Falls dich das wirklich umtreibt meine Lieblings Kombination:

Leicht am Pimmel ziehen, ausweichen = Durchschritt mit wahlweise mit links Solar Plexus/ Leberhaken

Das heisst unsichtbar wirksam provozieren und mit etwas kontern das keine großen Flecken hinterlässt. Dann dem Richter erzählen du wolltest die Eskalation nicht und ihm nicht ins Gesicht schlagen, aber da er handgreiflich wurde musstest du was tun.

Schreist du gross rum oder spuckst den erst an und haust den dann ohnmächtig mit Folgeverletzung zum vorzeigen oder rollt er gar im Rollstuhl rein wird es viel schwerer.

Gesetze werden im Gericht weitgehend nach Lust und Laune ausgelegt, darauf ist kein Verlass. Schön gestriegelt zur Verhandlung unauffälliges knopfhemd, cordhose alles recht hell, möglichst deutsch aussehen, keine Vorstrafen und wenn dann wenigstens keine Historie vor dem gleichen Richter, dann klappt das.

Geändert von Murphys Law (23-06-2017 um 10:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22-06-2017, 21:40
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kanun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 167
Standard

Am besten Du bleibst zu Hause.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22-06-2017, 21:43
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 596
Standard

Naja Kannix ich denke wenn du dann so Tun würdest als wäre das Getränk überschütten aus Versehen geschehen und du würdest so Tun als Tuts dir Leid und das vor Zeugen, dann kann ich mir vorstellen, dass du damit durchkommen würdest. Aber dann Schritt Rückwärts und Friedlichkeit vorher spielen.
Und denk an die WT Warnung
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22-06-2017, 21:56
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.215
Standard

Zitat:
Zitat von Murphys Law Beitrag anzeigen
Falls dich das wirklich umtreibt meine Lieblings Kombination:

Leicht am Pimmel ziehen, ausweichen = Durchschritt mit wahlweise mit links Solar Plexus/ Leberhaken und aus dem Winkel mit rechts Handballen in die Nieren semmeln. Falls er noch steht von hinten mit nem Lowkick nachsemmeln.

Das heisst unsichtbar wirksam provozieren und mit etwas kontern das keine großen Flecken hinterlässt. Dann dem Richter erzählen du wolltest die Eskalation nicht und ihm nicht ins Gesicht schlagen, aber da er handgreiflich wurde musstest du was tun.

Schreist du gross rum oder spuckst den erst an und haust den dann ohnmächtig mit Folgeverletzung zum vorzeigen oder rollt er gar im Rollstuhl rein wird es viel schwerer.

Gesetze werden im Gericht weitgehend nach Lust und Laune ausgelegt, darauf ist kein Verlass. Schön gestriegelt zur Verhandlung unauffälliges knopfhemd, cordhose alles recht hell, möglichst deutsch aussehen, keine Vorstrafen und wenn dann wenigstens keine Historie vor dem gleichen Richter, dann klappt das.
Spätestens wenn man zum zweiten Mal nach dem Schema auffällig wird, dürfte es den Richtern aber doch dämmern, oder?
Als Hobby demnach eher untauglich.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22-06-2017, 21:57
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.550
Standard

Im Zweifelsfalle sind halt beide schuldig.

Wenn du jemanden provozierst, um dann in "Notwehr" zu handeln, ist es keine Notwehr.

So zumindest mein Wissensstand.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22-06-2017, 21:58
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.550
Standard

Zitat:
Zitat von Murphys Law Beitrag anzeigen
Falls dich das wirklich umtreibt meine Lieblings Kombination:

Leicht am Pimmel ziehen(...)
Wie jetzt, "leicht am Pimmel ziehen" ist das wörtlich zu verstehen?

Zitat:
Gesetze werden im Gericht weitgehend nach Lust und Laune ausgelegt, darauf ist kein Verlass. Schön gestriegelt zur Verhandlung unauffälliges knopfhemd, cordhose alles recht hell, möglichst deutsch aussehen, keine Vorstrafen und wenn dann wenigstens keine Historie vor dem gleichen Richter, dann klappt das.
Leider wahr und sehr guter Ratschlag.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22-06-2017, 22:16
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA- und Luta Livre-Anfänger, ein bisschen (Thai-)Boxen darf's auch sein
 
Registrierungsdatum: 18.02.2014
Alter: 32
Beiträge: 1.323
Standard

Der Pimmelzieher. Ein Klassiker.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22-06-2017, 22:18
Benutzerbild von Droom
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: früher Muay Thai, jetzt Luta Livre
 
Registrierungsdatum: 26.08.2010
Alter: 28
Beiträge: 1.264
Standard

Gute Frage. Bin sehr geschickt darin Leute verbal ziemlich agressiv zu machen und ihren Wunden Punkt zu finden um darin immer weiter rumzustochern

Sollte mich mal jemand deswegen angreifen, wäre es gut zu wissen wie das rechtlich aussieht wenn ich mich danach konsequent verteidige

Bier überschütten wäre ja schon eine Tätigkeit und mit Beleidigungen in Richtung Schimpfwörter und Fäkalsprache würde ich mich ja auch schuldig machen. Aber ein ausgeprägtes Sticheln und lächerlich machen des Gegenübers ist ja per Gesetzt nicht verboten. Somit müsste ich rein rechtlich unschuldig sein, wenn ich das richtig interpretiere.
__________________
"Kämpfen bis zum Ziel" ---> http://www.youtube.com/watch?v=8vJLm...eature=related
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22-06-2017, 22:20
Benutzerbild von Luggage
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shotokan
 
Registrierungsdatum: 20.05.2002
Ort: Bei Mannheim
Alter: 35
Beiträge: 8.609
Standard

Notwehr ist das von Verteidigungswillen getragene, relativ mildeste Mittel, das geeignet und geboten ist, um den rechtswidrigen, gegenwärtigen Angriff auf ein rechtlich geschütztes Gut sicher zu beenden. Im Rahmen der Gebotenheit gibt es Fallgruppen, die zur Einschränkung des ansonsten schneidigen Notwehrrechts führen: Angriffe offensichtlich schuldlos handelnder, Bagatellangriffe und eben auch die selbst verschuldete Notwehrlage. Die ansonsten zulässige Trutzwehr (Recht muss Unrecht nicht weichen) ist dann als gestufte Schutzwehr auszuüben, d.h. auch Ausweichen und Flucht können gefordert sein und massive Eingriffe in die Rechtsgüter des anderen sind nur zulässig, wenn objektiv unumgänglich. Im Extremfall der selbstverschuldeten Notwehrlage, der Absichtsprovokation ist nach hM. das Notwehrrecht ganz versagt. In diesen Fällen dürfte es zudem an dem subjektiven Element, dem Verteidigungswillen fehlen.

Entlang dieser Grundlagen und ausgearbeitet durch eine reichhaltige Kasuistik, ist die Subsumtion des konkreten Sachverhalts unter die Tatbestandsmerkmale natürlich immer auch Auslegungssache.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22-06-2017, 22:24
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: BJJ-Thai Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.05.2009
Beiträge: 596
Standard

Leider wahr und sehr guter Ratschlag.[/QUOTE]

Naje wenn ich mir nie was zu Schulden kommen hab lassen, möchte ich natürlich vor Gericht anders behandelt werden.

Mein alter Herr hat mal erzählt er und meine Mutter auf dem Weg zur Oper, nachbar Sitz Jugendliche Füße auf dem Polster. Meine Mutter die drauf angesprochen, Reaktion des Jugendlichen eh Alte halts Maul. Darauf mein Vater aufgetanden und dem Jugendlichen eine runter gehauen. Resultat der Jugendliche seinen Papa angerufen, ob er erst in die Disco kann und danach zur Polizei. Ende vom Lied am HBF Polizei abgeholt und die hatten verständnis dafür dem Rotzlöffel eine gegonkt zu haben. So Ende vom Lied mein vater hat sich nie was zu Schulden kommen lassen, warum soll er wegen so einer Kackbratze die Schläge verdient hat Ärger bekommen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22-06-2017, 22:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: undefiniert
 
Registrierungsdatum: 26.07.2012
Alter: 35
Beiträge: 153
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Wie jetzt, "leicht am Pimmel ziehen" ist das wörtlich zu verstehen?



Leider wahr und sehr guter Ratschlag.
Geht mehr ums Prinzip, passt aber. Greifst du nem Mann, grad nem Ausländer ins Gemächt kannst du gleich in die Kombination gleiten, anspucken geht auch ist aber von Zeugen deutlich beobachtbarer.

Das Problem in der Ausführung ist das du die Attacke richtig timen musst ohne selbst umgesemmelt zu werden. Die meisten bei denen Sich so ne Nummer lohnen würde, wissen wie Sie dich zum KO aufreihen. D.h. wenn du jemand provozierst kann er ganz ruhig bleiben und auf den Moment warten wo deine Aufmerksamkeit nachlässt. Du musst ihn also zu einem direkten Angriff verleiten solang du scharf nen Schritt voraus bist. Ein Streifschuss zu nehmen ist hingegen positiv, wenn man dementsprechende Fähigkeiten hat.

Das zweite Problem sind die Zeugen. Wenn du den grad grob laut hörbar vor unbeteiligten Zeugen beleidigst und hinterher kommt es zur Schlägerei bei der sowieso jeder hinterher was anderes erzählt und sich bloss verteidigt hat.....usw
eine gute verbale ersatz taktik ist anstatt gängiger schimpfwörter auf die Komplexe der Leute zu zielen.

Das sind alles Sachen die man dann anwendet wenn man aufgereiht wird von einem Angriff ausgeht und den Moment bestimmen will, weil einem die Rechtsfolgen eines Interceptor Angriffs zu sehr die Laune vermiesen. Nicht zu missbrauchen weil man irgendwen "legal" zusammenschlagen will, der aber nichts macht. Der typ reiht dich auf, lässt dich nicht gehen, umlauert dich, ruft seine Kollegas an,

hat er dagegen ein Hand komisch in der Tasche, oder verdeckt eine Seite was einen Waffenangriff schliessen laesst, dann auf keinen Fall frontal bleiben sondern direkt still und so brutal wie möglich umhauen.

Geändert von Murphys Law (23-06-2017 um 09:58 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22-06-2017, 22:52
Benutzerbild von Mr.Fister
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Reality Based Defense Concepts
 
Registrierungsdatum: 19.05.2002
Ort: bonn - bad godesberg
Alter: 40
Beiträge: 3.035
Standard

Zitat:
Zitat von Murphys Law Beitrag anzeigen
Greifst du nem Mann, grad nem Ausländer ins Gemächt
also "ans" gemächt ist ja eine sache, aber "ins" gemächt... das klingt ein wenig... verstörend.
__________________
"Self defense, martial arts and fighting are as similar\different to each other as tennis, badminton and ping pong are." Rich Dimitri
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22-06-2017, 22:59
Benutzerbild von miskotty
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bjj/LL
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: 3. ebene 2.tür links
Alter: 36
Beiträge: 4.952
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
Wie wäre das denn eigentlich wenn ich jemanden böse beleidige oder ein Getränk überschütte und dann greift er mich an, was aber zu seinen Ungunsten ausgeht.
Ich nehme mal an in dem Fall habe ich ja zur Eskalation beigetragen und so richtig Notwehr ist das dann nicht?
Aber wo ist da die Grenze? Doof gucken reicht ja sicher nicht um mit Schuld an der Eskalation zu sein.
Provozieren einer Notwehr bringt dich in die blöde Lage, erstmal nur passive Abwehr anbringen zu dürfen. Man darf den anderen nicht umhauen. Du verlierst erstmal dein Notwehrrecht. Erst wenn er dich fortwährend angreift , darfst du irgendwann wieder den Angriff endgültig stoppen. Im "Boxerurteil" ist es ganz gut beschrieben.
__________________
www.unlimitedcombatsystem.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hab mich provozieren lassen.... hilfe... wwjd28041982 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 91 19-04-2012 14:37
Provozieren lassen!? ohbonsai Selbstverteidigung & Anwendung 103 21-08-2009 21:52
Y-Day Vorfreude Fred: Ich-hau-erst-Dich-und-dann-Dich-und-dann-noch-Deine-Freunde-um AlArabiata Off-Topic Bereich 84 29-07-2007 17:49



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:02 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.