Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 25-03-2015, 12:41
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.961
Blog-Einträge: 9
Standard

Zitat:
Zitat von KAJIHEI Beitrag anzeigen
Es geht mir nicht darum das sich hier irgendjemand jemand rechtfertigt.
Blos echte Trauer, echtes Mitleid ist eben ein direkte Mensch zu Mensch Beziehung und Nichts anders.
Das ist meine Sicht aus bitter Erfahrung.
Bei Gott, ich wünschte es wäre anders.
Ich denke, jeder Mensch, der hier schreibt, hat eigene Erfahrungen gemacht. Auch damit. Deswegen sollte man aber nicht auf andere schließen und die eigenen Erfahrungen verallgemeinern.
Nicht jeder, der hier sein Mitgefühl ausdrückt, meint es schlecht. Und deswegen darf man das hier auch weiterhin, ohne Anmache.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 25-03-2015, 12:44
Benutzerbild von Macabre
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: ...boxing
 
Registrierungsdatum: 07.02.2005
Beiträge: 1.343
Standard

Zitat:
Zitat von Alephthau Beitrag anzeigen
Ein Schwestermodell der A320, die A321, hatte im November letzten Jahres ein ähnliches Verhalten gezeigt, wie es hier der Fall war:

Lufthansa-Airbus: Computerpanne schickte Maschine in den Sturzflug - SPIEGEL ONLINE

Der Verdacht liegt nahe, dass es gleiche Probleme waren.

Erschreckend finde ich, dass der Computer 100% Kontrolle behalten hat und der Pilot quasi den Holzhammer rausholen musste!

Gruß

Alef


Das Problem soll im aktuellen Fall aber schon behoben worden sein.
Das erklärt auch nicht, warum die Piloten keinen Notruf abgesetzt haben und ohne jede Einflussnahme gen Erde sinken.

Ich glaub eher an einen Druckabfall im Cockpit, oder sowas.
__________________
Suckers try it, but I don't buy it.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 25-03-2015, 12:49
Benutzerbild von Nymphaea Alba
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Häusliche Gewalt
 
Registrierungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 681
Standard

Zitat:
Zitat von Bero
Natürlich macht mich auch das Elend und der Tod im Rest der Welt betroffen aber so ist es nun einmal "näher" dran
Ich denke, das ist einer der Knackpunkte.
Empathie hat immer auch etwas mit Vorstellungsvermögen und (bedingter) Nachvollziehbarkeit zu tun. Reisen mit Flugzeugen gehört in unseren Breitengraden eher zu einer Selbstverständlichkeit, als mit einem maroden Fischkutter aus wirtschaftlicher oder politischer Not heraus in ein anderes Land zu flüchten. Man kann sich eher in die Situation der Betroffenen und Angehörigen versetzen, entsprechend schockiert es einen stärker, denn: man hätte selbst betroffen sein können. Diese Erkenntnis beschleicht einen eher bei einem Flugzeugabsturz der GemanWings, als bei einem Flüchtlingsunglück. Da neigen Menschen sogar noch dazu, das Leid von sich durch Rationalisieren fern halten zu wollen à la "Muss man sich denn aber auch in so ein Boot setzen, wenn man doch von den anderen Unglücken schon gehört hat und sieht, dass das beim Start schon bald auseinander bricht".

Zum anderen ist die mediale Präsenz auch entscheidend. Ich denke nicht, dass die Menschen, die regelmäßig Tageszeitung lesen, völlig gleichgültig auf die Meldung über einen tödlichen Unfall auf der Bundesstraße reagieren. Nichtsdestotrotz ist es den meisten Menschen eigen, nicht an einem Unglück mental festzuhalten. Es beschwert, es betrübt - die natürlichste Regung ist sich kurz am Frühstückstisch mit (wenn vorhanden) dem Gegenüber betroffen auszutauschen, dann aber zum nächsten Artikel (vielleicht Genmais oder Rüstungspolitik, Katze aus Kanal gerettet) überzugehen. Bei Ereignissen mit größerer medialer Beachtung kann man sich jedoch schwerer der kognitiven Auseinandersetzung entziehen. Selbst wenn man es möchte, man wird eben doch immer wieder daran erinnert. Das findet bei einem Einzelunglück eben nicht statt.

Insofern ist an der Anteilnahme überhaupt nichts auszusetzen und Heuchelei zu unterstellen, völlig fehl am Platze. Heuchelei ist nicht wahrscheinlicher oder unwahrscheinlicher in einem solchen Fall, als wenn sich jemand für Flüchtlinge oder Opfer von Naturkatastrophen einsetzt. Edit: selbst wenn einmal von Phänomenen wie sozialer Erwünschtheit ausgeht.

Allerdings kann ich auch verstehen, dass es sensible Gemüter befremdet, die sich vielleicht auch über "weltlichere" Probleme einen Kopf machen und diese rege verfolgen. Manchmal hat man das Gefühl, die Relationen sind einfach verschoben und ein Gros der wichtigen Dinge wird ausgeblendet.
Das ist aber ein generelles Problem, keins der öffentlichen Anteilnahme.
Oder wie M.Manson es ausdrückte The death of one is a tragedy. But death of a million is just a statistic

Geändert von Nymphaea Alba (25-03-2015 um 12:55 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 25-03-2015, 13:00
KAJIHEI
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Ich denke, jeder Mensch, der hier schreibt, hat eigene Erfahrungen gemacht. Auch damit. Deswegen sollte man aber nicht auf andere schließen und die eigenen Erfahrungen verallgemeinern.
Nicht jeder, der hier sein Mitgefühl ausdrückt, meint es schlecht. Und deswegen darf man das hier auch weiterhin, ohne Anmache.
Weist du, so meinte ich das auch nicht. Blos wenn ich diese offizielle Regierungsmitleidsbekundung sehe, oder hier Kommentare lese " es gehört sich zu dem Anlass nicht" dem Tenor nach, also bitte.
Das ist Blablabla.
Wenn Leute sich das vorstellen können, von ganzem Herzen, nein wunderbar wäre hier wirklich fehl am Platz, es ist gut weil es ehrlich ist.
Genau das ist aber ein Knackpunkt.
Ich vermisse diese Ehrlichkeit in dieser ernsthaften Thematik. Eine Ehrlichkeit die wirklich von innen kommt.
Du siehst ja auch was für eine Gegenwind ich ernte.
Ist ja auch in Ordnung.
Blos für mich ist es eben ein riesen Unterschied ob man sich ein Gefühl denkt, oder es wirklich hat.
Daher mein Misstrauen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 25-03-2015, 13:12
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 51
Beiträge: 38.961
Blog-Einträge: 9
Standard

Du erntest den Gegenwind von mir nur, weil du es anderen Menschen unterstellst, nicht ehrlich zu sein. Nicht, weil du etwas tolles oder wahres oder besonders wertvolles hier zum Ausdruck bringst. Ich finde dein Verhalten und deine Unterstellungen hier einfach nur falsch.
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 25-03-2015, 13:15
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.325
Standard

Mich stört vor allem die mediale "Überpräsenz" bei der jetzt jeder Sender irgendwelche "Experten" befragt und sinnfreie Fragen stellt und irgendwelche Flugzeugabstürze aus dem Archiv kramt nur weil man ja auch "dabei" sein muss. Inhaltlich ist das aber ungefähr so gehaltvoll wie ein weißes Blatt Papier.

Zum jetzigen Zeitpunkt weiß niemand etwas genaueres und deshalb ist jeder Erklärungsversuch oder ähnliches einfach nur haltlose Spekulation.

Genauso wie das sensationsheischende "jagen" der Angehörigen. "Sind jetzt bei Ort XY angekommen und sehen bestürzt aus..." - Ach ne, sollen die etwa freundlich grinsen? Lasst die armen Menschen doch einfach am besten in Ruhe, dass letzte was die brauchen ist irgendein Journalistenfuzzi der sie vor die Kamera zerrt damit sie dort am Besten auch noch mal in Tränen ausbrechen. Ist schließlich gut für die Quote... So etwas ist einfach nur daneben (auch wenn es in der Praxis leider anders läuft).

Wenn dagegen jemand im Netz sein Beileid bekundet oder seine Trauer zum Ausdruck bringt - so what, tut keinem weh.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 25-03-2015, 16:08
Benutzerbild von MCFly
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Eristik, moderner Zehntanz
 
Registrierungsdatum: 08.05.2007
Ort: Köln
Alter: 38
Beiträge: 1.662
Standard

Erstaunlicherweise bin ich als Vielflieger betroffen und ziemlich geknickt. Aber bisher verspüre ich keine persönlichen Sorgen. Mal sehen, morgen sitze ich wieder im A319...

wisst ihr, man sollte sich sowohl mit Spekulationen über die Ursache noch mit seinem Unmut über öffentliche Bekundungen zurücknehmen. Ersteres kann ich ja noch verstehen, sich aber über andere zu echauffieren ist ziemlich irrational. Die Hintergründe sind doch, dass man anderen unterstellt, sich durch so ein Ereignis wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Indem man behauptet, dass diese heuchlerisch dahertrauern. Da frage ich mich, was an eurer Aufregung so anders ist? Anscheinend könnt ihr auch vieles nicht akzeptieren, ohne eure Meinung offen kundzutun. Geht vom Motiv her in die gleiche Richtung.... Geltungsdrang ist Geltungsdrang...

Betrifft natürlich nur die, die sich angesprochen fühlen, daher möchte ich da auch nicht weiter drüber diskutieren.
__________________
It 's not who I'm underneath but what I do that defines me. Bruce Wayne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 25-03-2015, 18:19
Benutzerbild von Kaybee
Moderator
Kampfkunst: Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 17.02.2004
Ort: Langenberg / Kreis Gütersloh
Alter: 40
Beiträge: 7.104
Standard

Ich bin grundsätzlich betroffener seitdem ich selber Kinder habe. Das gilt für die Meldung in der Zeitung nach einem tragischen Verkehrsunfall v.a. wenn Kinder sterben oder dabei ihre Eltern verlieren, wenn ich Todesanzeigen von Kindern oder Familienteilen, die dann z.B. den Partner und ein Kind hinterlassen, in der Zeitung lese und bei der Meldung vom Absturz natürlich auch, zumal die Meldung dann von der Schulklasse kam. Meine frau ist Lehrerin, da wird einem die tragweite irgendwie konkrter. Und dafür schäme ich mich auch nicht auch nicht dafür, dass mir bei egal welcher der aufgezählten Meldungen die Tränen kommen. Nächsten Dienstag fliege ich trotzdem mit ruhigem Gewissen obwohl einem dadurch natürlich nochmal wieder bewusst geworden ist, dass es jederzeit vorbei sein kann. Aber das denke ich eben auch bei Anzeigen von tödlichen Verkehrsunfällen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 25-03-2015, 19:01
Benutzerbild von MCFly
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Eristik, moderner Zehntanz
 
Registrierungsdatum: 08.05.2007
Ort: Köln
Alter: 38
Beiträge: 1.662
Standard

Hatte auch mehr als einen Kloß im Hals. Zuerst dachte ich "die armen Kinder", dann "die armen Eltern" und zum Schluss hab ich mich geärgert, weil das Leid natürlich für alle Angehörigen groß ist. Aber man hat halt sein Denkgerüst.

Zitat:
Aber das denke ich eben auch bei Anzeigen von tödlichen Verkehrsunfällen.
Der Knackpunkt ist, dass man meint, diese Dinge passieren nicht so leicht, weil man´s selber in der Hand hat, man lenkt ja sein Fahrzeug. Mir wird´s auch eher mulmig, wenn ich anderen vertrauen muss, bin auch nur ein mittelschlechter Beifahrer. Aber ich hatte schon mit 140 und im Berufsverkehr einen Reifenplatzer und bin mit dem Motorrad schon durch eine Windböe in der Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten. Glück gehabt, aber man hat´s eben doch nicht immer und komplett unter Kontrolle. C´est la vie...
__________________
It 's not who I'm underneath but what I do that defines me. Bruce Wayne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 25-03-2015, 21:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: schlagen, treten, hebeln, werfen
 
Registrierungsdatum: 09.10.2010
Beiträge: 1.024
Standard

Zitat:
Zitat von MCFly Beitrag anzeigen
Hatte auch mehr als einen Kloß im Hals. ...
Ging mir ähnlich!

Zitat:
Zitat von MCFly Beitrag anzeigen
Der Knackpunkt ist, dass man meint, diese Dinge passieren nicht so leicht, weil man´s selber in der Hand hat, man lenkt ja sein Fahrzeug. ...
mhm, bedingt, denn es gibt leider genug andere Idi0ten auf der Straße, die mit dem Leben anderer "spielen". Jemand, mit dem ich häufiger zu tun habe, hat seine Frau und die Freundin der Familie durch solch einen Typen verloren, als sie auf dem Weg nach Hause waren. Der andere hat überlebt....
__________________
Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist das Edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist das Leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist das Bitterste.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 25-03-2015, 22:22
Benutzerbild von Bero
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: inzwischen beim JuJutsu gelandet
 
Registrierungsdatum: 30.06.2011
Alter: 35
Beiträge: 3.480
Standard

Hab eben erfahren, dass unter den Opfern ein wissenschaftlicher Mitarbeiter meiner Hochschule war, den ich auch persönlich kannte.
Zwar nur flüchtig von sehen, hallo sagen und mal ein Bierchen auf ner Fete trinken aber kommt es noch einmal näher.

Mein Beileid gilt seiner Familie
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 25-03-2015, 23:26
paka
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Wo liegt eigentlich die Grenze? Wieviele Menschen müssen gemeinsam sterben, damit irgendwer der Meinung sein kann, er müsse dies dem Rest der Welt mitteilen, dass eben das passiert ist oder wie er sich dabei fühlt?
Warum schreibt ihr eigentlich nicht für jeden Verkehrstoten, jeden ertrunkenen Flüchtling im Mittelmeer, jeden Krebstoten einen RIP-Thread? Nur weil es Einzelfälle sind? Nur weil ihr die nicht kennt? Kennt ihr die Opfer des Flugzeugabsturzes persönlich? Und selbst wenn: Würdet ihr hier einen RIP-Thread für eure Eltern hinterlassen?

Natürlich ist das für viele Angehörige ein persönliches Schicksal und sehr traurig. Aber seid mal ehrlich zu euch selber: Was interessiert es euch tatsächlich? Was ist eure Interesse an dem Absturz und dem damit verbundenen Leid Fremder, welches über jenes Interesse hinausgeht, dass die Medien euch vorsetzen? Könnt ihr Unbeteiligten nicht einfach mal eure Gedanken für euch behalten?
+1

Ich weiß nicht wie die Angehörigen sich fühlen, aber mir -wenn ich Angehörige wäre- würde dieses "mein Beileid ..etc." von jedem Fremden ziemlich gegen den Strich gehen.
Das ist so wie wenn jemand der stinkreich ist zu einem Obdachlosen sagt "Ja ich versteh genau wie das bei dir ist,.... ich hatte nur Glück"

Meiner Meinung nach ist es mehr eine Sensationsgeilheit und nicht Betroffenheit, die zum Ausdruck kommt, weil eben Flugzeugabstürze eher selten sind "oh krass 100 Tote".

Ich werde auch nichts weiter zu schreiben, da hier eine Diskussion fehl am Platz ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 26-03-2015, 00:34
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: wsad und Pfeiltasten
 
Registrierungsdatum: 14.08.2012
Alter: 24
Beiträge: 480
Standard

Ich glaube wenn man solche Meldungen hört oder sieht bemerkt man erst wie zerbrechlich wir doch sind, in der sich immer stärker werdenden Umgebung oder Umwelt sind wir Menschen das zerbrechlichste Glied.
Das blenden wir gerne aus das die meiste Kraft Maschinen für uns aufbringen die wir im einzelnen nie und nimmer aufbringen können und wenn dann Fehler passieren sind wir Macht und hilflos und da kommt die Trauer ins Spiel es ist eine Art der Verarbeitung für sich selbst und für die Allgemeinheit.

Ich persönlich bin erschrocken wenn einer schreibt "unfälle passieren eben" oder "Pech gehabt" warum sagt man sowas??
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26-03-2015, 08:55
Benutzerbild von Kaybee
Moderator
Kampfkunst: Ving Tsun
 
Registrierungsdatum: 17.02.2004
Ort: Langenberg / Kreis Gütersloh
Alter: 40
Beiträge: 7.104
Standard

Zitat:
Zitat von paka Beitrag anzeigen
+1

Ich weiß nicht wie die Angehörigen sich fühlen, aber mir -wenn ich Angehörige wäre- würde dieses "mein Beileid ..etc." von jedem Fremden ziemlich gegen den Strich gehen.
Das ist so wie wenn jemand der stinkreich ist zu einem Obdachlosen sagt "Ja ich versteh genau wie das bei dir ist,.... ich hatte nur Glück"

Meiner Meinung nach ist es mehr eine Sensationsgeilheit und nicht Betroffenheit, die zum Ausdruck kommt, weil eben Flugzeugabstürze eher selten sind "oh krass 100 Tote".

Ich werde auch nichts weiter zu schreiben, da hier eine Diskussion fehl am Platz ist.

Menschen sind verschieden. Den einen geht dieses "mein beileid" sicher auf den Keks, andere brauchen das aber vielleicht. Und jedem Sensationsgeilheit zu unterstellen.......das ist stark. Vielleicht gibt es Menschen, die Angehörige bei einem Unfall selber verloren haben und denen Sensationsgeilheit zu unterstellen und nicht ehrliche betroffenheit finde ich dann schon fast unverschämt von dir. Manche sind vielleicht auch empathischer als andere und nehmen sich die trauer und das schicksal anderer schnell zu Herzen.
Aber du hast schon recht: Besser du schreibst hier nichts weiter dazu.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 26-03-2015, 11:35
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 19.12.2003
Beiträge: 673
Standard

Es bot sich ein "Bild des Grauens!"
Allein diese Floskel gehört auf den Index-es mag zwar Ausdruck einer gewissen Hilflosigkeit sein,aber nee muss nicht sein!
Denn im Umkehrschluss ein aufgeräumter Absturzplatz...hää.
Und wenn der Jens Olesen(WDR) als klar war das es keine Überlebenden gab,irgendeinen draussen nach Überlebenden fragte-kam es mir fast hoch.
denn wenn Angehörige der Verunglückten dann dachte es gäbe doch noch eine Chance...
Dieses Lockenwickenl auf der Glatze (Expertengelaber)und dann wird nach Haltern geschaltet,echt ätzend.

Aber schlimm wirds wenn die "Da sind noch Fragen offen?!"Fraktion sich meldet...
Schauen wir mal wann das erste längere VTler-Video auftaucht..
Nach den Boston-Marathon-Anschlag hat es nicht mal einen Monat gedauert bis über 45min bei der Tube aufgetaucht sind
__________________
" I'm sure it's only a glitch, a temporary setback. " Robocop 1987
"Getting angry releases an enzyme- tryptophan hydroxylase- which can temporarily reduce the IQ. " Shoot em up
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Tragischer Unfall eines Freundes nonamedd MMA - Mixed Martial Arts 22 08-06-2008 23:07
Gardner überlebt Flugzeugabsturz Tino78 Off-Topic Bereich 1 27-02-2007 14:18



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:42 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.