Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 15-12-2013, 22:42
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Alles mögliche - aber nix richtig
 
Registrierungsdatum: 24.02.2013
Beiträge: 1.452
Standard

Schaut euch auf Wiki doch einfach mal das Zelt an!
Da gab's keine Lawine in der Nähe des Zelts!

Was mich mehr interessiert ist die Aussage, dass es den Anschein habe, dass diese unerklärliche Kraft auf alle eingewirkt hätte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 15-12-2013, 22:45
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

OK, ich geb zu, das mit der Lawine(ngefahr) als Fluchtgrund passt doch nicht so.

Zitat:
Zitat von Karateka94 Beitrag anzeigen
Ja stimmt. Ich sehe gerade diesen Film. Es wird gesagt, dass die Bäume und der Schnee unberührt waren. Die Personen haben orangene Haut und graue Haare gehabt, wurden in Zinksärgen vergraben und der Chefermittler legt seinen Job nieder. Wahrscheinlich hat das Militär seine Aktien da drin.
Mal im Ernst: Die Leichen dort faulten ganz offensichtlich wochenlang in der Höhensonne vor sich hin. Da verfärbt man sich schon mal. Und so wie die aussahen, find ichs absolut nachvollziehbar, dass man den Angehörigen DIESEN Anblick ersparen wollte.
Und mal im Ernst, wunderts wirklich wen, dass da die Zunge fehlte? Nebst Augen, Nasen und Teilen der Gesichtshaut? Tierfraß oder weggegammelt halt.

"Unsichtbare Macht", ich lach mich tot. Oder "Verkehrsunfall", bei den Leichen, die man erst nach MONATEN zerdrückt unter meterhohem Schnee fand.

Wie gesagt, ich denke, auch die Strahlung ist ne falsche Spur. Die mag den Leichen Tage oder Wochen nach ihrem Tod widerfahren sein. War dummerweise messbar, und man redete ja nicht so gerne über solche Tests (zumal da wohl noch Völker lebten). Also wurde natürlich auch die Strahlung von "Außerirdischen" verursacht.

Was aber m.E.n. neu und interessant ist, ist, wie umfangreich das Zelt tatsächlich zerstört war. Da fragt man sich schon, wodurch und warum.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 15-12-2013, 22:48
Benutzerbild von Karateka94
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Vollkontakt
 
Registrierungsdatum: 20.07.2010
Ort: Madrid
Beiträge: 895
Standard

Also Lawine...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 15-12-2013, 22:48
Suriage
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ThiS Beitrag anzeigen
Schaut euch auf Wiki doch einfach mal das Zelt an!
Da gab's keine Lawine in der Nähe des Zelts!

Was mich mehr interessiert ist die Aussage, dass es den Anschein habe, dass diese unerklärliche Kraft auf alle eingewirkt hätte
Da stimmen eben die Informationen von Wiki und Video nicht überein. Würde gerne wissen was stimmt. Ob alle die Verletzungen hatten oder eben nur die drei die in Wiki erwähnt wurden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 15-12-2013, 22:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Alles mögliche - aber nix richtig
 
Registrierungsdatum: 24.02.2013
Beiträge: 1.452
Standard

Und um einmal kurz alles zusammenzufassen:

Wir sind uns denke ich einig, dass die irgendwie panisch geflohen sind.
Das die Schnitte im Zelt von innen ausgeführt und in der Nacht erfolgt sind hat auch noch keiner angezweifelt.

Dann hatten wir folgende Theorien:
Bär
Lawine
Drogen
Militärisches Gerät
Aliens
Verschüttetes Wasser

Den Bär können wir denke ich aufgrund der fehlenden Spuren streichen, ebenso die Lawine. Verschüttetes Wasser würde ich persönlich auch streichen, weil ich deshalb nicht barfuß mehrere hundert Meter bei -30° C durch die Pampa renne. Ist aber nur meine Meinung.

Damit bleiben:
Drogen
Militärisches Gerät
Aliens
Verschüttetes Wasser
übrig. Hat sonst noch einer eine Idee, was die aus dem Zelt getrieben haben könnte?

BTW. Mir gefällt die Idee, dass die Verletzungen und die Verstrahlung von der Druckwelle einer Rakete herbeigeführt worden sind. Das würde auch die orangefarbenen Lichter am Himmel erklären.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 15-12-2013, 22:52
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Alles mögliche - aber nix richtig
 
Registrierungsdatum: 24.02.2013
Beiträge: 1.452
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
OK, ich geb zu, das mit der Lawine(ngefahr) als Fluchtgrund passt doch nicht so.

Mal im Ernst: Die Leichen dort faulten ganz offensichtlich wochenlang in der Höhensonne vor sich hin. Da verfärbt man sich schon mal. Und so wie die aussahen, find ichs absolut nachvollziehbar, dass man den Angehörigen DIESEN Anblick ersparen wollte.
Und mal im Ernst, wunderts wirklich wen, dass da die Zunge fehlte? Nebst Augen, Nasen und Teilen der Gesichtshaut? Tierfraß oder weggegammelt halt.
Farbe + Fehlende Körperteile. Gab's auch bei Ötzi



Zitat:
Wie gesagt, ich denke, auch die Strahlung ist ne falsche Spur. Die mag den Leichen Tage oder Wochen nach ihrem Tod widerfahren sein. War dummerweise messbar, und man redete ja nicht so gerne über solche Tests (zumal da wohl noch Völker lebten). Also wurde natürlich auch die Strahlung von "Außerirdischen" verursacht.
Die Umgebung war aber auch verstrahlt.. also irgendwann hat da was die Strahlung ausgelöst. Ob das jetzt im Zusammenhang mit dem Vorfall steht sei mal dahingestellt, aber erhöhte Strahlungswerte wurden in der Region definitiv gemessen.

Zitat:
Was aber m.E.n. neu und interessant ist, ist, wie umfangreich das Zelt tatsächlich zerstört war. Da fragt man sich schon, wodurch und warum.
Interessant finde ich die Aussage, dass das definitiv durch einen Schnitt von innen passiert sei..
Könnte ja auch sein, einer von den denen dreht durch und will die andern schnetzeln, schneidet das Zelt auf, die bekommen Panik und hauen ab, und der Typ dann hinterher.. (gut, da glaub ich nicht dran, aber man sollte sich das vllt. trotzdem mal durch überlegen)
Btw. die waren ja alle weitestgehend unbekleidet. D.h. da hat dann auch keiner Wache gestanden oder so. Also bedroht gefühlt haben sie sich schonmal nicht..
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 15-12-2013, 22:58
Benutzerbild von MichaelII
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Überwindung von Altersgebrechen
 
Registrierungsdatum: 11.03.2006
Beiträge: 443
Standard

Hier ist noch eine Seite in Deutsch:
Der Dyatlov-Pass-Vorfall … – rotering-net.de BLOG

Sorry, daß welche in Unterwäsche das Zelt verlassen, um unverletzt bei einem Lagerfeuer zu erfrieren, während die Gruppe, die es am weitesten geschafft hat, schwer verletzt war und auch noch Kleidung der Gruppe am Lagerfeuer getragen hat?!?

Wie passt das zusammen? Kann ich mir nichts zusammenschustern...

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 15-12-2013, 22:59
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

Jo, kein Thema, die Strahlung geh ich mit. Als Todesursache kommt die mir aber komisch vor. Warum laufen Verstrahlte bei -30 Grad nackt durch den Wald?
Und wo wir schon dabei sind, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ein paar Lichter DIESE Panik auslösen. Heißes Wasser und Bären sind dagegen schon sehr unmittelbare Gefahren.

Zitat:
auch noch Kleidung der Gruppe am Lagerfeuer getragen hat
Das passt doch super zu unserem zweiten Teil der Hypothese: Alle rennen zum Waldrand, machen ein Feuer, das aber nicht so recht will, und wieder zu erlöschen droht. Man teilt sich auf. Da wär ja das Rationalste, wenn die Feuerwache den Weggehenden die Kleidung gibt, die sie zur Verfügung hatte.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 15-12-2013, 23:02
Suriage
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ThiS Beitrag anzeigen
Und um einmal kurz alles zusammenzufassen:

Wir sind uns denke ich einig, dass die irgendwie panisch geflohen sind.
Das die Schnitte im Zelt von innen ausgeführt und in der Nacht erfolgt sind hat auch noch keiner angezweifelt.

Dann hatten wir folgende Theorien:
Bär
Lawine
Drogen
Militärisches Gerät
Aliens
Verschüttetes Wasser

Den Bär können wir denke ich aufgrund der fehlenden Spuren streichen, ebenso die Lawine. Verschüttetes Wasser würde ich persönlich auch streichen, weil ich deshalb nicht barfuß mehrere hundert Meter bei -30° C durch die Pampa renne. Ist aber nur meine Meinung.

Damit bleiben:
Drogen
Militärisches Gerät
Aliens
Verschüttetes Wasser
übrig. Hat sonst noch einer eine Idee, was die aus dem Zelt getrieben haben könnte?

BTW. Mir gefällt die Idee, dass die Verletzungen und die Verstrahlung von der Druckwelle einer Rakete herbeigeführt worden sind. Das würde auch die orangefarbenen Lichter am Himmel erklären.
Ich kann mich mit der Raketen/Druckwellentheorie nicht ganz anfreunden. Die Druckwelle die dir die Rippen bricht muss schon sehr stark sein ergo müsste die Umgebung auch davon betroffen sein ergo müsste es Spuren für eine Explosion geben. Davon war nirgends die Rede. Außerdem hätte es das Zelt dann auch weggerissen. Die Fußspuren führen aber ganz deutlich vom Zelt weg. Weiters müssten es dann min. 2 Detonationen sein. Eine die die Wanderer zum fluchtartigen Verlassen des Zelts bringt und eine zweite die sie dann verletzt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 15-12-2013, 23:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Alles mögliche - aber nix richtig
 
Registrierungsdatum: 24.02.2013
Beiträge: 1.452
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Jo, kein Thema, die Strahlung geh ich mit. Als Todesursache kommt die mir aber komisch vor. Warum laufen Verstrahlte bei -30 Grad nackt durch den Wald?
Und wo wir schon dabei sind, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ein paar Lichter DIESE Panik auslösen. Heißes Wasser und Bären sind dagegen schon sehr unmittelbare Gefahren.
Klar, aber Raketeneinschläge in der Nähe würden mich auch panisch aus dem Zelt treiben..
Und im Gegensatz zu dem Bären, gibts dafür einige Anhaltspunkte (unabhängig von der Strahlung).

Zitat:
Eine andere Gruppe von Wanderern, die ca. 50 Kilometer südlich des Unglücksorts unterwegs war, sah in der Nacht des Unglücks ungewöhnliche, orangefarbene Kugeln am Nordhimmel. Ähnliche „Kugeln“ wurden in Iwdel und angrenzenden Gebieten von verschiedenen unabhängigen Augenzeugen sowie dem meteorologischen Dienst und dem Militär zwischen Februar und März 1959 beobachtet.[1] Später stellte es sich heraus, dass es sich bei den „Kugeln“ um den Schweif von R-7-Interkontinentalraketen handelte.[5]

In einigen Berichten ist von viel Altmetall die Rede, das in dem Gebiet gefunden wurde, was wiederum zur Spekulation führte, das Militär habe die Gegend heimlich genutzt und versuche nun, etwas zu verschleiern.[1]
Und mal ganz im Ernst, würdest du bei -30 Grad in Socken und Unterwäsche mehr als 10m weglaufen, weil du heißes Wasser
verschüttest?


Zitat:
Das passt doch super zu unserem zweiten Teil der Hypothese: Alle rennen zum Waldrand, machen ein Feuer, das aber nicht so recht will, und wieder zu erlöschen droht. Man teilt sich auf. Da wär ja das Rationalste, wenn die Feuerwache den Weggehenden die Kleidung gibt, die sie zur Verfügung hatte.
+1 Sehe ich auch so, dass passt doch gut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 15-12-2013, 23:07
Benutzerbild von Karateka94
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Vollkontakt
 
Registrierungsdatum: 20.07.2010
Ort: Madrid
Beiträge: 895
Standard

Dann hätte man aber doch an den Bäumen oder so Spuren von dem Raketenstrahl gefunden. Im Video wird ja auch gesagt, dass die Leichen verkohlt waren. Das kann nicht durch die Sonnenstrahlen kommen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 15-12-2013, 23:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Alles mögliche - aber nix richtig
 
Registrierungsdatum: 24.02.2013
Beiträge: 1.452
Standard

Zitat:
Zitat von Suriage Beitrag anzeigen
Ich kann mich mit der Raketen/Druckwellentheorie nicht ganz anfreunden. Die Druckwelle die dir die Rippen bricht muss schon sehr stark sein ergo müsste die Umgebung auch davon betroffen sein ergo müsste es Spuren für eine Explosion geben. Davon war nirgends die Rede. Außerdem hätte es das Zelt dann auch weggerissen. Die Fußspuren führen aber ganz deutlich vom Zelt weg. Weiters müssten es dann min. 2 Detonationen sein. Eine die die Wanderer zum fluchtartigen Verlassen des Zelts bringt und eine zweite die sie dann verletzt.
Gut, dass mit den Rippen vergessen wir, das wurde nicht durch eine Explosion ausgelöst. Bei der zweiten Gruppen (die die unter 4m Schnee begraben gefunden wurde glaube ich persönlich am ehesten an eine Lawine).

Ob eine Explosion die aus dem Zelt getrieben hat?! Keine Ahnung, halte ich für möglich. Ich weiß nicht, wie sehr man eine Explosion aus einigen hundert Metern Entfernung noch wahrnimmt. Sagt ja keiner, dass die Rakete direkt neben dem Zelt eingeschlagen sein muss. Da reichen dann vielleicht auch ein paar Kilometer Entfernung.

Nehmen wir mal an, die Russen hatten mehrere Raketen getestet. Jetzt liegst du nachts im Zelt und wachst durch einen lauten Knall auf (ist jetzt in dem Fall egal wie weit das weg war). Dem folgen mehrere weitere Explosionen, die sich in deine Richtung bewegen (also lauter werden). Da du jetzt nicht weist, ob das so weiter geht, bis die bei dir ankommen, und wie weit die jetzt noch weg sind haust du ab. Sobald die Explosionen aufhören bleibst du stehen und wenn du dir sicher bist, dass sie vorbei sind versuchst du zurück zu gehen.

Klingt für mich plausibel.. oder nicht?


Zitat:
Zitat von Karateka94
Dann hätte man aber doch an den Bäumen oder so Spuren von dem Raketenstrahl gefunden. Im Video wird ja auch gesagt, dass die Leichen verkohlt waren. Das kann nicht durch die Sonnenstrahlen kommen.
Wieso von den Strahlen? Meinst du Explosionsspuren? Und bei dem Video bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher, was ich davon halten soll. Zumindest in den Fotos die ich jetzt von den Leichen gesehen habe, sah keine verkohlt aus.
Obwohl, wenn sie wirklich verkohlt wären, dass durchaus für die Raketentheorie sprechen würde. Andererseits kann das natürlich auch durch eine hohe Strahlendosis verursacht worden sein. Und da wir nicht wissen, über welchen Zeitraum die Strahlung gewirkt hat, könnte das auch in dem Fall wahrscheinlich bereits nach dem Tod erfolgt sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 15-12-2013, 23:14
Benutzerbild von Terao
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kendo
 
Registrierungsdatum: 14.05.2013
Beiträge: 10.185
Standard

Zitat:
Zitat von Karateka94 Beitrag anzeigen
Dann hätte man aber doch an den Bäumen oder so Spuren von dem Raketenstrahl gefunden. Im Video wird ja auch gesagt, dass die Leichen verkohlt waren. Das kann nicht durch die Sonnenstrahlen kommen.
Ehrlich gesagt, das Video scheint mir in einigen Punkten wahnsinnig ungenau. Das unterschlägt ja auch (im Widerspruch zu allen anderen bisherigen Quellen) mal so eben, dass es nur die erst viel später unterm Schnee gefundenen Leichen waren, die die zerdrückten Körper aufwiesen. Was ein sehr wesentlicher Punkt ist.

Und, naja, der oben abgebildete Ötzi ist zwar sehr viel älter und hat eine sehr komplexe Fundgeschichte hinter sich, aber es ist ja deutlich, dass da so ziemlich jede Farbe auftreten kann.

Und zu guter Letzt: Verbrannt oder (durch heißes Wasser) verbrüht?

Zitat:
Nehmen wir mal an, die Russen hatten mehrere Raketen getestet. Jetzt liegst du nachts im Zelt und wachst durch einen lauten Knall auf (ist jetzt in dem Fall egal wie weit das weg war). Dem folgen mehrere weitere Explosionen, die sich in deine Richtung bewegen (also lauter werden). Da du jetzt nicht weist, ob das so weiter geht, bis die bei dir ankommen, und wie weit die jetzt noch weg sind haust du ab. Sobald die Explosionen aufhören bleibst du stehen und wenn du dir sicher bist, dass sie vorbei sind versuchst du zurück zu gehen.
Scheint mir immer noch keine so unmittelbare Gefahr. Sie werden ja kaum angenommen haben, direktes ZIEL der Bomben zu sein. Dass sie einen zufällig treffen, ist im Zelt genauso wahrscheinlich wie an jedem anderen fußläufig erreichbaren Ort (kurz: höchst unwahrscheinlich). Und warum das Entzünden des Feuers? Warum der Versuch, tiefer in die Wälder vorzudringen (wenn nicht, um das Feuer am Leben zu halten)?

Ich meine, es muss einen Grund gegeben haben, warum man vom Zelt (mit seinen Schlafsäcken, seiner Kleidung...) nicht mehr allzuviel erhoffte (und deshalb nur einen kleinen Trupp losschickte). Offensichtlich wollte man sich am Waldrand einrichten, um dort die Nacht zu überleben. Nässe scheint mir nach wie vor die Erklärung der Wahl (jetzt, wo wir wissen, dass die ein Öfchen hatten). Vor Bomben wäre man ja am Waldrand nicht geschützter gewesen als am Zelt.

Immer deutlicher scheint mir jedenfalls zu werden, dass die Neun sich nach der ersten Panik sehr rational verhielten. Die Aufteilung der Kleidung spricht da für sich. Damit fallen Drogen, plötzliche Wahnsinnsanfälle etc. für mich erstmal raus.
__________________
Du sollst am Sabbat keine Fledermäuse rasieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 15-12-2013, 23:16
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Alles mögliche - aber nix richtig
 
Registrierungsdatum: 24.02.2013
Beiträge: 1.452
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Und zu guter Letzt: Verbrannt oder (durch heißes Wasser) verbrüht?
Durch heißes, radioaktives Wasser verbrannt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 15-12-2013, 23:23
Suriage
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von ThiS Beitrag anzeigen
Gut, dass mit den Rippen vergessen wir, das wurde nicht durch eine Explosion ausgelöst. Bei der zweiten Gruppen (die die unter 4m Schnee begraben gefunden wurde glaube ich persönlich am ehesten an eine Lawine).

Ob eine Explosion die aus dem Zelt getrieben hat?! Keine Ahnung, halte ich für möglich. Ich weiß nicht, wie sehr man eine Explosion aus einigen hundert Metern Entfernung noch wahrnimmt. Sagt ja keiner, dass die Rakete direkt neben dem Zelt eingeschlagen sein muss. Da reichen dann vielleicht auch ein paar Kilometer Entfernung.

Nehmen wir mal an, die Russen hatten mehrere Raketen getestet. Jetzt liegst du nachts im Zelt und wachst durch einen lauten Knall auf (ist jetzt in dem Fall egal wie weit das weg war). Dem folgen mehrere weitere Explosionen, die sich in deine Richtung bewegen (also lauter werden). Da du jetzt nicht weist, ob das so weiter geht, bis die bei dir ankommen, und wie weit die jetzt noch weg sind haust du ab. Sobald die Explosionen aufhören bleibst du stehen und wenn du dir sicher bist, dass sie vorbei sind versuchst du zurück zu gehen.

Klingt für mich plausibel.. oder nicht?



Wieso von den Strahlen? Meinst du Explosionsspuren? Und bei dem Video bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher, was ich davon halten soll. Zumindest in den Fotos die ich jetzt von den Leichen gesehen habe, sah keine verkohlt aus.
Obwohl, wenn sie wirklich verkohlt wären, dass durchaus für die Raketentheorie sprechen würde. Andererseits kann das natürlich auch durch eine hohe Strahlendosis verursacht worden sein. Und da wir nicht wissen, über welchen Zeitraum die Strahlung gewirkt hat, könnte das auch in dem Fall wahrscheinlich bereits nach dem Tod erfolgt sein.
Ja, das gefällt mir gut. Raketentheorie ist wieder im Spiel.

Gabs schon Ansätze die Theorien zu kombinieren? Was, wenn einer durchdreht und alle rausgejagt hat, worauf alle erfroren sind und die Strahlungs/Raketenschäden erst post mortem verursacht wurden?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Budo Pass?? Vanco Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 7 13-04-2013 18:38
Pass nicht vollständig domo77 Japanische Kampfkünste 9 18-11-2011 09:45
Stockmann pass auf! ArschmitRingerohren Off-Topic Bereich 15 10-01-2010 21:29
Pass verloren!!! Wintersun Koreanische Kampfkünste 7 23-09-2008 20:24
Guard Pass jkdberlin Videoclips Grappling 2 08-07-2007 10:43



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.