Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Sonstiges > Off-Topic Bereich

Off-Topic Bereich Der Ort für Diskussionen abseits der Thematik der anderen Foren - aber bitte keine Politik



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 12-03-2017, 09:15
Benutzerbild von Vegeto
Moderator
Kampfkunst: Kisshu fushin - a demon's hand & a saint's heart
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Beiträge: 4.330
Standard

Ich hab da auch eine Meinung bzw. mehrere Standpunkte zu dem Thema, die auf knappen 10 Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche beruhen. Und die Meinung gilt zum aktuellen Zeitpunkt, in ein paar Jahren sieht das vielleicht wieder ganz anders aus.

Die Zeit für Quereinsteiger ist seit 10 Jahren vorbei. Was in Jobcentern und Arbeitsagenturen so gesagt and angeboten wird, kann man sich i.d.R leider schenken. Das wird, wie schon angesprochen, belächelt. Die haben selten das Wissen was wirklich in der IT aktuell abgeht. Eine einfache Weiterbildung mit Zertifikat bringt heutzutage wenig, wenn es keine rote IT Linie im Lebenslauf gibt. Der viel beschworene Fachkräftemangel ist kein echter Mangel, sonst würden die Unternehmen jeden einstellen den sie kriegen, qualifizieren und mit Geld zuschütten. Wer einen echten Mangel an Wasser hat, tut ja auch alles um einen Schluck Wasser zu trinken. Der bestehende Fachkräftemangel bedeutet, dass Leute mit sehr speziellen und fundierten Kompetenzen gesucht werden, die bereit sind im unteren bis mittleren Bereich der Gehaltsskala zu arbeiten. Meistens heißt das: frisches Hochschulstudium, manchmal auch Ausbildung (IHK, 3 Jahre), hochmotivierte Eigeninitiative Dinge zu lernen, 2 Jahre Berufserfahrung, lässt sich noch 2-3 Jahre in Projekten verheizen. Dazu kommen die Senior Stellen, da wollen die Arbeitgeber aber echte Senior Erfahrung haben (7+ Jahre), dafür wird dann auch gut bezahlt. Ab hier zählt praktisch nur noch die Berufserfahrung und die Fähigkeiten. Natürlich kommt es dann noch auf die Region an, z.B in Hamburg, Rhein-Main, Rhein-Neckar, Karlsruhe, Stuttgart, München.

Was wird denn aktuell so gesucht?

SAP: ist eine eigene Welt, da kann ich nicht viel zu sagen.

Operations:
System Admins, entweder mit IHK Ausbildung + ein paar Jahre Berufserfahrung, aber auch immer mehr Bachelor Absolventen die in den Op's Bereich gehen. Da geht es dann weniger um Rechner zusammenzuschrauben und Windows zu installieren, sondern um hochskalierbare Cloud Services, besonders auf Plattformen wie Amazon. Das ist ein ganz eigene Welt: Container Virtualisierung mit Docker, Management Werkzeuge wie Puppet und Chef. Permanent-Deployment, Monitoring, Security etc.

Development:
Meiner Erfahrung nach vor allem Java. Das hat sich seit Jahren nicht wirklich geändert. Bei Stepstone findet man da auf Anhieb 3000 Stellenanzeigen. C# hat 1200. Das oben angesprochene Perl (ohne "a") hat gerade mal 200. SQL Kenntnisse sind nicht wegzudenken, aber immer wichtiger werden NoSQL Datenbanken. Im Web Bereich gibt es jedes Jahr drei neue JavaScript Frameworks die die Hipster Entwickler alle können sollen.

Erwähnenswert ist, dass zu den ganzen Anforderungen noch der DevOps Trend kommt. Also Development plus Operations. Das sind Entwickler die gleichzeitig noch die Fähigkeiten haben ihre Systeme gleich selbst zu betreiben. Damit soll quasi man auf einen Schlag doppelt so leistungsfähig sein. Nur das Gehalt, das verdoppelt sich nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 12-03-2017, 21:10
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.877
Standard

Eigentlich ist es für Seiteneinsteiger nicht so einfach. Es gibt ja genug Leute aus der Legacy-Welt, also herkömmliche Entwickler die umschulen müssen auf neue Entwicklungen. Insofern muss man auch die richtige Nische finden, wo man nicht in der Menge der Leute mit grösserer Erfahrung untergeht. SAP wäre eine Möglichkeit, aber bitte vorher wirklich gut informieren womit man gute Aussichten auf Jobs hat, und nicht irgendwelche "Kurse" nehmen. In 6 Wochen wird man nicht zum SAP-Spezialisten, da sollte man sich schon mal ein halbes Jahr oder so mit beschäftigen.

Dieser Cloud-Bereich ist ein riesiger Zoo, da gibt es nicht 3 Werkzeuge wie Chef/Puppet sondern eher 3-5 grosse Familien (OpenStack/Helion, MS Azure, Amazon Web Services, plus weitere) mit 30 verschiedenen Teilsystemen in zig verschiedenen Versionen. Da komme ich gerade her, allerdings gescheitert an geisteskranker Einstellung meiner ausländischen "Kollegen" die ihr Fürstentum mit Zähnen und Klauen verteidigen, nicht mit Deutschen sprechen wollen (ausser "gib Auftrag" und "hier fertig!"), und bloss kein Wissen aus ihrem Bereich durchscheinen lassen. Ein ganz schweres Feld.

Ich würde es eher so machen:
- all seine Kenntnisse die man schon hat ordentlich vertiefen, viel selbst ausprobieren auf dem eigenen Rechner zuhause
- gezielt zusätzliche Qualifikationen erwerben die nachgefragt werden und in Kursen verfügbar sind
- anschliessend bei einem Bodyleaser/Zeitarbeitsunternehmen anfangen die einen für kurze Projekte an diverse Firmen verhökern da man so in kurzer Zeit viel Erfahrung sammeln kann
- wenn man gut ist, wird man irgendwann von alleine von den Unternehmen angesprochen an die man verliehen wurde

Alles andere ist Roulette, und schwierig eine Festanstellung zu bekommen. Bodyleaser sind Durchlauferhitzer, die stellen immer viele Leute ein, und werfen die nach kurzer Zeit wieder raus wenn die nichts taugen. Da ist die Chance leichter, einen Fuss in die Tür zu kriegen, und zu zeigen dass man zu gebrauchen ist, dann kommt man immer gut unter. Man verdient nicht so viel, aber als Anfang für Quereinsteiger optimal. Nach 2-3 Jahren hat man die Sicherheit zu wissen was man kann und dass man zurecht kommt, und kann sich dann solange bewerben bis man was hat ohne arbeitslos zu sein.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Geändert von Klaus (12-03-2017 um 21:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15-03-2017, 20:57
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.755
Standard

Zitat:
Zitat von Leny Beitrag anzeigen
Er macht die Ausbildung über einen Bildungsträger? Also eine Umschulung? Falls ja, darf ich fragen bei welchem Bildungsträger?
Deutsche Angestellten Akademie ( DAA )

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Andere Frage: Wie stehen denn seine Chancen auf den deutschen Arbeitsmarkt angesichts des anstehenden Brexits?
Er ist im Moment noch Zivilibeschäftigter bei der britischen Armee. Er war davor Soldat und bekam keinen neuen Vertrag mehr. Dann hat er als " Civie " angeheuert und verschiedene Tätigkeiten ( Barkeeper, Logistik, Labourer usw. ) ausgeübt.
Bei Briten ist es wohl völlig normal, wenn sie in 10 Jahren mehr als 5 Arbeitgeber hatten und auch in den versch. Bereichen gearbeitet haben.

Das mit dem Brexit ist ein großes Thema hier in OWL. Er möchte halt bleiben, da er mittlerweile den größten Teil seines Lebens hier in Deutschland verbracht hat.

@all

Danke für die vielen Infos ... anscheinend ist das ja nicht wirklich empfehlenswert. Er hat aber mehrere Eisen im Feuer, z.Bsp. ein großes Maschinenbau-Unternehmen die jemanden mit sehr guten Englischkenntnissen und gutem technischem Verständnis suchen ( Import/Export-Abteilung ). Er könnte da vielleicht reinkommen. Danke nochmal und wenn euch noch was einfällt, dann schreibt es bitte
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16-03-2017, 13:19
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.877
Standard

Die Briten sind doch relativ patriotisch, kann er nicht probieren, Kontakte zu britischen Firmen mit deutschen Niederlassungen zu bekommen ? Die nehmen doch relativ gerne zuverlässige Soldaten die Englisch muttersprachlich und Deutsch fliessend können.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Weiterbildung im Bereich der Waffenabwehr Chris_B Koreanische Kampfkünste 21 17-01-2010 18:35
Weiterbildung Muay Thai Patrick-G Offenes Kampfsportarten Forum 2 28-06-2009 12:49
Weiterbildung von Securitys Andreas F. Security 11 02-09-2006 08:54
Weiterbildung in SV Zachi Selbstverteidigung & Anwendung 22 12-06-2006 19:50
Weiterbildung Richie Offenes Kampfsportarten Forum 41 10-09-2002 09:10



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:05 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.