Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01-03-2013, 23:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Mma
 
Registrierungsdatum: 01.03.2013
Ort: Duisburg
Alter: 26
Beiträge: 2
Standard Groß gegen mittel gegen klein

Hey Leute

Hier eine Kleine Situationsbeschreibung

Ich/Wir betreieben seit etwas über einem halben Jahr MMA und haben erst seit 3 Wochen mit "leichtem Sparring" angefangen. Das heist, wir tragen Boxhandschuhe und benutzen nur Schlagtechnicken(Jab, Cross, Hook). Also keine Cuts, Knie, Tritte und Takedowns. Unser Trainer will uns einfach erstmal die Standarttechnicken und das Blocken/Ausweichen einprügeln
Diese lernen wir zwar auch, wenden sie aber noch nicht beim Sparring an.

Meistens kämpfe ich gegen die selben beiden, da wir drei von der Technik her auf dem gleichen Level sind. Hier ein paar Körperliche Daten damit ihr euch mein Problem besser vorstellen könnt :

Ich : 1.69 meter 62 Kg schwer
KFG ca. 9 %

Gegner1: 1,78 meter 62 Kg
KFG ca. 6-7%

Gegner2: 1,85 meter 79 Kg
Kfg ca. 13 %

So nun zu meinem Problem

Gegen Gegner1 habe ich keine großen Pobleme, da er längere Arme hat, wende ich nur Konter an und warte auf seine Angriffe. Er ist auch nicht der schnellste muss ich sagen

Gegen Gegner2 sieht es schon anders aus... Er hat noch längere Arme als Genger1 und bestimmt 20cm mehr Reichweite als ich. Ich komme also nichtmal annähernd an ihn rann. Das Kontern bei ihm habe ich auch noch nicht wirklich drauf. Ich weis dass er gerne erst den linken, dann den rechten haken schlägt, meist auf Kopfhöhe. Da er schon ziemlich Kräftig ist, habe ich immer zu viel Angst getroffen zu werden. Unser Trainer sagt immer, dass wir beim Ausweichen dem Schlag endgegen kommen sollen.

Ich hoffe der Text ist euch nicht zu lang und ihr habt ein paar gute Tips für mich

Mfg. Zairo


Wer Rechschreibung findet darf sie behalten
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 02-03-2013, 17:24
Benutzerbild von Unbeugsam
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA , Boxen , Ringen
 
Registrierungsdatum: 10.02.2013
Alter: 22
Beiträge: 181
Standard

Dann musst du das ausweichen besser können als dein größerer Gegner .
Also bei mir ist es so das ich lieber gegen einen großen Gegner kämpfe als gegen einen kleinen ( mehr Trefffläche ) , mein Tipp wäre wenn er schlägt , versuchst du auszuweichen und gehst in ihn rein und machst 2-3 wirkungsvolle treffer .
Falls das reicht machst du nen Takedown und es geht am Boden weiter
Weil wenn er hart getroffen wurde , kannst ihn einfacher umwerfen.
__________________
BROWN PRIDE !!!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-03-2013, 12:45
Benutzerbild von Tori
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Feld, Wald + Wiesenkickboxer
 
Registrierungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 4.777
Standard

@TE: Sorry, aber Knie, Tritte + Takedowns gehören doch im MMA zu den Grundtechniken? Und warum keine Tritte im Sparring wenn Ihr schon ein halbes Jahr trainiert? Versteh ich nicht, nach einem halben Jahr sollte man diese auch im Sparring anwenden können. Imho.
__________________
Zitat Smoo: Ich geh' mir jetzt einen Nudelholzen oder so ähnlich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-03-2013, 13:28
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai, Grappling, Boxen
 
Registrierungsdatum: 27.04.2009
Ort: Mainz
Alter: 27
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Tori Beitrag anzeigen
@TE: Sorry, aber Knie, Tritte + Takedowns gehören doch im MMA zu den Grundtechniken? Und warum keine Tritte im Sparring wenn Ihr schon ein halbes Jahr trainiert? Versteh ich nicht, nach einem halben Jahr sollte man diese auch im Sparring anwenden können. Imho.
Vll. legt der Trainer besonderen wert auf eine saubere Boxgrundschule und will diese erstmal ausbilden.
__________________
Float like a butterfly, hit like a sledgehammer
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-03-2013, 13:37
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: [Team Rampage] - Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Alter: 22
Beiträge: 539
Standard

Ich machs bei größeren oft so, dass ich mit dem Kopf seitlich ausweiche, danach einen kleinen schritt zur seite und das hintere Bein nachziehen.

Also im Prinzip dreht man sich dann um 90 ° und steht dann neben dem Gegner und da kann man ganz schön und sauber kontern^^

Weiß jetzt nicht wie ichs besser beschreiben soll...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03-03-2013, 13:38
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: [Team Rampage] - Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Alter: 22
Beiträge: 539
Standard

so in etwa:

https://www.youtube.com/watch?v=TBtQHnIJEm4
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-03-2013, 16:32
Benutzerbild von dirtrider4life
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Combat Kuscheln
 
Registrierungsdatum: 27.01.2013
Beiträge: 843
Standard

Aus der Ferne ist sowas meist schwer zu beurteilen.
Wie sieht es denn mit dem Druck aus?
Macht der Große viel Druck bzw. bist du mehr in der Defensive?
Wenn du sagst dass du Angst hast hört sich das schon so an.

Vielleicht könnte es helfen wenn du versuchst etwas aggressiver in ihn hinein zu gehen und ihn versuchst etwas zu überrumpeln. Dass man dabei einsteckt ist in der Natur der Sache aber wenn man den Gegner sein eigenes Programm durchziehen lässt bekommt man noch deutlich schlimmer. Dein Gegner merkt das wenn du Angst hast und du lädst ihn dadurch noch eher ein dich zu dominieren. Deine Mimick und Gestick verät deine Angst.
__________________
I´m gonna put my pain into your soul!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-03-2013, 22:31
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Mma
 
Registrierungsdatum: 01.03.2013
Ort: Duisburg
Alter: 26
Beiträge: 2
Standard

Danke für die schnellen Antworten

Also unser Trainer legt wirklich ermal viel Wert auf das standart Boxen und dessen Verteidigung. Natürlich trainieren wir auch kicks und dessen verteidigung, aber noch nicht in einem simulierten Kampf. Er sagt, dass unser Kampf sonst nur 20 Sekunden dauert und einer von uns BLutend auf dem Boden liegt

Er zitiert auch immer einen Satz von Bruce Lee :
Ich fürchte nicht den, der täglich 1000 Techniken übt, sondern den, der täglich 1000 mal eine Technik übt.

Naja und die Sache mit der Angst... ja er macht relativ viel Druck und muss dauerhaft in Bewegung bleiben. Vlt noch nicht viel genug.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Mittel gegen schlimmen Muskelkater Cashblast Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 43 14-03-2012 17:32
Tips für klein gegen groß Hogaldino Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 32 14-11-2008 17:14
klein gegen GROß va+an Archiv Wing Chun / Yong Chun 8 26-05-2008 01:12
Klein vs. Groß Jeet Kune Do Video-Clip Diskussionen allgemein zu Kampfkunst und Kampfsport 4 28-06-2006 12:21
Mittel gegen Migräne smash Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 9 10-08-2003 17:23



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:49 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.