Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25-06-2012, 22:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 08.08.2007
Alter: 36
Beiträge: 1
Standard Immer und immer wieder: Nach hinten ausweichen

Hallo Leute!

Hab' vor kurzem mit MMA begonnen. Ich würd' sagen, ich halte mich bis jetzt recht gut. =)

Zu meiner Frage. Ich weiche grundsätzlich(!) nach hinten aus, statt nach links oder rechts. Irgendwie hat sich das schon in meiner Kickbox-Zeit so eingebrannt, dass es wirklich automatisch passiert, sobald der gegenüber angreift. =/ So ein Schisser wär ich beim Kämpfen ansonsten gar nicht.

Ich geh davon aus, dass manche mit dem selben Problem zu kämpfen hatten/haben. Habt Ihr ev. irgendwelche Tips, wie man das wegbekommt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 25-06-2012, 22:35
Benutzerbild von Me1331
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: PDR, FMA
 
Registrierungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 2.127
Standard

Kämpfe zur Wand dann kannst du nicht nach hinten ausweichen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25-06-2012, 22:57
Benutzerbild von MakroN
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 02.03.2010
Ort: Hamburg
Alter: 24
Beiträge: 2.881
Standard

Sparring, Sparring, Sparring. Geht weg mit der Zeit.
__________________
Guess who's back
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26-06-2012, 05:53
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 25.06.2010
Alter: 34
Beiträge: 1.086
Standard

Ist relativ normal und eher auf Instinkt zurückzuführen!

Wenn du nach hinten ausweicht, bringst du dich automatisch aus der Gefahrenzone, egal wo der Schlag herkommt!
Wenn du nach rechts oder links ausweichst, läufst du automatisch Gefahr, eventuell doch durch eine Finte getäuscht zu werden und in den eigentlichen Schlag oder in eine Kombination reinzulaufen!

Aber das gibt sich mit der Zeit, wenn du gelernt hast, wie du auf die Aktionen deiner Gegner zu reagieren hast!
Außerdem halte ich den Tipp "mit dem Rücken zur Wand" für ne recht gute Idee! Allerdings würde ich da eher einen Ring oder einen Käfig bevorzugen. Da bist du dann wirklich gezwungen, zur Seite auszuweichen und solltest es dann auch recht schnell lernen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26-06-2012, 10:26
Benutzerbild von SKA-Student
Moderator
Kampfkunst: Ohshima Shotokan & BJJ
 
Registrierungsdatum: 05.11.2007
Ort: Hier
Alter: 45
Beiträge: 4.538
Standard

Sparring - und zwar langsam! Irgendwann Tempo steigern.
Mit dem Rücken zur Wand ist auch gut.
__________________
"Eternity my friend is a long f'ing time!"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26-06-2012, 11:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen, Thai- und Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2001
Beiträge: 4.681
Standard

üb mal beim schattenboxen nach dem zurückweichen (1-2 schritte) nen sidestep mit rechts einzubauen, danach wieder auf den imaginären gegner ausrichten. dabei ne konteraktion einbauen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26-06-2012, 13:26
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: jkd
 
Registrierungsdatum: 26.05.2012
Alter: 29
Beiträge: 575
Standard

Ich kenne Übungen mit sehr leichten Boxen auf einen Bein, mit den jeweils vorne stehenden Füßen aneinander (ohne Schrittarbeit) und im Sitzen (beide Beine auseinander und schön gemütlich aneinnderrutschen). Manchml konzentriere ich mich bein normalen Sparren drauf nur den anderen Schlägen auszuweichen und garnicht wirklich viel anzugreifen)..

Das hat sich bisher ganz gut angefühlt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26-06-2012, 15:06
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 25.06.2010
Alter: 34
Beiträge: 1.086
Standard

Auch noch eine Möglichkeit wäre:

Der Partner macht im Sparring beispielsweise nur Schläge mit der Linken und du weichst die ganze Zeit immer nur nach rechts aus, egal wie, Haupstsache die Richtung bleibt!
Natürlich macht man das am Anfang möglichst langsam und nur mit einem lockeren Jab, aber wenn das sitzt, könnt ihr das Tempo erhöhen und noch weitere Schläge einbauen.

Aber (!!!): Nicht nur die ganze Zeit trainieren, auf eine Seite auszuweichen, sondern immer nur beispielsweise nur 1 Runde, dann mit dem Partner wechseln, dann ausweichen auf die andere Seite!
Ansonsten kann es ganz schnell passieren, dass du bei ALLEN Schlägen in die jeweilig hauptsächlich trainierte Richtung ausweichst! Und nach rechts auszuweichen, wenn ein rechter Haken kommt, muss nicht unbedingt eine gute Idee sein!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Werde nach dem Saunagang immer wieder krank !? brucelee1984 Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 30 07-03-2012 08:54
Deckung, gehe immer nach vorne lordofazeroth Kickboxen, Savate, K-1. 6 12-07-2010 01:55
Gürtel rutscht immer nach oben MoerkB Offenes Kampfsportarten Forum 24 20-01-2008 15:29
Beim Spagat üben drehen sich die Füße immer nach hinten. D.B. Trainingslehre 16 18-02-2007 23:00
Immer nach dem Training schmerzen Kickboxcu Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 10 31-12-2004 23:08



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:16 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.