Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 16-12-2016, 14:18
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.472
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Das zweite und das damit einhergehende Gefühl, dass das immer schlimmer wird.
im vollkontaktsport, welcher öffentlich vor zahlenden zuschauern ausgetragen werden, sind solche dinge leider schon immer an der tagesordnung.

in diesem fall tut die enge verbindung mit mma dem BJJ nicht gut.

gäbe es in europa nicht diese enge verbindung würde der bjj sport "sauberer" sein.

Geändert von marq (16-12-2016 um 14:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 16-12-2016, 14:34
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.362
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
im vollkontaktsport, welcher öffentlich vor zahlenden zuschauern ausgetragen werden, sind solche dinge leider schon immer an der tagesordnung.

in diesem fall tut die enge verbindung mit mma dem BJJ nicht gut.

gäbe es in europa nicht diese enge verbindung würde der bjj sport "sauberer" sein.
Mit dieser Sauberkeit wäre der Sport nicht so populär da Geld fehlen würde.
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16-12-2016, 15:22
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.472
Standard

er koennte dadurch aber eine breitere zielgruppe ansprechen wie zb Judo. dort habe ich selten etwas von kriminellen machenschaften gehört.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16-12-2016, 15:45
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.362
Standard

Der neue Präsi ist doch bestimmt kriminell.
Judo hat Jahrzehnte gebraucht für ihren jetzigen Stand und sehr viel Effektivität dabei abgelegt.

Ich habe vom Zuhälter bis zum Neurochirurg schon alles beim Training erlebt.
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17-12-2016, 09:15
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Als Anderson Silva seine Debut Fights hatte, ist einer seiner Gegner verhaftet worden weil er ne Bank überfallen hatte. Das war schon immer so. UFC tut einen guten Job darin mittlerweile die Leute so auszuwählen, dass die Wahrscheinlichkeit Kriminelle im Sport zu haben sinkt. Nicht dass es sie nicht gibt aber...
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17-12-2016, 11:29
Benutzerbild von Hug n' Roll
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 柔道 Jûdô, BJJ
 
Registrierungsdatum: 29.12.2006
Ort: im Nordwesten
Alter: 42
Beiträge: 2.070
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
er koennte dadurch aber eine breitere zielgruppe ansprechen wie zb Judo. dort habe ich selten etwas von kriminellen machenschaften gehört.
Mario Vizer ist doch quasi selber der Don und die IJF seine Famiglia...
-Das ist ne andere Art des Verbrechens, die sich das Judo selbst als Beute genommen hat und dauerhaft weiter vergewaltigt und prostituiert.

Allerdings geht es da um ein anderes Niveau und nicht um (gesellschaftlich eben nicht akzeptierte) Gossen-Kriminalität.

Auch wenn ich sivispacemparabellum inhaltlich widersprechen würde (u.a. weil seine Einlassung m.E. zur Verharmlosung von gesellschaftsschädigenden und Menschen verletzenden Tatbeständen beitragen kann), stimme ich ihm klar zu, dass eine konsequente Weiterbeschäftigung mit dem Thema hier schnell auf eine Metaebene führt, die wenig mit KK und viel mit Politik zu zun hat.
__________________
"We don' t break boards, we break people."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17-12-2016, 13:21
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kanun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 158
Standard

Zitat:
Zitat von Flibb Beitrag anzeigen
Nein, so sehr diese Dinge auch gesellschaftstauglich geworden sind, stimmt das hier nicht.
Materla ist fast komplett tattoowiert, offensichtlich auf Stoff und betreibt hauptberuflich Kampfsport in Polen, für mich wäre dort die Überraschung wenn er Geschichtsprofessor wäre und nicht außerhalb der Legalität.

Kampfsport war/ist und wird immer Rotlicht haben, wir normalos sind die Ausnahmen.

Woran siehst Du denn, dass er auf Stoff ist? Selber so ne 70kg Flunder?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17-12-2016, 13:52
Benutzerbild von Schnitzelsekt
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Bierbauchmassage mit Erdnussbutter
 
Registrierungsdatum: 28.07.2013
Beiträge: 551
Post

Wisst ihr, was das Problem ist?

Selektion und Bewertung.

Zu viele MMA-Lehrer scheissen auf den "Background" oder auf charakterliche Eigenschaften ihrer Schüler - solange sie hart trainieren.
Aber hart trainieren reicht nicht.

Dasselbe geschieht doch auch im Boxen/Kickboxen und einigen anderen KK's. Wieviele Hools trainieren in Boxvereinen?! Wieviele völlig "desozialisierte" Assis?
Ich erwarte von einem KK-Lehrer schon, dass er die Eier hat, an seinen Überzeugungen festzuhalten und nicht einfach jeden Vollsp*st ins Training zu lassen. Geld und hartes Training ist einfach nicht genug!

Wir sehen ja, was rauskommt. Ein Imageproblem (und nicht nur das), und das wird mit der Zeit nicht besser werden.
__________________
***Die unerträgliche Wurstigkeit des Seins: Willkommen in der Welt der KK-Foren!***

Geändert von Schnitzelsekt (17-12-2016 um 20:50 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 17-12-2016, 15:10
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 463
Standard

Zitat:
Zitat von sivispacemparabellum Beitrag anzeigen
Ach Flibb, tätowiert, muskulös, hat auch nen Bart? Mensch das haben so viele ohne mit Drogen zu handeln und auf die Konkurrenz zu schießen. Du schaust den Menschen nur vor den Kopf.
Und, dass es Frank nervt kann ich gut verstehen. Mir geht auch der "Krieg" gegen Drogen gegen den Strich. Mich stört auch weniger, dass das Image des Sports leidet, ich habe keinen Bock auf Menschen die ihre Interessen über alle anderen stellen und diese dann mit Gewalt durchsetzen. Da leiden Menschen drunter.
Wäre besser statt auf Repression auf Hilfe und Legalisierung zu setzen, auf Resozialisierung statt Sicherungsverwahrung-die Diskussion darüber gehört allerdings ins PolForum.
Wer sich drüber freut, dass Michal die Tür von bewaffneten Elitepolizisten eingetreten wurde, und er wenn ich es richtig gesehen habe getasert wurde, ergötzt sich an seinen eigenen Rachephantasien. Keine nette Handlung.
Und nicht vergessen Pride war eine Zeit lang fest in der Hand der Yakuza....

Es geht hier auch um Zigarettenschmuggel. Taugt also nicht als Robin-Hood-Story.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 18-12-2016, 08:08
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.362
Standard

Zitat:
Zitat von Phenibut Beitrag anzeigen
Woran siehst Du denn, dass er auf Stoff ist? Selber so ne 70kg Flunder?
Niedriger Körperfettanteil, aufgepumpte Muskeln, gute Kondition, Pickel auf dem Rücken und immernoch beweglich. Ich weiss auch wie man in Polen trainiert.
70Kg wog ich seit über 10 Jahren nicht mehr du Jockel.
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy

Geändert von Flibb (18-12-2016 um 08:12 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 18-12-2016, 10:09
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Boxen und Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 09.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 774
Standard

Zitat:
Zitat von Schnitzelsekt Beitrag anzeigen
Wisst ihr, was das Problem ist?

Selektion und Bewertung.

Zu viele MMA-Lehrer scheissen auf den "Background" oder auf charakterliche Eigenschaften ihrer Schüler - solange sie hart trainieren.
Aber hart trainieren reicht nicht.

Dasselbe geschieht doch auch im Boxen/Kickboxen und einigen anderen KK's. Wieviele Hools trainieren in Boxvereinen?! Wieviele völlig "desozialisierte" Assis?
Ich erwarte von einem KK-Lehrer schon, dass er die Eier hat, an seinen Überzeugungen festzuhalten und nicht einfach jeden Vollsp*st ins Training zu lassen. Geld und hartes Training ist einfach nicht genug!

Wir sehen ja, was rauskommt. Ein Imageproblem (und nicht nur das), und das wird mit der Zeit nicht besser werden.
Geld regiert die Welt! Auch im Sport.
Da wollen die Trainer volle Kurse und wer zahlt ist dabei.
Wer schaut denn heute noch auf das Image, wenn man nicht gerade als e.V. eingetragen ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18-12-2016, 19:25
Benutzerbild von sivispacemparabellum
Moderator
Kampfkunst: muay thai, submission wrestling, bjj, mma
 
Registrierungsdatum: 26.05.2006
Ort: Bremen
Alter: 43
Beiträge: 2.388
Standard

Zitat:
Zitat von Hosenscheißer Beitrag anzeigen
Geld regiert die Welt! Auch im Sport.
Da wollen die Trainer volle Kurse und wer zahlt ist dabei.
Wer schaut denn heute noch auf das Image, wenn man nicht gerade als e.V. eingetragen ist.
So ein Quatsch. Selbstverständlich gibt es diverse Clubs die kein EV sind und trotzdem drauf achten wer bei ihnen trainiert.
Bstimmtes Klientel sorgt eben gar nicht für volle Kurse und sind zeitgleich keine guten Aushängeschilder für den eigenen Club.
Solche Sprüche sind voll daneben-schreibt dir ein Clubbesitzer. Und ja ich mache lieber meinen Laden dicht, als gegen meine persönlichen Wertvorstellungen zu handeln. Denn Geld regiert nicht.
__________________
Grapple&Strike
BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 19-12-2016, 11:34
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.010
Standard

Mein Gott,so schlimm ist das doch gar nicht was er gemacht hat,was die Leute über sowas direkt abkotzen...
Er wurde gefasst und wird im wahrsten Sinne des Wortes sein Lehrgeld zahlen,also könnt ihr doch alle happy sein.Schaut doch lieber mal auf unsere Politiker und die großen Firmen und Geschäftsmänner die wir in Europa oder Deutschland haben,die haben mindestens genau soviel Kacke am dampfen,nur oft kommt sowas gar nicht ans Licht.Also in meinen Augen,leben und leben lassen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 19-12-2016, 12:08
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 37
Beiträge: 292
Standard

Meiner Meinung nach eine absolute Unart ein Vergehen mit dem Hinweis auf völlig andere Vergehen zu rechtfertigen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 19-12-2016, 12:49
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 05.03.2012
Alter: 38
Beiträge: 748
Standard

Zitat:
Zitat von sivispacemparabellum Beitrag anzeigen
So ein Quatsch. Selbstverständlich gibt es diverse Clubs die kein EV sind und trotzdem drauf achten wer bei ihnen trainiert.
Bstimmtes Klientel sorgt eben gar nicht für volle Kurse und sind zeitgleich keine guten Aushängeschilder für den eigenen Club.
Solche Sprüche sind voll daneben-schreibt dir ein Clubbesitzer. Und ja ich mache lieber meinen Laden dicht, als gegen meine persönlichen Wertvorstellungen zu handeln. Denn Geld regiert nicht.
Ich hatte es schon mal vor einiger Zeit geschrieben: Irgend eine Fernsehstation hatte aus "aktuellem" Anlass (ich glaube es war die Geschichte in der Schweiz um "Carlos") sich zum Probetraining in diversen Gyms angemeldet und stellenweise mit versteckter Kamera gefilmt. Die "Interessenten" haben sich betont aggressiv, rassistisch und rechtspopulistisch verhalten - das war in einem oder zwei Gyms ein Problem. Ansonsten hätten die Leute problemlos überall einen Vertrag bekommen.
Offiziell hat sich übrigens jedes Gym von solchen Leuten distanziert und versichert, dass derartige Leute bei ihnen nicht trainieren dürften.

Soviel zur Diskrepanz zwischen Selbstdarstellung und Realität.

Wenn ich mich recht erinnere hatten die Reporter in einigen Fällen belegt, dass die Gym-Betreiber selbst eine mehr als fragwürdige "Vergangenheit" hatten. Im konkreten Fall um Carlos hatte man wohl auch den Bock zum Gärtner gemacht, indem man Unsummen für ein Sondertraining bei einem
Gym/Trainer investierte, ohne vorher mal abzuklären, wem man das Geld gerade in die Taschen stopft.

Sicher wird es Betreiber geben, die ihrer Verantwortung auch jenseits der Eingangstür nachkommen - ich persönlich vermute aber, dass diese nicht die Mehrheit stellen. Ich denke, die meisten entziehen sich mit Strategien wie "Was ich nicht weiß macht mich nicht heiß", "was du woanders machst, interessiert mich nicht, hier zählt nur, wie du hier trainierst" etc. der Verantwortung.

Von problematischen Verbindungen der Betreiber selbst will ich da gar nicht erst anfangen. Ich erinnere mich da hier nur an "Mr. Miyaki", der in der Schweiz wohl ein Gym betreibt und die in seiner Nachbarschaft eingemieteten "Hells Angels" nicht nur lobend erwähnte, sondern stolz auf zahlreichen Fotos mit denen posierte - einschließlich der Reichskriegsflagge.
Auch er hatte seine soziale Ader erkannt und gefallenen und entwurzelten Jugendlichen ein kostenlosen Training bei sich angeboten.

Ich will nicht behaupten, dass meine eigenen Erfahrungen zwingend repräsentativ sind: Aber von Leuten, von denen ich in meinem Stadtteil weiß, dass sie Kampfsport / MMA betreiben, sind 90% die klassischen "Problemfälle". Schläger. Üble Typen.
Ich denke, dass Vollkontakt diese Leute anzieht, MMA mittlerweile mehr noch als früher Boxen. Es ist halt noch brutaler und damit noch cooler.

Ich mag mich täuschen, aber wenn ich hier mal über das Forum lese und beispielsweise die Fightcards von Frank "We Love MMA" sehe, habe ich zumindest den Eindruck, das Westeuropäer dabei deutlich untervertreten sind.
Die meisten Namen suggerieren osteuropäische oder arabische Wurzeln - und damit einen patriarchalischen Kulturkreis, der für seinen Männlichkeitswahn berüchtigt ist. Auch das ist in meinen Augen ein Indiz für meine Theorie, dass nicht die Technik, der Sport, sondern das Testosteron die Leute zum MMA treibt.

Geändert von kelte (19-12-2016 um 13:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Jon Jones verhaftet! Karastrike MMA - Mixed Martial Arts 60 01-06-2012 22:12
Din Thomas verhaftet wegen illegalem Cage Fight ivo c. MMA - Mixed Martial Arts 1 31-10-2007 08:41
Michal "Cipao" Materla vs Evangelista Cyborg Manto MMA - Mixed Martial Arts 21 18-12-2005 13:19
BJ Penn verhaftet jkdberlin MMA - Mixed Martial Arts 6 10-05-2005 23:30
Rafiel Torre wegen Mordverdacht verhaftet BJJ Fighter MMA - Mixed Martial Arts 8 19-01-2004 12:24



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:05 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.