Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04-05-2017, 17:19
Benutzerbild von jkdberlin
Administrator
Kampfkunst: Hilti BJJ IMAG Berlin e.V.
 
Registrierungsdatum: 26.08.2001
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 39.407
Blog-Einträge: 9
Standard MMA und Hooligans

https://sports.vice.com/de_de/articl...-dominiert-235

Ich würde vor kurzem für ein Buch zu diesem Thema interviewt. Persönlich hielt ich das ganze bisher für eine kleine unbedeutende Untergrund - Geschichte ohne viel Bedeutung, aber es scheinen sich doch einige darum zu kümmern.
Wie seht ihr das?
__________________
Frank Burczynski

HILTI BJJ Berlin
https://www.facebook.com/hiltiberlin


http://www.jkdberlin.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 04-05-2017, 17:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.120
Standard

Eigentlich ganz normal in dieser Szene würde ich sagen.
Hat jemand mal auf russischem TV diese Schlachten gesehen wo mehrere Mann im Team gegeneinander kämpfen ?
Genaues Regelwerk kenne ich nicht,aber ist schon sehr MMA like



Das hier meine ich,gibt glaube ich diverese Formate da



Geändert von HAZ3 (04-05-2017 um 17:28 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04-05-2017, 17:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.762
Standard

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Persönlich hielt ich das ganze bisher für eine kleine unbedeutende Untergrund - Geschichte ohne viel Bedeutung, aber es scheinen sich doch einige darum zu kümmern.
Na dann Guten Morgen !
Im Ernst ... in den letzten Jahren habe ich " Drehtür-Kunden " bei denen man in Auseinandersetzungen sieht, daß ihnen das jemand beigebracht hat. Das machen die nicht spontan, so viele Naturtalente kann es gar nicht geben.

In der " Combatives "-Szene schaffen wir es recht gut uns die faulen Äpfeln vom Leibe zu halten. Die " Liverpooler "-Methode ist aber sicher nichts für kommerzielle Anbieter. Es bleibt also nur dabei, genau hin zu schauen. Der ein oder andere schlüpft dann immer mal durch den Filter. Geht wohl nicht anders .

Zitat:
Zitat von jkdberlin Beitrag anzeigen
Wie seht ihr das?
Eine Gesellschaft die sich stark von Gewalt entwöhnt hat, was:

1.) Gut ist !
2.) jedesmal zu einem Aufschrei führt, wenn mal wieder was passiert ist.

muß es nicht gerade da zu evtl. Exzessen führen ? Und wenn man dann noch eine Möglichkeit bekommt, seine eigenen Fähigkeiten zu steigern - Wenn wundert´s ? VK-Systeme haben schon immer ein bestimmtes Klientel angezogen. Seit ein paar Jahren ist eben MMA " in ", also wird das trainiert.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04-05-2017, 18:02
Benutzerbild von sivispacemparabellum
Moderator
Kampfkunst: muay thai, submission wrestling, bjj, mma
 
Registrierungsdatum: 26.05.2006
Ort: Bremen
Alter: 44
Beiträge: 2.426
Standard

Finde den Artikel lausig. Bill Buffords Buch strotzt vor Übertreibungen. Hooligans die einem Polizisten das Auge aus dem Kopf saugen und anderer Schmarn, der einem C-Movie entsprungen ist, tummelt sich in dem Buch.
Auch die Beschreibungen in dem Artikel von "Killermaschinen" die "Köpfe eintreten" wollen treffen auf "bierbäuchige Engländer" die Opfer ihrer "Kleinkriege" werden. Das ist wirklich ein schlechter Artikel, der fast ohne Recherche und Wissen auskommt.
Die Hooliganszene hat sich deutlich stärker ausdifferenziert als dies in den 80ern der Fall war. Doch wer glaubt denn ernsthaft, damals hätte niemand Kampfsport betrieben in der Szene. Ja kein MMA, das war einfach nicht verfügbar. Sonst kein Unterschied, bis auf die Entwicklung zu abgesprochenen FeldWaldWiese Begegnungen um die eine eigene Szene entstanden ist.
Und wenn sich Erwachsene zum Gruppenkickboxen treffen, dann ist das ein Thema dessen Legalität auch schon ein Bundesgericht beschäftigt hat. So einfach wie der Artikel und die Frage nach der Gewalt ist das Ganze nämlich nicht.
Wenn sich die Menschen freiwillig und unter Beachtung bestimmter Regeln treffen, gibt es weder Opfer noch Täter. Das muss wohl etwas genauer betrachtet werden als mit so einem Artikel und MMA wäre aus meiner Sicht nicht so gut geeignet wie Boxen oder Muay Thai um erfolgreich an einer solchen Auseinandersetzung teilzunehmen.
__________________
Grapple&Strike
BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04-05-2017, 18:16
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.090
Standard

So zwischen 2000 und 2005 waren schon ein paar beim Thaiboxen dabei, die auch zur Hooliganszene gehörten. Danach war ich nicht mehr so aktiv beim Geschehen.
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
https://youtu.be/icMu6rDaJT0
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04-05-2017, 18:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: IMA
 
Registrierungsdatum: 08.03.2017
Beiträge: 123
Standard

Ja sicher. MMA ist sehr beliebt bei Hooligans, genauso wie bei Straßengangs und ähnlichen Kollegen. Thai-/Kickboxen auch. Ist ja ganz natürlich, wer sich oft haut, will das natürlich auch trainieren. Wie man heute immer noch an dem Ammenmärchen, Kampfsport wäre nur was für disziplinierte Akademiker mit einwandfreiem Leumund, festhalten kann, verstehe ich nicht.

Hab sogar mal einen von so 'ner Gang kennengelernt, der Aikido gemacht hat.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04-05-2017, 18:56
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.389
Standard

Ich hab mir auch den anderen Artikel von dem Author durchgelesen. Geht auch um MMA und genauso reißerischer, abwertender Ton.

Naja Vice halt, seit 2015 haben die jegliche journalistische Pflicht abgelegt.
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04-05-2017, 21:14
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 08.10.2015
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 732
Standard

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
....VK-Systeme haben schon immer ein bestimmtes Klientel angezogen. Seit ein paar Jahren ist eben MMA " in ", also wird das trainiert.
In den 70ern und 80ern war es bei uns in der Stadt so dass viele Klopfer zum Shotokan gingen. Boxen war plötzlich out, und alle rannten zum Karate. Heute unvorstellbar.

Irgendwann kam dann Kickboxen, dann Thaiboxen, und jetzt halt MMA. Mal schauen was als nächstes kommt, vielleicht irgendwas mit Waffen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05-05-2017, 09:00
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/Thaiboxen (Zwangspause); Taichi/Qigong
 
Registrierungsdatum: 17.12.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 308
Standard Hendrik82

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
Na dann Guten Morgen !
Im Ernst ... in den letzten Jahren habe ich " Drehtür-Kunden " bei denen man in Auseinandersetzungen sieht, daß ihnen das jemand beigebracht hat. Das machen die nicht spontan, so viele Naturtalente kann es gar nicht geben.
(...)
Es bleibt also nur dabei, genau hin zu schauen. Der ein oder andere schlüpft dann immer mal durch den Filter. Geht wohl nicht anders
Ich habe die Erfahrung gemach, dass es mittlerweile Gyms zu geben scheint, wo bevorzugt die entsprechende Klientel trainiert und das von den Trainern (meist selbst mit entsprechendem Hintergrund) auch durchaus so gewollt war. "Von der Szene für die Szene", sozusagen.
Auch in nicht so einschlägigen Gyms wird das zumindest oft toleriert/akzeptiert oder zumindest ignoriert - zumal wenn die entsprechenden Leute auch noch als Wettkämpfer etabliert sind. Da muss also oft gar keiner "durch den Filter schlüpfen".

(Bei erster Kontaktaufnahme/Probetraining:"Also wir legen schon wert drauf, dass bei uns die Trainingsatmosphäre stimmt und hier keine Kriminellen und Schläger trainieren." - Und dann ist da alles voller Thor-Steinar-Hools, 1%ern und stadtbekannten "Ey was guckst du?"-Kloppern.
"Ja wie - und warum hat der da dann 'nen 'Gewalttätersport'-Shirt an und 'meine Ehre heißt Treue' auf den Hals tätowiert?!" - "Aaach, das ist nur der ..., der ist schon in Ordnung." WTF?!
Abgesehen davon wurde ich ach nie nach nem Führungszeugnis oder sowas gefragt, was in meiner alten Heimat sogar in Shotokan-Buden Gang und Gäbe war.)

Zitat:
Zitat von Willi von der Heide Beitrag anzeigen
VK-Systeme haben schon immer ein bestimmtes Klientel angezogen. Seit ein paar Jahren ist eben MMA " in ", also wird das trainiert.
So sehe ich das auch.
Nach meiner Erfahrung nach war/ist auch die Schnittmenge der Bereiche Hooligan/Wettkämpfer/Security da oft recht groß (teilweise dann auch noch mit Neonazi-Hintergrund).

Habe aber auch durchaus jede Menge Normalos und Trainer in den Vereinen getroffen, die sich offen davon distanzieren (und das auch umsetzen).

Grüße, der Henne

Geändert von Hendrik82 (05-05-2017 um 09:03 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05-05-2017, 13:00
Benutzerbild von bäm!!
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JKD
 
Registrierungsdatum: 19.11.2008
Alter: 39
Beiträge: 324
Standard

Bei uns in der Schweiz wird zumindest mal gar nix geregelt. Was da schon für Geschichten liefen, geht auf keine Kuhhaut.

Schwersterziehbarer, gewalttätiger Jugendlicher (in den Medien schlicht als "Carlos" bekannt) wird von einem Thaibox Champion auf Kosten des Steuerzahlers (5'000.--/mt) zu therapeuthischen Zwecken trainiert (um ausgeglichener zu werden, meinte der Sozialbetreuer), mittlerweilen wissen die Behörden ned mehr wie weiter.

Derselbe Trainer hat eine Strafakte so dick wie 2 Telefonbücher. Derselbe Trainer liefert sich ne Keilerei mit der Konkurrenz (https://www.youtube.com/watch?v=qto69Uac3DY), die auch Strafakten bis zur Decke haben, auch die Schüler. Auf dem Video sieht man auch schön was für Gesocks sich in den Gyms rumtummeln.

erst vor paar Monaten hat eine Gruppe einer der beiden camps einen Polizisten in zivil verdroschen, dachten es sei ein "normalo" und leerten Bier überm kopf aus, als dieser sich beschwerte gings los 10 :1 (ned in den Medien erwähnt, weiss es von nem Polizisten aus Basel)

Viele BJJ / MMA gyms sind voller Testo-meatheads etc.

Selbst Tommy hat früher alles trainiert ohne zu hinterfragen ob die Person denn auch vernünftig ist, dafür endete für den einen oder anderen der Ausgang dann im Krankenhaus (wenn's raus kam wurden sie rausgeschmissen, hätte aber im Vorfeld schon abgefangen werden können).

Ich finde Kampfsportlehrer müssten weitaus mehr in die Verantwortung genommen werden, wenn deren Schüler aus dem Rahmen fallen, das sollte sogar zu Zwangsschliessungen der Schule führen, sollten Trainees durch Gewaltakte ausserhalb des Gyms/Rings auffallen. Hier ist definitiv viel Nachholarbeit zu tätigen, es braucht definitv gewisse Gesetzesartikel, die sowas regeln.

Solche Leute verderben den Ruf des Kampfsports, wenn die Akzeptanz von Otto Normalverbraucher hinüber ist, braucht sich manch einer ned wundern, wenn die Profikarriere ned viel kohle einbringt, kein Wunder kann man bei uns in der Schweiz als Profikämpfer ned viel finanziell reissen, ausser bei Fussball und Icehockey (ggf. Tennis ) sieht's mit Sport und Geld verdienen düster aus

Geändert von bäm!! (05-05-2017 um 13:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05-05-2017, 13:44
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.090
Standard

Wo sind da die Hooligans in Deinem sehr fundierten Beitrag?
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
https://youtu.be/icMu6rDaJT0
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05-05-2017, 14:40
Benutzerbild von bäm!!
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: JKD
 
Registrierungsdatum: 19.11.2008
Alter: 39
Beiträge: 324
Standard

Zitat:
Zitat von Kannix Beitrag anzeigen
Wo sind da die Hooligans in Deinem sehr fundierten Beitrag?
Die Übersetzung/Bedeutung des Begriffs Hooligan ist dir bekannt?

Geändert von bäm!! (05-05-2017 um 14:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05-05-2017, 15:07
Benutzerbild von Kannix
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Experte, Onlinegutachter
 
Registrierungsdatum: 22.07.2004
Beiträge: 12.090
Standard

Zitat:
Zitat von bäm!! Beitrag anzeigen
Die Übersetzung/Bedeutung des Begriffs Hooligan ist dir bekannt?
Ja, Dir auch? Kannst ja googeln
__________________
Aller höherer Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt -WT-Herb
https://youtu.be/icMu6rDaJT0
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05-05-2017, 21:21
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.762
Standard

Zitat:
Zitat von Hendrik82 Beitrag anzeigen
Ich habe die Erfahrung gemach, dass es mittlerweile Gyms zu geben scheint, wo bevorzugt die entsprechende Klientel trainiert und das von den Trainern (meist selbst mit entsprechendem Hintergrund) auch durchaus so gewollt war. "Von der Szene für die Szene", sozusagen.

Nach meiner Erfahrung nach war/ist auch die Schnittmenge der Bereiche Hooligan/Wettkämpfer/Security da oft recht groß (teilweise dann auch noch mit Neonazi-Hintergrund).
Tja, es gibt so einige Schulen/Vereine/Szenen wo es zu Berührungen kommt, kommen muß und absolut so gewollt ist.
Jeder der schon länger dabei ist, kennt doch die Vereine und Schulen in seiner Umgebung und kennt die Besonderheiten. Da gibt es empfehlenswerte und weniger empfehlenswerte ... und es geht nicht immer um die Qualität des Trainings.
Hier und dort finden sich dann Leute, die das erlernte gerne mal umsetzen wollen. Darunter zu leiden haben dann mal wieder die normalen Leute die mit den Assis in einen Topf geworfen werden.

Ja, es gibt die Schnittmenge zwischen Hooligans und Neonazis. Allerdings ist das in der Neonazi-Szene nicht gerne gesehen, also diese Ackerschlachten u.a. . Mögen die nicht so gerne. Kommt natürlich drauf an wie tief man drin ist ... zwischen Mitläufern und Hammerskins ist natürlich noch ein recht großer Unterschied.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05-05-2017, 21:30
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von bäm!! Beitrag anzeigen
Ich finde Kampfsportlehrer müssten weitaus mehr in die Verantwortung genommen werden, wenn deren Schüler aus dem Rahmen fallen, das sollte sogar zu Zwangsschliessungen der Schule führen, sollten Trainees durch Gewaltakte ausserhalb des Gyms/Rings auffallen. Hier ist definitiv viel Nachholarbeit zu tätigen, es braucht definitv gewisse Gesetzesartikel, die sowas regeln.
Wo das hinführt, kann man gerade wieder in China sehen, wo es solche Gesetze seit Jahrhunderten gibt. In der Xiaojia-Linie der Chen gibt es für Leute, die sich prügeln, schnell ein offizielles Ausbildungsverbot, völlig egal, ob derjenige unschuldig ist.
Und das hat Folgen, die nicht gut sind.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Unter Hooligans Willi von der Heide Off-Topic Bereich 48 17-11-2013 20:52
Hooligans im Anmarsch sumbrada Selbstverteidigung & Anwendung 145 17-06-2006 09:08
hooligans 2050HH80 Offenes Kampfsportarten Forum 2 27-01-2006 14:16
Hooligans Michael Kann Off-Topic Bereich 4 28-07-2003 13:57



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:16 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.