Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 06-05-2017, 08:30
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.433
Standard

unser trainer unterzieht jeden der ihm komisch vor kommt einem check (ist polizist). da sind schon einige gescheitert. in der stadt hat sich allerdings mittlerweile ein MMA gym etabliert, das wir liebevoll einer gewissen szene einer gewissen nationalität zuordnen (sprich: es gibt gewisse mafiöse gruppen hier, die leute sind bekannt und man weiß dass sie dort trainieren).
__________________
"Kick the tree."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 31-05-2017, 22:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 27.02.2014
Beiträge: 2.761
Standard

Lohnende Doku:

Video: Gewalttäter Fußball ? Borussia Dortmund und sein Fanproblem - Die Story - Sendungen A-Z - Video - Mediathek - WDR

Ab Min. 20.30 die unselige ( ) Verbindung Hooligans und MMA.

Nachtrag:

Es lohnt sich die Doku ganz zu schauen, da sonst die Verbindungen nicht ganz klar sind.

Geändert von Willi von der Heide (31-05-2017 um 22:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 01-06-2017, 08:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Krava Maga - K1
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 31
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
unser trainer unterzieht jeden der ihm komisch vor kommt einem check (ist polizist). da sind schon einige gescheitert. in der stadt hat sich allerdings mittlerweile ein MMA gym etabliert, das wir liebevoll einer gewissen szene einer gewissen nationalität zuordnen (sprich: es gibt gewisse mafiöse gruppen hier, die leute sind bekannt und man weiß dass sie dort trainieren).
Wie sieht ein derartiger Check aus?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01-06-2017, 08:19
Benutzerbild von kanken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Nature
 
Registrierungsdatum: 10.11.2004
Ort: Münster
Alter: 39
Beiträge: 4.197
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
unser trainer unterzieht jeden der ihm komisch vor kommt einem check (ist polizist). da sind schon einige gescheitert.
Zumindest in Dtld. wäre das nicht legal, denn er macht die Überprüfung ja nicht in offizieller Funktion, sondern privat. Ich weiß nicht ob dein Trainer wollen würde das du das hier rausposaunst...

Grüße

Kanken
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 01-06-2017, 08:31
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.080
Standard

Zitat:
Zitat von kanken Beitrag anzeigen
Zumindest in Dtld. wäre das nicht legal, denn er macht die Überprüfung ja nicht in offizieller Funktion, sondern privat. Ich weiß nicht ob dein Trainer wollen würde das du das hier rausposaunst...

Grüße

Kanken
Wahrscheinlich nicht
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 01-06-2017, 09:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.730
Standard

Zitat:
Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
In den 70ern und 80ern war es bei uns in der Stadt so dass viele Klopfer zum Shotokan gingen. ...

Die Shotokan-Trainer, die ich kannte, hätten keine Klopfer akzeptiert. Und geprügelt haben die sich aus Spass an der Freude (s chon gar nicht , um ihre Aggros an Unbeteiligten auszulassen) auch nicht.

Ich bin überzeugt, dass es heute mehr Clubs gibt, in denen offenbar kein großer Wert darauf gelegt wird, wie die Trainierenden mit ihren erlernten Fähigkeiten "draußen"umgehen. Im Gegenteil, scheint da eher noch mächtig die Macho-Attitude angeheizt und vorgelebt zu werden. Und MMA und MT scheinen aktuell die bevorzugten KS-Arten dabei zu sein. Früher waren es z.B. Boxen und Kickboxen. Weniger die "traditionellen"/asiatsichen KS/KK.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01-06-2017, 10:30
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.080
Standard

Zitat:
Zitat von Kusagras Beitrag anzeigen
Ich bin überzeugt, dass es heute mehr Clubs gibt, in denen offenbar kein großer Wert darauf gelegt wird, wie die Trainierenden mit ihren erlernten Fähigkeiten "draußen"umgehen. Im Gegenteil, scheint da eher noch mächtig die Macho-Attitude angeheizt und vorgelebt zu werden. Und MMA und MT scheinen aktuell die bevorzugten KS-Arten dabei zu sein. Früher waren es z.B. Boxen und Kickboxen. Weniger die "traditionellen"/asiatsichen KS/KK.
Ja sehe ich auch so...
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01-06-2017, 11:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wasmitboxen
 
Registrierungsdatum: 13.12.2010
Beiträge: 1.418
Standard Hooligans und so

Halte MMA für zu komplex und nicht zielführend für eine Gruppenboxerei,
die hierzulande ja meistens endet, wenn einer fällt...

Eher Boxen, Kick-oder Thaiboxen, Vollkontakt-Stile wie Kyukushin oder Ashihara, da habe ich so erlebnisorientierte Leute dann auch kennengelernt.

Oft trainierten die einige Jahre, machten ein paar Wettkämpfe, sagten dann sinngemäss: zuviel Disziplin im Sport, will rauchen und saufen dürfen und mehr Action erleben, die Gruppengewalt ist geiler usw. - also ein ganz anderer Typ als ein Wettkämpfer!

Trainer sollten die schon erkennen können.

Nazis sind natürlich ein totaler no-go, ebenso alle Sadisten / Schwachenschläger!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 01-06-2017, 13:25
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.325
Standard

Hatten zu meinen JJ Zeiten mal einen mit Wolfsangel Tattoo am Hals.
Außer mir wusste keiner was das ist. Der war etwa 3 Monate dabei. Recht unregelmäßig.
Er ist auch immer wieder durch zu spätes loslassen beim Tappen und eine recht aggressive Einstellung im Randori aufgefallen.
Nachdem ich dem Trainer steckte was das Tattoo in der Szene bedeutet wart er nie mehr gesehen.
Fand ich gut.

KA wie sich solche in ein JJ Turnhallen Dojo verlaufen...

In unserer Stadt sind Ultras/Hools und Nazis in Gyms sowieso kaum vorhanden. Da wo richtig gekämpft wird sind zu viele Muslime

Geändert von Korkell (01-06-2017 um 13:27 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 01-06-2017, 13:34
Benutzerbild von below
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 16.02.2016
Ort: Hessen
Alter: 38
Beiträge: 418
Standard

Gerade in der Dortmunder Hooligan / Rechtsextremen Szene scheint MMA aber deutlich auf dem Vormarsch zu sein. Timo K. wird hier ja auch erwähnt, als einer der Mitglieder. Die Doku ist nicht nur für BVB Fans interessant.

Vor allem ist sie sehr wertneutral und kommt ohne große Vorurteile aus. Sowohl was Ultras / Hooligans betrifft, als auch den Schwenk zu MMA bekommen sie sehr gut hin.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 02-06-2017, 09:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 01.09.2014
Ort: Ruhrpott
Alter: 51
Beiträge: 113
Standard

Es gibt auch einige Crews, die haben ihr eigenes Gym.
Kontakte zwischen Kampfsport und Milieu(Rocker/Hools/Luden) hat es schon immer gegeben.
Die meisten der Beteiligten wissen das auch.
Ich habe mal in einem Laden trainiert, da hat die eine Hälfte der Leute ihr Geld im Milieu verdient, die andere bei der Polizei.
Als ich noch im Fußball unterwegs war, Mitte 80er bis Mitte 90er, haben auch einige geboxt, TKD oder Kick/Thaiboxen betrieben. Andere waren einfach so dabei.
Heute bei den Ackerkämpfen haben 99% Kampfsporterfahrung, viele davon MMA, aber auch viele Boxer oder Thaiboxer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 02-06-2017, 10:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 121
Standard

Zitat:
Zitat von concrete jungle Beitrag anzeigen
Halte MMA für zu komplex und nicht zielführend für eine Gruppenboxerei,
Denke, das hat sich stark geändert. MMA ist bei diversen Gruppen/Firmen sehr beliebt von dem was ich mitbekommen habe. Vor allem in Ost-Europa ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 02-06-2017, 17:45
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.730
Standard

Zitat:
Zitat von concrete jungle Beitrag anzeigen
... eine Gruppenboxerei,
die hierzulande ja meistens endet, wenn einer fällt...

...
Hm, also ich erinner mich da an zig Fälle, die mit Tritten gegen Körper und Kopf des am Boden Liegenden weitergingen. Gerne auch mit Anlauf.. .
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 17-06-2017, 17:57
Benutzerbild von itto_ryu
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Highland Broadsword, Backhold Wrestling
 
Registrierungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 8.815
Standard

Kampfsport, besonders der als besonders hart geltende, zieht Assis und Schläger leider auch an. Boxen, Thaiboxen, MMA, in den 90ern galt Kickboxen als der Hartei-/Assi-Sport schlechthin, jetzt MMA. Nicht ohne Grund, es sind Vollkontaktkampfsprotarten, die einem effektive Techniken beibringen. Ob Hooligans, Rocker, Neonazis, Kriminelle, Schlägertypen, die müssen nicht zwingend zum Kampfsport, um harte Hunde zu sein, aber viele machen es eben, um effektiver zu sein. Insbesondere in Russland ist der Trend vom "besoffenen Hool" hin zum "patriotischen, russisch-orthodoxen Abstinenzler-Hooligan" zu sehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17-06-2017, 20:40
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: suche noch
 
Registrierungsdatum: 27.07.2009
Beiträge: 2.730
Standard

Zitat:
Zitat von itto_ryu Beitrag anzeigen
... Insbesondere in Russland ist der Trend vom "besoffenen Hool" hin zum "patriotischen, russisch-orthodoxen Abstinenzler-Hooligan" zu sehen.
Diesen Trend konnte man ja bei der letzten Fussball-EM auch "bewundern".
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Unter Hooligans Willi von der Heide Off-Topic Bereich 48 17-11-2013 20:52
Hooligans im Anmarsch sumbrada Selbstverteidigung & Anwendung 145 17-06-2006 09:08
hooligans 2050HH80 Offenes Kampfsportarten Forum 2 27-01-2006 14:16
Hooligans Michael Kann Off-Topic Bereich 4 28-07-2003 13:57



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.