Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 11-08-2017, 17:30
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.749
Standard

Zitat:
Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen

Schaut man auf andere, ebenfalls hochwertige Veranstaltungen, sieht man, dass nicht so früh am Boden abgebrochen wird und die Kämpfer öfter zu Takedowns greifen und auch mehr in Takedowns investieren in ihrer Kampfführung.
´dies sehe ich nicht so. in anderen promotions sind in der tat wie evtl auch bei den prelims der ufc technisch schlechtere kämpfer , weo der eine oder andere grapplinmgsspezialist seine techniken doch durch bringen kann, was dann auf dem höchsten nieveau nicht mehr klappt bzw recht selten. wenn ich schreibe bedeutung verloren .. bedeutet dies natürlich nicht, das man ist gar nicht beherrschen sollte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #77  
Alt 11-08-2017, 18:48
Benutzerbild von StaySafe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: DO - Defensive Options, Luta Livre, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 24.01.2012
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 3.783
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
Was ist eigentlich dein Problem mit "kickboxlastigen kämpfen" und den "dünnen Handschuhen" ? ^^
Wer sagt dass ich ein Problem habe?

Fakt ist: Die Mehrheit der UFC Konsumenten sind keine, tiefer in den Sport involvierten Zuschauer. Ein ganz erheblicher Teil dieser Leute langweilt der Bereich Grappling im MMA, weil sie ihn nicht verstehen.

Viele wollen Action, viel Bewegung, harten Schlagabtausch, mitunter sieht man auch ganz gern Blut. Das bekommt der zahlende Kunde auch geliefert wenn die Kämpfe primär im Stand mit 3 Unzen geführt werden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 11-08-2017, 18:52
Benutzerbild von StaySafe
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: DO - Defensive Options, Luta Livre, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 24.01.2012
Ort: Duisburg
Alter: 34
Beiträge: 3.783
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
´dies sehe ich nicht so. in anderen promotions sind in der tat wie evtl auch bei den prelims der ufc technisch schlechtere kämpfer , weo der eine oder andere grapplinmgsspezialist seine techniken doch durch bringen kann, was dann auf dem höchsten nieveau nicht mehr klappt bzw recht selten. wenn ich schreibe bedeutung verloren .. bedeutet dies natürlich nicht, das man ist gar nicht beherrschen sollte.
Bist du ernsthaft der Meinung, die UFC stünde grundsätzlich für das höchste, kämpferische Niveau im MMA ?

Im übrigen hast du nicht geschrieben, Judo und Freistil hätten an Bedeutung verloren, sondern wären schlichtweg Bedeutungslos. Und so Allgemein ist das einfach völliger Schwachsinn, den du ja jetzt bereits relativierst.

Vielleicht solltest du insgesamt versuchen weniger schnell derart absolute und meist nicht begründbare Aussagen zu machen.

Da ist der gute rambat ja auch bereits ein Opfer deiner Pauschalaussagen geworden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 11-08-2017, 21:05
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 457
Standard

Zitat:
Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
Wer sagt dass ich ein Problem habe?
Deine Argumentation klingt sehr persönlich und weniger objektiv.
Klingt halt im O-ton wie typisches Grappling#1 Gerede...
Zitat:
Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
Bist du ernsthaft der Meinung, die UFC stünde grundsätzlich für das höchste, kämpferische Niveau im MMA ?
Und welche MMA Organisation hat deiner Meinung nach das höchste kämpferische Niveau ?
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 12-08-2017, 15:04
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.749
Standard

Zitat:
Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
Im übrigen hast du nicht geschrieben, Judo und Freistil hätten an Bedeutung verloren, sondern wären schlichtweg Bedeutungslos.
ich habe geschrieben: judo ist bedeutungslos für MMA. dies ist auch meine feste meinung, da überzeugen mich auch keine highlight videos mit judo TD aus den letzten 15 jahren. solche würfe beherrschen auch viele ringer oder BJJ ler.

über freistilringen sagte ich, das es an bedeutung verloren hat. auch wenn ich es nicht empirisch und wissenschaftlich untersucht habe

fakt ist, dass ursprüngliche ringer in der UFC in fast allen gewichtsklassen in den ranglisten in den oberen rängen zu finden sind, ihr kämpfe aber nicht mit ringerischen freistil!!!! elementen dominieren, sondern im clinch und/oder striking.

Geändert von marq (12-08-2017 um 15:09 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 13-08-2017, 22:24
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen und Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 09.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von StaySafe Beitrag anzeigen
Wer sagt dass ich ein Problem habe?

Fakt ist: Die Mehrheit der UFC Konsumenten sind keine, tiefer in den Sport involvierten Zuschauer. Ein ganz erheblicher Teil dieser Leute langweilt der Bereich Grappling im MMA, weil sie ihn nicht verstehen.

Viele wollen Action, viel Bewegung, harten Schlagabtausch, mitunter sieht man auch ganz gern Blut. Das bekommt der zahlende Kunde auch geliefert wenn die Kämpfe primär im Stand mit 3 Unzen geführt werden.
Geld verdient die Ufc mit der Masse und nicht mit Fans die Ahnung von der Materie haben.
Durch den Verkauf der Ufc ist auch die Qualität gesunken.
Ich habe mir vor 5 bis 10 Jahren gerne Ufc Fights angeschaut aber es gibt immer weniger Typen von Fightern die interessant sind.
Da es immer mehr Dopingfälle gibt siehe z.B. Jones und mich würde nicht wundern wenn ein M Gregor kokst.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 29-08-2017, 13:38
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 29.08.2017
Ort: Berlin
Alter: 27
Beiträge: 10
Standard

Ich denke nicht, dass der Hype vorbei ist. Vor allem nach dem kürzlichen Kampf von McGregor vs Mayweather.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 30-08-2017, 19:56
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxen und Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 09.05.2015
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.101
Standard

Zitat:
Zitat von McGregor Beitrag anzeigen
Ich denke nicht, dass der Hype vorbei ist. Vor allem nach dem kürzlichen Kampf von McGregor vs Mayweather.
Connor bist du es wirklich???
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
MMA-Hype vorbei in Deutschland? Hosenscheißer MMA - Mixed Martial Arts 19 22-11-2016 16:09
ist der Schlingentrainer Hype vorbei? Franz Krafttraining, Ernährung und Fitness 21 23-02-2016 09:47
Der MMA-Boom ist er in Deutschland schon vorbei? Savateur73 MMA - Mixed Martial Arts 117 27-11-2013 08:39
Ist der MMA boom vorbei? Kannix MMA - Mixed Martial Arts 202 30-08-2012 07:47
MMA/UFC-Hype Dr.Jab Kickboxen, Savate, K-1. 180 04-01-2009 19:23



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.