Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18-04-2012, 20:37
Benutzerbild von Epirus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Käfigkampf
 
Registrierungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 1.897
Standard MMA löst das boxen ab

"MMA ist der schnellstwachsende Sport"
"MMA hatt das boxen abgelöst/wird es in naher Zukunft ablösen"

Wir haben ja alle diese Sprüche schon gehört, viele im Forum behaupten dass ja auch. Bislang war ich der Meinung dass seien nur Floskeln der Fanboy Garde, nicht aber von aktiven Kämpfern in Deutschland.
Gestern wurde ich dann eines besseren belehrt als ich auf der ntv Doku den MMA Profi Andreas Kraniotakes, genau dass sagen hörte.
Ich war geschockt, dass er diese absurden Worte in Zusammenhang mit Deutschland tatsächlich sprach, da MMA in Deutschland in keinerlei Relation zum Boxen steht.

Nun gut, nun sieht es aber in den USA ja anders aus. MMA ist da ein ganz großes Ding, Mainstream und quasi überall präsent. Boxen aber irgendwie auch.
Was mich interessiert sind Fakten in Zusammenhang mit den USA.
Was ich 1-2 mal gelesen habe sind dass die UFC zumindest mehr PPVs verkauft als große Boxkämpfe. Ist das so? Was heißt dass genau in Zahlen.
Außerdem: Hatt jemand Zahlen über die Menge an Zuschauerzahlen bei UFC Events und im Vergleich dazu zB bei Mayweather Kämpfen.
Zahlen dazu würden mich sehr interessieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 18-04-2012, 22:13
chun tian
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Nun gut ein paar Statistiken

UFC: 6th Most Popular Sport in U.S.?

demographics

Zitat:
They prove a product’s potential, escorting it from
obscurity to commercial success. according to Sports Illustrated, the UFC scored pay-per-view revenues of $223 million
in 2006, compared to $177 million for boxing and $200 million for WWE (World Wrestling Entertainment). Various smaller
leagues such as the World Combat League and the International Fight League also draw audiences.
A UFC reality show,
The Ultimate Fighter, began airing in 2005. The sixth season of “The Ultimate Fighter” currently airs and averages over
1.5 million viewers each week.
As the novelty and quality associated with MMA starts to fade, you begin to notice a transitioning out of the growth stage
into maturity (market saturation), MMA will then be directed by a very different psychology and you will see a return to the
familiar. These are the consumers of “traditional” martial arts products, and MMA producers will adapt to suit their tastes.
To do anything less would be bad business. So, industry marketing teams will re-discover the values of “discipline,
respect and honor”—as profitable euphemisms for non-threatening social stability.

In 2007, seven live UFC fights on Spike TV have averaged more young men in the coveted 18-34 demographic
(869,000) on cable than the more established ‘major’ American sports of basketball, baseball, football, hockey, and
NASCAR including:

62% more than the NLCS on TBS
143% more than the NBA playoffs on ESPN
24% more than the NBA playoffs on TNT
123% more than MLB Sunday Night baseball on ESPN
48% more than NASCAR on TNT
31% more than NASCAR on ESPN
81% more than the NFL on NFL Network

An estimate 18.1 Million American took part in some form of Martial Arts last year. Included in that estimate are.

9.4 Million Adults
5.5 Million Teens
3.2 Million Kids

Of the 9.4 million adults 63% were between the ages of 18-34 years old ( Hybrid Fighting's target market )
Of the 63% MMA and Kickboxing type events proved to be significantly more popular.

Why is this so important ? Statistically, these individuals are younger, richer, and more risk-tolerant than the
marketplace as a whole. For example in a recent independent poll of MMA demographics.

Age
between 18-40

House Hold Income
$100,000 + 20%
$75,000+ 27%
$60,000+ 22%
$50,000+ 12%
$30,000+ 20%
Average Household Income $65,000

Education
High School -21%
College -57%
Professional -22%

Out of the people polled
72% purchase Martial Arts Equipment or Supplies
70% Purchase Apparel related to MMA
60% Attend Seminars
75% Purchase DVD, Books
82% Have attended an MMA event
76% Read MMA related magazines
68% Watch 2 or more hours of MMA related programming a week
57% read MMA related forums and blogs
91% Said they would attend a MMA type exposition if one was held in their area
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18-04-2012, 22:19
chun tian
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

zufrieden?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18-04-2012, 22:20
Benutzerbild von Epirus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Käfigkampf
 
Registrierungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 1.897
Standard

Danke für die Zahlen. Kannst du es kurz zusammenfassen auf deutsch? Mein englisch ist nicht so gut. So wie ich dass verstehe geht man da von den Einnahmen aus.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18-04-2012, 22:29
chun tian
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Welchen Teil soll ich dir zusammenfassen?
Ja es geht um die Einnahmen durch:
-Zuschauerzahlen(pay per hit views-die UFC Streams sind nicht kostenfrei)
-Einschaltquoten bei Sendungen aussehalb von den offiziellen Kämpfen
-verkaufte produkte wie DVDs, fanartikel etc.

Und anschliessend halt darum wie alt die Zuschauer waren, aus welcher Gesellschaftsschicht sie kamen, Durchschnittseinkommen, Ausbildung wie viele leute sich in speziellen Foren rumtreiben, wie oft die Woche sich die Veranstaltungen angucken etc.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18-04-2012, 22:32
Benutzerbild von Savateur73
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxing
 
Registrierungsdatum: 26.11.2010
Ort: Meerbusch
Alter: 41
Beiträge: 5.644
Standard

Sicher ist MMA in den USA ein Big Business! Wie sieht es mit MMA in Europa aus?
Da sieht es eher mau aus und Boxen rules!
MMA wird das Boxen in den USA vielleicht ablösen, aber sicher nicht in Europa!
__________________
"Ich bin ein erfahrener Cowboy, mir pinkelt keiner in die Satteltasche." (Otto Rehagel)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18-04-2012, 22:35
Benutzerbild von Epirus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Käfigkampf
 
Registrierungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 1.897
Standard

Der einzige Faktor der entscheidend ist in dem Fall sind die Zuschauerzahlen via PPV.
Alles andere sagt nichts aus. Leute die sich in Foren rumtreiben und aus welcher Gesellschaftsschicht Leute kommen tut nichts zu Sache.
Einnahmen durch Fanartikel auch nicht.
Aber wenn UFC Events und große Boxkämpfe via PPV verkauft werden und für UFC Events mehr Leute buchen, heißt dass das in den USA zumindest MMA populärer ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18-04-2012, 22:37
Benutzerbild von Epirus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Käfigkampf
 
Registrierungsdatum: 15.06.2007
Beiträge: 1.897
Standard

Zitat:
Zitat von Savateur73 Beitrag anzeigen
Sicher ist MMA in den USA ein Big Business! Wie sieht es mit MMA in Europa aus?
Da sieht es eher mau aus und Boxen rules!
MMA wird das Boxen in den USA vielleicht ablösen, aber sicher nicht in Europa!
Das sollte jedem realistisch denkenden Menschen klar sein. Deshalb fragte ich speziell wegen den USA. Was mich noch interessiert ist: Mit wievielen Leuten sind die Hallen bei UFC Events gefüllt und wieviele sind es bei ESPN Boxevents.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19-04-2012, 06:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 25.06.2010
Alter: 31
Beiträge: 1.086
Standard

Zitat:
Zitat von Savateur73 Beitrag anzeigen
Sicher ist MMA in den USA ein Big Business! Wie sieht es mit MMA in Europa aus?
Da sieht es eher mau aus und Boxen rules!
MMA wird das Boxen in den USA vielleicht ablösen, aber sicher nicht in Europa!
Das größte Problem, dass für MMA in Europa besteht, dass Dana derzeit kein so großes Interesse daran hat, die UFC derzeit hier so extrem zu etablieren wie in den USA!
Er macht zwar ein, zwei Veranstaltungen pro Jahr irgendwo in Europa, allerdings sieht er (und das finde ich auch richtig) wohl aktuell noch ein extrem großes Potential in den USA, welches es weiter auszubauen und zu nutzen gilt!
Hinzu kommt, dass MMA sogar in einigen Staaten der USA noch illegal ist, was Dana wohl auch ein ziemlicher Dorn im Auge sein dürfte!
Außerdem sieht man ja an der deutschen Politik die besten Beispiele, warum MMA hier so leicht keinen Fuß fassen kann!

Boxen ist halt ein Sport, den es schon sehr lange Zeit bei uns gibt (im Vergleich zu MMA) und der gesellschaftlich anerkannt ist. MMA gilt bei der breiten Masse leider immernoch als "brutale Schlägerei, bei der zwei Idioten sich in einem Käfig wie Tiere die Fresse einschlagen" (solche Dinge habe ich schon gehört)!

Ich denke aber, dass über kurz oder lang selbst in Europa Boxen vom MMA abgelöst wird! Spätestens wenn es einen Generationswechsel bei den Politikern gegeben hat und die ganzen alten Säcke mit ihren sturen Meinungen verschwunden.

Mit ablösen meine ich aber nicht zwangsläufig, dass andere KS-Arten komplett verschwinden werden, sondern dass es über lange Sicht einfach so werden wird, dass MMA auch zu einem massenkompatiblen Sportereignis werden wird genauso wie es die Boxkämpfe auf RTL heute schon sind!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19-04-2012, 10:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ju Jutsu;Boxen;Judo
 
Registrierungsdatum: 29.04.2005
Alter: 28
Beiträge: 16
Standard

Ich glaube nicht daran das MMA in Amerika es schaffen wird das Boxen abzulösen...Vielleicht in geraumer Zeit.Die UFC meidet es ihre Veranstaltungen am selben Tag zu halten wie das Boxen um so den direkten Vergleich aus dem Weg zu gehen
Ich finde das man von dem Gedanken abkommen muss die Sportarten miteinander zu vergleichen..
Die Kämpfer selbst vermeiden den Vergleich ja möglichst auch.

Ist nur mein Gedanke dazu, denn warum sollte man nicht davon ausgehen, dass beides sehrwohl nebeneinander existierende können..Als Fan muss ich mich doch nicht entscheiden.
LG
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19-04-2012, 10:33
Benutzerbild von The_Iron
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.10.2011
Alter: 27
Beiträge: 118
Standard

Ich sehe auch keinen Grund warum nicht Boxen und MMA erfolgreich sein kann,

aber in Deutschland wird das noch lange dauern bis sich da mal was tut. Es fehlen große TC Verträge sowie große Organisationen wie beim Boxen. Respect mausert sich immer mehr zu dem Event in Deutschland.

Europaweit würde ich mal M-1 als größte und vom Titel her bedeutendste Organisation bezeichnen. MMA hat leider auch noch keine Deutschen Vorzeigestars, wie das Boxen. Andreas ist sicher ein super Vorbild aber es ist eben alles noch nicht massentauglich.

Ich denke jedoch das die Toleranz in den nächsten 10 Jahren auf jeden Fall besser wird.

Mein größter Wunsch ist natürlich das die UFC wieder ins TV kommt, das wäre denke ich ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Aber ob wir jemals MMA im ARD sehen werden? Ich bezweifle es.
__________________
...zerreißen...zerbeißen...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19-04-2012, 11:55
Benutzerbild von C-MO
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: überwiegend boxen
 
Registrierungsdatum: 27.01.2010
Alter: 28
Beiträge: 2.694
Standard

Zitat:
Zitat von The_Iron Beitrag anzeigen

Aber ob wir jemals MMA im ARD sehen werden? Ich bezweifle es.
niemals
__________________
"I won't talk nice to you. I'll talk about fornicating with you and letting you suck my d*ck, because if I was eloquent with you, you'd still look at me as a scumbag." - Mike Tyson
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19-04-2012, 12:33
Benutzerbild von Savateur73
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Boxing
 
Registrierungsdatum: 26.11.2010
Ort: Meerbusch
Alter: 41
Beiträge: 5.644
Standard

Zitat:
Zitat von 30Shadow11 Beitrag anzeigen

Boxen ist halt ein Sport, den es schon sehr lange Zeit bei uns gibt (im Vergleich zu MMA) und der gesellschaftlich anerkannt ist. MMA gilt bei der breiten Masse leider immernoch als "brutale Schlägerei, bei der zwei Idioten sich in einem Käfig wie Tiere die Fresse einschlagen" (solche Dinge habe ich schon gehört)!

Ich denke aber, dass über kurz oder lang selbst in Europa Boxen vom MMA abgelöst wird! Spätestens wenn es einen Generationswechsel bei den Politikern gegeben hat und die ganzen alten Säcke mit ihren sturen Meinungen verschwunden.
Schon mal ein MMA-Newcomerturnier besucht?
Das sieht für einen Laien nach einer brutalen Schlägerei aus und
solange am MMA-Regelwerk nichts geändert wird, kann man keine Anerkennung in Deutschland oder Frankreich erwarten.
So wird MMA in Europa niemals das Boxen überholen.
__________________
"Ich bin ein erfahrener Cowboy, mir pinkelt keiner in die Satteltasche." (Otto Rehagel)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19-04-2012, 12:35
Benutzerbild von C-MO
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: überwiegend boxen
 
Registrierungsdatum: 27.01.2010
Alter: 28
Beiträge: 2.694
Standard

Zitat:
Zitat von Savateur73 Beitrag anzeigen
Das sieht für einen Laien nach einer brutalen Schlägerei aus
ist doch geil

einer der gründe warum ich vielleicht vom boxen zum mma wechseln will

kann mir auch vorstellen dass leute eigentlich eher sowas sehen wollen ....leute wollen blut sehen ....zumindest ist das bei den amis so
__________________
"I won't talk nice to you. I'll talk about fornicating with you and letting you suck my d*ck, because if I was eloquent with you, you'd still look at me as a scumbag." - Mike Tyson
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19-04-2012, 12:38
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Lang- und Kurzwaffen
 
Registrierungsdatum: 21.03.2010
Ort: Hessen
Alter: 24
Beiträge: 2.232
Standard

Warum nicht? Zeiten ändern sich!

Boxen war in seinen frühen Tagen auch mal verboten usw... langfristig wird sich MMA auch International gegenüber dem Boxen durchsetzen.

Jede Kultur hat irgendwelche typischen Kampftechniken (ich kenne z.B. keine Kultur die nicht irgendwas Grappling / Ringen - artiges betreibt), die theoretisch den Leuten einen Einstieg ins MMA ermöglichen. Das macht den Zugang und die Identifikation einfacher.
MMA ist vielseitiger als Boxen, es gibt einfach mehr Möglichkeiten einen Kampf zu beenden als beim Boxen. Die meisten MMA Kämpfe die ich gesehen habe sind im vergleich zu den Boxkämpfen (vorallem denen mit sehr großen Namen) auch wesentlich dynamischer und mitreißender, als 12+ Runden taktisches Jab-Jab-Jab-Jab-Jab-Jab-Cross. Hat sicher auch was wenn man es mag, aber ich denke mal die 'normalen Zuschauer' wollen eher Action und ein vorzeitiges Kampfende.
MMA ist der am schnellsten wachsende Sport weltweit, wenn nicht der schnellstwachsende aller Zeiten, wenn man (modernes) MMA ab 1990 betrachtet.
MMA ist weniger gesundheitsschädlich als Boxen.
MMA ist realistischer als Boxen.

Ich habe nichts gegen Boxen, ich bin der Meinung es ist eine der effektivsten KS überhaupt, und einige Boxkämpfe schaue ich mir auch gerne an, aber aus den oben genannten Gründen wird sich längerfristig MMA durchsetzen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer löst das Rätsel??? `Eagle´ Off-Topic Bereich 17 18-06-2009 23:21
Was löst ein KO aus? f Offenes Kampfsportarten Forum 31 15-09-2006 11:58
Löst sich die WKA in Europa auf? thaisun Kickboxen, Savate, K-1. 21 14-12-2005 19:00
Gummipuppe löst Polizeieinsatz aus - looool Tornado Off-Topic Bereich 3 16-03-2005 19:21
ihr 2 gegen 1 , wie löst ihr das Problem fusel Security 41 01-02-2005 20:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.