Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08-02-2017, 17:37
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 288
Standard Pacing

Mir ist neulich aufgefallen, dass das Problem des "Pacing" in MMA mein Empfinden zu diesem Sport etwas ändert zumindest dem Schauen der UFC Kämpfe. Wenn Anzahl der Runden und die Zeit keine Rolle mehr spielen würde, wären die Kämpfer meiner Meinung nach viel mehr authentisch. Wenn man nicht mehr dem Zeitdruck ausgeliefert wäre und auch nicht mehr "durchhalten" müsste.

So denkt sich der Kämpfer "Ok in der ersten Runde nur testen, gucken was er so macht"
In der Zweiten Runde "Ok jetzt etwas gas geben"

usw.

Wie sieht ihr das ?
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 08-02-2017, 17:54
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.796
Standard

Naja, MMA ist halt eine Sportart, die ihre Regeln auf das Konsumverhalten zahlender Zuschauer ausrichtet, nicht auf Authentizität oder die Wünsche der Sportler. Die Runden sollen soweit ich weiß in praktisch allen Kampfsportarten eine höhere Attraktivität des Matches erreichen; wenn die Sportler sich dann anpassen und die ihnen zur verfügung gestellte Zeit taktisch nutzen, kann man ihnen m.E. keinen Strick draus drehen. Ich für meinen Teil bin ehrlich gesagt kein Fan von sowas, insbesondere wenns - wie beim Ringen - alle Nasen lang neue Regeln und Verwarnungen gibt, weil irgendwelche Schlaumeier vom IOC das so wollen. Und im MMA ist die tonangebende Vereinigung halt eine gewisse Firma, was in meinen Augen nicht wirklich besser ist...

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08-02-2017, 21:35
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.403
Standard

Defintiv MMA ist ein riesen Buisness und da geht es einfach um optische Vermarktbarkeit und danach richten sich die Regeln....Das wird sich auch nicht mehr ändern.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08-02-2017, 22:36
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.511
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Wie sieht ihr das ?
Ich sehe das genau wie du. Auch ich kritisiere Zeitlimits und Runden. Ich halte sie sogar für eine Erhöhung des Verletzungspotentials.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:27 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.