Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > MMA - Mixed Martial Arts

MMA - Mixed Martial Arts Diskussionen zum Thema Free Fight, MMA, Mix Fight und Vale Tudo sowie zu Videoclips und Events wie z.B. UFC, Pride u.ä.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 28-01-2017, 16:50
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Hallenhalma
 
Registrierungsdatum: 10.12.2008
Beiträge: 3.314
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
Das ist auch im bezahlten Sport seit Ewigkeiten so. Ausnahmen da, wo viel Werbefläche zu vermieten ist, bestimmte Ski-Sportarten, Profi-Boxen, Fußball ... .. aber dort ist es bisher nicht so aufgefallen, sind ja auch immer nur die im Fernsehen, die wirklich davon gut leben können. Die, die unterwegs durchs Raster fallen, die sind nicht im Fernsehen.
Verstehe das Argument nicht. Wieso sollte beim Profi-Boxen mehr Werbefläche vorhanden sein als beim MMA? Zumal die meiste Kohle im Spitzensport durch TV-Gelder und nicht durch Werbeflächen reinkommt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 28-01-2017, 19:10
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Dr.Jab Beitrag anzeigen
Verstehe das Argument nicht. Wieso sollte beim Profi-Boxen mehr Werbefläche vorhanden sein als beim MMA? Zumal die meiste Kohle im Spitzensport durch TV-Gelder und nicht durch Werbeflächen reinkommt.
Das ist doch Nebensache. Meinetwegen auch Fernsehen, die Hauptfrage ist, wie die Sache zu vermarkten ist. Gegenüber MMA ist Boxen etabliert, und die meisten Leute meinen, die Regeln zu verstehen. Viel mehr potentielle Zuschauer, viel mehr potentielle Einnahmen, viel mehr potentielle Werbewirkung. Und wenn die Top-Leute dann nach unseren Maßstäben "gut verdienen", kannste aber sicher sein, dass bei King, Kohl und Konsorten die Kassen heftigst klingeln.

Geändert von washi-te (28-01-2017 um 20:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 28-01-2017, 19:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.649
Standard

Nur hast Du beim Boxen mehr als einen Verband und die Börsen werden so verhandelt, dass selbst der Verlierer danach ausgesorgt hat.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 28-01-2017, 20:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Standard

Zitat:
Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
Nur hast Du beim Boxen mehr als einen Verband und die Börsen werden so verhandelt, dass selbst der Verlierer danach ausgesorgt hat.
Bei den Fights, die du im Fernsehen siehst. Wie viele kommen dort hin?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 28-01-2017, 20:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.649
Standard

Wenn ich mir die verschiedenen Verbände anschaue gibt es gefühlt alle 2 Monate einen neuen Weltmeister...
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 28-01-2017, 22:20
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.511
Standard

Zitat:
Zitat von Stixandmore Beitrag anzeigen
Eh, nein! Ich weiss ja nicht wo du deine Info her hast- aber auch hier ist das ganze nicht "easy"
Eh, doch!

Ich habe die Infos von Dede der mir ein ziemlich lukratives Jobangebot gemacht hat, wenn ich für die Nova Uniao gekämpft und in der Upper in Rio trainiert hätte.

Aber was weiss Dede schon vom profi-MMA, geschweige denn vom Leben in Brasilien.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 29-01-2017, 10:55
Benutzerbild von chris1982
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 3.583
Standard

Zitat:
Zitat von Lugasch Beitrag anzeigen
Eine provokante Frage:
Was ist der (gesellschaftliche) Mehrwert von einem UFC-Kämpfer? Also die Begründung, warum er davon leben können sollte?
Bei einem Müllmann, oder Lehrer oder Schuster fallen mir sofort die Mehrwerte ein, aber UFC-Kämpfer?
Naja der zweite Teil von "Brot und Spiele".

Der Mehrwert von z.B. Fußballern ist mit der Logik ja auch nicht vorhanden und die kassieren richtig ab...
__________________
"Macht nichts, wenn die Preise für Reis und Mais steigen - Hauptsache, die Bolos bleiben billig!" ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 29-01-2017, 16:11
Benutzerbild von Stixandmore
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Messer&Boxen nach philippinscher Art/Aufgaberingen nach brasilianscher Art
 
Registrierungsdatum: 14.05.2008
Ort: Santos(SaoPaulo/Brazil)
Beiträge: 1.381
Standard

Zitat:
Zitat von Kraken Beitrag anzeigen
Eh, doch!

Ich habe die Infos von Dede der mir ein ziemlich lukratives Jobangebot gemacht hat, wenn ich für die Nova Uniao gekämpft und in der Upper in Rio trainiert hätte.

Aber was weiss Dede schon vom profi-MMA, geschweige denn vom Leben in Brasilien.
Was heisst den für dich "lukrativ"? Und ja, fair enough, Nova Uniao mischt hier regelmãßig auf den großen Veranstaltungen mit, dennoch ist die Leistungsdichte hier so hoch, das DU dich erstmal durchsetzen musst
Und gerade deshalb erledigen sich dann Jobanhebote auch sehr schnell wieder- aber was weiss ich schon, das ich es wage meine Bedenken zu áußern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 30-01-2017, 09:22
Benutzerbild von sivispacemparabellum
Moderator
Kampfkunst: muay thai, submission wrestling, bjj, mma
 
Registrierungsdatum: 26.05.2006
Ort: Bremen
Alter: 44
Beiträge: 2.446
Standard

Vom MMA kann man deutlich schlechter leben als vom Boxen. Der Marktführer UFC zahlt deutlich schlechter. Die Kämpfer sind durch den Reebok Deal auch ihrer Sponsoren beraubt. Da bleibt nicht mehr viel. Das schlägt bis nach unten durch, auch bei allen nationalen Promotionen. Auch wenn manche so tun als würden sie Spitzengehälter zahlen. Was sind denn bitte 2-4 tausend Euro pro Kampf, wenn man zwei bis dreimal im Jahr kämpft? Hier in Deutschland kann man höchstens temporär vom MMA leben. Als ein Profi sollte der Lebensabend nach der Karriere sicher sein-das schafft zur Zeit hier niemand.
Und wenn ich hier manchen Beitrag zu Eintrittspreisen oder PPV lese dann liegt das Problem auch an der Basis. Von wegen für so eine Card würde ich nicht mehr als 1,99 zahlen. Da muss sich keiner mehr wundern. Wenn einem die Athleten und Veranstalter so teuer sind wie ein paar Socken. Das macht mich als Trainer wütend. Ich würde gerne eines Tages einem jungen Menschen sagen, so ein Traum vom Profikämpfer ist zwar unwahrscheinlich, aber es ist möglich. So wird das nur nix und das liegt nicht immer an den anderen.
__________________
Grapple&Strike
BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen

Geändert von sivispacemparabellum (30-01-2017 um 09:27 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 30-01-2017, 10:06
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.137
Standard

Die Verhältnismäßigkeit muss aber gegeben sein und das ist sie nicht:

UFC Event 2xx = 15€
Ran Fighting pass = 3,99€
WLMMA = 9,99€

Da stimmt was nicht.

Im Kickboxen gibts auch kaum Profis und nun? Ist halt so...
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 30-01-2017, 12:32
Benutzerbild von sivispacemparabellum
Moderator
Kampfkunst: muay thai, submission wrestling, bjj, mma
 
Registrierungsdatum: 26.05.2006
Ort: Bremen
Alter: 44
Beiträge: 2.446
Standard

Ja welche Verhältnismäßigkeit? Die UFC ist schon zu billig, dann muss der Rest noch billiger und ich rege mich dann auf, dass die Kämpfer und Teams nix verdienen? Merkst schon wo es hängt? Die UFC hat eben deutlich mehr Zuschauer als die kleinen Promotionen. Und trotzdem sollen die kleinen noch viel billiger sein? Wie geht das?
__________________
Grapple&Strike
BJJ//MuayThai//MMA//Boxen//Ringen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 30-01-2017, 13:02
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.509
Standard

Die kleinen haben aber auch weniger Ausgaben.

Und wenn die Fightcard schlechter ist, dann besteht auch viel weniger Anreiz sich das anzugucken. Wenn die Preise dann auch noch so hoch sind sinkt der Anreiz noch weiter.


Und was die Preise der UFC angeht, so hast du hier in Deutschland das Problem das die wenigsten Leute dazu bereit sind PPV zu bezahlen. Würden die die Preise erhöhen würden auch deren Zuschauerzahlen sinken. Was gab es denn für ein Aufschrei, als hier die UFC plötzlich nicht mehr umsonst war.
Wenn ich mir so mein Umfeld angucke, dann gucken die meisten jetzt über illegale Streams. Auch wenn die Qualtiät da um einiges schlechter ist. Selbst wenn es heißt wir teilen uns die Kosten wird von einigen rumgemosert.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 30-01-2017, 13:13
Benutzerbild von Flibb
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Brazilian Jiu-Jitsu
 
Registrierungsdatum: 07.03.2006
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 3.394
Standard

^Im Boxen verdienen auch nur ein paar Namen wirklich gut, selbst Weltmeister der großen 4 verdienen meistens nicht gut.

Zitat:
Zitat von Little Green Dragon Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass Du keine Ahnung hast wovon Du redest?

Mit der Übernahme der UFC wurden 15% der Mitarbeiter "freigesetzt" - das waren 60 Leute. Heißt also da arbeiten 400 Personen für den Laden. Tausende von Angestellten - ja ne ist klar. Hr. White (der den Laden auch eben nicht alleine führt) bekommt also pro Jahr pro Mitarbeiter also 45.000,- als Bonus (zusätzlich zu seinem Gehalt) und das wird wahrscheinlich mehr sein als so mancher Mitarbeiter da selbst verdient.

Insgesamt scheinst Du das Konstrukt UFC nicht wirklich verstanden zu haben - die Kämpfer sind keine Mitarbeiter und im Wesentlichen ist der Laden nichts anderes als ein Eventveranstalter der seine eigentliche Attraktion nämlich die Kämpfer billig zukauft um mit der Vermarktung Millionen zu scheffeln.
Bevor du hier auf dicke Hose machst, lies mal bitte etwas über die Grundlagen der Ökonomie und Wirtschaften.
Wenn jemand ein Endprodukt wie die UFC vermarktet gibt es viele "Zulieferer" wie z.B. die Firmen die, die Websiten betreuen.

White macht seit Jahren seine Arbeit objektiv und nach Ansicht der Besitzer gut, dass muss entlohnt werden. Er hat anscheinend einen guten Vertrag.
Anstatt sowas zu verteufeln sollte man selber daran arbeiten sowas zu bekommen.
__________________
Jiu Jitsu is about respect - earn it for yourself and take it away from the other guy
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 30-01-2017, 13:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Desert Eagle.50
 
Registrierungsdatum: 04.12.2013
Beiträge: 3.649
Standard

Zitat:
Zitat von Flibb Beitrag anzeigen
Bevor du hier auf dicke Hose machst, lies mal bitte etwas über die Grundlagen der Ökonomie und Wirtschaften.
Wenn jemand ein Endprodukt wie die UFC vermarktet gibt es viele "Zulieferer" wie z.B. die Firmen die, die Websiten betreuen.
Und Dir empfehle ich mal ein Buch über das Thema "Arbeitsrecht" und der Definition eines Angestellten. Ein "Zulieferer" ist kein Angestellter der UFC insofern ist und bleibt die Aussage Hr. White hätte "tausende von Angestellten" nach wie vor einfach Humbug.

Und davon unabhängig - wenn man sich jetzt mal den Umgang der UFC mit den eigenen (Ex-)Mitarbeitern anschaut - ist nicht unbedingt davon auszugehen, dass "Zulieferer" da nun unbedingt besser behandelt werden.

Zitat:
White macht seit Jahren seine Arbeit objektiv und nach Ansicht der Besitzer gut, dass muss entlohnt werden. Er hat anscheinend einen guten Vertrag.
Anstatt sowas zu verteufeln sollte man selber daran arbeiten sowas zu bekommen.
Und nach Ansicht einiger Kämpfer macht er seine Arbeit eben nicht gut. Das derjenige der sich die Taschen vollstecken kann kaum Grund zum klagen hat ist ja nun auch nicht wirklich überraschend.

Es ist ja schon bezeichnend, dass der Antrag der UFC die Klage wg. Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht einzustellen abgewiesen wurde. Das Gericht muss daher wohl der Auffassung sein, dass es schon Sinn machen kann sich das Geschäftsgebaren der UFC mal etwas genauer anzuschauen.

Von daher habe ich überhaupt kein Interesse daran "sowas zu bekommen" bzw. sollte ich mal in der Position sein, dass ich nicht mehr weiß wohin mit meinem Geld ich trotzdem noch soviel Bodenhaftung habe denjenigen die für meinen Reichtum verantwortlich sind eine entsprechende Entlohnung zu geben.
__________________
"It's not the size of the dog in the fight, it's the size of the fight in the dog." M. Twain
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 30-01-2017, 13:55
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 29
Beiträge: 3.137
Standard

@sivispacemparabellum

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Die kleinen haben aber auch weniger Ausgaben.

Und wenn die Fightcard schlechter ist, dann besteht auch viel weniger Anreiz sich das anzugucken. Wenn die Preise dann auch noch so hoch sind sinkt der Anreiz noch weiter.


Und was die Preise der UFC angeht, so hast du hier in Deutschland das Problem das die wenigsten Leute dazu bereit sind PPV zu bezahlen. Würden die die Preise erhöhen würden auch deren Zuschauerzahlen sinken. Was gab es denn für ein Aufschrei, als hier die UFC plötzlich nicht mehr umsonst war.
Wenn ich mir so mein Umfeld angucke, dann gucken die meisten jetzt über illegale Streams. Auch wenn die Qualtiät da um einiges schlechter ist. Selbst wenn es heißt wir teilen uns die Kosten wird von einigen rumgemosert.
So siehts aus, Schwergewichtsboxen gabs hier auch immer for free und die Amis mussten blechen. Da ist es halt eher gang und gebe. Hier nicht.

Und nein UFC ist mit 15€ pro event für einen Stream!, eben nicht viel zu günstig. Weißst du was die umsetzen????
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bericht über MMA im BR Chondropython MMA - Mixed Martial Arts 0 11-03-2016 17:14
Meine Reportage über MMA nctf18 MMA - Mixed Martial Arts 9 18-06-2012 09:00
Kurzgeschichte über MMA domi81 MMA - Mixed Martial Arts 15 25-10-2008 12:19
Fudder.de über MMA maluco MMA - Mixed Martial Arts 23 23-04-2008 22:51
Buch über mma Fighting Falcon Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 1 07-04-2006 15:19



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:06 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.