Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai

Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai Alles rund um's "Waijia" von der Tradition bis zur Moderne



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46  
Alt 07-07-2016, 13:00
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.980
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Versuchst du schlau zu wirken ? Ich bin nicht der Typ der es herstellt, das ist aber das was alle in China und Thailand verwenden, mag sein dass es so ist. Ich rede hier von Fakten und Fakt ist dass Wintergrün und Kampfer so ziemlich in allen DitDas drin sind. Mag sein dass der Opa der sich in den Bergen versteckt und meint er hätte den Zaubertrunk, zusätzlich was anderes verwendet, wenn es um den Markt und die öffentlichen KungFu Schulen und Kampfsportschulen in Asien geht, ist es so ziemlich das, was überall genommen wird. Ich gehe auch davon aus, dass es früher mehr gab oder noch gibt, macht letztendlich auch keinen Unterschied. Auf die Fresse kriegt man trotzdem.
Bullsh*t. Ja, Kampfer ist in dem braunen ZGS in rauen Mengen drin, riecht man ja auch. Dass das andere was auf der Packung steht nicht drin ist, darfst Du gerne labortechnisch nachweisen, ansonsten verweise ich mal auf den Dieter Nuhr. Trollen ist die nächste Tür links, da bist Du eine zu früh abgebogen.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #47  
Alt 07-07-2016, 13:14
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.980
Standard

Kampfer ist wenn ich das nicht falsch in Erinnerung habe durchaus eine Komponente in der originalen Rezeptur (irgendwas mit "... campora") von ZGS, was ja kein Dit Da Jow für prophylaktische, tägliche Anwendung zum Warmmachen und für Iron-Kram ist sondern gegen akute traumatische Verletzungen ohne Abschürfung (!). Aber eben noch 8-10 andere Bestandteile, und manche davon wie Croton-Tiglium oder die abgemilderte Variante Brechnuss sind wirklich nicht zum täglichen Einreiben geeignet. Das führt mittelfristig zu einer Vergiftung.

Hier die Liste mit Wu Man Xun Cheng, es gibt noch ne andere, entschärfte Variante:

Ingredients as of Michael Rendier
Bo He Nao (Herba Menthae)
Zhang Nao (Camphora)
San Qi (Radix Pseudoginseng)
Bai Zhi (Radix Angelicae)
Da Li Wang (Inula Cappa)
Ji Gu Xiang (Radix Crotonis Crassifolis)
Wu Ma Xun Cheng (Semen Tiglii)
Qian Jin Ba (Radix Moghaniae Philippinensis)
Qui Zhi (Cinnammomum)

Da fehlt noch so ne Komponente namens Drachenblut oder so ähnlich, was schlicht ein rotes Pflanzenharz ist und nicht bei Siegfried gekauft werden muss.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)

Geändert von Klaus (07-07-2016 um 13:22 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 07-07-2016, 14:28
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hey Klaus, jetzt hast du mich ja richtig neugierig gemacht, muss doch glatt mal heut Abend meine zwei alten ZGS Fläschchen
Checken,was da drin ist.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 08-07-2016, 14:19
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hey Klaus,
habe noch mal auf die Fläschchen geschaut, ist aber doch eine recht unterschiedliche Zusammensetzung zu deiner oben beschriebenen. Also keine alte Rezeptur?Dafur mit Aconitum kuznezofi, sprich sehr giftiger Eisenhut und auch beinhaltet ist Tu Bie Chong, die flügellose Wanze. Na lecker.
Ich hab die übrigens vor Jahren im Asia Supermarkt gekauft und Aconitum Präparate sind in D. verschreibungspflichtig oder gar verboten! Soviel zum Import, Zoll und Großhandel!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 08-07-2016, 18:57
Benutzerbild von Klaus
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 31.08.2001
Ort: NRW
Beiträge: 17.980
Standard

Alt muss nichts heissen, es gibt sicher diverse alte Rezepturen die besonders gut für rheumatische Probleme und Vergiftungssymptomatiken "gut" sind. Da sollte man gut begründen können, warum etwas bestimmtes, insbesondere giftiges, da nun drin sein muss. Für tägliche Anwendung kann ich mir sowas wie Aconitin nicht vorstellen, ausser in wirklich geringen Dosen. Und es gibt ca. 200 verschiedene Eisenhut-Arten in China, da sollte man schon genau wissen was da genommen wurde, und in welcher Menge. Die letale Dosis ist nicht gar so hoch. Für ein Dit Da Jow zur täglichen Begleitung von Schlagtraining würde ich das durch etwas anderes ersetzen wollen, weil Naturkräuter nicht immer exakt zu dosieren sind.

Als Bestandteil von Rezepten ist Eisenhut übrigens vorverarbeitet und das Aconitin zerstört, die verschiedenen Arten der Vorverarbeitung und des Ausgangsmaterial führen zu verschiedenen Bezeichnungen:
Aconitum kusnezoffii*/ bei wu tou, ???*/ Mongolischer Eisenhut*/ Kusnezoff's Monkshood*/ Aconit de Kusnezoff*? Ranunculaceae*? Yaocaodict.com
Fu Zi - ?? - Aconiti radix lateralis praeparata - China-Park

Definitiv nichts zum Ausprobieren und Experimentieren mit eigenen Rezepten, da muss man genau wissen was man tut.
__________________
"Man kann Leuten nicht verbieten, ein ***** zu sein." (Descartes)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 31-07-2016, 17:18
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Hier ein richtig guter, weil auch kritischer Artikel zu dem Thema "Dit Da Jow" incl. einer sinnvollen und ungefährlichen Rezeptur:
ChuSauLei.Com Health & Healing - Common herbs for Trauma and a Rx for Trauma Wine by Robert Chu, L.Ac.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 31-07-2016, 21:44
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.636
Standard

bücher:

brian gray "das komplette iron palm"

brian gray "the advanced iron palm"


gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 21-10-2016, 14:25
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Dieses Video aus einer südchin. Lohan Linie, zeigt eine sehr interessante und im Westen wenig bekannte Abhärtungsmethode, den "Murmelsack" (ab etwa 8:00). Um diese Linie geht's auch in dem Buch Sugong von N. Hurst. Das Training an diesem "Säckchen", hier bei etwa 45-50Kg, ist vorrangig in den diversen Hokkien Linien vertreten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 21-10-2016, 15:00
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.124
Standard

WulongCha:
interessantes video:

Zum Stil:---Südostasien,Malaysia
http://www.sued-shaolin-kungfu.de/sued-shaolin.htm


http://www.saolimpenang.com/

Geändert von Huangshan (21-10-2016 um 15:30 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 21-10-2016, 15:27
Moderator
Kampfkunst: Liechtenauer, Taijiquan & komisches Zeug
 
Registrierungsdatum: 10.12.2004
Ort: Nahe Bonn
Alter: 37
Beiträge: 3.564
Blog-Einträge: 1
Standard

Sehr interessant, schönes oldschool Kung Fu! Danke fürs Posten!

Gruss, Thomas
__________________
Erschrickstu gern / keyn fechten lern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 19-12-2016, 21:08
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein weiteres sehr interessantes Video bezüglich alter Übungsmethoden, diesmal nordchin. Tongbeiquan. Schönes Beispiel für " bitter essen", auch wenn der Zaun nicht mehr lange halten wird (8:50)!

Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 19-12-2016, 21:18
Benutzerbild von Huangshan
Moderator
Kampfkunst: 長拳-
 
Registrierungsdatum: 15.09.2013
Beiträge: 2.124
Standard

Zitat:
Schönes Beispiel für " bitter essen", auch wenn der Zaun nicht mehr lange halten wird (8:50)!

Ja , hier sieht man, dass ein Hinterhof fürs Üben ausreicht.

Nun dann kommt ein Kumpel mit einem Schweissgerät und reperiert es.

Stylische Guan/Kwoon oder Pyjamas mit Shärpen und super Grossmeister gehabe wie im Westen gibt es weniger, im Sommer wird Draussen geübt,Geräte werden oft selbst gebastellt...........

Geändert von Huangshan (19-12-2016 um 21:25 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 19-12-2016, 22:14
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Wie recht du hast, wenn es mehr solcher "Hinterhöfe" gäbe, könnte ich mir gut vorstellen, dass trad. Kampfkünste, eine andere Wertigkeit in der allgemeinen Wahrnehmung hätten!

Wobei ich in den Partnerübungen der Schüler (nicht/weniger der Lehrer!) einige solide Fehler sehe: Distanz stimmt nicht, unpräzise, hektische Arbeit am Mann, sprich Schläge nicht auf den Punkt, sondern (weit) am Partner vorbei (führt in einer realen Auseinandersetzung zu ernsten Problemen) , aber das ist ein komplett anderes Thema!

Hier: tolles old school Training!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 03-01-2017, 16:29
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Das nä. Video von J. Barbary passt gut hier rein, auch wenn es für mein empfinden zu "physisch" ist und zu wenig auf das entspannte Werfen der Arme geachtet wird und die Schienbeinabhärtung mit der Flasche, Naja.
Aber ein toller Eindruck für "old school" Training:
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 21-07-2017, 13:53
WulongCha
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein ganz interessanter Artikel des Neon Magazin zu Anwendung des Dieda Fa/Yao, manchmal auch einfach Gongfu oder Schlag und Sturz Medizin genannt. Hier aus der Schule des Dashengmen (Tai Shin Mun):
NEON.de - Gesundheit - Die Bandscheibe und Kung-Fu-Medizin
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Dit da Jow baumi82 Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 0 20-03-2008 09:03
Anwendungsmoeglichkeiten von Dit Da Jow Erik Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 6 22-08-2005 12:46
Was genau ist Dit Da Jow? dslprof Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 11 22-08-2005 12:41
Dit Da Jow Lau Kar Bo Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 32 20-08-2005 22:12
dit da jow tigercrane Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 18 27-03-2002 23:28



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:39 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.