Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai

Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai Alles rund um's "Waijia" von der Tradition bis zur Moderne



Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19-05-2017, 10:50
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 287
Standard Der Dominoeffekt : Kung Fu vs. Kampfsport

Die deutsche Kultur ist eine Kultur der Schuld "Vater vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unseren Schuldigern und führe uns nicht in Versuchung sondern erlöse uns von dem Bösen" Die chinesische Kultur ist eine Kultur des Schämens. Nachdem Xu Xiaodong nur innerhalb von 10 Sekunden den Tai-Ji Meister zerstörte, wollen sich nun etliche Meister behaupten um ihr Gesicht zu retten und den dabei entstandenen Gesichtsverlust beseitigen.

Xu Xiaodong vs. Tai-Ji Meister :

https://www.youtube.com/watch?v=nUOXGQ0MqP0

Der Spaß geht weiter ! Nun hat sich ein anderer KungFu Meister behauptet und wurde sogar in 7 Sekunden schlafen gelegt

WATCH: Boxer beats martial arts 'master' to the ground in just 7 seconds: Shanghaiist

Es geht um viel Geld ! Ein reicher Millionär hat nur 10 Millionen Yuan angeboten, für denjenigen der den MMA Kämpfer besiegen kann.



Ich freue mich ziemlich auf diese Ereignisse, ich hoffe dass in naher Zukunft die Szene etwas gereinigt werden kann und dass wir uns endlich von diesem theoretischen und traditionellen Trend entfernen, sodass die Qualität sich erhöht. Es wird weniger gefälschte Kung-Fu Stille geben, es wird definitiv mehr Wettbewerb geben und mehr Drang etwas unter Beweis zu stellen, da die Schulen sonst einfach keine Schüler mehr bekommen.

Als jemand der in dieser Szene lange dabei war, hoffe ich nun, dass die nächste Generation ein Aufwachen erlebt und weniger junge Leute gehirngewaschen werden und Jahre in etwas investieren, womit sie auf der Straße keinen Erfolg haben, noch dazu einen Batzen Geld ausgeben und sich ein falsches Selbstbewusstsein antrainieren. Es wird weniger KungFu-Meisterinnen geben die sich Silikon in die Lippen spritzen und sich als Produkt verkaufen, es wird weniger fette Trainer geben die etwas erfinden usw.


Zitat:
Traditional Chinese anything is not going to hold a candle to the modern or western version. Keyword is Chinese. Due to the fact that China has been under authoritarian rule since the beginning, all creativity and new ideas are stifled. Therefore everything, "traditional" whether it be government, art, theatre, medicine martial arts etc. must conform to ancient orthodoxy and is incapable of change and adaptation. Any deviation from this orthodoxy makes it tainted or not Chinese. Chinese people will brag and say that gvt, art, medicine, martial arts has "thousands of years of history" "Hairy europeans were huddles around campfires when we were doing all this traditional crap". While this may be a source of pride for the Chinese, it is actually the downfall of their culture and why their culture is so backward and inferior today.
Man beachte dieses wundervolle Zitat !

__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (19-05-2017 um 11:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Werbung
  #2  
Alt 19-05-2017, 10:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Es geht um viel Geld ! Ein reicher Millionär hat nur 10 Millionen Yuan angeboten, für denjenigen der den MMA Kämpfer besiegen kann.
.. ein reicher Millionär - sieh mal an ...

Zitat:
Ich freue mich ziemlich auf diese Ereignisse, ich hoffe dass in naher Zukunft die Szene etwas gereinigt werden kann und dass wir uns endlich von diesem theoretischen und traditionellen Trend entfernen, sodass die Qualität sich erhöht. Es wird weniger gefälschte Kung-Fu Stille geben, es wird definitiv mehr Wettbewerb geben und mehr Drang etwas unter Beweis zu stellen, da die Schulen sonst einfach keine Schüler mehr bekommen.

Als jemand der in dieser Szene lange dabei war, hoffe ich nun, dass die nächste Generation ein Aufwachen erlebt und weniger junge Leute gehirngewaschen werden und Jahre in etwas investieren, womit sie auf der Straße keinen Erfolg haben, noch dazu einen Batzen Geld ausgeben und sich ein falsches Selbstbewusstsein antrainieren.
ok, ab morgen mach ich MMA.
Google Bookmark this Post!
  #3  
Alt 19-05-2017, 11:05
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 287
Standard

Zitat:
Zitat von washi-te Beitrag anzeigen
.. ein reicher Millionär - sieh mal an ...



ok, ab morgen mach ich MMA.

Ernsthaft, 10 Millionen Yuan wenn der Typ das durchzieht, wird es ordentlich für Wettbewerb sorgen...und Wettbewerb ist bekanntlich fördernd für Fortschritt.

Zitat:
ok, ab morgen mach ich MMA.
Du kannst auch bei dem bleiben was du machst, das ist irrelevant. Die Konvertierung von Karate zu MMA ist nicht meine Mission oder die Mission dieser Leute. Es geht um eine Message oder ein öffentliches Erwachen mit einer gewissen Förderung in eine Richtung sich zu entwickeln...wer zurück bleibt der bleibt zurück und das ist seine Sache...
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (19-05-2017 um 11:07 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #4  
Alt 19-05-2017, 11:12
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Du kannst auch bei dem bleiben was du machst, das ist irrelevant. Die Konvertierung von Karate zu MMA ist nicht meine Mission oder die Mission dieser Leute.
Bei dir klingt es aber so.

Zitat:
...wer zurück bleibt der bleibt zurück und das ist seine Sache...
Das was man in MMA sieht ist also "Fortschritt".

... ich muß mich daran nicht beteiligen. Ich bin, vermute ich mal, gute drei Schritte weiter als du. Bei meiner Übung geht es ums überleben, jeden Tag.
Google Bookmark this Post!
  #5  
Alt 19-05-2017, 12:23
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 287
Standard

Zitat:
Das was man in MMA sieht ist also "Fortschritt".
ja

Zitat:
... ich muß mich daran nicht beteiligen. Ich bin, vermute ich mal, gute drei Schritte weiter als du. Bei meiner Übung geht es ums überleben, jeden Tag.
Das haben die zwei Meister auch immer behauptet bevor sie ausgeknockt wurden. Alle diese Argumente spielen hier mal keine Rolle. Das würde ins unendliche führen, blablabla blablabla....es ist irrelevant.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
  #6  
Alt 19-05-2017, 12:48
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Ju-Jutsu, Judo
 
Registrierungsdatum: 21.02.2017
Ort: Schweinfurt
Alter: 36
Beiträge: 134
Standard

Ich gehe stark davon aus, dass so ums Jahr 2028 MMA zu einem Breitensport verkommen ist, in dem sich Kinder und Hausfrauen tummeln. Dann gibt's Leichtkontakt-MMA, Sound-MMA, Little-Dragon-MMA, Street-SV-MMA und mein Favorit Te-MMA-Bo und ZumbMAA.

Dann blicken die Kampfkünstler der im Jahr 2028 aktuellen Kampfkunst verächtlich aufs MMA und spotten über die Traumtänzer
Google Bookmark this Post!
  #7  
Alt 19-05-2017, 13:10
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 287
Standard

Zitat:
Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
Ich gehe stark davon aus, dass so ums Jahr 2028 MMA zu einem Breitensport verkommen ist, in dem sich Kinder und Hausfrauen tummeln. Dann gibt's Leichtkontakt-MMA, Sound-MMA, Little-Dragon-MMA, Street-SV-MMA und mein Favorit Te-MMA-Bo und ZumbMAA.

Dann blicken die Kampfkünstler der im Jahr 2028 aktuellen Kampfkunst verächtlich aufs MMA und spotten über die Traumtänzer
Aber Hausfrauen tummeln sich doch dort wo es körperlich nicht anspruchsvoll ist und man seinen "killer instinct" nicht beweisen muss, also nicht den starken harten Mann stehen muss. Also da wo man mit klebenden Händen Gleichgewicht-Übungen macht und die Kraft des Gegners durch sanftes anfassen ausübt usw...

Und Little-Dragon und Street-SV das sind alles asiatisch angehauchte Begriffe für Selbstverteidigung...

Es geht primär darum in diesem Thread, das sowas in Europa irrelevant ist ledichlich unterhaltsam, während es in China für große Bewegungen sorgen kann... Der Typ der den Tai-Ji "Mesiter" ausgeknockt hat ist über Nacht berühmt geworden. Es gibt lange Interviews zu diesem Thema und er erzählt sehr interessante und wichtige Sachen, dass z.B. Wettkämpfe in China abgesprochen werden usw.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (19-05-2017 um 13:13 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #8  
Alt 19-05-2017, 13:15
Benutzerbild von Maddin.G
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do
 
Registrierungsdatum: 23.10.2010
Alter: 29
Beiträge: 8.208
Standard

Zitat:
Zitat von Mardl Beitrag anzeigen
Ich gehe stark davon aus, ...
Halte ich für unwahrscheinlich, denn das alles gibt es schon, auch im Boxen und anderen WKstilen.
Nur gibts dort auch die WKer auf verschiedenen Levels.
Der Unterschied ist halt der, in den CMA haben hauptsächlich die Traumtänzer die Bühne und die Könner halten sich bedeckt.
Im MMA, Boxen, Muay Thai, BJJ, ...ist es anders herum.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht.
Google Bookmark this Post!
  #9  
Alt 19-05-2017, 13:24
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 20.05.2013
Alter: 28
Beiträge: 114
Standard

Zitat:
Zitat von Maddin.G Beitrag anzeigen
Halte ich für unwahrscheinlich, denn das alles gibt es schon, auch im Boxen und anderen WKstilen.
Nur gibts dort auch die WKer auf verschiedenen Levels.
Der Unterschied ist halt der, in den CMA haben hauptsächlich die Traumtänzer die Bühne und die Könner halten sich bedeckt.
Im MMA, Boxen, Muay Thai, BJJ, ...ist es anders herum.
Es wird immer gesagt, die Könner würden sich bedeckt halten. Was ist, wenn es keine kampfstarken CMA Ausführenden gibt (abgesehen vom Sanda)?
Google Bookmark this Post!
  #10  
Alt 19-05-2017, 13:27
Benutzerbild von Maddin.G
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do
 
Registrierungsdatum: 23.10.2010
Alter: 29
Beiträge: 8.208
Standard

Zitat:
Zitat von Ben345 Beitrag anzeigen
Es wird immer gesagt, die Könner würden sich bedeckt halten. Was ist, wenn es keine kampfstarken CMA Ausführenden gibt (abgesehen vom Sanda)?
Ich gebe nur das wieder was immer wieder gesagt wurde.
Aber das Problem ändert sich nur marginal, nicht aktive Könner die auch keine neuen Könner ausbilden sind gleichwertig wie nicht existierende.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht.
Google Bookmark this Post!
  #11  
Alt 19-05-2017, 13:45
Benutzerbild von va+an
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 29.03.2004
Ort: Ruhrpott Rep.
Beiträge: 2.868
Standard

Mma hat es schon immer gegeben.
Schaut man sich die Lebensläufe von div. Meistern an, dann sieht man, dass sie sich immer weiter entwickelt haben und selten nur einen Stil gelernt haben.

Ein Ringkampfer sagte zu mir vor ein paar Wochen, dass er erst bei seinen Kämpfen erkannt, was er gelernt hat. Und das macht eben schon den Unterschied zu "kungfu im Verein zur Gesundheitsförderung" und Gongfu im traditionellen Sinne.
Gongfu ist nicht für jedermann geeignet, um damit "kämpfen" zu können. Das Training ist lang und hart.
Fähigkeiten müssen hart erarbeitet werden. Ausdauer und Wille kann sich dabei heraus kristallisieren. Aber ohne Arbeit geht das nicht.

Dann muss man auch noch einen Lehrer haben, der das Kämpfen versteht. Taktiken versteht. Seinen Schüler versteht und individuell genau fördern kann.
Seine Stärken schleift, und Schwächen stärkt.
Boxen und treten kann usw.

Ich finde es gut, dass die gongfu Geldmaschine endlich mal einen Dämpfer bekommen hat.
Schade nur wie alles ausufert.

Geändert von va+an (19-05-2017 um 13:48 Uhr).
Google Bookmark this Post!
  #12  
Alt 19-05-2017, 14:28
Benutzerbild von Maddin.G
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Pin San Wing Chun, Sin Moo Hap Ki Do
 
Registrierungsdatum: 23.10.2010
Alter: 29
Beiträge: 8.208
Standard

Das trifft aber auf jeden Stil zu. Eine Abkürzung gibt es nicht.
Ich glaube einfach viele haben verpennt das Training zu modernisieren.
Das heißt nicht, dass alles traditionelle schlecht ist, aber es muss halt immer auch überprüft wird.
Ich kenne halt wenige Traditionelle Stile die so eine ausgeklügelte Ditaktik haben wie das im KS vorkommt.
__________________
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hats gemacht.
Google Bookmark this Post!
  #13  
Alt 19-05-2017, 14:31
peep
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Ben345 Beitrag anzeigen
Was ist, wenn es keine kampfstarken CMA Ausführenden gibt (abgesehen vom Sanda)?
Was, wenn die sogar Open Mat veranstalten und die Schwätzer schwatzen, statt hinzufahren?
Google Bookmark this Post!
  #14  
Alt 19-05-2017, 14:45
inaktiv
Kampfkunst: Modern Arnis
 
Registrierungsdatum: 18.04.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 12
Standard MMA Fortschritt oder Verarmung?

Bei den meisten MMA Kämpfen, sieht man nicht viel sehr viel an Technik.
Das sind oft halben Boxer oder Ringer oder was auch immer.
Viele Systeme sind einfach sehr komplex und mit Handschuhen etc ist auch vieles nicht mehr so durchführbar.

Der Grund warum MMA Kämpfer, oder allgemein Kampfsportler sich gegen die traditionellen Stiele durchsetzen ist die Art wie trainiert wird.
Ein Boxer oder Kickboxer ist durch Sparring gewohnt auch mal ein paar auf die Rübe zu kriegen. Anders bei traditionellen Stielen die mehr oder weniger zum tanzen verkommen.

Denke der Kampfkunst geht insgesamt etwas verloren, wenn man sich nur den MMA üblichen Techniken bedient. Außerdem macht doch gerade die Vielfalt den Reiz aus. Ich hoffe und bin überzeugt dass es so einige traditionelle Stiele auch in Zukunft gibt. Vielleicht gewöhnt man sich in diesen auch mal an härter zu trainieren.
Google Bookmark this Post!
  #15  
Alt 19-05-2017, 14:56
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Karatedo
 
Registrierungsdatum: 20.03.2008
Beiträge: 2.167
Cool

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Alle diese Argumente spielen hier mal keine Rolle. Das würde ins unendliche führen, blablabla blablabla....es ist irrelevant.
Ne, is klar.

Also ich seh drei Möglichkeiten. Entweder bist du einfach zu grün hinter den Ohren. Oder du hast schon zu viel an die Birne gekriegt. (Oder beides).

Oder du bist nicht echt. Solls ja hier auch geben.

Schönen Gruß nach China und an Herrn Plox!
Google Bookmark this Post!
Thema geschlossen


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Kampfsport-Reisen auch im Bereich Kung Fu möglich? chenzhen Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 33 15-12-2012 11:06
Kampfsport im Vogelsberg(Kung Fu) tommy92 Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 8 24-09-2012 21:31
Choy Mok KUng Fu/ Mantis / Adlerklauen Kung Fu (Ying Jow Pai) kungfukoeln Eventforum Chinesische Kampf- und Bewegungskünste 5 25-06-2012 00:02
Ehemaliger Kung-Fu Schüler sucht neuen Kampfsport! dwought Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 7 27-09-2009 15:47
Was ist der unterschied zwischen Wing chun kung fu und Ving Tsun kung fu????? karakel Archiv Wing Chun / Yong Chun 28 17-02-2005 13:56



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:18 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.