Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai

Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai Alles rund um's "Waijia" von der Tradition bis zur Moderne



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 26-04-2002, 21:54
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 22.04.2002
Beiträge: 17
Standard

@shodushi:

Wer immer lächelt, hat keine Gegner!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 27-04-2002, 10:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Mikado
 
Registrierungsdatum: 20.03.2002
Beiträge: 61
Standard Re: zocken ist die Devise

Zitat:
Originally posted by ShiVa


Da gibts schon was:
zocken zocken zocken

am besten nen Online Ego-Shooter. Das schult die Reflexe ungemein.
*g* ne danke, dem Online-Gaming hab ich für immer abgeschworen nach meiner verdammten D2-Sucht

Mir hat mal jemand empfohlen, Tischtennis gegen die Wand oä zu spielen, aber das war's auch irgendwie net

Sonst noch Tips ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27-04-2002, 20:09
Benutzerbild von Softwarekiller
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 24.04.2002
Ort: Deutschland- Süden
Beiträge: 371
Standard

Reflextraining ??

nu also Probier mal nen ball zu nehmen, am besten einen Medizinball oder ähnliches, der eine große Masse besitzt.

dann stellst du dich vor eine Wand, die am besten was aushält.
Nun ich würde mal sagen 2 Meter vor ne Wand, dann nimmste den Ball in eine Hand und fetzt ihn mal Kranatenmässig dagegen, wahrscheinlich wird der dir erstmal sonstwohinfliegen.

den Ball solltest du mit einem schleuderwurf wefen und zwar so, dass du ihn mit der andern Hand auffängst.

also meiner Meinung wird man da von alleine schnell, wenn man nämlich einen Medizinball innen Magen bekommt, dann weiß man was los ist

Wenns dir dann mit der Zeit zu einfach wird, kannste ja den Weg zur Wand varieren. (z.B. 1 meter)

nu ja auf jedenfall hab ich das auch schon bei Boxern gesehen.
Es hat auf jedenfall einen günstigen nebeneffekt, man trainiert beim Abfangen von so nem "relativ" schweren Ball gleich mal die Armmuskulatur.

mfg Soft

hmm um gleich mal mein Debut zu geben
*ggg* ich sag mal servus
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10-05-2002, 11:30
Bokuto
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Beim Abwaschen (wer noch das noch in Handarbeit macht) oder ähnlichen stationären Tätigkeiten kann man sich wunderbar in eine tiefe Reiterstellung (Ma Bu oder auch Kibadachi) setzen. Aber auf die Kreuzbänder aufpassen - den Winkel Unterschenkel/Boden niemals über 90 ° wachsen lassen!

Gruß
Dirk
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 10-05-2002, 11:31
Bokuto
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Beim nächsten Zähneputzen die Augen schliessen UND auf einem Bein stehen bleiben. Viel Spaß!

Gruß
Bo
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 12-05-2002, 11:01
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: derKünstler-Do ;-)
 
Registrierungsdatum: 06.02.2002
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.704
Standard KK im Alltag

Hallo allerseits
Erstmal ein Riesenkompliment an dieses Forum, hier scheint es von wohltuend vernünftigen Menschen nur so zu wimmeln...

KK, richtig betrieben, MUSS im Alltag umgesetzt werden, sonst verkommt sie zu einem der mitterweile übervielen Fun-Konsum-Angebote.

Die bisherigen Vorschläge sind spitze, hier mal ´ne Idee von mir:

Das Becken/Hüftgelenk ist das zentrale Gelenk des Körpers. Man müsste eigentlich ständig auf die (Leider!) antrainierten schlechten Angewohnheiten achten, um Verspannungen und Fehlstellungen im Beckenbereich zu beheben (die fast jeder von uns hat)

Ohne jetzt auf die "korrekte" Beckenstellunng im Detail einzugehen, hätte ich ein paar "Übungen", die diesemn Bereich lockern, ohne, dass es gleich in der Öffentlichkeit aufsehen erregt:

* im Stehen: Becken GANZ locker lassen (dauert ein wenig) und dann winzige (einige mm) langsame Bewegungen in alle Richtungen machen (z.B. auch den Ansatz des Sich Setzens), je länger man es macht, umso lockerer wird der Bereich
-Wenn man die optimale Stellung trifft, richtet sich die Wirbelsäule ein gutes Stück von selbst auf (Doppel-S)

*im Sitzen: das gleiche, aber man sollte sich erstens nicht zu weiche Sitzunterlagen suchen und diese sollte absolut waagerecht sein (falls man so etwas noch finden kann), Ziemlich nach vorne setzen und die beiden Sitzhöcker spürbar voll belasten, ein wenig darauf hin und herschaukeln (fällt kaum auf, und wenn, was solls?) Irgendwann findet man auch hier den Punkt, an dem die WS sich mit minimalem Kraftaufwand wie von selbst aufrichtet

Wichtig dabei ist, dass man dabei nicht an irgendeine in welcher KK auch immer proklamierte "richtige" Hüftstellung denkt, sondern, dass der Körper diese durch das Lockerlasen von selbst findet.

Es gibt unzählige Möglichkeiten (essen, an der Ampel/Kasse stehen, ein Gespräch, ....) in denen man solche Sachen "anwenden" kann. Und mit der Zeit wird auch das Lächeln, die Geduld, durch das äußere Loslassen ungemein unterstützt.

Liebe Grüße, derKünstler
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 15-05-2002, 11:54
Benutzerbild von Softwarekiller
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo
 
Registrierungsdatum: 24.04.2002
Ort: Deutschland- Süden
Beiträge: 371
Standard

Ach ich hab da nochwas was evtl nicht ganz ungefährlich sein kann, aber manchmal braucht man eben ein bissle en kick.

Wer eine Holzetreppe hat ( so eine bei denen zwischen den Stiegen kein zwischen raum ist also man hinduruchsehen kann) hängt man sich von unten gesehen hin und hangelt sich die treppe hinunter bis zum Keller oder wo sie eben aufhört.
Im Prinzip bekommt man starke Finger (man hält sich ja mit sonst nix anderem) und man hat ausdauer wenn man irgenwo hängt. Ist das gleiche wie wenn man mit bloßen Händen ein Seil hinaufklettert (nur durch ziehen).

Also ich finde das besser als jede Klimmzüge, und irgenwie scheint es mir sogar noch eine gar nicht so schlechte Übung zu sein, um die Zeit an der man irgenwo hängen kann zu erhöhen.

Man solte auf jedenfall aufpassen dass man nicht blöd abrutscht oder nicht mehr kann und sich fallen lässt, weil das endet dann meistens in einem verstauchten oder sogar wenns blöd kommt gebrochenem Knöchel.

Also ich finde das ganz nützlich um vorallem auch die Hände bzw Ärme zu stärken.


----------------------------------------
Jeder baut sich eben sein eigenes Trainingsgerät
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06-06-2002, 13:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 04.04.2002
Beiträge: 166
Arrow Kopf hoch!

Hallo, ich hab hier auch noch eine Idee, die nicht allen ganz leicht fallen könnte:
Wenn ihr neben der Strasse oder sonst irgendwo hingeht, dann beobachtet mal wieviele Leute einfach beim Gehen den Kopf hängen lassen. Am besten sitzt man einfach auf irgndeine Bank und schaut den Leuten zu. Aber probiert es selber besser zu machen und einfach den Kopf gerade halten und gerade aus schauen.

Mein Meister sagte mal, die Leute brauchen nur soviel make up um die Augen, weil sie den Kopf immer hängen lassen, aber wenn sie den kopf gerade halten würden, dann würde die Sonne auch bei den Augen bräunen.

Probiert das mal

jie in
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06-06-2002, 13:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 04.04.2002
Beiträge: 166
Thumbs up Beginnt schon am Morgen!

Versucht mal, wenn ihr am morgen erwacht, nicht einfach gerade aufzusitzen, sondern steht über die Seite ganz langsam auf, denn die Wirbelsäule wurde vielleicht nicht immer geschont beim Schlafen...

gruss
jie in
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03-07-2002, 09:55
Benutzerbild von jian
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 03.07.2002
Ort: gerade beijing
Alter: 41
Beiträge: 109
Post Knieprobleme????

moin... gleich in die vollen...

eine Zeitlang hatte ich starke Probleme mit meinen Knien (schmerzen, schlappten immer so nach)... zuviel dehnen zu wenig Kraft (also Muskeln, die die Kniegelenke zusammenhalten)... das ist nen 3/4 Jaht her. Seit dem hat mir nen Trainer geraten meine Muskeln zu stärken, gesagt getan... seit dieser Zeit mache ich jeden Morgen Kniebeugen - 50 in der Dusche, 75 beim Zähne putzen dann jeweils auf einem Bein stehen und danach auf jedem Bein 30sek xu bu stehen...
herrlich keine schmerzen mehr...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03-07-2002, 10:19
Benutzerbild von hanzaisha
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Shaolin Quan Kung Fu & Shaolin Qigong
 
Registrierungsdatum: 05.03.2002
Ort: AufSchalke
Alter: 41
Beiträge: 2.178
Standard

richtig, bei knie/gelenkprobs auf jeden fall muskelaufbau. hat mir auch geholfen!!! viel ma-bu, und auf den fußballen treppensteigen!!!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 11-07-2002, 20:24
Benutzerbild von Ronin_aus_dem_Wald
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kali Arnis Eskrima / IKAEF, Ju-Jutsu-Do
 
Registrierungsdatum: 09.07.2002
Ort: Bodenseeregion
Alter: 44
Beiträge: 154
Standard Links Zähneputzen

Zitat:
Original geschrieben von Kaioshin
Am besten ist damit schon am Morgen anzufangen d.h. man sollte sich nicht nur die zähne mit der starken hand also bei rechtshändlern die rechte hand benutzen, sondern auch die linke. Und das sollte man auch den ganzen tag beibehalten immer seine schwächen trainieren. Man sollte auch seine tasse mal in die andere hand nehmen und dies immer so weiter fürhren
Das Prinzip verwende ich schon seit Jahren und es hat sich bewährt. Nur passiert es mir ab und an , dass ich nicht mehr weiß, in welche Hand nun die Gabel und in welch das Messer gehört beim Essen. Naja egal, es gibt ja gar keinen Löffel...

Ronin
__________________
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12-07-2002, 15:49
Benutzerbild von jian
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 03.07.2002
Ort: gerade beijing
Alter: 41
Beiträge: 109
Standard Yoooooooo

Zitat:
Original geschrieben von Ronin_aus_dem_Wald


Das Prinzip verwende ich schon seit Jahren und es hat sich bewährt. Nur passiert es mir ab und an , dass ich nicht mehr weiß, in welche Hand nun die Gabel und in welch das Messer gehört beim Essen. Naja egal, es gibt ja gar keinen Löffel...

Ronin
für die ganz harten.......

links Zähneputzend mit geschlossenen Augen Kniebeugen machen, einbeinig natürlich und mit der rechten Hand das waschbecken putzen... das spart ungemein zeit

bye
jian
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 15-07-2002, 13:22
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 12.07.2002
Ort: NRW
Beiträge: 59
Standard

Hier einige Ideen von mir :-)


-verbringe einige Zeit am Tag allein, an einem ruhigrn Ort...in der Ruhe liegt die Kraft und in der Stille alle antworten...

-lege Dich nach Möglickeit, Lust und Laune für einige Zeit auf eine Wiese oder im Wald. Strecke deine Arme und Beine aus. Dies ermöglicht die "Erdung" und gibt dem Gemüt wieder Kraft, die uns auf den Boden der Tatsachen wieder bringt :-)

-lächeln...:-)was so vile bewirkt...denn unsere Gedanken und Gefühle formen unsere Umwelt...

-für Rechtshänder: mache an einem Tag alles mit links, was du sonst mit rechts machst, das stärkt unsere Bewusstheit und Koordination der rechten und linken Gehirnhälften...

-Bei einem Sturm lasse Deinen Blick auf den Bäumen verweilen...sie können uns damit einiges lehren..

so, das reicht erstmal...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17-07-2002, 12:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst:
 
Registrierungsdatum: 16.07.2002
Beiträge: 76
Standard @derKünstler

@derKünstler:

Soweit ich weiss, beschreibst Du eine Methode eines Europäers, dessen Namen mir leider gerade nicht einfällt!

Die Hüftstellung ist auch der zentrale Punkt beim Qigong, als auch die Voraussetzung für die optimale Hebelwirkung bei MaBu, der Reiterstellung!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.