Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai

Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai Alles rund um's "Waijia" von der Tradition bis zur Moderne



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24-12-2012, 12:53
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Tsun, Hung Gar Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 24.12.2012
Alter: 28
Beiträge: 6
Standard Hung Gar Kung Fu - Unterschiede der verschiedenen Familien-Linien

Hallo!

Bin neu in diesem Forum und starte gleich mal mit einer Frage, die mich jetzt schon seit einigen Wochen beschäftigt.

Und zwar habe ich von 2007 - 2009 Hung Gar Kung Fu in einer kleinen Gruppe gemacht. War immer dreimal die Woche und hat echt super Spaß gemacht! Ich war damals total unwissend, was sowohl die Kung Fu Stile an sich, als aber auch die darin nochmal unterschiedlichen Familienstile innerhalb des eigentlichen Stils angeht (was für ein Satz). Im Nachhinein weiß ich nun, dass unsere Gruppe der Chiu Chi Ling Linie "angehört" hat (falls man das so sagen kann.)

So. Nun musste ich leider berufsbedingt umziehen und habe nicht auf Anhieb was gefunden in Richtung Hung Gar.

Da mich Wing Tsun auch schon immer interessiert hat, habe ich dann bis heute das gemacht. War auch echt okay, aber ich merke mehr und mehr, wie es mich zurück zum Hung Gar zieht. Ist eben, meiner Meinung nach was echt komplett anderes :/

Interessanterweise habe ich jetzt auch vor einigen Wochen tatsächlich eine Schule in der Nähe gefunden (keine Ahnung, ob ich schlampig recherchiert habe damals oder ob die irgendwie neu ist ..).

Ich glaube allerdings, dass diese Schule nach einer anderen Familienlinie lehrt. Und da kommt meine Frage ins Spiel:

Gibt es innerhalb des Hung Gar Stils große, bzw. gravierende Unterschiede zwischen den Familienstilen?

Klar, werde so oder so zum Probetraining gehen und dann ja merken, ob es mir liegt oder nicht. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Probetraining auch nicht immer Aufschluss über alles gibt. So war es bei mir ja auch mit dem WT. War echt knorke! Aber dass es mir persönlich doch nicht so liegt, habe ich erst schleichend im Laufe der Monate gemerkt.

Gibt es hier vielleicht jemanden, der Hung-Gar-bewandert ist und, ich sag mal, einige Familienstile durchgemacht hat?

Wie gesagt, damals Chiu Chi Ling und die Schule, die ich nun entdeckt habe, geht wohl nach der Lam-Linie (habe ich noch nicht viel drüber gehört).

Muss ich mich auf (große) Unterschiede einstellen? Wenn ja: In wie fern? Und: Sind die Familienstile innerhalb des Hung Gar ergänzend oder eher konkurrierend? Das hat mich nämlich beim WT ein wenig gestört, dass das oftmals in Richtung Konkurrenz-Denken, bzw. Wir-ham-die-besten-Methoden-und-die-anderen-sind-alle-blöde geht. Widerstrebt mir persönlich sehr.

Fragen über Fragen

Wie gesagt, ich weiß, dass ich am ehesten Aufschluss kriegen werde, wenn ich persönlich vor Ort bin. Aber man kann sich ja mal vorab schon informieren. Dazu ist dieses Forum echt 1a - hab hier schon die ein oder andere Stunde totgeschlagen

Beste Grüße, vielen Dank schonmal allein für's Lesen und auf regen Austausch!

- Hendrik
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 25-12-2012, 14:25
Taikyoku
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von H9ndrik Beitrag anzeigen
Hallo!

Bin neu in diesem Forum und starte gleich mal mit einer Frage, die mich jetzt schon seit einigen Wochen beschäftigt.

Und zwar habe ich von 2007 - 2009 Hung Gar Kung Fu in einer kleinen Gruppe gemacht. War immer dreimal die Woche und hat echt super Spaß gemacht! Ich war damals total unwissend, was sowohl die Kung Fu Stile an sich, als aber auch die darin nochmal unterschiedlichen Familienstile innerhalb des eigentlichen Stils angeht (was für ein Satz). Im Nachhinein weiß ich nun, dass unsere Gruppe der Chiu Chi Ling Linie "angehört" hat (falls man das so sagen kann.)

So. Nun musste ich leider berufsbedingt umziehen und habe nicht auf Anhieb was gefunden in Richtung Hung Gar.

Da mich Wing Tsun auch schon immer interessiert hat, habe ich dann bis heute das gemacht. War auch echt okay, aber ich merke mehr und mehr, wie es mich zurück zum Hung Gar zieht. Ist eben, meiner Meinung nach was echt komplett anderes :/

Interessanterweise habe ich jetzt auch vor einigen Wochen tatsächlich eine Schule in der Nähe gefunden (keine Ahnung, ob ich schlampig recherchiert habe damals oder ob die irgendwie neu ist ..).

Ich glaube allerdings, dass diese Schule nach einer anderen Familienlinie lehrt. Und da kommt meine Frage ins Spiel:

Gibt es innerhalb des Hung Gar Stils große, bzw. gravierende Unterschiede zwischen den Familienstilen?

Klar, werde so oder so zum Probetraining gehen und dann ja merken, ob es mir liegt oder nicht. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Probetraining auch nicht immer Aufschluss über alles gibt. So war es bei mir ja auch mit dem WT. War echt knorke! Aber dass es mir persönlich doch nicht so liegt, habe ich erst schleichend im Laufe der Monate gemerkt.

Gibt es hier vielleicht jemanden, der Hung-Gar-bewandert ist und, ich sag mal, einige Familienstile durchgemacht hat?

Wie gesagt, damals Chiu Chi Ling und die Schule, die ich nun entdeckt habe, geht wohl nach der Lam-Linie (habe ich noch nicht viel drüber gehört).

Muss ich mich auf (große) Unterschiede einstellen? Wenn ja: In wie fern? Und: Sind die Familienstile innerhalb des Hung Gar ergänzend oder eher konkurrierend? Das hat mich nämlich beim WT ein wenig gestört, dass das oftmals in Richtung Konkurrenz-Denken, bzw. Wir-ham-die-besten-Methoden-und-die-anderen-sind-alle-blöde geht. Widerstrebt mir persönlich sehr.

Fragen über Fragen

Wie gesagt, ich weiß, dass ich am ehesten Aufschluss kriegen werde, wenn ich persönlich vor Ort bin. Aber man kann sich ja mal vorab schon informieren. Dazu ist dieses Forum echt 1a - hab hier schon die ein oder andere Stunde totgeschlagen

Beste Grüße, vielen Dank schonmal allein für's Lesen und auf regen Austausch!

- Hendrik
Hallo H9ndrik,

ich bin kein Hung Gar Fachmann.
Nur jemand der mal ein wenig "rein geschnuppert" hat.
Meiner Meinung nach ist der Unterschied so groß, wie er bei unterschiedlichen Meistern nun einmal ist.
Es gibt keine allgemein verbindliche Lehrmeinung im Hung Gar. Auch keine großen Verbände mit einheitlicher Ausbildung.
Jeder Lehrer hat seine eigene Geschichte.
Da du eine Weile raus bist, ist es vermutlich völlig egal.
Du hast dir im WT andere Bewegungen antrainiert und brauchst jetzt sowieso erst einmal wieder eine gründliche Erneuerung deiner Grundtechniken.
Und die sind, meiner Meinung nach, nicht allzu unterschiedlich.

Geh hin, genieße es und habe Spaß.

Gruß

Taikyoku
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25-12-2012, 15:41
Benutzerbild von KlingonJake
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ching Wu Men Kung Fu;TaiJi Yang-Stil;Rajawali Emas-Golden Eagle Shaolin SF
 
Registrierungsdatum: 11.06.2008
Ort: Jakarta
Alter: 33
Beiträge: 1.029
Standard

ich kann jetzt nicht fuer's Hung Gar sprechen, ueberhaupt nicht.
Ich hab aber jahrelang Ching Wu Men geuebt, bin vor 2 Jahren zum Chin Woo Weltverband gegangen, habe denen nahezu alles gezeigt (weil mein Meister dabei war und gesagt hat ich soll's machen) wasso aus unserem Stil kommt und die fanden das alles sehr falsch.
Das widreum scheint am Konkurrenzdenken zu liegen.
2 Jahre spaeter bin ich jetzt hier in Jakarta, um einen voellig anderen Stil zu lernen; na holla, da sind aber die Bewegungen GANZ anders, andere Philosophie dahinter...naja, so wie das mit anderen Stilen eben ist...
__________________
Kung Fu ist nicht kämpfen; Kung Fu ist nicht zu kämpfen;"It's a long way to go"
www.chingwu-kampfkunst.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25-12-2012, 18:22
Huangshan8
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Info:

Hung Kuen Net - Online Hung Gar Kung Fu Resources
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27-12-2012, 09:58
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Hung Gar Kuen
 
Registrierungsdatum: 25.03.2007
Ort: Hannover
Alter: 47
Beiträge: 382
Standard

Kann es sein das du in Karlsruhe bist? Es gibt ja einige Lam Familien Vertreter in Deutschland... in Karlsruhe wäre das Sifu Garski,dann wärst du in sehr guten Händen.

Es gibt Unterschiede bei den Hung Familien aber selbst innerhalb der Familien...wie auch immer, alles geht zurück zu Wong Fei Hung. Die Prinzipien sind überall gleich oder sollten es sein.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27-12-2012, 11:43
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Yang-, Chen TCC, Qigong
 
Registrierungsdatum: 11.10.2006
Ort: München
Beiträge: 573
Standard

HungKuenPH,

kleine Ergänzung:

in Karlsruhe ist auch Hagen Bluck mit eigener Schule:
http://www.hunggarkungfu.de/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27-12-2012, 12:29
Benutzerbild von Jadetiger
Moderator
Kampfkunst: La Superba, dt. Fechten des 19. Jhdts, 沢手, Rutzkunst, Yoga
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 38
Beiträge: 2.917
Standard

Hallo H9ndrik,
ich habe einige Jahre Hung Gar (Bucksam Kong Linie) trainiert und mich damals auch mit dem verschiedenen Linien beschäftigt.

Die Unterschiede können schon recht groß sein.
Die erste grundsätzliche Frage ist: Ist der in der entsprechenden Schule gelehrte Stil ein prä- oder ein post-Wong Fei Hung Stil?

Wong Fei Hung hat vieles in Sachen Lehrmethodik erneuert. Die bekannteste Neuerung war wohl seine Überarbeitung der Tiger-Kranich-Form, die ja das Herz des Hung Gar ist.

Ein Beispiel für einen Prä-WFH-Stil ist das 5 Tiere Hung Kuen, das im Gegensatz zu anderen Stilrichtungen die Fünf Tiere getrennt lehrt.
Alle Post-WFH-Stile lehren die Tiere als Kampfstrategien, die Tierbewegungen werden in den Formen aber vermischt.

Die größten Post-WFH-Linien sind sicherlich:
- Lam Cho Linie (derzeit aktiver offizieller Stilvorstand ist Lam Chun Fai): Diesen Stil habe ich nie gesehen, daher kann ich nicht sagen, was den Stil auszeichnet
- Chiu Chi Ling Linie (derzeit aktiver offizieller Stilvorstand ist Chiu Chi Ling): Der Stil ist aus meiner Sicht sehr zackig (hoher Fokus auf der Einzelbewegung). Es werden Formenwettkämpfe abgehalten.
- Bucksam Kong Linie (derzeit aktiver offizieller Stilvorstand ist Bucksam Kong): In dieser Linie wird als Nebenstil auch Choy Lay Fut aus der Hung Sing Linie gelehrt. Das Hung Gar ist etwas fließender als in der CCL-Linie. Die "Brückenhände" stehen später auf dem Lehrplan als in den anderen Linien (kann aber auch lehrerabhängig sein). Abgesehen von schulinternem Sparring werden keine Wettkämpfe durchgeführt.

Es gibt auch noch eine Linie, die sich dadurch auszeichnet, dass sie die höchste Form, die Eisen-Draht-Form, von Anfang an lehrt und parallel zum restlichen Training immer weiterentwickelt. Es gibt soweit ich weiß einen Vertreter dieser Linie in Holland, aber ich finde den Link gerade nicht...
__________________
"Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27-12-2012, 13:00
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Hung Gar Kuen
 
Registrierungsdatum: 25.03.2007
Ort: Hannover
Alter: 47
Beiträge: 382
Standard

Zitat:
Zitat von Alpensahne Beitrag anzeigen
HungKuenPH,

kleine Ergänzung:

in Karlsruhe ist auch Hagen Bluck mit eigener Schule:
http://www.hunggarkungfu.de/
Ja,ich weis aber der threadstarter hatte ja von der Lam familien linie gesprochen...bei Sifu Hagen Bluck wäre er sicher auch sehr gut aufgehoben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27-12-2012, 13:13
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Hung Gar Kuen
 
Registrierungsdatum: 25.03.2007
Ort: Hannover
Alter: 47
Beiträge: 382
Standard

Zitat:
Zitat von Jadetiger Beitrag anzeigen

Die größten Post-WFH-Linien sind sicherlich:
- Lam Cho Linie (derzeit aktiver offizieller Stilvorstand ist Lam Chun Fai): Diesen Stil habe ich nie gesehen, daher kann ich nicht sagen, was den Stil auszeichnet

- Bucksam Kong Linie (derzeit aktiver offizieller Stilvorstand ist Bucksam Kong): In dieser Linie wird als Nebenstil auch Choy Lay Fut aus der Hung Sing Linie gelehrt. Das Hung Gar ist etwas fließender als in der CCL-Linie. Die "Brückenhände" stehen später auf dem Lehrplan als in den anderen Linien (kann aber auch lehrerabhängig sein). Abgesehen von schulinternem Sparring werden keine Wettkämpfe durchgeführt.
Bucksam Kong Sifu hat doch auch von Lam Jo gelernt oder? Das müsste dann doch dem Hung Gar der Lam Familie entsprechen..oder hat das CLF das Hung Kuen so beeinflusst das es seine eigene Marke bekommen hat?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27-12-2012, 14:09
Benutzerbild von Jadetiger
Moderator
Kampfkunst: La Superba, dt. Fechten des 19. Jhdts, 沢手, Rutzkunst, Yoga
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 38
Beiträge: 2.917
Standard

Völlig richtig, Bucksam Kong hat bei Lam Cho gelernt. Lam Cho hat allerdings seinen Sohn Lam Chun Fai zum offiziellen Erben der Lam-Familienlinie ernannt. Daher gehören Schüler von Bucksam Kong (z.B. mein damaliger Sifu) nicht exakt derselben Familienlinie an als Schüler von Lam Chun Fai.

Die Bucksam Kong Linie setzt sich eben noch zusätzlich dadurch ab, dass hier durchgehend auch Choy Lay Fut Formen unterrichtet werden. Diesen Einfluss merkt man schon hie und da. Zudem werden in der Bucksam Kong Linie mehrere vorbereitende Formen (z.B. Lau Gar Kuen, Che Kuen), der ersten wirklichen Hung Gar Form (Gung Ji Fuk Fu Kuen) vorgeschaltet. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei Lam Chun Fai auch der Fall ist.
__________________
"Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 27-12-2012, 15:56
Benutzerbild von Jadetiger
Moderator
Kampfkunst: La Superba, dt. Fechten des 19. Jhdts, 沢手, Rutzkunst, Yoga
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 38
Beiträge: 2.917
Standard

Ach ja, zum "5 Tiere Hung Kuen" ist natürlich BakMee DER Experte
__________________
"Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27-12-2012, 20:08
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Hung Gar Kuen
 
Registrierungsdatum: 25.03.2007
Ort: Hannover
Alter: 47
Beiträge: 382
Standard

Zitat:
Zitat von Jadetiger Beitrag anzeigen
Völlig richtig, Bucksam Kong hat bei Lam Cho gelernt. Lam Cho hat allerdings seinen Sohn Lam Chun Fai zum offiziellen Erben der Lam-Familienlinie ernannt. Daher gehören Schüler von Bucksam Kong (z.B. mein damaliger Sifu) nicht exakt derselben Familienlinie an als Schüler von Lam Chun Fai.

Die Bucksam Kong Linie setzt sich eben noch zusätzlich dadurch ab, dass hier durchgehend auch Choy Lay Fut Formen unterrichtet werden. Diesen Einfluss merkt man schon hie und da. Zudem werden in der Bucksam Kong Linie mehrere vorbereitende Formen (z.B. Lau Gar Kuen, Che Kuen), der ersten wirklichen Hung Gar Form (Gung Ji Fuk Fu Kuen) vorgeschaltet. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei Lam Chun Fai auch der Fall ist.
cool,aus der Perspektive erklärt das alles! Ich glaube bei Lam Chun Fai und auch seinen Bruder werden Lau Gar Kuen und evtl. War Palm vor Gung Ji unterrichtet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27-12-2012, 20:31
Huangshan8
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

hi

Danke für die interessanten Informationen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29-12-2012, 00:31
Benutzerbild von Jadetiger
Moderator
Kampfkunst: La Superba, dt. Fechten des 19. Jhdts, 沢手, Rutzkunst, Yoga
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 38
Beiträge: 2.917
Standard

Zitat:
Zitat von Jadetiger Beitrag anzeigen
Zudem werden in der Bucksam Kong Linie mehrere vorbereitende Formen (z.B. Lau Gar Kuen, Che Kuen), der ersten wirklichen Hung Gar Form (Gung Ji Fuk Fu Kuen) vorgeschaltet. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei Lam Chun Fai auch der Fall ist.
Kleine Korrektur:
Ersetze Che Kuen durch Ching Neen Kuen Doy Dar.
Che Kuen ist eine kurze CLF-Form. Hab ich verwechselt. Sorry!
__________________
"Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29-12-2012, 14:16
Benutzerbild von Dang Fong Hung Kuen
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Chau Wing Tak Hung Kuen, Hakka Tung Kong Chow Gar Mantis, **ng **ng
 
Registrierungsdatum: 13.11.2008
Ort: 90469 Nürnberg
Alter: 45
Beiträge: 122
Standard

Hallo,

ich lerne in Hong Kong das Hung Gar nach Tang Fong bzw. Chow Wing Tak. Hier sind die unterschiede zur Lam Linie schon wesentlich grösser. Unsere Fausformen sind anders. Selbst die drei Säulen des Hung Gar werden bei uns anders ausgeführt. Zwar sind die Hauptformen...mit ausnahme der Fünf Tiere Form ähnlich, aber selbst bei den Stellungen gibt es kleine Unterschiede.

Bei den Waffen ist es noch gravierender. Nur lediglich eine Handvoll der Waffenformen sind gleich. Ansonsten haben wir meistbsüdliche Waffenformen, während andere Linien auch noch nördliche Waffenformen mit ins Programm aufgenommen haben.

Aber selbst die Schüler von Tang Fong wie Ho Lap Tin oder Chow Wing Tak oder Yuen Lin sind schon unterschiedlich.

Mir wird das auch deutlich bei meinen Sibaks, manche machen es gleich, manche total anders. Es gibt keine Festgelegte Struktur. Wenn Du es erklären kannst, ist es Ok....sagt mein Sibak. Und mein Sifu ermahnt mich sogar und sagt: Don't copy me, otherwise you are only a picture of me and you never will become a master.

Zwar gilt speziell für die Tang Fong Linie, das alles so unterrichtet werden soll, wie es Tang von Wong Fei Hung gelernt hat ( Tang Fong hatte auch den Spitznamen "Old Squaremind), aber selbst das ist mit einem Augenzwinkern zu betrachten da Tang Fong selbst einige veränderungen eingebracht hat.

Ein weiteres Kriterium ist auch, zu welchen Zeitpunkt de Schüler gelernt hat.

Die Meister haben nicht immer gleich Unterrichtet. Sie haben selbst veränderungen über die Zeit vorgenommen.

Gerade im chinesischen Kung Fu muss man sich von den Gedanken lösen, das es so festgelegt ist,wie im Karate (glaub ichnzuminderst).
__________________
Learning is easy, mastering is difficult http://www.kungfu-Franken.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hung Gar Kung Fu -> Shaolin Kung Fu? PressToImpress Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 5 14-04-2012 14:05
Hung Gar Kung fu in Hannover EisernerBrückenarm Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen 0 27-01-2012 08:31
Hung Gar Kung Fu Dang Fong Hung Kuen Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen 0 08-01-2012 15:46
Hung Gar Linien neu Überdenken, die Rolle der Familie Wong Dang Fong Hung Kuen Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 5 04-10-2009 16:53
Hung Gar Kung Fu Manifest Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 1 18-05-2006 18:26



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:53 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.