Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Kampfkünste / Kampfsportarten > Chinesische Kampf- und Bewegungskünste > Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai

Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai Alles rund um's "Waijia" von der Tradition bis zur Moderne



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 09-09-2016, 20:26
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Zitat:
Zitat von fang_an Beitrag anzeigen
also ein bischen differenzierter kann man schon vorgehen, jetzt zweiffle ich doch ein bischen an deiner expertise.
ganz klar nein. Nam Wah Pai macht sicherlich kein Chi Sao, zumindest nicht die D sparte unter Shifu Andy Jobst. sie machen einfach Sanda, was wiederrum oft als schlechtes Kickboxen kritisiert wird, ist es aber nicht. im kampf verhalten sich Nam Wah Pai'ler so ähnlich wie karatekas, können ahnung von distanz haben, aber recht wenig von winkel.
mit internal haben sie nicht so viel am hut, machen das harte Shaolin Qi Gong, also abhärtung, bruchtests, fast showrichtung, und setzen auch viel auf akrobatik. auch bei Drachentanz sind sie aktiv. also alles in einem kaum richtungen die unsere harten kämpfer hier gut heissen würden
chisao macht in der regel nur WingChun, ich habs einfach so in die Luft geworfen, mir gings im allgemeinen um diese Übungen. Andere Stile machen halt andere Übungen.


Nam Wah Pai ist als ob ich TaiChi mache aber wenn ich plötzlich beweisen muss, dass ich kämpfen kann, schalte ich auf ein anderes System um das ich parallel Trainiere und mache plötzlich Boxen auf Wettkämpfen.

EDIT Bashing entfernt /EDIT

__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von T. Stoeppler (11-09-2016 um 13:17 Uhr). Grund: Bashing entfernt
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 10-09-2016, 20:28
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kung Fu, Modern Arnis
 
Registrierungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 38
Standard

Ich verstehe den Begriff Sanda eher als Bezeichnung für die Wettkampfform und nicht als Stil.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11-09-2016, 12:21
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.401
Standard

der punisher ist auch so einer der meint dass ein stil nicht funktioniert wenn es bei zwei mittelmäßigen praktizierenden im wettkampf nicht aussieht wie der finlkampf von ip man 2 und house of flying daggers.

face it, egal obs sanchou, kickboxen, karate oder savate ist, im endeffekt haben wir alle nur 4 giedmaßen (bestenfalls) also werden die bewegungen außerhalb der formen (die jetzt bekanntlich wirklich für was anderes da sind als zur 1:1 anwendung) wohl recht ähnlich aussehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11-09-2016, 13:18
Moderator
Kampfkunst: Liechtenauer, Taijiquan & komisches Zeug
 
Registrierungsdatum: 10.12.2004
Ort: Nahe Bonn
Alter: 37
Beiträge: 3.508
Blog-Einträge: 1
Standard

Wenn man Kritik übt.. sachlich bleiben.

Gruss, Thomas
__________________
Erschrickstu gern / keyn fechten lern
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 14-09-2016, 19:54
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
der punisher ist auch so einer der meint dass ein stil nicht funktioniert wenn es bei zwei mittelmäßigen praktizierenden im wettkampf nicht aussieht wie der finlkampf von ip man 2 und house of flying daggers.

face it, egal obs sanchou, kickboxen, karate oder savate ist, im endeffekt haben wir alle nur 4 giedmaßen (bestenfalls) also werden die bewegungen außerhalb der formen (die jetzt bekanntlich wirklich für was anderes da sind als zur 1:1 anwendung) wohl recht ähnlich aussehen.

Nein eben nicht. Das sind unüberlegte übernommene Argumente. Zumal wo bitte schön ist karate dem Kickboxen ähnlich ? Das versportliche karate ist kein original ! Sondern wurde versportlicht mit dem Zweck an der Schule unterrichten zu dürfen.

Ufc bestes Beispiel : zwei Kämpfer gleich stark, gleich gut trainiert gleich viel Anabolika genommen, warum gewinnt einer ? Weil er die bessere Strategie hat obwohl beide nur vier Gliedmaßen haben, Schlussfolgerung dazu, es kommt nicht auf den Kämpfer an sondern auch und vorallem auf die Strategie.

Eine beliebte Ausrede unter den Traditionalisten es komme nur drauf an wie fleißig man ist.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (14-09-2016 um 19:57 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 14-09-2016, 21:47
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.401
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Nein eben nicht. Das sind unüberlegte übernommene Argumente. Zumal wo bitte schön ist karate dem Kickboxen ähnlich ? Das versportliche karate ist kein original ! Sondern wurde versportlicht mit dem Zweck an der Schule unterrichten zu dürfen.

Ufc bestes Beispiel : zwei Kämpfer gleich stark, gleich gut trainiert gleich viel Anabolika genommen, warum gewinnt einer ? Weil er die bessere Strategie hat obwohl beide nur vier Gliedmaßen haben, Schlussfolgerung dazu, es kommt nicht auf den Kämpfer an sondern auch und vorallem auf die Strategie.

Eine beliebte Ausrede unter den Traditionalisten es komme nur drauf an wie fleißig man ist.
karate ist kein kickboxen? ich dachte immer beim karate kickt und schlägt man. naja. man lernt ja nie aus. offenbar machen die was anderes.
aber naja, du hast ja schon in der vergangenheit demonstriert dass du nicht in der lage bist zwischen Kihon und anwendung zu unterscheiden. ist nicht schlimm, jeder hat schwächen.

und dass ein kämpfer eine bessere strategie hat hat irgendwas mit deinen ansichten zu traditionellen kampfsportarten zu tun? ich dachte strategie ist was was ein kämpfer sich überlegt. aber vielleicht ist das wie mit dem kicken und schlagen. ich hab das einfach noch nicht ganz kapiert.

btw, das "K" in K1 steht unter anderem für "karate". aber ich verwechsel schon wieder was, glaub ich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14-09-2016, 22:03
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
karate ist kein kickboxen? ich dachte immer beim karate kickt und schlägt man. naja. man lernt ja nie aus. offenbar machen die was anderes.
aber naja, du hast ja schon in der vergangenheit demonstriert dass du nicht in der lage bist zwischen Kihon und anwendung zu unterscheiden. ist nicht schlimm, jeder hat schwächen.

und dass ein kämpfer eine bessere strategie hat hat irgendwas mit deinen ansichten zu traditionellen kampfsportarten zu tun? ich dachte strategie ist was was ein kämpfer sich überlegt. aber vielleicht ist das wie mit dem kicken und schlagen. ich hab das einfach noch nicht ganz kapiert.

btw, das "K" in K1 steht unter anderem für "karate". aber ich verwechsel schon wieder was, glaub ich.

Nein karate war nie kicken und schlagen, karate hat sehr viele griff, block und Brücken Techniken und viele Stile sind sehr verwand mit chow gar aus dem kung fu oder dem weißen Kranich, kicken und schlagen wie man es heute oft sieht war das nicht. Allein schon der san chin ist tausend mal im kung fu vorzufinden mit den gleichen armtechnicken und ist überhaupt kein kicken und schlagen wie im k1 sondern ein traditioneller still mit all den Techniken wie man es aus den eastern kennt. Wenn du die Geschichte kennen würdest, würdest du wissen dass Meister von Okinawa bis hin zu anderen Orten die formen verändert haben und karate nochmals im Westen an schulen versportlicht würde um publikumfähig zu werden, wodurch es komplett verloren ging. Ähnlich wie es dem wing tsun passiert ist, die Kettenfäuste sind dazu da zum Hals zu schlagen und schnell zu töten, man schlägt nie mit Faust zum gesicht weder im kung fu noch in anderen traditionellen stillen. Ein anderes Beispiel wo traditionelles verworfen wird, damit es in der moderne überlebt. Karate wurde in Asien bereit verfälscht bzw. Vereinfacht bevor es nach Westen gelangte und so richtig im Westen erst in das verwandelt was wir als k1 kennen, sodass es sogar in Japan immer weniger originales karate gibt. Man wusste schon damals dass die Kunst nur überlebt wenn man ihre Authentizität gegen Sportgeist opfert, denn nur wo es Wettkampf gibt, gibts auch Förderung und Pflege, in kung fu löste man das Problem mit wushu und sanda. In Thailand war es ursprünglich muay thai boran, heute vereinfacht als muay thai mit paar Kicks und punches, alle Griffe und Hebel sowie andere komplizierte Techniken entfernt für den Sport.

Was hat es mit traditionellen Ansichten zu tun ? Ob ich Blocke und Techniken wie im traditionellen sv mache oder sportlich boxe bei einem Straßenkampf ist auch eine Wahl der Strategie, den damit ändert sich auch beinarbeit und das ganze kampfverhalten, die Beine geben ebenfalls den Ton am wie du schlagen darfst und wie nicht. Für stabile Blocks musst du stabil stehen, wenn du boxer beinarbeit nehmen willst, geht es fürs schnelle schlagen aber nicht stabile block/Brücken Arbeit. Alles hängt mit einander zusammen. Das komplette kampfverhalten ändert sich wenn du eine Variable veränderst. Damit ändert sich alles, wie du angreifst wie du verteidigst usw.

Es ist erstaunlich wie klug sich leute hier tun und mit welcher blinden Überzeugung sie unwissend in eine Diskussion reinspringen
Wenn du keine Ahnung hast kannst du es einfach sein lassen
Eigne dir ein festes Grundwissen an !
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (14-09-2016 um 22:23 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14-09-2016, 22:58
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.401
Standard

ah, der gute alte no real scotsman. gefinkelt. bisher war ja alles außer boxen doof, prinzipiell und per default. jetzt liegts nur mehr daran dass alles so "verfälscht" wurde.

jedenfalls scheint es ein KKler/KSler könnte solchen strategischen überlegungen nicht anstellen, klarer fall.

nachdem das ja eher mein metier ist, muss ich jetzt bei einer möglichen wirtshausschlägerei guard pullen und x guard spielen? muss ich inverten wenn mir einer schläge androht? schließlich macht man das manchmal im bjj.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 15-09-2016, 06:13
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
ah, der gute alte no real scotsman. gefinkelt. bisher war ja alles außer boxen doof, prinzipiell und per default. jetzt liegts nur mehr daran dass alles so "verfälscht" wurde.

jedenfalls scheint es ein KKler/KSler könnte solchen strategischen überlegungen nicht anstellen, klarer fall.

nachdem das ja eher mein metier ist, muss ich jetzt bei einer möglichen wirtshausschlägerei guard pullen und x guard spielen? muss ich inverten wenn mir einer schläge androht? schließlich macht man das manchmal im bjj.
Jetzt versuchst du einfach zu motzen um dein Gesicht in der Öffentlichkeit hier im Forum zu wahren, du hast deine Unterlegenheit schon gezeigt und kannst nicht mehr ausweichen, lass es einfach, gleich kommt eh ein Moderator und macht den thread zu. Akzeptiere es und lern weiter.

Bei allem was ich gesagt habe denke ich nicht, dass traditionelle Stille besser sind, es sind Kampfstrategien die veraltet und minderwertig sind im Vergleich zu boxen und mma. Ich erklärte lediglich den Hintergrund des karate. Damit bin ich weder dafür nich dagegen. Es lohnt sich mit traditionellen stillen zu befassen um den Hintergrund zu verstehen und wie sich alles entwickelt hat, aber nicht um zu kämpfen. Sicherlich kann man noch nutzen aus den traditionellen stillen schöpfen, aber ein reiner traditioneller Stil als System zur sv gegen alle Sorten von Angreifern ist absolut minderwertig und nicht ausreichend.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (15-09-2016 um 06:35 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 15-09-2016, 11:43
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.401
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Jetzt versuchst du einfach zu motzen um dein Gesicht in der Öffentlichkeit hier im Forum zu wahren, du hast deine Unterlegenheit schon gezeigt und kannst nicht mehr ausweichen, lass es einfach, gleich kommt eh ein Moderator und macht den thread zu. Akzeptiere es und lern weiter.

Bei allem was ich gesagt habe denke ich nicht, dass traditionelle Stille besser sind, es sind Kampfstrategien die veraltet und minderwertig sind im Vergleich zu boxen und mma. Ich erklärte lediglich den Hintergrund des karate. Damit bin ich weder dafür nich dagegen. Es lohnt sich mit traditionellen stillen zu befassen um den Hintergrund zu verstehen und wie sich alles entwickelt hat, aber nicht um zu kämpfen. Sicherlich kann man noch nutzen aus den traditionellen stillen schöpfen, aber ein reiner traditioneller Stil als System zur sv gegen alle Sorten von Angreifern ist absolut minderwertig und nicht ausreichend.
unterlegen. soso. und wer hat je behauptet dass irgendein stil (abgesehen von möglicherweise vorhandenen hybriden, da kenn ich mich nicht aus) alleinig alle aspekte der SV abdeckt? ich? das möchte ich bitte zitiert sehen.
du erklärst dass traditionelle stile gegenüber boxen minderwertig sind.
ich schlag mal vor du bare knucklest (oder hast du on se street handschuhe an?) jemandem eine ins gesicht. sagen wir mal, dafür sind deine mittelhandknochen nicht gebaut worden. oder mach mal eine tiefe meidbewegung nach unten und fang dir ein knie ein.
ich bin auch nicht so blöd und fang an butterflyguard zu spielen wenn einer meint ich hab seine freundin anglabert. ist BJJ jetzt ultra blöd? was macht dein MMA sobald der untrainierte straßenschläger sein schweizer rausholt und dich verjausnet?
irgendwann wirst auch du es einsehen: jeder halbwegs legitime stil, ob das jetzt 10th planet jiu jitsu, ninjutsu, okinawa karate oder olypisches boxen ist ist nicht mehr als eine werkzeugsammlung, jede davon für ein mehr oder weniger breites spektrum an situationen geeignet. solang man mit ein bisschen hirn trainiert wird man merken wann man dieses oder jenes werkzeug dass einem der stil gibt einsetzen sollte oder welches nicht. sogar ein boxer wird nämlich ordentlich das nachsehen haben wenn er ein eine stuation kommt in der er seine distanz oder mechanik nicht richtig einsetzen kann. ist boxen deshalb schlecht? nein. aber einen nagel hau ich auch nicht mit dem engländer in die wand.

abgeshen davon, weil du von "allen arten von angriffen" sprichst: Gegen eine noch so kleine handfeuerwaffe kann dir JEDES system außer slalom geländesprints einpacken.

Geändert von Filzstift (15-09-2016 um 11:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 15-09-2016, 12:53
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Zitat:
Zitat von Filzstift Beitrag anzeigen
unterlegen. soso. und wer hat je behauptet dass irgendein stil (abgesehen von möglicherweise vorhandenen hybriden, da kenn ich mich nicht aus) alleinig alle aspekte der SV abdeckt? ich? das möchte ich bitte zitiert sehen.
du erklärst dass traditionelle stile gegenüber boxen minderwertig sind.
ich schlag mal vor du bare knucklest (oder hast du on se street handschuhe an?) jemandem eine ins gesicht. sagen wir mal, dafür sind deine mittelhandknochen nicht gebaut worden. oder mach mal eine tiefe meidbewegung nach unten und fang dir ein knie ein.
ich bin auch nicht so blöd und fang an butterflyguard zu spielen wenn einer meint ich hab seine freundin anglabert. ist BJJ jetzt ultra blöd? was macht dein MMA sobald der untrainierte straßenschläger sein schweizer rausholt und dich verjausnet?
irgendwann wirst auch du es einsehen: jeder halbwegs legitime stil, ob das jetzt 10th planet jiu jitsu, ninjutsu, okinawa karate oder olypisches boxen ist ist nicht mehr als eine werkzeugsammlung, jede davon für ein mehr oder weniger breites spektrum an situationen geeignet. solang man mit ein bisschen hirn trainiert wird man merken wann man dieses oder jenes werkzeug dass einem der stil gibt einsetzen sollte oder welches nicht. sogar ein boxer wird nämlich ordentlich das nachsehen haben wenn er ein eine stuation kommt in der er seine distanz oder mechanik nicht richtig einsetzen kann. ist boxen deshalb schlecht? nein. aber einen nagel hau ich auch nicht mit dem engländer in die wand.

abgeshen davon, weil du von "allen arten von angriffen" sprichst: Gegen eine noch so kleine handfeuerwaffe kann dir JEDES system außer slalom geländesprints einpacken.
Darüber habe ich mich nicht unterhalten. Ich habe was gesagt und Amen. Andere Aspekte interessieren mich grad nicht.
Vom Thema abweichen um weiter zu heizen ist brauch und Sitte in diesem Forum. Es ging um karate im k1 und was ne Strategie ist...Du hast grade gezeigt dass du kein Basis wissen hast. Punkt. Diskussion zu ende.


Ob karate strassentauglich ist und was ich sonst denke bezüglich mma gegen traditionellen stillen usw. Ist nicht Gegenstand der Diskussion.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft

Geändert von Punisher-Nukem (15-09-2016 um 13:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08-01-2017, 05:59
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Wu Stil Kaimen Bajiquan
 
Registrierungsdatum: 02.05.2009
Ort: Nanchang, Jiangxi
Alter: 27
Beiträge: 376
Standard

Falls es noch jemanden interessiert :

Habe selbst nie Nam Wah Pai trainiert, bis auf 2 Probetrainings. Außerdem kannte ich früher 2, 3 Nam Wah Pai Schüler.

Meine Einschätzung :
Körperlich fitte Truppe, knackiges und forderndes Training, es wurde neben üblichen Fitness Übungen, Formen und Techniken auch viel Sparring trainiert. Das Niveau im Sparring war eben so, wie man es von motivierten Freizeitsportlern erwarten würde: Nicht Weltklasse, aber durchaus ordentlich.
Die Atmosphäre im Training war konzentriert, aber familiär. Sympathische Leute.

Würde das Training also durchaus empfehlen.

Ich beziehe mich übrigens auf die Schule in Bruckdorf bei Sinzing, Regensburg.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 16-01-2017, 15:49
Benutzerbild von Punisher-Nukem
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/MMA
 
Registrierungsdatum: 06.01.2016
Ort: China, 浙江
Alter: 27
Beiträge: 284
Standard

Zitat:
Zitat von nanhuazhiren Beitrag anzeigen
Falls es noch jemanden interessiert :

Habe selbst nie Nam Wah Pai trainiert, bis auf 2 Probetrainings. Außerdem kannte ich früher 2, 3 Nam Wah Pai Schüler.

Meine Einschätzung :
Körperlich fitte Truppe, knackiges und forderndes Training, es wurde neben üblichen Fitness Übungen, Formen und Techniken auch viel Sparring trainiert. Das Niveau im Sparring war eben so, wie man es von motivierten Freizeitsportlern erwarten würde: Nicht Weltklasse, aber durchaus ordentlich.
Die Atmosphäre im Training war konzentriert, aber familiär. Sympathische Leute.

Würde das Training also durchaus empfehlen.

Ich beziehe mich übrigens auf die Schule in Bruckdorf bei Sinzing, Regensburg.
Meine Kritik zu einigen Sätzen die in deinem Post vorkommen :

Sympatisch und gute Atmosphäre macht aus mir keine harte Sau und auch keinen Kämpfer. Wenn ich auf Facebook die "Likes" und "Empfehlungen" anderer Leute lese, dann kommt als Begrüdung sehr oft "gute Atmosphäre und lockere Leute vor" dementsprechend sind die Leute die dort trainieren auch weich und unfähig. So hart es klingt würde ich die "Stimmung" nie als Werbegrund nehmen.
__________________
Ein Kampfsystem, das kein leistungsorientierter Wettbewerb ist, sondern eine Familie, ist eine Vetternwirtschaft
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 16-01-2017, 21:54
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Muay Thai, Grappling, Boxen
 
Registrierungsdatum: 27.04.2009
Ort: Mainz
Alter: 27
Beiträge: 1.307
Standard

Zitat:
Zitat von Punisher-Nukem Beitrag anzeigen
Sympatisch und gute Atmosphäre macht aus mir keine harte Sau und auch keinen Kämpfer.
Der Aussage kann ich mich persönlich so garnicht anschließen. In den Gyms in denen ich (mit-)trainiert habe war eigentlich immer eine gute, sympathische und familiäre Atmosphäre und da wurde immer entsprechend hart und ambitioniert trainiert.

Imho denke ich, dass hartes Training, Sparring, zusammen schwitzen und durchbeissen etc. zusammenschweißt und eine gute Atmosphäre schafft. Gerade auch beim harten Kern und den Leistungsträgern in einer Gruppe.
__________________
Float like a butterfly, hit like a sledgehammer
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 17-01-2017, 09:42
Benutzerbild von Filzstift
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Schmeißen, stechen, schlagen (BBT, BJJ, MT, FMA...)
 
Registrierungsdatum: 10.02.2014
Alter: 26
Beiträge: 1.401
Standard

Vielleicht bin ich altmodIsch aber in einem Verein in den ich nicht gern gehe weil mir die leute zuwider sind, der trainer keine fragen zulässt, im sparring keine Absprache möglich ist oder die leite sich bicht gegenseotig motivieren können werd ich auf dauer nicht hibgehen und dann kann da der weltmeister trainieren, ich werd dort trotzdem nix lernen. Ein guter lehrer ist maßgeblich für eine Atmosphäre in der gut gelernt werden kann.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
runde schulter, runde sache juice Krafttraining, Ernährung und Fitness 10 13-05-2015 11:46
Grabstein von Chan Wah Shun BLADE !!! Archiv Wing Chun / Yong Chun 59 28-01-2010 16:29
Vids Dunn Wah Sun Wu-Kung Archiv Wing Chun / Yong Chun 0 12-12-2007 18:06
Wah Lum KUng Fu Baki the grappler Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 7 09-01-2007 21:13
Nam Wah Pai Kung-Fu Medei Kung Fu, Wushu, Kuoshu Sanda, Lei Tai 1 17-01-2006 12:27



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:36 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.