Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-12-2017, 10:24
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: GojuRyu Karate und WuDang Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 22.08.2010
Alter: 30
Beiträge: 386
Standard Bmi, kfa, ffmi, usw?

Ähm... Vermutlich gibt es schon ähnliche Themen, aber ich komme einfach nicht weiter und hätte gerne eine personalisierte Antwort, da ich alles, was ich bisher gelesen habe, nicht sehr hilfreich empfand...

Zu den Hintergründen:
Ich bin 175cm groß, habe bis zum 18. Lebensjahr viel trainiert (teilweise 6 Stunden täglich) und hatte 55kg und einen extrem niedrigen KFA.
Wie es so kommt, hatte ich dann andere Dinge zu tun (Freundin, Arbeit, Freundin, Studium, Freundin, Studium, Frau, Selbstständigkeit, etc.) und habe nur mehr durchschnittlich viel trainiert und die letzten 5 Jahre dann unterdurchschnittlich viel (Saisonradfahrer).

Kurzum: Ich hatte im Sommer 100kg, einen BMI im Adipositas-Bereich und einen KFA von knapp über 27% (habe eine Körperfettwaage und meine Frau so ein Kneifteil; dürfte also stimmen). Und mein Bauch war... deutlich präsent, sagen wir mal so.

Im August hat es mir dann gereicht und ich habe erneut einen Anlauf gestartet abzunehmen und zu trainieren. Im Vergleich zu den vorigen Jahren habe ich etwas versucht, das ich lange nicht mehr tat... ich ging zu meinem "Heimverein". Wohne zwar recht weit weg, aber trotz der langen Fahrt... es klappt. Ich habe zusätzlich meine Ernährung umgestellt. 1,5g Eiweiß pro kg (so gut wie möglich mit natürlichen Stoffen wie Pute, Käse, etc.) und esse meinen berechneten Grundumsatz an Kalorien (etwa 1900-2000 kcal täglich).

Nach drei Monaten habe ich jetzt 84kg und einen KFA von 16,3%. Laut BMI noch immer Übergewicht, aber ich weiß, dass der in dem Fall nicht so zuverlässig ist.

Nun das Problem: Ich habe mein Ziel aus den Augen verloren. Ich wollte an die 70kg heran. Dann waren 75kg das Ziel.
Jetzt weiß ich nicht einmal ob ich das erreichen kann oder will. Ich bin mit meiner Körperform viel zufriedener als früher. Ich sehe muskulös aus (davor war ich eher drahtig) und bin trotzdem fast so schnell wie früher.

Ich habe dann den FFMI gefunden und gedacht, dass das endlich ein Index ist, der mir sagt wohin ich will. Das Problem nur: Mit dem Rechner kommt bei 100kg und 27% ein Wert über 24 heraus. Mit 84kg und 16% sind es 23,5. Das Ziel ist ja angeblich 25. Von dem habe ich mich durch das Training entfernt.
Klar habe ich sicher auch ein wenig Muskelmasse abgebaut. 15kg nur Fett abzunehmen ist ja kaum möglich. Aber viel Fett kann ich ja nicht mehr abnehmen. Ein paar Prozent noch, aber das macht, absolut gesehen, keine vier Kg aus. Also 70kg oder 75kg würde ich nur erreichen wenn ich auch viel Muskelmasse abnehme...

Lange Rede, kurzer Sinn: Wohin will ich?
Mein Gefühl ist durcheinander und aktuell kein verlässlicher Indikator. Ich arbeite momentan mit Zahlen weil das funktioniert. Ich möchte natürlich wieder zurück zum Gefühl, aber dazu muss es eine Zeit lang funktionieren, damit ich mich in gewisser Weise neu eichen kann.

Aber die Zahlen sind offenbar auch nicht zuverlässig. Ich bin noch nicht am Ziel, aber der Weg ist viel kürzer als gedacht. Trotzdem weiß ich nicht wo das Ziel ist und würde um Erfahrungswerte bitten - oder falls möglich auch gerne einen Anhaltspunkt was aus Sicht der Gesundheit und des Sports sinnvoll ist.

Danke!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 03-12-2017, 10:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 194
Standard

Also generell sind niedrige KFA Werte vollkommen überbewertet. Es ist leider zu einem pseudo Schönheitsideal geworden. Die meisten niedrigen Werte kann jedoch praktisch niemand halten - viele auch nicht wegen genetischer Disposition. Die Messungen sind stellenweise viel zu schwammig weshalb ich darauf auch nichts geben würde. Sowas brauch kein Mensch. Die Optik ist der beste Indikator: Hast du eine Wampe ? Die braucht man nicht ... Ein sichtbares Sixpack ? Braucht man ebenfalls nicht ...

Wichtig ist, dass man sich wohl fühlt. Leute die versuchen extrem niedrige KFA Werte zu halten, sind oft übermüdet, haben wenig Energie und niedriges Testosteron. Also nicht verrückt machen, und einfach trainieren + gesund essen. Der Körper wählt da meist schon das gesunde Optimum für sich, wenn nicht überdurchschnittlich viel Zucker konsumiert wurde. Da muss er sich stellenweise erst wieder einpendeln, was den kcal Bedarf angeht.

Grüße
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-12-2017, 10:54
Benutzerbild von Pansapiens
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: *
 
Registrierungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
Ich habe dann den FFMI gefunden und gedacht, dass das endlich ein Index ist, der mir sagt wohin ich will. Das Problem nur: Mit dem Rechner kommt bei 100kg und 27% ein Wert über 24 heraus. Mit 84kg und 16% sind es 23,5.!
FFMI kannte ich nicht und hab das mal gegoogelt

FFMI = FFM / (G x G) + 6,3 x (1,8 - G), wobei FFM = KG * (100 - KFA) / 100


G ist wohl die Körpergröße, damit ist der einzig variable Teil ist also FFM, die Fettfreie Masse.

vorher hattest Du 100kg mit 27kg Fett und 73kg fettfreie Masse,
Nun hast Du 84kg mit 13,7kg Fett und 70,31kg fettfreie Masse.

Zumindest wenn die Bestimmung des KFA so genau stimmt, was eher zweifelhaft ist....

Falls es stimmt, hattest Du mit 100kg 18kg mehr fettfreie Masse als Du mit 18 überhaupt gewogen hast.
Hast Du in der Zeit nicht nur gearbeitet, studiert und gevögelt, sondern auch Krafttraining betrieben?
Sind Deine Kraftwerte entsprechend nach oben gegangen?

Wenn Du Deine fettfreie Masse erhöhen willst, solltest Du Muskeln aufbauen.
Der FFMI sagt über die Fettleibigkeit gar nix aus, nur über die Muskelentwicklung in Relation zur Körpergröße.

Geändert von Pansapiens (03-12-2017 um 11:08 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-12-2017, 14:26
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 54
Beiträge: 7.278
Standard

Ein nettes Spielzeug: https://www.bmi3d.de/rechner.html
Hier der SBMI (also BMI altersabhängig; außerdem kann man noch ein paar weitere Werte eingeben): BMI berechnen, nach Alter und Geschlecht richtig bewertet mit allgemeinen Infos zur Bedeutung der errechneten Werte.


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-12-2017, 17:31
Benutzerbild von chris1982
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 3.594
Standard

Zitat:
Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
Aber die Zahlen sind offenbar auch nicht zuverlässig. Ich bin noch nicht am Ziel, aber der Weg ist viel kürzer als gedacht. Trotzdem weiß ich nicht wo das Ziel ist und würde um Erfahrungswerte bitten - oder falls möglich auch gerne einen Anhaltspunkt was aus Sicht der Gesundheit und des Sports sinnvoll ist.
Irgendwie habe ich das Gefühl du möchtest was messen und suchst bereits fleißig Kennzahlen aber du weißt noch nicht genau was das Ziel ist.

Du könntest dir ja z.B. bestimmte Kraftwerte in Kombination mit einer bestimmten Ausdauerleistung als Ziel setzen.
__________________
"Macht nichts, wenn die Preise für Reis und Mais steigen - Hauptsache, die Bolos bleiben billig!" ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03-12-2017, 18:02
Benutzerbild von Pansapiens
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: *
 
Registrierungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Ein nettes Spielzeug: https://www.bmi3d.de/rechner.html
Ich hab mal die Werte von Arnold in seiner Prime eingegeben, das Modell sieht da eher wie ein durchtrainierter Normalo aus:

Angehängte Grafiken
Dateityp: png ArnieBMI.png (95,3 KB, 43x aufgerufen)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-12-2017, 18:21
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: GojuRyu Karate und WuDang Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 22.08.2010
Alter: 30
Beiträge: 386
Standard

Danke für eure Antworten.

Also zum Einen: Bauch ist noch vorhanden, aber deutlich weniger als früher (habe jetzt noch 93cm Umfang, während es im Sommer noch 106cm waren). Er stört noch ein wenig, aber ich bin leider so veranlagt, dass ich vor allem am Bauch ansetze, während der Rest EHER konstant bleibt.

Ansonsten: Ja, ich bin quasi auf der Suche nach Kennzahlen.

Also eure Antworten zusammengefasst: Weniger auf KFA oder FFMI achten, sondern mehr nach Gefühl essen und eher die Kennzahlen im leistungstechnischen Bereich suchen. Eigentlich hätte ich da auch selbst draufkommen können - ein simpler, aber genialer Rat.

Danke!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-12-2017, 18:33
Benutzerbild von Pansapiens
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: *
 
Registrierungsdatum: 04.11.2017
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
Also zum Einen: Bauch ist noch vorhanden, aber deutlich weniger als früher (habe jetzt noch 93cm Umfang, während es im Sommer noch 106cm waren). Er stört noch ein wenig, aber ich bin leider so veranlagt, dass ich vor allem am Bauch ansetze, während der Rest EHER konstant bleibt.
Bauchumfang ist eher ein Risikofaktor als allgemeines Körperfett.
Insbesondere wenn er nicht durch Unterhautfett, sondern durch Fettablagerungen in der Bauchhöhle (viszerales Fett) zustande kommt.
Das kann man dann auch nicht per Hautfaltenmessung erfassen.

Zitat:
Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
Ansonsten: Ja, ich bin quasi auf der Suche nach Kennzahlen.
Bauchumfang, Klamottenspannung, Spiegelbild....

Zitat:
Zitat von Hu Quan Beitrag anzeigen
mehr nach Gefühl essen
das ist wohl ein Rat, der vielen gefällt, aber dazu sollte das Gefühl auch wirklich den Bedarf des Körpers widerspiegeln und nicht den Appetit, das Stresslevel oder sonstiges....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03-12-2017, 19:12
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 246
Standard

Mein Vorschlag: Weniger Gewicht (ha-ha!) auf irgendwelche Kennzahlen legen, mehr den eigenen Sinnen vertrauen!
Was sagt das Spiegelbild? Quillt da was übern Hosenbund raus? Wie schlimm quillt es? Wie fühlt es sich an, wenn du eine Hautfalte am Bauch fasst? Du KRIEGST inzwischen wieder eine zwischen Daumen und Fingern gefasst?
Zum Relativieren: Partnerin fragen! Solltest du so etwas wie eine "gute Freundin" (platonische Freundin, Kumpelin) haben: Die dürfte die ehrlichste Auskunft über deine physischen "Assets" geben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03-12-2017, 19:40
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 676
Standard

Alles uninteressant und für die meisten endet es in Panik.
Konzentriere dich auf dein Spiegelbild und darauf was das Maßband ausspuckt.
Mit den Infos solltest du arbeiten, nicht mit den Zahlen die dir irgendein Rechner im Netz ausspuckt.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Österreich BMI Leitfaden für SV Me1331 Hybrid und SV-Kampfkünste 9 04-12-2014 14:48
[Werbung in eigener Sache] Gewicht/BMI usw. verfolgen am Android-Handy CCCCComboBreaker Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 4 21-01-2013 13:05
AT: Anfrage BMI Sportwaffen _hal Waffen in Kampfkünsten 2 08-07-2006 18:52
Bmi bullshit Chris H Krafttraining, Ernährung und Fitness 16 08-03-2006 19:38



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:14 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.