Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 27-06-2017, 09:36
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Combatives
 
Registrierungsdatum: 03.06.2014
Alter: 44
Beiträge: 222
Standard

Kommt auch stark darauf an, was man "nur" im Kraftraum macht. Wenn Kniebeugen, Kreuzheben, etc. mit auf dem Programm stehen und man auch mal ein wenig Gewicht auf die Hanteln packt, würde ich mir schon ordentliche Schuhe holen. Dann wären z. B. auch Crossfit-Schuhe von Reebok eine gute Wahl.

Hintergrund: Bei schwerem Gewicht und "falschen" Sohlen fängt der Fuß an zu schwimmen und bietet nicht genügend Stabilität.

Für das normale Discopumpen reichen auch wirklich Chucks aus.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 27-06-2017, 11:34
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kloppen (früher ju-jutsu, boxen, tkd)
 
Registrierungsdatum: 29.10.2009
Alter: 37
Beiträge: 313
Standard

Zitat:
Zitat von bilbo Beitrag anzeigen
Kommt auch stark darauf an, was man "nur" im Kraftraum macht. Wenn Kniebeugen, Kreuzheben, etc. mit auf dem Programm stehen und man auch mal ein wenig Gewicht auf die Hanteln packt, würde ich mir schon ordentliche Schuhe holen. Dann wären z. B. auch Crossfit-Schuhe von Reebok eine gute Wahl.

Hintergrund: Bei schwerem Gewicht und "falschen" Sohlen fängt der Fuß an zu schwimmen und bietet nicht genügend Stabilität.

Für das normale Discopumpen reichen auch wirklich Chucks aus.
Hi!
Mein Program läuft in etwa auf folgendes hinaus:
Aufwärmen (+Kreislauf) auf dem Crosstrainer (Laufen geht zZ. nicht so gut)
Sätze aus Klimmzügen, Liegestützen und Side Planks mit Beinheben
Overhead-Squats, aber nur mit der Stange (die finde ich echt übel )
Kreuzheben
Leichte Rumpfübungen
Mobilisierung

Gewicht(schuh)technisch ist in meinen Augen nur das Kreuzheben ein Risikofaktor, aber da gehe ich im Moment eh nicht über 100 Kilo, bis die Technik 100% sitzt. Langfristiges Ziel ist es die Rumpfstabilität zu erhöhen und danach nach Möglichkeit auf nur (schwierigere) BWE's umzusteigen. Da ca. 90kg wiege, könnte ich damit auch für mich aureichende Trainingseffekte erreichen.

Wegen eines aktuellen Fußproblems schiele ich gerade eh in Richtung Barfußschuhe, daher wäre mir was aus der Ecke ganz lieb, insbesondere da ich durch die ganze Fußgymnastik eine starke Besserung erfahre und ein neues Körpergefühl - irgendwie ist es so, als würden einem ein Paar neue Gliedmaßen wachsen.

Eigentlich komme damit an den Fivefingers nicht vorbei, aber ich finde sie sooooo häääääßliiiich!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27-06-2017, 14:00
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.001
Standard

Also mit ner 2-3mm Sohle (+ggf. noch 2mm Eva wie bei Vibram KSO Evo) hast Du definitiv kein Problem mit Schwimmen, das ist eher wie Barfußtraining, allles muss Dein Fuß halten - schau mal nach "kurzem Fuß"! Dadurch verhinderst Du gleichzeitig eine Innenrotation der Beine, ein wegknicken der Knie nach innen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27-06-2017, 16:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Boxen, SV
 
Registrierungsdatum: 20.11.2014
Ort: München
Beiträge: 53
Standard

bei deinem Training kannst du ganz normale chucks nehmen, damit wirst du nicht weniger effizient trainieren als mit iwelchen fancy schuhen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28-06-2017, 08:51
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kloppen (früher ju-jutsu, boxen, tkd)
 
Registrierungsdatum: 29.10.2009
Alter: 37
Beiträge: 313
Standard

Zitat:
Zitat von der_General Beitrag anzeigen
bei deinem Training kannst du ganz normale chucks nehmen, damit wirst du nicht weniger effizient trainieren als mit iwelchen fancy schuhen.
Ich finde die Chucks ehrlich gesagt unbequem und unpraktisch (da Baumwolle), vor allem beim schweißtreibenden Training und Laufbewegungen. Wenn ich dann später mehr in Richtung BWE und Animal Locomotion gehe, werden die Chucks gänzlich unbrauchbar.

P.S.: ich habe die Converse-Chucks, die sehen cool aus aus, aber die nehme ich nur für einen kurzen Stadtbummel, für mehr taugen die irgendwie nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 30-06-2017, 22:29
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate
 
Registrierungsdatum: 13.08.2015
Beiträge: 85
Standard

Wenn du (wie im startpost geschrieben) wirklich richtung barfußschuhe tendierst empfehle ich dir einfach mal ein paar trainingseinheiten Barfuß (ohne Socken) zu trainieren, kostet ja nix.
Ich komme aus dem Shotokan und habe erst später mit dem kraftsport angefangen. Das barfuß trainieren habe ich einfach übernommen, weil es am besten Funktioniert. Das ist im übrigen nicht nur eine Marotte von mir, viele Profis machen das auch so, das Bekannteste Beispiel dürfe Arnold bei seinen Kniebeugen sein.

Die Angebliche Stabilitätssteigerung die sich die Hersteller wünschen gibt es nicht. Argumentiert wird oft mit einer Größeren Standfläche (Schuh <> Fuß) was offensichtlich schwachsinnig ist, da die Kontaktfläche der Fußsohle immernoch ein teil der Kette ist und eine kette ist nunmal nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Viele der Schuhe haben an den Fersen leichte Absätze, das ist für eine Korrekte Ausführung von Kniebeugen hinderlich, fühlt sich aber vorallem für Anfänger gut an, weil sie mit den Fersen nicht mehr vom Boden abheben. Sie freuen sich und denken sie hätten sich verbessert, aber die haltungsfgehler beim beugen (inklusive bleibender Folgeschäden) sind immernoch da. Solche Schuhe verderben einfach viel mehr als sie Nutzen. Bei manchen Übungen ist es relativ egal welche Schuhe du anhast, Bankdrücken kann man auch prima mit Badelatschen machen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20-07-2017, 10:07
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kloppen (früher ju-jutsu, boxen, tkd)
 
Registrierungsdatum: 29.10.2009
Alter: 37
Beiträge: 313
Standard

Zitat:
Zitat von angHell Beitrag anzeigen
Und die V1 Sohle ist wahrscheinlich auch gut und noch günstiger:

https://www.sportbanditen.de/epages/...rfussschuhe/V1

Für Sport ist die 2er aber wohl etwas stabiler, da hochgezogen... Kannst jamal auf deren Seite nachlesen.
Hi angHell, danke noch mal für den Tipp!
Kannst du was dazu sagen, wie die Ballops größenmäßig ausfallen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20-07-2017, 10:10
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Kloppen (früher ju-jutsu, boxen, tkd)
 
Registrierungsdatum: 29.10.2009
Alter: 37
Beiträge: 313
Standard

Zitat:
Zitat von L0KI Beitrag anzeigen
Wenn du (wie im startpost geschrieben) wirklich richtung barfußschuhe tendierst empfehle ich dir einfach mal ein paar trainingseinheiten Barfuß (ohne Socken) zu trainieren, kostet ja nix.
Ich komme aus dem Shotokan und habe erst später mit dem kraftsport angefangen. Das barfuß trainieren habe ich einfach übernommen, weil es am besten Funktioniert. Das ist im übrigen nicht nur eine Marotte von mir, viele Profis machen das auch so, das Bekannteste Beispiel dürfe Arnold bei seinen Kniebeugen sein.

Die Angebliche Stabilitätssteigerung die sich die Hersteller wünschen gibt es nicht. Argumentiert wird oft mit einer Größeren Standfläche (Schuh <> Fuß) was offensichtlich schwachsinnig ist, da die Kontaktfläche der Fußsohle immernoch ein teil der Kette ist und eine kette ist nunmal nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Viele der Schuhe haben an den Fersen leichte Absätze, das ist für eine Korrekte Ausführung von Kniebeugen hinderlich, fühlt sich aber vorallem für Anfänger gut an, weil sie mit den Fersen nicht mehr vom Boden abheben. Sie freuen sich und denken sie hätten sich verbessert, aber die haltungsfgehler beim beugen (inklusive bleibender Folgeschäden) sind immernoch da. Solche Schuhe verderben einfach viel mehr als sie Nutzen. Bei manchen Übungen ist es relativ egal welche Schuhe du anhast, Bankdrücken kann man auch prima mit Badelatschen machen.
Hi!
Zuhause und im Garten gibts fast nur barfuß, im Kraftraum isses leider gegen die Hausordnung. Man drückt zwar schon mal ein Auge zu, wenn die Leute in Socken Kreuzheben oder Kniebeuge machen, bei dem Rest wird es nicht gerne gesehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20-07-2017, 10:42
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.001
Standard

Genau kann ichs Dir nicht sagen, aber ich würde erstmal Deine normale Größe probieren, die Person hatte meine ich die normale, mir passten sie halt nciht, deswegen kann ich nur den Eindruck beschreiben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20-07-2017, 10:43
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.001
Standard

Es stehen aber die Zentimeter mit dabei bei den Größen!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20-07-2017, 11:31
Benutzerbild von hand-werker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: murmelstrumpf
 
Registrierungsdatum: 08.01.2010
Ort: nrw
Beiträge: 1.792
Standard

Zitat:
Zitat von L0KI Beitrag anzeigen
Viele der Schuhe haben an den Fersen leichte Absätze, das ist für eine Korrekte Ausführung von Kniebeugen hinderlich, fühlt sich aber vorallem für Anfänger gut an, weil sie mit den Fersen nicht mehr vom Boden abheben. Sie freuen sich und denken sie hätten sich verbessert, aber die haltungsfgehler beim beugen (inklusive bleibender Folgeschäden) sind immernoch da. Solche Schuhe verderben einfach viel mehr als sie Nutzen.
Komisch, dass man dann beim olympischen Gewichtheben entsprechende Heberschuhe trägt.
__________________
Kannix, 24.06.2010, 14:17 Uhr: "Also ich hab noch oben ein Luftgewehr, ganz normal. Bei Katzen jedenfalls gibts keine sichtbaren Verletzungen"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20-07-2017, 11:32
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.384
Standard

Zitat:
Zitat von hand-werker Beitrag anzeigen
Komisch, dass man dann beim olympischen Gewichtheben entsprechende Heberschuhe trägt.
Stabilität und man kann mehr Gewicht bewegen.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Brauche Beratung für MT Schienbeinschützer MixedMartialArts Equipment 19 12-06-2011 10:50
Brauche beratung für kampfsport ! mario12201 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 15 12-11-2010 16:24
Boxsack - brauche Beratung Lanariel Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 6 02-11-2009 10:42
Brauche Beratung zwecks Schwertkampf Manuel77 Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 11 04-11-2008 20:19
Brauche dringend Hilfe(Beratung)! BigKevin Anfängerfragen - Das Forum für Kampfkunst-Einsteiger 9 14-12-2006 21:32



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:15 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.