Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05-09-2017, 09:51
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.237
Standard Creatin - Abbauzeit

Hallo zusammen,

da der "Creatin" Thread geschlossen ist, hab ich mal für meine Frage einen Neuen aufgemacht.

Wie lange dauert es, bis der Körper wieder im Normalzustand nach einer Creatinkur ist?

Ich habe vor ca. 2 Monaten eine Kur mit ca. 12g Creatin täglich angefangen. Ich war schon gut im Krafttraining, war bei ca. 78,5KG.. Bin dann durch die Einnahme hoch auf 82kg. Jetzt habe ich es vor etwas über einer Woche abgesetzt, die Waage aber rührt sich nicht .

In 10 Tagen muss ich auf die Waage und unter 79kg bringen und hatte nicht vor extra vorher in die Sauna zu gehen.

Hat jemand Erfahrungen dazu?

Danke
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 05-09-2017, 10:00
inaktiv
Kampfkunst: Turnen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 390
Standard

Ich habe über ca 3-4 Monate kreatin genommen.
Bin von ca 73kg auf 78/79kg hoch

Nach dem Absetzen ging es recht flott bis der Effekt verpufft war (vor allem optisch).
Würde sagen es waren etwa 3-5 Wochen bis die Wassereinlagerungen weg waren.
Gewichtsmässig blieben dennoch 1-2kg übrig (kp ob muskel, fett oder wasser - vermutlich von allem etwas).

Konterfrage an dich:
Welche erfahrungen hast du mit kreatin und (kick)boxen gemacht?

Lg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05-09-2017, 10:04
inaktiv
Kampfkunst: Turnen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 390
Standard

Ergänzung zum schnellen abnehmen:
Habe gute Erfahrungen mit intermittierendem Fasten + Laufen gemacht.

Letzte Mahlzeit Tag 1 um 20 Uhr.
Tag 2 gegen 9 Uhr aufstehen, ne Runde Laufen gehen und erst ab 12 Uhr wieder was essen.
So hab ich schnell Gewicht verloren, der Fettabbau ist hier deutlich erhöht.
In wie weit das zum Wiegen taugt kann ich leider nicht sagen, hab es selbst nur aus fitness&optischen gründen gemacht

Gruss
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05-09-2017, 10:13
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.237
Standard

Zitat:
Zitat von Rentner Beitrag anzeigen
Ich habe über ca 3-4 Monate kreatin genommen.
Bin von ca 73kg auf 78/79kg hoch

Nach dem Absetzen ging es recht flott bis der Effekt verpufft war (vor allem optisch).
Würde sagen es waren etwa 3-5 Wochen bis die Wassereinlagerungen weg waren.
Gewichtsmässig blieben dennoch 1-2kg übrig (kp ob muskel, fett oder wasser - vermutlich von allem etwas).

Konterfrage an dich:
Welche erfahrungen hast du mit kreatin und (kick)boxen gemacht?

Lg

3 bis 5 Wochen, ohje dann wirds knapp .

In Bezug auf Kickboxen habe ich eigentlich nix gemerkt...

Deine Abnehmmethode kann ich aber bestätigen, habe es aber eher so gemacht, dass ich gegen 17-18 Uhr, dann abends Sport... und dann erst wieder am nächsten Morgen ca. 07.00 Uhr. Oder 18.00 Uhr Essen, morgens Sport und gegen 09.00 Essen.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05-09-2017, 11:00
inaktiv
Kampfkunst: Turnen
 
Registrierungsdatum: 19.07.2017
Beiträge: 390
Standard

Im Prinzip ist es egal wann man das intermittierend Fasten macht.
Wichtig wäre wohl als Mann 16Std keine Kalorien zu sich zu nehmen, als Frau 14STd

Erst ab diesen Zeiten soll der Fettverbrennungsboost starten
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05-09-2017, 13:17
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 287
Standard

- Irgendeine Form einer Diät mit wenig Kohlenhydraten oder direkt Trockenfasten
mit ein paar BCAA's ergänzt dann sollte das Wasser langsam raus gehen
- Möglichst kein Salz mehr nehmen
- Wenns dir wichtig ist die 79 zu erreichen, ein Einlauf und du bist auch gefühlt
sehr viel leichter und fitter.
- Proteinreich essen um Wasser zu verbrauchen oder Erbrechen, könnte ich mir grade noch durch ein Querdenker an Survival in der Wüste vorstellen aber ob das wirklich viel bringt weiss ich auch nicht.
- Entwässerungstee nutzen, regt auch die Leber an dann sollte das Creatin schneller rausgehen

Zu Kreatin selber keine Erfahrungen sorry.
Viel Glück

Geändert von VenomTigris (05-09-2017 um 13:19 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05-09-2017, 15:23
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 819
Standard

die frage die sich mir dabei stellt ist folgende.

verhält sich der körper bei kreatingabe genau so wie bei cortisongabe.

das heißt, stellt er die körpereigene produktion ein. bei cortison ist es so das alles was über die 5mg, die täglich die nebennieren produzieren, dazu führt das die nebenieren die produktion einstellen.

nun stellt sich für mich die fragen, wie verhält sich das , wenn alles was über die 1-2 g kreatin die der körper selber produziert und was über den bedarf von 4g durchschnittlich hinaus geht.

da wäre ja zu beachten ob man auch hier die dosierung ausschleichen lässt um eventuelle sideeffekte zu vermeiden.

ich beziehe mich da eher auf langzeitanwendungen und weniger auf kurze therapien
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05-09-2017, 19:09
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.658
Standard

Überschuß geht per Urin raus.
Kreatin nimmst du sonst ja auch über Nahrung auf.
Es wird nur der Speicher vergrößert.
Für den Komplettabbau braucht der Köroer länger.
Nach 6 Monaten nach Absetzen sind noch erhöhte Werte beim Abbauprodukt Kreatinin messbar.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05-09-2017, 21:02
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 819
Standard

also pinkelst du teuer...wie bei vitaminpillen
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05-09-2017, 21:40
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.658
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
also pinkelst du teuer...wie bei vitaminpillen
Genau wie bei wasserlöslichen Vitaminen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06-09-2017, 06:44
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.648
Standard

Deswegen macht es ja auch keinen Sinn Kreatin mit dem großen Löffel zu fressen, sondern dosiert.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06-09-2017, 11:31
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.868
Standard

creatin ist imo für kampfsportler contraproduktiv, wenn es um die einhaltung von gewichtsklassen geht, und man nicht zunehmen darf. die kraftsteigerungen sind immer mit einer gewichtszunahme begleitet, durch vermehrtes gewichtmachen vor dem wettkampf sind die kraftsteigerungen aber letztendlich nutzlos, da sie verpuffen.

außerdem ist nicht - so weit ich weiss- abschliessend geklärt, ob durch eine sublementierung muskelverletzungen vermehrt zu verzeichenen sind.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 06-09-2017, 11:41
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Immunsystem, Konjunktiv-Combat
 
Registrierungsdatum: 18.04.2011
Beiträge: 2.224
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
vor dem wettkampf sind die kraftsteigerungen aber letztendlich nutzlos, da sie verpuffen.
Versteh ich nicht? Warum verpufft die Kraftsteigerung?
__________________
Zitat Mario Mikulic: "die sterne sind kleine flackernde lichter (holt euch teleskope), alles verarsche ..." - Zitat Ende
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 06-09-2017, 11:44
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.868
Standard

durch das vermehrte gewichtmachen vor dem wettkampf . ist doch logisch.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Creatin Relian Krafttraining, Ernährung und Fitness 274 24-02-2013 18:21
Creatin marq Krafttraining, Ernährung und Fitness 9 09-12-2008 15:47
creatin hssprung Krafttraining, Ernährung und Fitness 1 09-12-2008 15:30
Creatin Kassus Krafttraining, Ernährung und Fitness 7 16-06-2008 16:29
Creatin Fave Krafttraining, Ernährung und Fitness 114 13-08-2007 13:04



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:13 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.