Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25-07-2017, 08:58
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.372
Standard

Oder man kocht vor.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 25-07-2017, 14:14
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 777
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Oder man kocht vor.
du wirst mir irgendwie immer sympatischer :P
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25-07-2017, 15:00
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.742
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen

Wir bevorzugen Hopfenkaltschorle zum Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes.

Häufig auch feste Nahrung (von etwas Kleinem wie einem Vorspeisenteller bis hin zu einer Grillpatte [Hauptsache lecker] geht alles) zusätzlich.

was ne dumme antwort: einer 16 jährigen zum alkoholkonsum nach dem training raten....... klar kannst du das als erwachsener machen, aber dies anderen empfehlen finde richtig ....

zu den empfehlungen beim billig griechen will ich mal nichts sagen....
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25-07-2017, 15:04
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.742
Standard

abends nach dem training keine mahlzeit aus obst essen,

direkt nach dem training o.1 l apfelsaft oder alternativ ein stück obst.
als "mahlzeit" proteine im form von fleisch, fisch oder milchprodukten.... oder auch mal ein shake, wenn nichts davon im kühlschrank ist.

Geändert von marq (25-07-2017 um 15:06 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25-07-2017, 15:27
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 447
Standard

Zitat:
Zitat von Ripley Beitrag anzeigen
Doofe Zwischenfrage: Warum nicht? Was ist denn daran kompliziert?
Nichts.
Aber es geht an einem stressigen Tag einfach um eine gewissen Zeit Effizienz.
D.h. ich habe an manchen Tagen nicht die 15 Minuten für ein Steak & Salat etc und auch nicht die Zeit für das Essen. Das Steak genieße ich nämlich lieber.
Also kommt man mit Zubereitung und Essen gut mal auf 30min-45min...So n Shake habe ich aber in 5min fertig und bereits verputzt. Die Restlichen Minuten kann ich nämlich dann für meinen Schlaf nutzen.^^[/QUOTE]

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Oder man kocht vor.
Ist auch super, und ohne würde ich meinen Tag auch nicht hinbekommen - aber um mir z.b 100gr. KH reinzuzimmern trinke ich lieber einen Shake als 120gr. trockenen Reis zu essen.

Wie gesagt, ich finde Shakes super, jeder kann das ja so handhaben wie er möchte.
Jedenfalls könnte ich manche Tage ohne die Shakes nicht überstehen, bzw einfach nicht so Effizient sein wie ich es halt gerne bin. ^^
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25-07-2017, 18:53
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 53
Beiträge: 7.257
Standard

Zitat:
Zitat von marq
was ne dumme antwort: einer 16 jährigen zum alkoholkonsum nach dem training raten....... klar kannst du das als erwachsener machen, aber dies anderen empfehlen finde richtig ....
Danke das du den ersten Satz meiner Antwort weggelassen hast.

Wenn da jetzt Osterhase als nick steht lässt das genauso sicher auf die Person dahinter schließen wie Boxgirl16. Klar ist es denkbar das es sich um ein Mädchen handelt das 16Jahre alt ist und boxt oder demnächst boxen trainieren möchte. Aber wer in einem Forum anonym schreibt kann nur allgemeine Antworten erwarten wenn er nicht bestimmte Rahmenbedingungen vorgibt. Ein nick stellt für mich keine Rahmenbedingung dar.

Zitat:
Zitat von marq
zu den empfehlungen beim billig griechen will ich mal nichts sagen....
Mazedonier und von billig habe ich nichts geschrieben. Essen kann man als Sportler wann und was man will; außer man ist Leistungssportler. Aber dann hat man auch jemanden der einem dazu berät. Für den 08/15 Sportler hat das Essen keinen Einfluss auf die Regeneration, die Leistungsfähigkeit oder sonstige Faktoren. Dazu ist das Training einfach zu niederschwellig.


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25-07-2017, 19:07
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 447
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Essen kann man als Sportler wann und was man will; außer man ist Leistungssportler. Aber dann hat man auch jemanden der einem dazu berät. Für den 08/15 Sportler hat das Essen keinen Einfluss auf die Regeneration, die Leistungsfähigkeit oder sonstige Faktoren. Dazu ist das Training einfach zu niederschwellig.
Das ist ein Widerspruch in sich. Und damit auch nicht wahr....leider!
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25-07-2017, 20:46
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.742
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Essen kann man als Sportler wann und was man will; außer man ist Leistungssportler. Aber dann hat man auch jemanden der einem dazu berät. Für den 08/15 Sportler hat das Essen keinen Einfluss auf die Regeneration, die Leistungsfähigkeit oder sonstige Faktoren. Dazu ist das Training einfach zu niederschwellig.
man merkt das du keine ahnung vom wettkampfkampfsport hast, der in gewichtsklassen betrieben wird. das mädchen will kampfsport machen, da ist alkohol und essen, nach gelüsten einfach kein tipp. dann solltest du besser nichts schreiben.

deine trainingsgruppe kann sich ja gerne nach jedem training biere und grillplatten mit pommes beim mazedonier reinziehen. ich glaube nicht, das man im wettkampfsport damit etwas erreichen kann...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25-07-2017, 20:57
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 447
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
man merkt das du keine ahnung vom wettkampfkampfsport hast, der in gewichtsklassen betrieben wird. das mädchen will kampfsport machen, da ist alkohol und essen, nach gelüsten einfach kein tipp. dann solltest du besser nichts schreiben.

deine trainingsgruppe kann sich ja gerne nach jedem training biere und grillplatten mit pommes beim mazedonier reinziehen. ich glaube nicht, das man im wettkampfsport damit etwas erreichen kann...
Seine Aussage bezieht sich ja auf die Hobbysportler, also die die keine Wettkämpfe machen möchten.
Was die Aussage aber natürlich nicht korrekter macht.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25-07-2017, 21:03
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 139
Standard

Darf ich nochmal?
Das "Mädchen" ist lt. Profil Studentin, somit vermutlich über 16 Jahre alt, was Alkohol zumindest gesetzlich zuließe. Da sie aber lt. ihrem zweitem Post abnehmen möchte, sind wohl weder Bier noch die Grillplatte mit Pommes allzu opportun.

Möglicherweise könnten wir jetzt, da das geklärt ist, sachlich weiter diskutieren?

Oh, re. "Mädchen" ... was haltet ihr von "junge Frau"?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 25-07-2017, 21:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: keine
 
Registrierungsdatum: 11.02.2017
Alter: 54
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Flüssignahrung ist angesagt da ja einiges über die Haut verloren geht.
Wir bevorzugen Hopfenkaltschorle zum Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes.
Also mir hat der Tipp mit der Hopfenkaltschale gefallen, es gibt ja auch die alkohlfreie (bzw. arme) Variante. Und die Empfehlung ist ja auch nicht neu, z.B.:
An dieser Stelle möchte ich vorsichtshalber auf die Gefahr der Orthorexie hinweisen, worauf ich heute durch einen Artikel in der Berliner Zeitung aufmerksam gemacht wurde: Gefährlicher Ernährungstrend: So drastisch warnt dieser Arzt vor Clean Eating, Berliner Zeitung 25.7.17

Zitat:
Zitat von http://www.berliner-zeitung.de/28026444 ©2017
Die Kernidee ist also: Selber kochen – mit viel Obst, Salat, Gemüse und Vollkornprodukten. Genau diesen besonders dogmatischen Ansatz des Clean Eating-Trends kritisiert der Mediziner: Frische, unverarbeitete Lebensmittel gelten „gut“, alles andere werde aber verteufelt und als „schlecht“ angesehen. Mangelernährung sei demnach nur eine logische Konsequenz dieses Schwarz-Weiß-Denkens. Wer sich in die Idee hineinsteigere, verteufle bald auch pestizidbelastetes Gemüse und industriell gezüchtetes Fleisch , führt der Arzt weiter aus. Der nächste Schritt sei dann, komplett auf Fleisch, Milchprodukte oder Kohlenhydrate zu verzichten.

Dann fehle es dem Körper aber an lebensnotwendiger Energie – und er baut massiv ab. „Der Körper sucht verzweifelt nach einer Energiequelle – und beginnt quasi damit, seine eigenen Muskeln zu essen.“ Patienten mit einer Essstörung fehle es oft schon an der Kraft, selbstständig in die Hocke zu gehen.
Der letzte Satz sollte mir selbst zu denken geben: zur Zeit suche ich schon regelmäßig ein Aikido-Dojo auf, um unter Anleitung in die Hocke zu gehen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 25-07-2017, 22:13
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.257
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
was ne dumme antwort: einer 16 jährigen ...

Es hatte hier mal jemand den begriff des "forumswachhündchens" eingeführt.

Mir fällt aber nicht mehr ein, wer das war.


Grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26-07-2017, 02:10
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.742
Standard

das hat nichts damit zu tun, sondern das man hier antwortet , ohne sich in den threadersteller hinein zu versetzen. niemand braucht eine "muttiantwort": essen kannst du alles, wenn du sport machst, da dies einfach falsch ist.

Geändert von marq (07-08-2017 um 14:48 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 26-07-2017, 07:01
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 53
Beiträge: 7.257
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer
Das ist ein Widerspruch in sich.
Wie meinst du das? Ich sehe keinen Widerspruch in meiner Behauptung.


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26-07-2017, 07:07
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 53
Beiträge: 7.257
Standard

Zitat:
Zitat von marq
man merkt das du keine ahnung vom wettkampfkampfsport hast, der in gewichtsklassen betrieben wird. das mädchen will kampfsport machen, da ist alkohol und essen, nach gelüsten einfach kein tipp.
Von Wettkampfkampfsport (und Gewichtsklassen) schreibt sie nichts.
Ich sehe nach allen Informationen die uns vorliegen keine besondere körperliche Belastung die tatsächlich differenzierte Ernährung verlangt.


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Essen nach dem Training. D.Fink Krafttraining, Ernährung und Fitness 11 11-01-2013 16:40
nach dem Training essen - oder nicht loner Offenes Kampfsportarten Forum 37 23-06-2012 18:09
Essen nach dem training cnm_1991 Krafttraining, Ernährung und Fitness 10 30-06-2009 22:02
Viel essen - Vor oder nach dem Training BLackDragon Krafttraining, Ernährung und Fitness 18 20-02-2003 13:09
Essen nach dem Training PeterFetzer Krafttraining, Ernährung und Fitness 14 27-11-2001 19:47



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:08 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.