Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 26-07-2017, 09:55
Benutzerbild von Hellhound
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate/ Kobudo
 
Registrierungsdatum: 09.07.2009
Alter: 38
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
das hat nichts damit zu tun, sondern das man hier antwortet , ohne sich in den threadersteller hereinzuversetzen. niemand brauch eine "muttiantwort", essen kannst du alles, wenn du sport machst, da dies einfach falsch ist.
Um genau zu sein ging das Spektrum vom Vorspeisenteller bis zur Grillplatte. Man sollte erwarten können das sich jemand in diesem Rahmen was passendes aussucht und nicht ausschließlich die Grillplatte wählt!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 26-07-2017, 10:01
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
...

Ist auch super, und ohne würde ich meinen Tag auch nicht hinbekommen - aber um mir z.b 100gr. KH reinzuzimmern trinke ich lieber einen Shake als 120gr. trockenen Reis zu essen.

Wie gesagt, ich finde Shakes super, jeder kann das ja so handhaben wie er möchte.
Jedenfalls könnte ich manche Tage ohne die Shakes nicht überstehen, bzw einfach nicht so Effizient sein wie ich es halt gerne bin. ^^
Meiner Meinung nach spricht ja auch nichts gegen einen Shake, solange es nicht überhand nimmt.
Ist teilweise auch für mich eine Frage der Zeit. Wenn ich bis 22 Uhr trainiere, trinke ich auch lieber nur auf dem Rückweg einen Shake und gehe dann ins Bett.
Wenn ich aber bis 17/18 Uhr trainiere, dann esse ich lieber was richtiges.
Vorkochen bedeutet für mich z.B.:
verschiedenes kleingeschnittenes Gemüse mit gewürfeltem Fleisch in Tupperdosen, die ich dann nur noch kurz erwärmen muss. Da koche ich dann einmal alle 3-4 Tage vor und gut ist.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 26-07-2017, 12:23
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: tkd
 
Registrierungsdatum: 01.02.2006
Beiträge: 9.749
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
das hat nichts damit zu tun, sondern das man hier antwortet , ohne sich in den threadersteller hereinzuversetzen. niemand brauch eine "muttiantwort", essen kannst du alles, wenn du sport machst, da dies einfach falsch ist.

ich weiss nicht so recht,


grüsse
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 26-07-2017, 12:28
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.234
Standard

Zitat:
Zitat von marq Beitrag anzeigen
abends nach dem training keine mahlzeit aus obst essen,

direkt nach dem training o.1 l apfelsaft oder alternativ ein stück obst.
als "mahlzeit" proteine im form von fleisch, fisch oder milchprodukten.... oder auch mal ein shake, wenn nichts davon im kühlschrank ist.
Jo so handhabe ich das auch (Nur ohne Fleisch und Fisch, also keine Mahlzeiten mehr)... Und fahre sehr gut damit. Wenn ich tagsüber nicht nur Schrott esse, ist gewichtsverlust so vorprogrammiert. (Vorrausgesetzt man trainiert regelmäßig und anstrengend mind. 3x pro Woche)

Natürlich kann es auch mal 0,5l Iso Getränk/Traubenschorle sein oder ein paar Nüsse oder ein Ei.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 26-07-2017, 13:22
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.867
Standard

Zitat:
Zitat von Alfons Heck Beitrag anzeigen
Von Wettkampfkampfsport (und Gewichtsklassen) schreibt sie nichts.
aber zumindest vom abnehmen und da ist die richtige ernährung 80 % des erfolges, mit einfach bischen sportmachen nimmt man nicht zwangsweise ab.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 26-07-2017, 15:47
Benutzerbild von Alfons Heck
Global Moderator
Kampfkunst: Hapkido
 
Registrierungsdatum: 19.12.2001
Ort: FFM, Hessen
Alter: 54
Beiträge: 7.275
Standard

Das stimmt. Wobei mit dem Abnehmen das kam erst nach meinem etwas allgemeinem Beitrag zum Thema.

Aber mich interessiert das Ernährungsthema schon. Jetzt habe ich etwas gesucht und bin hier: Druckansicht - Die ideale Ernährung für Freizeitsportler auf einen neuen allgemeinen Bericht zum Thema gestoßen.
Scheint die Empfehlung der DGE für Normalsportler zu sein.
Was haltet ihr von dem Artikel?


Gruß
Alfons.
__________________
Hap Ki Do - Schule Frankfurt - eMail - 합기도 도장 프랑크푸르트 - Daehanminguk Hapkido - HECKelektro-Shop
...Dosenbier und Kaviar...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 26-07-2017, 15:54
Benutzerbild von marq
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Glory & UFC fanboy
 
Registrierungsdatum: 07.07.2002
Beiträge: 20.867
Standard

ich groben strimmt das schon alles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 26-07-2017, 16:19
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen/Thaiboxen (Zwangspause); Taichi/Qigong
 
Registrierungsdatum: 17.12.2008
Ort: Sachsen
Beiträge: 308
Standard

Also bei mir gabs früher nach dem Box- oder Thaiboxtraining immer erstmal fix entweder ne Banane oder auch gerne mal 'nen Kakao (ich war manchmal auch wirklich so alle, dass ich gar nix anderes runterbekommen hätte).

Später dann ggf. noch regulär Abendessen, 'nen Brot mit Pute oder 'nem Thunfischsalat z.B.

Nach dem Taiji-Training muss ich jetzt i.d.R. nicht unbedingt sofort was Essen Bzw. Trinken.

Grüße
der Henne
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 26-07-2017, 22:13
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 09.04.2016
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Kohleklopfer Beitrag anzeigen
Wenn es mal so einfach wäre....
Shakes sind heutzutage eine wunderbare Alternative und schmecken mittlerweile auch echt gut. Ich kann mich da noch an schlimmere Sachen erinnern!
Diese Angst vor Nahrungsergänzung bzw Ersatz ist mir bis dato schleierhaft.
Klar haben für manche Leute Shakes ihre Berechtigung was auch in Ordnung ist nur ziehe ich richtige Nahrung oder Flüssigeiweiss der "künstlichen" vor.

Und ja für mich ist es so einfach Glutamin, BCAAS, Booster und der ganze Ranz braucht man einfach nicht. Lass das Zeug mal 3,4 Wochen weg und sieh mal was passiert. Das ist alles nur Geldmacherei.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 28-07-2017, 01:15
Benutzerbild von Kohleklopfer
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: MMA
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Ort: Irgendwo im Rheinland.
Beiträge: 675
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Meiner Meinung nach spricht ja auch nichts gegen einen Shake, solange es nicht überhand nimmt.
Ist teilweise auch für mich eine Frage der Zeit. Wenn ich bis 22 Uhr trainiere, trinke ich auch lieber nur auf dem Rückweg einen Shake und gehe dann ins Bett.
Wenn ich aber bis 17/18 Uhr trainiere, dann esse ich lieber was richtiges.
Vorkochen bedeutet für mich z.B.:
verschiedenes kleingeschnittenes Gemüse mit gewürfeltem Fleisch in Tupperdosen, die ich dann nur noch kurz erwärmen muss. Da koche ich dann einmal alle 3-4 Tage vor und gut ist.
Nicht ohne Grund steht auf jedem Supp-Produkt das die Einnahme keine geregelte Ernährung ersetzt.

Aber wenn ich jeden Tag Gemüse mit Fleisch essen würde, würde ich brechen. Ich nehme mir da lieber mehr Zeit an einem Sonntag z.b und koche ordentliche Gerichte vor, die auch lecker sind und gleichzeitig meinem Zweck dienen. Und ohne die Shakes würde meine Ernährung halt deutlich erschwert werden.

Zitat:
Zitat von bassem Beitrag anzeigen
Und ja für mich ist es so einfach Glutamin, BCAAS, Booster und der ganze Ranz braucht man einfach nicht. Lass das Zeug mal 3,4 Wochen weg und sieh mal was passiert. Das ist alles nur Geldmacherei.
Gut, über die Notwendigkeit von Boostern lässt sich definitiv streiten, ich persönlich benutze sie auch selten, finde es aber auch hier ab und zu ganz ok - da zweckdienlich.
Aber wenn man so oder so Geil auf das Training ist braucht man auch seltener einen Booster.

Und der Rest davon ist durchaus sinnvoll, und das sollte jedem klar sein der sich mal mit der Materie beschäftigt hat.
Das hast du nicht getan, und deswegen rate ich dir zu einer ausgiebigen Recherche bevor du weiter Halbwissen verbreitest.
__________________
Es muss nicht immer hübsch aussehen, es muss einfach nur knallen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 28-07-2017, 04:22
Benutzerbild von VenomTigris
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Taekwondo, Yoga, SV
 
Registrierungsdatum: 21.04.2017
Beiträge: 287
Standard

Ein wenig Zucker in Form von Früchten z.B. und dazu eine Proteinquelle, z.B. Proteinpfandkuchen mit paar Blaubeeren drin....

Würde sagen aufjedenfall etwas was nicht zu lange brauch, das du es noch vor dem Schlafen auf die Toilette schaffst, dann ist ja alles bestens, solange es schmeckt wirds passen, nur so fettig sollte es dann nicht sein, ich empfehl einfach Smoothie mit Proteinpulver, oder eine Banane dazu Reis und Gemüse+500ml Wasser. Essen ist insofern wichtig das dein Körper über die Nacht dann auch die verbrauchte Energie wieder zugeführt wird die du beim Sport verloren hast, sonst wacht man einfach weniger fit auf, das problem hast du aber auch wenn du einen fettigen dönerteller ist und alles im darm schon rumgammelt; 2-3-4std vorm schlafen nichts mehr ist so die Regel.

Wenn du also um 22Uhr daheim bist und dann 1stunde später schläft, mix dir nen smoothie mit proteinpulver vor oder nur das pulber+Banane, rein damit auf heimweg dann ist nach max 1stunde es auch wieder raus und du schläft entspannt und trd. versorgt

Geändert von VenomTigris (28-07-2017 um 04:24 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 06-08-2017, 12:54
Benutzerbild von angHell
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Ving Tsun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 04.06.2009
Beiträge: 11.072
Standard

Auch wenn ich die Meinung von Alfons nicht teile, wollte ich nur nochmal sagen, dass son Grillteller doch durchaus eine nicht zu verachtende Mahlzeit ist, normalerweise hat man da ordentlich frisches Gemüse (Vitamine, Ballaststoffe...), Kohlenhydrate (Pommes/Reis) udn ne Menge Protein, weniger fettig als gebraten oder gar frittiert. Bei uns auch der größere Teil gutes Fleisch. Weiß jetzt nicht, was dagegen spricht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 07-08-2017, 13:29
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.234
Standard

Zitat:
Zitat von angHell Beitrag anzeigen
Auch wenn ich die Meinung von Alfons nicht teile, wollte ich nur nochmal sagen, dass son Grillteller doch durchaus eine nicht zu verachtende Mahlzeit ist, normalerweise hat man da ordentlich frisches Gemüse (Vitamine, Ballaststoffe...), Kohlenhydrate (Pommes/Reis) udn ne Menge Protein, weniger fettig als gebraten oder gar frittiert. Bei uns auch der größere Teil gutes Fleisch. Weiß jetzt nicht, was dagegen spricht.
Nix, nur nicht Abens nach dem Training

Hau ich mir auch gerne rein.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 07-08-2017, 19:15
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 819
Standard

ich hab nach dem sport immer nur durst und bekomme schwer was runter.
hab mir angewöhnt nen smoothie zu trinken den ich mir zu hause mache.
ich fahr mit dem rad zum training und zurück, trink dann zwischenduch ausreichend und zu hause gibts den smoothie.

meist 1 hf beeren, halbes bund petersilie mit 2 el haferschmelzflocken ner banane bissel 1tl fischöl und 250 ml wasser. das sättigt ganz gut und ich hab was drin.

mir reicht das total, vorallem abends.
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 08-08-2017, 08:19
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.234
Standard

Hört sich ekelhaft an... aber wohl gesund.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Essen nach dem Training. D.Fink Krafttraining, Ernährung und Fitness 11 11-01-2013 17:40
nach dem Training essen - oder nicht loner Offenes Kampfsportarten Forum 37 23-06-2012 19:09
Essen nach dem training cnm_1991 Krafttraining, Ernährung und Fitness 10 30-06-2009 23:02
Viel essen - Vor oder nach dem Training BLackDragon Krafttraining, Ernährung und Fitness 18 20-02-2003 14:09
Essen nach dem Training PeterFetzer Krafttraining, Ernährung und Fitness 14 27-11-2001 20:47



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.