Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 04-07-2017, 13:52
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 229
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Woher kommt eigentlich diese Vorstellung, dass je naturnäher, desto besser? Die schlimmsten Gifte sind m.W.n. rein natürlichen Ursprungs.
Danke, das habe ich mir beim Lesen auch schon gedacht.

Grüße

Münsterländer
__________________
I just keep tryin' ta get a little better
Said a little better than before
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 04-07-2017, 14:19
Benutzerbild von Mirasol
Moderator
Kampfkunst: :)
 
Registrierungsdatum: 26.03.2005
Ort: Am Strand :)
Beiträge: 1.708
Standard

Zitat:
Zitat von Terao Beitrag anzeigen
Woher kommt eigentlich diese Vorstellung, dass je naturnäher, desto besser?
Weil der Körper, Stoffwechsel etc. des Menschen noch auf das Nährstoffangebot von vor einer Zeit der Industrialisierung angepasst ist
__________________
Willenskraft ist nicht alles - aber ohne Willenskraft ist alles nichts...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 04-07-2017, 14:25
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 229
Standard

Zitat:
Zitat von Mirasol Beitrag anzeigen
Weil der Körper, Stoffwechsel etc. des Menschen noch auf das Nährstoffangebot von vor einer Zeit der Industrialisierung angepasst ist
dem mag ja so sein, trotzdem ist die Gleichung natürlich = gesund zu pauschal.

(Wenn man das so absolut sieht, aber solche Menschen gibt's*g*)

Ein befreundeter Biologe erzählte mir mal, dass er den ganzen Biohype total gut fände. Weil man seitdem wieder Würmer untersuchen könne, die im menschlichen Verdauungstrakt gewesen sind. Da sei vorher durchaus schwer dranzukommen gewesen, weil die Viecher im Essen nicht überlebt haben.

Ok, nun kann man sich fragen: "wie gesund war bitte dieses Essen?"

Aber in der Natur ist eben auch noch lang nicht alles super.
Viren, Bakterien, Parasiten, diverse Gifte.... langfristig bringt dich das Leben sowieso um
__________________
I just keep tryin' ta get a little better
Said a little better than before
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04-07-2017, 14:31
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: BJJ, Muay Thai, Judo
 
Registrierungsdatum: 02.09.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.460
Standard

Es kommt schon drauf an in welcher Bindung ein Stoff vorliegt. Das heißt aber nicht das natürlicher auch automatisch gesünder bzw effizienter bedeutet.
Das einfachste Beispiel ist die Aufnahmefähigkeit von Mikronährstoffen aus Gemüse. Der Mensch kann sie effizienter aufnehmen wenn das Gemüse vorher gekocht bzw gegart wird. Dadurch gehen zwar einige der Mikronährstoffe verloren, aber je nach Zubereitungsart steigt die Gesammtaufnahme.
Kartoffeln und Bohnen sind in ihrer natürlichen Form, also roh, in größeren Mengen ziemlich ungesund.
Genauso kann der Mensch bespielsweise Eisen aus Bohnen besser aufnehmen wenn es zu den Bohnen Protein gibt. In der Studie war es glaube ich Speck.
Das gleiche gilt Beispielweise für Magnesiumtabletten. Da hängt es auch von der Bindung des Magnesium ab, ob der Mensch das gut aufnehmen kann oder nicht.
TK Gemüse, also industriell verarbeitetes Gemüse enthält mehr Vitamine, als "frisches" Gemüse das durch halb Europa gekarrt wurde.
__________________
“Das ist zwar peinlich, aber man darf ja wohl noch rumprobieren.”
- Evolution
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 04-07-2017, 15:33
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 52
Beiträge: 11.933
Blog-Einträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von OliverT Beitrag anzeigen
Es kommt schon drauf an in welcher Bindung ein Stoff vorliegt. Das heißt aber nicht das natürlicher auch automatisch gesünder bzw effizienter bedeutet.
Das einfachste Beispiel ist die Aufnahmefähigkeit von Mikronährstoffen aus Gemüse. Der Mensch kann sie effizienter aufnehmen wenn das Gemüse vorher gekocht bzw gegart wird. Dadurch gehen zwar einige der Mikronährstoffe verloren, aber je nach Zubereitungsart steigt die Gesammtaufnahme.
Kartoffeln und Bohnen sind in ihrer natürlichen Form, also roh, in größeren Mengen ziemlich ungesund.
Genauso kann der Mensch bespielsweise Eisen aus Bohnen besser aufnehmen wenn es zu den Bohnen Protein gibt. In der Studie war es glaube ich Speck.
Das gleiche gilt Beispielweise für Magnesiumtabletten. Da hängt es auch von der Bindung des Magnesium ab, ob der Mensch das gut aufnehmen kann oder nicht.
TK Gemüse, also industriell verarbeitetes Gemüse enthält mehr Vitamine, als "frisches" Gemüse das durch halb Europa gekarrt wurde.
Ja. Es gibt aber auch "industrielles" Gemüse, aus dem die sekundären Pflanzenstoffe heraus gezüchtet werden, damit es uns "besser" schmeckt.
Da verschwinden dann z.B. Bitterstoffe aus Blumenkohl, Brokkoli, Radicchio oder Zuckeranteile werden erhöht usw. Einige Wissenschaftler sind der Meinung, das aber genau diese dafür sorgen, wie, was und wie viel von den Mirkos aufgenommen werden und noch viele weitere positive Eigenschaften haben. Wir wissen da noch nicht wirklich alles.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04-07-2017, 18:03
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 737
Standard

Zitat:
Zitat von Münsterländer Beitrag anzeigen
dem mag ja so sein, trotzdem ist die Gleichung natürlich = gesund zu pauschal.

(Wenn man das so absolut sieht, aber solche Menschen gibt's*g*)

Ein befreundeter Biologe erzählte mir mal, dass er den ganzen Biohype total gut fände. Weil man seitdem wieder Würmer untersuchen könne, die im menschlichen Verdauungstrakt gewesen sind. Da sei vorher durchaus schwer dranzukommen gewesen, weil die Viecher im Essen nicht überlebt haben.

Ok, nun kann man sich fragen: "wie gesund war bitte dieses Essen?"

Aber in der Natur ist eben auch noch lang nicht alles super.
Viren, Bakterien, Parasiten, diverse Gifte.... langfristig bringt dich das Leben sowieso um

das mit den würmern ist aber sehr gut. ich hab freiwillig wurmeier geschluckt in ner studie.
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 04-07-2017, 18:09
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: keine
 
Registrierungsdatum: 11.02.2017
Alter: 54
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von eskolinaar Beitrag anzeigen
- Fette: Fette sind lebensnotwendig. Sie werden für zahlreiche Stoffwechselvorgänge benötigt. Man kann aber von allem zu viel zu sich nehmen.
Eine Antwort, so ausgewogen, als käme sie vom Orakel zu Delphi. Was ist zu viel Fett? 20%, 30%, 50% (Kalorienanteil)?

Zitat:
Zitat von eskolinaar Beitrag anzeigen
- LowCarb: Dabei handelt es sich nicht um eine grundlegende Frage sondern um eine Diätform. Wie jede Diät ist sie nicht für jeden zu empfehlen.
Das sehen Ärzte wie Dr. Strunz (Ernährungspyramide) oder Dr. Feil Die Dr. Feil Strategie anders. LowCarb soll eine gesunde, dauerhafte Ernährungsforum sein.

Auf der anderen Seite gibt es Ärzte und Ernährungswissenschaftler wie Dr. Greger (NutritionFacts), Colin Campbell (China Study), Caldwell Esselstyn (Essen gegen Herzinfarkt), die alle eine vegane (vollwertige pflanzen-basierte) Ernährung empfehlen. Und alle Meinungen sind natürlich durch Studien belegt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05-07-2017, 07:01
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 229
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
das mit den würmern ist aber sehr gut. ich hab freiwillig wurmeier geschluckt in ner studie.
kommt auf den Wurm an.
kleiner Fuchsbandwurm z.B. ist eher nicht so lustig....

Grüße

Münsterländer
__________________
I just keep tryin' ta get a little better
Said a little better than before
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05-07-2017, 08:28
Benutzerbild von rambat
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Judo, BJJ
 
Registrierungsdatum: 08.12.2013
Beiträge: 4.634
Standard

@d-vid:

Zitat:
Wie das auf einmal die chemische Struktur des Zuckers so ändern soll, dass der auf einmal "säurebildend" sein soll (Diät nach pH-Wert zu machen ist übrigens genauso sinnlos wie die Blutgruppendiät oder Sternzeichendiät und solche Sachen), das würde ich gerne Wissen.
MedizInfo®: Säurebelastung von Nahrungsmitteln: Zucker, Eingemachtes und Süßes

Zitat:
Geschätzte potentielle renale Säurebelastung (PRAL in mEq/100g) von 114 häufig verzehrten Nahrungsmitteln und Getränken (bezogen auf 100 g). Modifiziert nach Remer und Manz, Journal of the american dietetic association 1995; 95:791–797.

um mißverständnissen vorzubeugen:
es gibt KEINE evidenz dafür, daß eine "basische" ernährung therapeutisch wirksam ist.
darum geht es mir aber auch gar nicht.
es geht darum, DASS es lebensmittel bzw. stoffe in lebensmitteln gibt, die säurebildend wirken bzw. säureproduzierende anteile haben.
zucker gehört dazu.
und weißzuckerraffinade hat diesbezüglich nicht umsonst einen entsprechenden ruf.
unter anderem deshalb, weil sie leicht vergärbar ist ...

eventuell noch mal hier nachsehen:
Karies: Ursachen | denta-expert.de

Zitat:
In der Mundhöhle lebt eine Vielzahl verschiedener Bakterien. Die meisten von ihnen sind unschädlich, aber einige können Karies verursachen. Zu letzteren zählt zum Beispiel ein Keim mit dem Namen „Streptococcus mutans“. Er lebt vor allem in den Zahnbelägen, auch Plaque genannt. Wird dieser Belag durch eine unzureichende Mundhygiene nur mangelhaft entfernt, haben die Bakterien leichtes Spiel: Sie bauen insbesondere Kohlenhydrate (Zucker!) aus der Nahrung ab, wobei Säuren wie Milchsäure oder Essigsäure entstehen. Und eben diese Säuren sind es, die den Zahnschmelz angreifen. Genauer gesagt werden infolge des Säureangriffs Mineralstoffe aus den Zähnen herausgelöst. Zahnärzte sprechen in diesem Zusammenhang auch von einer Demineralisation. Die Karies beginnt.
und ja - zucker IST säurebildend.

und nein, ich habe nie behauptet, daß zucker säure enthält oder von sich aus plötzlich zu säure würde. aber zucker ist nun einmal, weil er leicht vergärbar ist, durch chemische prozesse in der lage, essigsäure und milchsäure ... siehe oben.

die frage, ob zucker säurebildend ist, dürfte beantwortet sein ...
__________________
www.judo-blog.de
Warnhinweis: Meine Beiträge können Ironie und Sarkamus enthalten! Für Allergiker ungeeignet!

Geändert von rambat (05-07-2017 um 08:46 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05-07-2017, 09:19
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Tai (ex)
 
Registrierungsdatum: 18.07.2012
Ort: Oberösterreich
Alter: 35
Beiträge: 102
Standard

@Aiki50+:
In meinem Post, den zu zitiert hast, habe ich aber auch keine Aussage zu LowCarb bzw Fetten getroffen sondern
Zitat:
Für mich heisst das zusammengefasst:
- Zucker ist ungesund (schnelle Kohlenhydrate, Insulin-Peak, wenig Mineralstoffe/Vitamine)
- Gemüse ist gesund (sofern man nicht allergisch drauf ist. Bio tendentiell besser)
- Zu viel Fleisch ist ungesund
- Fisch ist gesünder als Fleisch. Wenn man auf Fleisch komplett verzichtet muss man drauf achten keine Mängel zu entwickeln.
- Radikalkuren sind gefährlich
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 05-07-2017, 14:52
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 737
Standard

fisch ist von der idee her gesünder als fleisch. aber meiden solltest du:

fisch aus:

aquakulturen (lachs, forellen, pangasius, dorade, karpfen, zander, barsche......) weil diese mit antibiotika, antipilzmitteln und wachstumshormonen belastet sind. vorallem alles aus skandinavien, china, frankreich, gb und japan.

fettfische aus der ostsee sollten vermieden werden (dorsch, hering) dieses jahr aufgrund der starken verunreinigung der ostsee besonders (der frischwasseraustausch ist im moment beschissen und die einleitungen in keinster weise sauber.


beim rest macht die menge das gift
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05-07-2017, 14:54
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 737
Standard

Zitat:
Zitat von Münsterländer Beitrag anzeigen
kommt auf den Wurm an.
kleiner Fuchsbandwurm z.B. ist eher nicht so lustig....

Grüße

Münsterländer
ging mir eher hierum: Würmer

nachdem ich jetzt 25 jahre ne CU habe hab ich mich schon gut mit ernährung auseinandergesetzt und das studium hat die grundlagen bestimmt nicht verschlechtert. muss oft schmunzeln was hier so geschrieben wird
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 05-07-2017, 14:59
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: JJ, Judo (früher), rumstehen und im Kreis gehen
 
Registrierungsdatum: 04.10.2016
Ort: Münsterland
Alter: 33
Beiträge: 229
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
ging mir eher hierum: Würmer
Glaub ich.
Sag ich ja auch nix gegen.
Mein Punkt war allerdings ein anderer, dazu passt der Fuchsbandwurm besser.

Btw. ich hab ja gar nüscht gegen eine naturbelassene Ernährung. (Im Gegenteil, als Jäger bin ich da glaub ich ganz ähnlich unterwegs, zumindest bei Fleisch)

Mich regt es halt nur auf, wenn Leute meinen, da könnte dann überhaupt nix mehr passieren, weil ist ja Natur, und deswegen automatisch gesund. Der Fuchsbandwurm (als willkürliches Beispiel) ist aber eben auch Natur.
__________________
I just keep tryin' ta get a little better
Said a little better than before

Geändert von Münsterländer (05-07-2017 um 15:02 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05-07-2017, 15:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan-Karate
 
Registrierungsdatum: 26.06.2017
Ort: Hunsrück
Alter: 52
Beiträge: 59
Standard

Zitat:
Zitat von Niffel Beitrag anzeigen
ging mir eher hierum: Würmer

nachdem ich jetzt 25 jahre ne CU habe(...)
Kurze Zwischenfrage, dann darf sich gleich wieder um Prinzipien gekloppt werden: Niffel, subjektiv abgefragt: Hat es geholfen?
(Finde den Ansatz hochinteresssant)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 05-07-2017, 18:15
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 737
Standard

mir ging es eine zeitlang besser aber ein wirklicher erfolg war es nicht. das programm ist auch wieder eingestellt wurden wegen zu geringer erfolgsquote.
ich lauf im moment wieder auf cortison und mesalazin...reicht aber nicht aus im moment. ich bin aber laut meinem arzt ein sonderfall der azadioprin und cyclosporin sowie remicarde nicht verträgt. daher sind die ärzte im moment etwas verzweifelt. sie haben mir zwar das leben gerettet aber mit den antibiotika entgültig den darm zerschossen.

ich würde die würmer nochmal probieren, im moment versuchen sie es mit mikrobiomtransfer...klappt aber nur mittelmäßig und nein nicht als kapseln ich bekomms von hinten rein als spiegelung.

was das pure gift ist sind diese ganzen eiweißshakes. die habe ich früher auch mal probiert und es kam meist innerhalb weniger tage zu nem schub mit krankenhausaufenthalt. bis mir mal ein oberarzt gesagt hat: lassen sie das, das ist schon für gesunde der größte mist und für sie sowieso.
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem mit mein Darm.. fragensteller2 Krafttraining, Ernährung und Fitness 46 12-04-2014 12:42
Magen Darm Grippe... Mahmut Aydin Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 14 26-03-2014 20:12
5 hardcore challenges: 100 reps in 100 sec f Krafttraining, Ernährung und Fitness 4 20-08-2010 22:56
Gebrauchte Kampfsportmatten 100 x 100 x 4cm - rot/grün PhoenixTopstar Kauf, Verkauf und Tausch 0 29-04-2008 10:18



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:10 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.