Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24-01-2017, 09:41
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: nichts
 
Registrierungsdatum: 24.01.2017
Alter: 24
Beiträge: 1
Standard Was haltet ihr von Low Carb Diäten ?

Bin grade auf das Ernährungs und Regenerations FAQ gestoßen und dachte mir mal mal gleich dass ich mich hier anmelde und euch frage was ihr denn von Low Carb bzw Ketogener Diät haltet.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 24-01-2017, 09:47
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.239
Standard

Schlägt bei mir super an, wegen dem vielen Cardiotraining...

Es fehlt einem aber Energie, gerade fürs Krafttraining ist das sicher alles andere als optimal.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24-01-2017, 09:50
Benutzerbild von Dastin
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kyokushin Karate: Randori Pro Spandau/Charlottenburg und im Seishin Dojo
 
Registrierungsdatum: 25.12.2014
Ort: Berlin
Alter: 24
Beiträge: 1.286
Standard

Muss du ausprobieren. Ich glaube ich kenne welche die so essen bin mir aber nicht sicher.

Ich schaue bei Diäten immer so halb nur aufdie Kcal.

(PS: am anfang als ich low... gelesen habe ,dachte ich , es geht um lowkicks aber leider halt nicht )
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24-01-2017, 09:57
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.239
Standard

Zitat:
Zitat von Dastin Beitrag anzeigen
(PS: am anfang als ich low... gelesen habe ,dachte ich , es geht um lowkicks aber leider halt nicht )
Hab ich auch gedacht
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24-01-2017, 10:04
Benutzerbild von MMAMatze
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: BJJ, Wrestling
 
Registrierungsdatum: 17.10.2014
Beiträge: 385
Standard

das Thema Low Carb wurde hier im Forum echt schon viel Diskutiert -> low carb diäten

Ich habe es mal ausprobiert. Jedoch habe ich gemerkt dass ich deutlich weniger Energie habe. Aber vielleicht fehlt mir einfach die Gedult. Der Körper braucht ja etwas um auf Ketose umzustellen. Momentan ernähre ich mich eher High Carb-> etwa 70-80% Kohlenhydrate. Aber man kann wenn es um Ernährung geht eh nichts generalisieren: also selber ausprobieren und schauen ab es funktioniert!
__________________
"In life, when presented with any situation, breathe, take your time, focus and then decide what to do."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24-01-2017, 13:22
Benutzerbild von TKD-Dragon
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: ITF Taekwon-do, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 22.02.2009
Alter: 29
Beiträge: 925
Standard

Wenn dein Ziel ist, langfristig abzunehmen und einen gesundes Lebensstil zu haben, halte ich nichts davon.
Du wirst wohl kaum die nächsten 50 Jahre Low-Carb essen - das ist nicht durchführbar. Und sobald die Diät vorbei ist und du wieder normal isst, wirst du wieder zunehmen.

Wenn es dein Ziel ist, bis zu einem bestimmten Datum abzunehmen und es dir egal ist, ob du danach wieder zunimmst, kannst du es machen.
__________________
...und zwar so richtig!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24-01-2017, 13:49
Benutzerbild von Jadetiger
Moderator
Kampfkunst: La Superba, dt. Fechten des 19. Jhdts, 沢手, Rutzkunst, Yoga
 
Registrierungsdatum: 05.09.2002
Ort: Monaco di Baviera
Alter: 38
Beiträge: 2.918
Standard

Low Carb bzw. Ketogene Ernährung ist keine Diät, die man mal ein paar Monate macht, um abzuspecken. Das ist nur sinnvoll wenn man es als Langzeit-Ernährungsumstellung begreift.

Ich habe es mal ein knappes Jahr ausprobiert. Es war sehr interessant, weil sich der Körper damit irgendwie eingependelter anfühlt und sich mein Geruchs- und Geschmackssinn krass verändert hat. Mir schmeckten plötzlich ganz andere Sachen und manche Gewürze brauchte ich nur noch in viel geringerer Dosierung.

Leider fand ich die Ernährung erstens sehr teuer (man lässt ja die ganzen billigen Füllstoffe weg) und zweitens sehr kompliziert. Man muss um über den Keto-Weg Energie zu erhalten längere Zeiträume zwischen Essen und verfügbarer Energie einplanen, was bedeutet, man muss im Prinzip jeden Energieverbrauch vorplanen. Mal spontan zum Klettern gehen geht dann nicht mehr.
Als zusätzliche Hürde sehe ich, dass ich in der Umstellungsphase oft müde war und nur deutlich verlangsamt denken konnte. Das könnte ich mir in meinem heutigen Job nicht mehr erlauben.

Mein Fazit:
Ist eine interessante Erfahrung, aber nichts für mich. CarbREDUZIERT hingegen versuche ich mich schon zu ernähren. Ist aber eine ganz andere Nummer...
__________________
"Natürlich bewegen kannst du dich, wenn es egal ist." - ein Fechtlehrer
Scuola d'Armi Tigre di Giada - Duellkunst italienischer Tradition in München
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24-01-2017, 14:09
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 06.01.2013
Beiträge: 1.207
Standard

Neumodischer Müll wenn ihr mich fragt,alles zum Cash machen für die Industrie.
Unsere heutigen Kohlenhydrate sind nicht so cool weil einfach generell die Lebensmittel Abfall geworden sind.Genmanipulierte Getreide,billig Brot aus dem Supermarkt,und selbst die Bäcker produzieren Abfall aus Backmischungen mit nicht regionalen Zutaten usw.,usw.
Gibt aber genug "gute" Lebensmittel die aus Kohlenhydraten bestehen.
Von daher einfach nicht blenden lassen uns sein Essen genießen.Wer nicht zuviel in sich rein stopft und etwas auf die Lebensmittel achtet sollte doch eigtnlich gut zurecht kommen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24-01-2017, 14:42
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Jadetiger Beitrag anzeigen
Man muss um über den Keto-Weg Energie zu erhalten längere Zeiträume zwischen Essen und verfügbarer Energie einplanen, was bedeutet, man muss im Prinzip jeden Energieverbrauch vorplanen. ...
das wundert mich nun
Ketokörper werden aus Fetten gebildet und davon trägt man eigentlich selbst als schlanker Mensch genügend mit sich rum. Notfalls könnte man ja Kokosöl essen.
Für anaerobe Hochleistungen können die natürlich nicht herangezogen werden. Eventuell hast Du dafür das in Mahlzeiten enthaltene Protein zur Glukoneogenese benutzt und warst daher von Mahlzeiten abhängig.
Da böte sich eventuell Carbbackloading an (hab ich noch nicht versucht).
Da werden nach dem Training KH zugeführt, mit dem Ziel, die Muskelspeicher zu füllen. Die KH die mal in den Muskelspeichern sind, können nur noch für die Muskeln benutzt werden und stehen dann beim nächsten Training zur Verfügung.
Für den Normalbetrieb (bis so 65 bis 70% VO2-max) wird man IMO eher unabhängiger von regelmäßigen Mahlzeiten, da die Fettspeicher ja weit größer sind, als die KH-Speicher.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24-01-2017, 15:47
Benutzerbild von Sven K.
Moderator
Kampfkunst: SENKI Martial Arts.
 
Registrierungsdatum: 20.06.2002
Ort: Osterholz-Scharmbeck
Alter: 52
Beiträge: 11.951
Blog-Einträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von Obstdieb Beitrag anzeigen
Bin grade auf das Ernährungs und Regenerations FAQ gestoßen und dachte mir mal mal gleich dass ich mich hier anmelde und euch frage was ihr denn von Low Carb bzw Ketogener Diät haltet.
Wozu willst Du das wissen?

Willst Du abnehmen? Das schafft man auch ohne LC/Keto.
Es gibt keine "bösen" KH, nur "schlechte". Die gilt es zu meiden. Ansonsten musst du halt ein Kaloriendefizit erzeugen.

Die Euphorie von LC ist der "schnelle" Erfolge, der aber hauptsächlich in Verlust von Wasser und Muskelproteine begründet liegt. Setzt du LC wieder ab zieht der Körper erst mal wieder stark Wasser.

Zudem ist es so, dass es nach meinem Wissen zwei Lager von Menschen gibt. Die einen reagieren sehr stark auf LC, andere kaum. Da unterscheidet sich der (Fett)Stoffwechsel entsprechend in die eine oder andere Richtung. Der eine kann sehr gut Verzichten, der andere geht damit ein.
Es gibt aber auch reichlich Hochleistungssportler die LC/Keto unterwegs sind.
Es soll wohl aber auch einige gesundheitliche Gefährdungen (Nieren, Schilddrüsen, Hormonhaushalt usw.) geben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13-02-2017, 19:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen
 
Registrierungsdatum: 13.02.2017
Alter: 19
Beiträge: 4
Standard

Hallo,

ich habe mal versucht auf eine komplette Low-Carb-Ernährung umzusteigen, war für mich absolut der Horror. Fühlte mich den ganzen Tag schlapp und beim Training ging überhaupt nichts. Ein Freund ernährt sich das ganze Jahr so, bei mir hat es auf jeden Fall nicht funktioniert. Habe aber auch vielleicht zu früh aufgegeben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13-02-2017, 19:46
Benutzerbild von Franz
Moderator
Kampfkunst: FMA, KM
 
Registrierungsdatum: 08.05.2003
Ort: Bayern
Alter: 46
Beiträge: 13.658
Standard

Das Low Carb funktioniert, wenn man darunter versteht die Kohlenhydrate in einem vernünftigen Maß zu sich zu nehmen.
Die meisten sind mit ca 150 bis 200g durchaus noch leistungsfähig.
Bei um die 50 kcal geht es paar Wochen gut dann kommt bei den meisten der Einbruch
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13-02-2017, 20:08
Benutzerbild von Fry_
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kalsarikännit
 
Registrierungsdatum: 24.06.2007
Ort: Fryway to hell
Beiträge: 2.598
Standard

Zitat:
Zitat von Franz Beitrag anzeigen
...
Bei um die 50 kcal geht es paar Wochen gut dann kommt bei den meisten der Einbruch
Die Erfaherung hab ich gemacht als ich mal das Fett weggelassen habe. Nach zwei Wochen Training auf die Art war ich schlapp wie ein Lappen. KH reduzieren dagegen funzt bei mir am besten. Also KH fast nur vor und nach dem Training. Leistung stimmt und ich nehm dabei gut ab.
__________________
Volenti non fit iniuria
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
low carb diäten yushinkan-ruhrgebiet Krafttraining, Ernährung und Fitness 32 15-12-2016 14:33
Studie: Low-Carb mit besseren Erfolgen als kalorienred. Low Carb DerLenny Krafttraining, Ernährung und Fitness 9 13-12-2011 09:38
Low-Carb -Diäten im Alltag Mars Krafttraining, Ernährung und Fitness 28 10-08-2011 17:09
Low Fat / Low Carb Ernaehrungsplan zum Abnehmen blob Kickboxen, Savate, K-1. 47 24-01-2006 04:46
Low Carb / Ketogene Diäten Thomas Krafttraining, Ernährung und Fitness 34 12-06-2004 21:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:46 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.