Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25-05-2010, 16:03
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Ort: Pullach bei München
Beiträge: 10.302
Standard

Von den Kalorien her ist beides gleich zu bewerten.

Honig wirkt im Mund und Speiseröhrenbereich antibakteriell und beruhigt den Magen-Darmtrakt. Letzteres ist bei Zucker genau gegenteilig.
Die "wundersamen Heilkräfte" des Honig verschwinden beim Erhitzen.
Und Zucker kann man sich nicht auf das Brot schmieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 25-05-2010, 16:10
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Boxen, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 26.03.2010
Alter: 23
Beiträge: 346
Standard

aber ein brot mit dick butter drauf und dann ne schicht zucker schmeckt gar nicht mal übel
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25-05-2010, 16:16
Benutzerbild von Vegeto
Moderator
Kampfkunst: Kisshu fushin - a demon's hand & a saint's heart
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Beiträge: 4.334
Standard

Zitat:
Von den Kalorien her ist beides gleich zu bewerten.
Weißt du zufällig ob es sich mit dem glykämischen Index genauso verhält?

Weil jemand den Süßstoff erwähnt hat: da gibt es doch die These das dieser den Appetit steigert und damit im Endeffekt doch zu einer höheren Kalorieneinnahme führt. Wurde das mittlerweile bewiesen oder widerlegt?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25-05-2010, 16:17
Benutzerbild von Vegeto
Moderator
Kampfkunst: Kisshu fushin - a demon's hand & a saint's heart
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Beiträge: 4.334
Standard

Zitat:
aber ein brot mit dick butter drauf und dann ne schicht zucker schmeckt gar nicht mal übel
Jo, und die Karies Baktieren feiern dann die Party ihres Lebens.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25-05-2010, 16:20
Benutzerbild von chris1982
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 07.08.2007
Ort: Wien
Beiträge: 3.581
Standard

Zitat:
Zitat von Trinculo Beitrag anzeigen
Wer sagt denn, dass es gut für den Körper ist, auf Zucker zu verzichten
Hm, ich such dir jetzt keine Quellen für die Tatsache raus, dass Zucker ungesund ist (klar die Dosis macht das Gift blabla) und alles andere als essentiell.
__________________
"Macht nichts, wenn die Preise für Reis und Mais steigen - Hauptsache, die Bolos bleiben billig!" ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25-05-2010, 16:27
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Ort: Pullach bei München
Beiträge: 10.302
Standard

Zitat:
Zitat von Vegeto Beitrag anzeigen
Weißt du zufällig ob es sich mit dem glykämischen Index genauso verhält??
Honig hat einen GI zwischen 75 und 80.
Normaler Zucker hat einen GI von circa 55.
Nach dem Training also besser Honig.

Das ist aber vollkommen WURSCHT, was Gesundheit, Sättigung oder sonst etwas angeht. Auch wenn die BBs und Fitness-Hupfdolen in allen Foren etwas anderes behaupten.

Wie schon oben geschrieben, regt Zucker den Darm sogar zu Bewegung an. Er leert sich also schneller und der Zucker zieht Wasser an sich. Damit sinkt der ein langfristiges Sättigungsgefühl erheblich.


Zitat:
Zitat von Vegeto Beitrag anzeigen
Weil jemand den Süßstoff erwähnt hat: da gibt es doch die These das dieser den Appetit steigert und damit im Endeffekt doch zu einer höheren Kalorieneinnahme führt. Wurde das mittlerweile bewiesen oder widerlegt?
Ich kann nur grundsätzlich antworten:
Süßungsmittel - ganz egal ob kalorienfrei wie Süßstoff oder kalorienreich wie Zucker - wirken geschmacksverstärkend (siehe viele Fertigprodukte oder bestimmte Rezepte). Viele lassen sich davon gerne verführen, mehr zu essen.
Das hat aber nichts mit dem Insulin oder sonst etwas in dieser Hinsicht zu tun. Ähnliche Effekte haben Salz und Fett.
(Scharfe Gewürze regen im Übrigen die Magendrüsen an, die sich erst wieder beruhigen, wenn man etwas Fettes gegessen hat. Teufelskreis).


@Mr D

Eine echte Kalorienbombe. Fett plus Zucker in rauhen Mengen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25-05-2010, 16:30
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Wing Tsun
 
Registrierungsdatum: 26.01.2010
Ort: Trier
Alter: 35
Beiträge: 40
Standard

Von Zucker hab ich gehört, dass es Vitamine zerstört. Was daran ist, kann ich nicht beurteilen, bin kein Mediziner. Aber vielleicht gibts hier nen Experten ...
Aber in den Kaffee mach ich ihn trotzdem gerne

Honig kann bitter schmecken, wenn er warm/heiss wird. Würde ihn auch nicht in den Kaffee tun (kann mir nicht vorstellen, dass das passt).

Brauner Zucker geht auch ganz gut.

Ansonsten hatte mir jemand vor ein paar Jahren auch mal eine Stevia- Pflanze geschenkt. Die ist leider eingegangen. Aber die Blätter lassen sich gut trocknen und zerreiben. Das Zeug ist seeehr ergiebig. Ich hab gelesen, dass es bis zu 300 mal mehr süsst wie Rohrzucker und dass deshalb einige Lobbyisten dafür gesorgt hätten, dass es hier in Deutschland nicht mehr als Süßmittel verkauft werden darf (wohl aber als Nahrungsergänzungsmittel). Sich so eine Pflanze zu halten war, soweit ich damals in Erfahrung gebracht hatte, auch unproblematisch. Hat ja sonst keine bedenklichen Wirkstoffe. Böse Zungen behaupten zwar, da gäbe es einen Stoff, der Impotent machen würde, aber es gab zum Zeitpunkt an dem ich mich damit auseinander gesetzt habe keine fundierten wissenschaftlichen Beweise dafür.

Und wenn man mal bedenkt, dass es da ettliche Süßstoffe auf dem Markt gibt, die nachweislich Krebserregend sind ... da halt ich lieber die Finger von.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25-05-2010, 16:30
Benutzerbild von TS.Dread
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kickboxen, Bodybuilding
 
Registrierungsdatum: 26.03.2010
Ort: Quito,Ecuador
Beiträge: 37
Standard

ganz klar honig,
sacherrose also haushaltszucker (glucose+fructose 50/50) lässt den insulinspiegel stark ansteigen.

dagegen ist honig hauptsächlich fructose, was den insulin spiegel nicht beeinträchtigt...

insulin anstieg ist nach dem KT jedoch sehr erwünscht,
daher suppt man seinen shake mit dextrose oder maltodextrose, um einen schnellen ansteig des insulinspigels zu erhalten.
insulin ist das anabolste hormon...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25-05-2010, 16:34
Benutzerbild von Trinculo
Moderator
Kampfkunst: 没有, Ni NT, ничего, SFA
 
Registrierungsdatum: 15.01.2004
Ort: Land der tausend Hügel
Alter: 47
Beiträge: 19.335
Standard

Zitat:
Zitat von BeckyWT Beitrag anzeigen
Von Zucker hab ich gehört, dass es Vitamine zerstört.
Bestimmte Vitamine werden halt für den Kohlehydratstoffwechsel benötigt/verbraucht. Dafür ist es aber egal, ob es reine Kohlehydrate sind, oder schlecht gereinigte, oder Kohlehydrate im Verbund mit anderen Nährstoffen. Dieser Vorgang ist aber letztlich der Zweck der Vitaminaufnahme. Zu sagen, "Zucker zerstört Vitamine", ist wie "Muskelaufbau zerstört Proteine"

Zitat:
Zitat von BeckyWT Beitrag anzeigen
Und wenn man mal bedenkt, dass es da ettliche Süßstoffe auf dem Markt gibt, die nachweislich Krebserregend sind ... da halt ich lieber die Finger von.
Honig ist zumindest schon über lange Zeiträume "erprobt"
__________________
But if they tell you that I've lost my mind
Baby it's not gone just a little hard to find
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25-05-2010, 16:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Ort: Pullach bei München
Beiträge: 10.302
Standard

Zitat:
Zitat von TS.Dread Beitrag anzeigen
ganz klar honig,
sacherrose also haushaltszucker (glucose+fructose 50/50) lässt den insulinspiegel stark ansteigen.

dagegen ist honig hauptsächlich fructose, was den insulin spiegel nicht beeinträchtigt...


...
Hast Du mein Posting zum GI gesehen
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26-05-2010, 23:43
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 501
Standard

Kann man Stevia anstatt Zucker zum Backen nehmen? Hat das vielleicht schon jemand versucht?

Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
Die "wundersamen Heilkräfte" des Honig verschwinden beim Erhitzen.
Welche Heilkräfte soll Honig denn haben und ist das auch wissenschaftlich bewiesen?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26-05-2010, 23:51
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.511
Standard

Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
Hast Du mein Posting zum GI gesehen
Tatsache ist, dass der GI von Honig extrem schwankt! Es gibt stark verschiedene Sorten, unterschiedlich stark raffiniert, etc.etc.

Ein Wert von 50-95 ist der Rahmen.... also SEEEHR gross

Normalerweise nimmt man einen Wert von 55-60 an, während der von Haushaltszucker bei 70 liegt.

Also ists meinen Informationen zufolge genau umgekehrt, als von dir gepostet

Geändert von Kraken (26-05-2010 um 23:54 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27-05-2010, 02:22
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Rollen und so weiter
 
Registrierungsdatum: 10.12.2005
Alter: 28
Beiträge: 352
Standard

Dein erster Post und das:

Zitat:
Zitat von Trinculo Beitrag anzeigen
Bärenfang schmeckt ja auch öde mit Zucker
macht dich mir außerordentlich sympathisch


Zum Thema:

Ist denn der GI in diesem Zusammenhang so wichtig?
Man nimmt doch nur eine relativ kleine Menge Zucker/Honig zum Süßen. (z.B. ein EL Honig pro 500g Quark). Das ergibt dann mit dem kohlenhydratarmen Quark eine Mahlzeit mit einem immer noch hohen GI, aber insgesamt einer relativ kleinen glykamischen Last.
Oder habe ich das falsch verstanden?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 27-05-2010, 07:17
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 06.05.2002
Ort: Pullach bei München
Beiträge: 10.302
Standard

@chenzen

Diese "Wunderdinge" habe ich in meinem Posting doch erwähnt.
Lies noch einmal genau.

@Kraken

Ich halte mich an die Angaben der deutschen Diabetesgesellschaft (ich kenne mehrere Mitglieder dort, auch einen aus der Forschung).

@MalteB

Nein, der GI spielt keine große Rolle (solange Du kein Diabetiker bist und Deine Insulindosis danach richten musst). Dein Körper reguliert das für Dich. Und für die Speckrollen macht das auch keinen Unterschied. Nur nach dem Training ist ein hoher GI besonders wünschenswert, um die Regnerationsprozess möchlichst zügig anzustoßen.

Du hast das richtig verstanden. Die Gesamtmenge an Kalorien entscheidet über das "Schicksal der Energiebilanz."
Übrigens sinkt der GI durch die Zugabe von Protein, Ballaststoffen oder Fett. (Kleiner Witz bei der Sache ist, dass es tatsächlich Leute gibt, die Honig mit Butter oder Reis mit mehreren Schüssen Öl für gesünder halten als Honig oder Reis alleine).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 27-05-2010, 11:22
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 11.01.2005
Beiträge: 501
Standard

Zitat:
Zitat von Mars Beitrag anzeigen
Honig wirkt im Mund und Speiseröhrenbereich antibakteriell und beruhigt den Magen-Darmtrakt.
Ist das der Grund warum Honig bei Erkältungen oder anderen Krankheiten helfen soll?
Ich habe gelesen dass Wunden schneller heilen wenn man sie mit Honig behandelt. Stimmt das?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Honig in der Diät? Graf von Montefausto Krafttraining, Ernährung und Fitness 22 13-04-2010 08:00
isotonische getränke ohne zucker und süsstoff? manu1979 Krafttraining, Ernährung und Fitness 7 27-04-2008 09:37
Zucker gesund? DragonLee Krafttraining, Ernährung und Fitness 16 19-09-2007 12:49
Zucker im Sportgetränk sinnvoll? Toe_Choke Krafttraining, Ernährung und Fitness 3 20-06-2006 13:00
Zucker , --- Blutuntersuchung Tomate Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 1 29-12-2005 20:42



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:34 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.