Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29-05-2017, 19:24
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 557
Standard Kraftwerte der KKB-Mitglieder

Guten Abend liebe Leute!

Ich möchte gerne nen Threat eröffnen, indem jeder der Lust hat seine maximalen Kraftwerte bei den 3 Hauptübungen, also Kreuzheben, Kniebeugen und Bankdrücken, angeben kann.

Damit wir vergleichbare Werte erhalten, bitte ich euch eure Maximalkraft, also das Gewicht, dass ihr bei der jeweiligen Übung 1 mal ausführen könnt, anzugeben.

Als Ergänzung dazu kann natürlich auch das Körpergewicht angegeben werden.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 29-05-2017, 19:25
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 557
Standard

Bei mir siehts momentan so aus:

Kreuzheben: 165 kg
Kniebeugen: 135 kg
Bankdrücken: 105 kg

Körpergewicht: 83 kg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30-05-2017, 07:29
Benutzerbild von Sebi89
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Judo, SV
 
Registrierungsdatum: 07.07.2006
Ort: Blackcity
Alter: 28
Beiträge: 226
Standard

Kreuzheben: 135 kg
Kniebeugen: 122,5 kg
Bankdrücken: 95 kg

Körpergewicht: 76 kg
__________________
Showreel Autumn 2016
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30-05-2017, 08:04
Benutzerbild von Thiloy
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WC & BJJ
 
Registrierungsdatum: 18.10.2009
Ort: zwischen Düsseldorf & Köln
Alter: 37
Beiträge: 2.534
Standard

Puhhh
ich habe mit 82kg maximal 125kg Bankdrücken gemacht.
__________________
Alles rund ums BJJ auf Blackcircus.
www.bjj-sv.de ; www.blackcircus.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30-05-2017, 10:20
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Da ich derzeit keien Max-Kraft-Tests mache, sondern im Bereich 8-12 WH trainiere, sind die Wert errechnet bei
Strength Standards: 1RM Calculator and Program Generator

Kreuzheben: 205 kg
Kniebeugen: 191 kg
Bankdrücken: 143 kg

Körpergewicht: 92 kg
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30-05-2017, 10:54
Benutzerbild von clkblack
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kickboxen, Boxen
 
Registrierungsdatum: 28.11.2011
Ort: Offenbach
Alter: 30
Beiträge: 3.234
Standard

Bankdrücken ca. 90 KG / 3x mal 80KG

Die anderen beiden Übungen kann ich aufgrund einer Fehlstellung in der Wirbelsäule nicht machen.

Mein Fokus liegt aber auch ganz klar auf dem Wettkampfkickboxen. Von daher ist Krafttraining nur Nebensache.

Bin 1,87 mit 79Kg - Ectomorph -> Muskelaufbau ist mehr als schwierig.
__________________
Für klassisches Kickboxen führt kein Weg an der Wako vorbei: http://www.wako-deutschland.de/Die-W.../Portrait.html
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30-05-2017, 12:45
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, Kickboxen
 
Registrierungsdatum: 01.09.2014
Ort: Ruhrpott
Alter: 51
Beiträge: 120
Standard

Bankdrücken: 130 Kg
Kniebeuge:160 Kg
Gewicht: damals 73 Kg
Heute 80 Kg, primär BWE, Optik immer noch purer Sex...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30-05-2017, 14:38
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: judo,sv,wt (lang ist her) ,>>> Bewegen lernen, bewegen lassen
 
Registrierungsdatum: 19.08.2014
Ort: leipzig
Alter: 50
Beiträge: 2.388
Blog-Einträge: 1
Standard

Bankdrücken 145 kg
Kniebeuge 200 kg
Kreuzhebe 190 kg (ich weiss, ist eine Diskrepanz)

bei 77/78 kg Körpergewicht ...... ist aber 10 Jahre her

heute andere Prioritäten (Lockerheit usw. ^^)
deshalb Bankdrücken ca. 125 kg atm bei 79/80 kg Körpergewicht.

KB ausser Gürtel für Max-Versuche und die letzte Erschöpfungsserie nix an Zubehör, meist in Sandalen oder Barfuss.
Magnesia oder Fussbodenstaub für die Hände.
Kniebeuge im 90° Bodenwinkel (nicht Kniewinkel) , also Oberschenkel-Oberseite parallel zum Boden.
in letzter Zeit aber nur noch Grundgewicht (100kg ) plus Widerstandsbänder. das mögen meine Knie besser.

mit Essen hab ich nie ein Terz gemacht. ist eh mehr KH-lastig. eine Zeit lang EW 1-2 Drinks am Tag zusätzlich . jetzt aber Essen nur nach Gefühl und Lust, kein Pulver, ausser Fisch kein Fleisch. EW Drink ab und zu wenn auf Arbeit was übrig bleibt bei der Herstellung ^^ , aber eher selten. irgendwie gehts auch so

Geändert von Cam67 (30-05-2017 um 20:34 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30-05-2017, 16:38
Benutzerbild von Kraken
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Kämpfen
 
Registrierungsdatum: 21.02.2008
Ort: Ingenbohl
Alter: 28
Beiträge: 18.695
Standard



Da fühle ich mich ziemlich schwächlich dagegen.

Interessiert mich allerdings auch, welches Equipment etc. benutzt wurde: Wer benutzt denn Gürtel, Schlaufen, Bandagen und solche Dinge und inwiefern beeinflussen diese die Leistungen?

Meine Höchstleistungen:

Kreuzheben: 170kg
Kniebeugen: 140kg
Bankdrücken: 105kg

Alles natürlich raw, barfuss und sowieso natural.

Körpergewicht: 77kg
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30-05-2017, 18:29
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.809
Standard

Was man zu Kraken noch hinzufügen sollte – nachdem ich letztes Jahr mal seine kompletten Bestleistungen vorliegen hatte: während seine Werte in den Kraftdreikampf-Disziplinen nicht exorbitant hoch sind, hat er verhältnismäßig sehr gute Werte im Umsetzen und Stoßen, sprich, ihn nur nach den drei Übungen zu beurteilen würde bedeuten, ihn unter Wert zu verkaufen Das trifft vermutlich in ähnlicher Form auf mehrere hier zu, wobei man natürlich auch aufgrund einzelner Werte überbewertet werden kann.

Ich hatte meine besten Kraftwerte während meinem letzten echten Maximalkraftzyklus im Winter 2014 (geschuldet lustigerweise einer erzwungenen Abwesenheit von der Matte – ich hatte eine Pilzinfektion am Arm), bei einem Wettkampfgewicht von 74 kg und einem off-season Gewicht von ca. 78 kg, bei 1,86 m. Als da wären:
- Kreuzheben 210 kg (classic style, in Ringerschuhen und mit Gürtel, aber ohne Zughilfen)
- Kniebeugen 190 kg (mit Gürtel, aufgrund einer Reihe von Knieverletzungen nur bis 90°)
- Bankdrücken 110 kg (mit Handgelenksbandagen, dafür ohne Spotter oder Rack und genau einen Monat, nachdem ich das erste Mal klassisches Bankdrücken gemacht habe)

Anführen würde ich noch eine maximale Zuladung bei Klimmzügen (am Kopfgeschirr) von 65 kg, aufgestellt im Winter 2012 bei einem Körpergewicht von 76 kg.

Seither habe ich keinen Maxkraftzyklus mehr gemacht, nachdem die Parameter nie wirklich gepasst haben. Mein Wettkampfkalender ist dichter geworden, ich musste meine Doktorarbeit fertigschreiben und hab eigentlich nahtlos angefangen zu arbeiten, war ein paarmal verletzt und ehrlich gesagt reizt mich Maxkraft grad nicht mehr wirklich. Außerdem ist mein aktueller Trainer kein Fan von Gewichtstraining, und der Trainer hat bekanntlich immer recht. In Folge dessen drille ich viel mehr und mache den überwiegenden Teil meines Trainings auf der Matte. 2014 wollten mich die Kraftdreikämpfer zu einem Powerlifting-Debut überreden, wenn sie Erfolg gehabt hätten wären meine Kraftwerte heute sicher um Hausnummern höher. Dass ich dadurch ringerisch besser geworden wäre glaube ich ehrlich gesagt nicht.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30-05-2017, 18:38
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Aktuell nutze ich im Training Zughilfen beim Kreuzheben und nen Gürtel bei den Kniebeugen.
Ist für mich angenehmer so und ich habe eine bessere Kontrolle bei den höheren WH Zahlen.

Meine Rekorde in der Klasse bis 90kg waren damals, als ich hauptsächlich K3K gemacht habe:
Kniebeuge: 235
Bankdrücken: 162,5
Kreuzheben: 260
Komplett raw, außer LiquideChalk
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30-05-2017, 19:32
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.136
Blog-Einträge: 17
Standard

Anfang 2017:
BW schwankend zwischen 82-86kg
Bankdrücken 7WH mit 100kg (entspricht ca. 1 WH mit 120kg)
ATG Kniebeugen 130kg
Kreuzheben 165kg
Alles ohne irgendwelche technische oder pharmazeutische Gimmicks.
Kniebeugen und Kreuzheben leider weit entfernt von früheren Leistungen vor den Verletzungen...
__________________
...gut ist der der gutes tut!

Geändert von Dietrich von Bern (30-05-2017 um 19:56 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30-05-2017, 19:39
Benutzerbild von Alex155
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 03.08.2011
Beiträge: 557
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen

Meine Rekorde in der Klasse bis 90kg waren damals, als ich hauptsächlich K3K gemacht habe:
Kniebeuge: 235
Bankdrücken: 162,5
Kreuzheben: 260
Komplett raw, außer LiquideChalk
sehr starke Werte! Kommt den Werten meines Bruders sehr Nahe. Auch im K3K unterwegs ;-)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30-05-2017, 20:22
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Was man zu Kraken noch hinzufügen sollte – nachdem ich letztes Jahr mal seine kompletten Bestleistungen vorliegen hatte: während seine Werte in den Kraftdreikampf-Disziplinen nicht exorbitant hoch sind, hat er verhältnismäßig sehr gute Werte im Umsetzen und Stoßen, sprich, ihn nur nach den drei Übungen zu beurteilen würde bedeuten, ihn unter Wert zu verkaufen Das trifft vermutlich in ähnlicher Form auf mehrere hier zu, wobei man natürlich auch aufgrund einzelner Werte überbewertet werden kann.
Warum sollte man auch jemand wegen Werten in diesen 3 Übungen ab- oder überwerten ? Gehe mal davon aus, dass Kraken Kampfsport/Kampfkunst betreibt und da sind doch wieder ganz andere Prioritäten gefragt. Die einzigen Leute, für die solche Werte interessant sind, dass sind Kraftdreikämpfer. Selbst für einen Bodybuilder spielen sie nur eine sehr untergeordnete Rolle. Inwiefern sie als Leistungsindikator für Olympioniken fungieren ist dann stark Coach und Philosophie abhängig. Ich selbst finde den Hype um diese Kraftwerte immer total sinnlos ...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30-05-2017, 20:43
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.809
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Warum sollte man auch jemand wegen Werten in diesen 3 Übungen ab- oder überwerten ? Gehe mal davon aus, dass Kraken Kampfsport/Kampfkunst betreibt und da sind doch wieder ganz andere Prioritäten gefragt. Die einzigen Leute, für die solche Werte interessant sind, dass sind Kraftdreikämpfer. Selbst für einen Bodybuilder spielen sie nur eine sehr untergeordnete Rolle. Inwiefern sie als Leistungsindikator für Olympioniken fungieren ist dann stark Coach und Philosophie abhängig. Ich selbst finde den Hype um diese Kraftwerte immer total sinnlos ...
Wenn man genug Daten über jemanden hat, kann man durchaus gewisse Vorhersagen über dessen kämpferische Leistungen machen. Ein Wettkämpfer macht das fast automatisch jedes Mal, wenn er einen Gegner vor sich hat. Ein Trainer macht das auch. Man sucht nach Stärken und nach Schwachstellen, ganz gleich ob in der Kampfstatistik, der Technik, der Erfahrung, der mentalen Stärke oder der konditionellen Vorbereitung. Nur, wie Du selbst schreibst, misst nicht jeder allen Werten das gleiche Gewicht bei. In Bezug auf die Kraftleistungen ist das größte Problem das, dass sie ziemlich spezifisch sind.

Im Allgemeinen kann man es vermutlich so zusammenfassen: überall dort, wo in der Statistik der beiden Kämpfer grobe Missverhältnisse auftreten, da wird der eine oder der andere versuchen, eben diese auszunutzen. Auf Kraftwerte umgelegt kann das in etwa bedeuten: wenn Du 120 kg drücken kannst und ich 110, dann hat keiner von uns einen klaren Vorteil; auch bei 130 Deinerseits würde ich nicht allzuviel drauf geben. Wenn ich dagegen weiß, dass Du 200 drücken kannst, werde ich meine Strategie anders ausarbeiten, es sei denn, ich weiß, dass Du empfindliche Rippen hast (das Beispiel mit dem Bankdrücken ist deswegen so gewählt, weil die entsprechende Leistung in der Parterre-Position im Ringen einen gewissen Aussagewert hat). Wenn ich zudem weiß, dass Dir nach spätestens vier Minuten Tempo die Luft ausgeht, werde ich in die Richtung arbeiten, und so weiter. Um die Bemerkung zu Kraken noch zu erklären: wenn jemand einen sehr hohen Anteil seiner Kraftleistung im wahrsten Sinne des Wortes explosiv umsetzen kann, wird man das anders bewerten als bei jemand, der sehr hohe statische Kraftleistungen hat, aber verhältnismäßig geringe dynamische.
Sagt aber niemand, dass das eine exakte Wissenschaft wäre.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Geändert von period (30-05-2017 um 20:45 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewicht/Größe der KKB-Mitglieder JuMiBa Offenes Kampfsportarten Forum 2157 05-09-2017 09:43
Oss, liebe Mitglieder des KKB Haku Tsuru Wer bin ich? - Ecke 7 23-04-2013 15:03
Hallo an die KKB Co. + alle mitglieder ;D Scarface52 Wer bin ich? - Ecke 4 20-10-2009 17:41
10% Rabatt für KKB-Mitglieder Bafixx Kampfkunst in den Medien, Büchern & Videos, Werbung 2 08-06-2008 07:57
KKB Mitglieder Schuck Mugg Offenes Kampfsportarten Forum 20 14-01-2008 10:14



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:30 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.