Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 19-04-2015, 07:07
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Luft anhalten
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.602
Standard

Zitat:
Zitat von Dietrich von Bern Beitrag anzeigen
Meinst Du also, dass der Trainingsreiz (und damit die Anpassung) unabhängig von der Bewegungsgeschwindigkeit der gleiche ist?
zunächst meine ich, dass die vorgeschlagene Methode spätestens ab Lasten von 50% 1RM eine lokal anaerobe Trainingsmethode mit entsprechender Bildung von Milchsäure ist, als Entgegnung zu Deinem Einwurf, dass bei Kraftausdauertraining (im Gegensatz zu dem vorgestellten ST-Faserntraining?) Laktat gebildet würde, das Mitochondrien zerstört.
Darüberhinaus bin ich nicht davon überzeugt, dass bei dieser Methode die langsamen Muskelfasern isoliert zur Hypertrophie angeregt werden oder besser als z.B. einem üblichen Bodybuilding-Training mit moderaten Lasten und hohem Volumen.
Ich sage nicht, dass die Trainingswirkung bei Zeitlupentraining die gleiche sei, wie bei zügigerem Training. Falls es nicht die gleiche ist, stellt sich allerdings die Frage, ob dies tatsächlich auf den behaupteten Mechanismus (besseres Training der ST-Fasern) zurückzuführen ist, oder auf andere Effekte.
Für den Praktiker, den lediglich interessiert, welche Trainingsmethode zu welcher Leistungssteigerung führt, ist das eventuell irrelevant.
Wenn allerdings jemand eine Methode als ST-Fasertraining vorstellt oder bewirbt, dann sollte er IMO auch begründen können, warum diese Methode als ST-Fasertraining ausgezeichnet ist und dies idealerweise auch noch belegen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 19-04-2015, 17:07
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.031
Blog-Einträge: 17
Standard

Kann jemand das begründen?
__________________
...gut ist der der gutes tut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 20-04-2015, 17:41
Benutzerbild von Dietrich von Bern
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: 截拳道, มวยไทย, LL
 
Registrierungsdatum: 25.04.2009
Ort: NRW
Alter: 44
Beiträge: 4.031
Blog-Einträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von Dietrich von Bern Beitrag anzeigen
Kann jemand das begründen?
Vielleicht kann er (de franco) das bald?
__________________
...gut ist der der gutes tut!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 21-04-2015, 23:18
Benutzerbild von MisterTrainer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Draufknüppeln
 
Registrierungsdatum: 28.12.2009
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von Kampfkauz Beitrag anzeigen
An die Experten hier im Board... Wie sehe denn so ein ST Training für Squats aus?
Stelle mir gerade z.B. eine Goblet Squat vor, bei der ich 30 Sekunden runter und 30 Sekunden rauf brauche.
Im Sumo ist es Tradition, langsame Squats zu machen. Und wenn jemand Power in den Beinen hat, dann ein Sumotori. Mindestens 100 pro Tag sollten schon drin sein.





Das kann man dann mit explosiver Kraft abwechseln:


Mag zwar als Übung etwas verrückt erscheinen, für mich als Kampfsportler die deutlich spannendere Variante als einfach nur Pumpen.

Geändert von MisterTrainer (21-04-2015 um 23:25 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 22-04-2015, 07:09
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Zitat:
Zitat von MisterTrainer Beitrag anzeigen
Im Sumo ist es Tradition, langsame Squats zu machen. Und wenn jemand Power in den Beinen hat, dann ein Sumotori. Mindestens 100 pro Tag sollten schon drin sein.

Mag zwar als Übung etwas verrückt erscheinen, für mich als Kampfsportler die deutlich spannendere Variante als einfach nur Pumpen.
Guter Einwand - die Trainingstechniken der Sumos werden gerne außen vor gelassen. Steve Justa hat die Sumos ja mal als die fittesten aller Athleten beschrieben - "Just take a 200 pound sandbag, strap it to your midsection, and carry it with you all day long whereever you go." ... oder so ähnlich (aus Rock, Iron, Steel.).

Die Zahlen, die ich über die Profiställe gehört habe - es gibt da irgendwo ein Sumo-Forum, wo einige Ex-Sumotori zumindest eine Zeit lang recht aktiv waren, Quelle müsste ich suchen - gehen eher in Richtung 300-500+ Shiko pro Tag, also vergleichbar mit dem Pensum der indischen Ringern. Man muss sich halt m.E. im Klaren sein, dass die sowohl Shiko als auch Bethaks eine sehr untergrundspezifische Übung darstellen - Bethaks für den weichen Sand und Shiko für den harten, aber mit Salz etc bestreuten Sumo-Ring. Es gibt auch entsprechende Übungs-Äquivalente im westlichen Ringen, die speziell für das hiesige Kampfformat und die Matte als Untergrund gedacht sind.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 22-04-2015, 07:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Goju Ryu Karate
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Beiträge: 139
Standard

Geile Zusammenstellung und Zitatausschnitte im Eröffnungspost.
Weiß nicht, was ich dazu sagen soll, außer - Ja

Kraftausdauer ist das beste Krafttraining. Was nutzen mir 100 Kilo Bankdrücken, wenn meine Muskeln nach 10 Sekunden Belastung mit Laktat geflutet sind und nichts mehr geht (Ja, und das ist nur Neid, ich bin weit entfernt von 100 kg )

Im traditionellen fernost Training ist ja auch alles auf Ganzheitlichkeit, Ausdauer und Kraftausdauer fokussiert.

Ich bau mir auf jeden Fall so ein Türrahmen-Griffbrett. Das ist doch ne ganz andere Nummer als meine Klimmzugstange. Sowieso extrem inspirierend, das Video von Parfenov.

Geändert von El Nebuloso (22-04-2015 um 08:00 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 22-04-2015, 12:26
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.120
Standard

Die Sumo Sachen sind echt cool
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 22-04-2015, 18:06
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Zitat:
Zitat von El Nebuloso Beitrag anzeigen
Ich bau mir auf jeden Fall so ein Türrahmen-Griffbrett. Das ist doch ne ganz andere Nummer als meine Klimmzugstange.
Wobei die meisten Puristen der Meinung sind, dass man de facto nur 1-3 Leisten (eventuell in verschiedenen Breiten) und eventuell zwei Zangengriffe braucht . Alles andere kann man de facto besser in der Wand trainieren. Zu ergänzen ist noch, dass die meisten Kletterer die Griffe an den Hangelboards in erster Linie für statisches Halten nutzen, weil sie finden, dass die Belastungen für Schultern und vor allem Ellenbogen größer sind. Metolius empfiehlt dafür zum Beispiel stattdessen die sog. Rock Rings, die gar nicht sooo unerschwinglich sind und frei aufgehängt werden können.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 22-04-2015, 20:38
Benutzerbild von MisterTrainer
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Draufknüppeln
 
Registrierungsdatum: 28.12.2009
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 270
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Die Zahlen, die ich über die Profiställe gehört habe - es gibt da irgendwo ein Sumo-Forum, wo einige Ex-Sumotori zumindest eine Zeit lang recht aktiv waren, Quelle müsste ich suchen - gehen eher in Richtung 300-500+ Shiko pro Tag, also vergleichbar mit dem Pensum der indischen Ringern.
Jop. 300 sind das Mindestmaß im Profibereich.

Zitat:
Man muss sich halt m.E. im Klaren sein, dass die sowohl Shiko als auch Bethaks eine sehr untergrundspezifische Übung darstellen - Bethaks für den weichen Sand und Shiko für den harten, aber mit Salz etc bestreuten Sumo-Ring. Es gibt auch entsprechende Übungs-Äquivalente im westlichen Ringen, die speziell für das hiesige Kampfformat und die Matte als Untergrund gedacht sind.
Wo genau liegt denn da der Unterschied?

Zitat:
Kraftausdauer ist das beste Krafttraining. Was nutzen mir 100 Kilo Bankdrücken, wenn meine Muskeln nach 10 Sekunden Belastung mit Laktat geflutet sind und nichts mehr geht
In den Artikeln geht es eigentlich um genau das Gegenteil
Die Studie war ja, dass jemand, der langsame Fasern trainiert, eben NICHT nur reine Ausdauer trainiert sondern gleichzeitig immer auch einen nicht zu verachtenden Kraftzuwachs hat.

Geändert von MisterTrainer (22-04-2015 um 21:05 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 22-04-2015, 21:27
Benutzerbild von Kampfkauz
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: daily decrease instead of daily increase
 
Registrierungsdatum: 31.12.2010
Ort: London
Beiträge: 1.413
Standard

Zitat:
Zitat von MisterTrainer Beitrag anzeigen
Die Studie war ja, dass jemand, der langsame Fasern trainiert, eben NICHT nur reine Ausdauer trainiert sondern gleichzeitig immer auch einen nicht zu verachtenden Kraftzuwachs hat.
Was wahrscheinlich damit zu tun hat, dass zu einem gewissen Grad sowieso immer FT und ST Fasern trainiert werden. Glaube es ist in Starting Strength, wo Dan oder Pavel auf eine Studie hinweisen wo Leute ihr 1RM durch Training mit 30% ihres 1RM ziemlich erhöht haben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 22-04-2015, 22:14
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Zitat:
Zitat von Kampfkauz Beitrag anzeigen
Was wahrscheinlich damit zu tun hat, dass zu einem gewissen Grad sowieso immer FT und ST Fasern trainiert werden. Glaube es ist in Starting Strength, wo Dan oder Pavel auf eine Studie hinweisen wo Leute ihr 1RM durch Training mit 30% ihres 1RM ziemlich erhöht haben.
Ich nehme an, Du meinst Easy Strength? SS ist nämlich von Rippetoe, und ich glaube eher nicht, dass der sowas schreiben würde

Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 22-04-2015, 22:19
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Zitat:
Zitat von MisterTrainer Beitrag anzeigen
Wo genau liegt denn da der Unterschied?
Im Sand sinkt der Fuß sehr deutlich ein, die Kraftübertragung erfolgt daher v.a. über die Zehen, um das Wegrutschen zu vehindern, weite Stände sind riskanter als enge, exzessives Schieben wird vermieden (Kontermöglichkeiten sind aufgrund der Regeln vielfältiger), unter den Gegner abtauchen und mit ihm wieder hochkommen (Duck under, single leg...) gehört zum bevorzugten Technikrepertoire.

Im Sumo dagegen erfolgt die Kraftübertragung über den flachen Fuß - vor allem die Fußinnenseite - um maximale Auftrittsfläche und somit Reibung zu haben. Weite Stände werden zwecks besserer lateraler Stabilität bevorzugt, die Schritte dagegen sind eher kurz und abgehackt, Schub ist die Hauptwaffe. Und wie gesagt, in beiden Fällen sind die Übungen spezifisch zum Bewegungsmuster.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 22-04-2015, 23:39
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.790
Standard

Übrigens, hier noch ein Nachtrag zum Thema - diesmal mit einem Seitenhieb auf den übertriebenen Gebrauch von HIIT: Long Rests | StrongFirst
PS: Da schau her, Pavel ist auch ein Jack London Fan... ich habe das zitierte Buch (zu deutsch: Alaska Kid) inzwischen sicher zehnmal gelesen

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 23-04-2015, 08:34
Benutzerbild von Kampfkauz
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: daily decrease instead of daily increase
 
Registrierungsdatum: 31.12.2010
Ort: London
Beiträge: 1.413
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Ich nehme an, Du meinst Easy Strength? SS ist nämlich von Rippetoe, und ich glaube eher nicht, dass der sowas schreiben würde

Period.
Mea culpa, hast natürlich recht!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 23-04-2015, 16:33
Benutzerbild von Jin Rho
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: Uh Eh Ah Ah Ah Ting Tang Walla Walla Bing Bang
 
Registrierungsdatum: 29.08.2007
Ort: Der schmale Grat zwischen Dumm und Dümmer
Beiträge: 946
Standard

Bei den Sumos frage ich mich wieviel es an Explosivität bringen würde wenn die Ihr eigenes Körpergewicht, oder mehr, heben und beugen könnten.
__________________
Ich überlebte den Weltuntergang 2012. Und alles was ich bekamm war eine Signatur.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Krafttraining für Kampfsport (Muay Thai o. MMA) ranplex Krafttraining, Ernährung und Fitness 12 11-06-2013 23:09
Knieschoner für Grappling/MMA duschendestroyer Equipment 2 18-06-2012 10:28
Krafttraining für's Grappling stagediver Grappling 69 04-09-2011 15:58
Seminar für Funktionelles Kraft-Ausdauertraining für MMA / Grappling in Mülheim/Ruhr Jaycee Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 17 16-06-2009 07:59
Seminar Krafttraining für MMA und Grappling in Berlin jkdberlin Termine & Infos zu Lehrgängen und Seminaren 3 08-06-2009 11:03



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:12 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.