Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25-02-2017, 15:36
KKB_Nutzer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Zumindest siehst du mal ein, das du provozieren willst.
Dann darfst du dich auch nicht über Reaktionen wundern, die nicht zur Diskussion beitragen.
Ich finde es faszinierend, wie die "sozialen" Medien funktionieren... harschere Reaktionen als wenn man sowas direkt dem Gesprächspartner sagt. Aber auch man selbst tippt viel leichter Dinge, die man dem anderen in der Form nicht direkt sagen würde. Irgendwie erschreckend...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 25-02-2017, 17:12
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Vollkontakt-Innenausbau
 
Registrierungsdatum: 13.08.2012
Alter: 32
Beiträge: 335
Standard

Vielleicht nimmst du das auch nur falsch wahr, weil du zuwenig schläfst


Um einen Bezug zum Thema herzustellen: Wie schon gesagt wurde, Schlaf ist eine sehr individuelle Sache, die Ansprüche sind da sehr unterschiedlich. Wer 8h Schlaf braucht um sich geistig und körperlich gewappnet zu fühlen, an dem liegt es selbst diese 8h zu erreichen. Verallgemeinernde Aussagen ala 8h Schlaf seien für den arbeitenden Teil der Bevölkerung illusorisch, wer solange schläft tut das auf Kosten anderer, sind da völlig unangebracht. Das du damit provozieren wolltest gibst du ja selbst an.

(Wenn du mich bewusst provozierst hätte ich auch im "echten" sozialen Kontakt kein Problem dir da Kontra zu geben. Warum auch?)

Nun gut, es geht um Möglichkeiten für den Themenersteller, trotz spätem Training abends gut zur Ruhe zu kommen.
Deine Frage nach dem Heimweg find ich da schon recht zielführend, man kann versuchen diesen so gestalten, dass man zuhause schon besser abgeschlossen hat. Als ich noch abends im Sport war fand ich die Heimfahrt mit dem Fahrrad immer ziemlich beruhigend. Gemächliches Tempo, entspannende Musik.
Wann geht der TE denn sonst unter der Woche schlafen? Die Regelmäßigkeit wurde ja schon angesprochen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25-02-2017, 17:17
KKB_Nutzer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von AnscheinendZuWeich Beitrag anzeigen
Nun gut, es geht um Möglichkeiten für den Themenersteller, trotz spätem Training abends gut zur Ruhe zu kommen.
Deine Frage nach dem Heimweg find ich da schon recht zielführend, man kann versuchen diesen so gestalten, dass man zuhause schon besser abgeschlossen hat. Als ich noch abends im Sport war fand ich die Heimfahrt mit dem Fahrrad immer ziemlich beruhigend. Gemächliches Tempo, entspannende Musik.
Wann geht der TE denn sonst unter der Woche schlafen? Die Regelmäßigkeit wurde ja schon angesprochen.
Ich finde auch die anderen Hinweise gut, vor allem, dass man vor dem Schlafengehen nicht mehr TV schauen sollte... und schon gar nicht berufliche E-Mails checken...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25-02-2017, 18:03
Benutzerbild von Patches_OHulahan
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: J
 
Registrierungsdatum: 20.09.2016
Ort: Everything is bigger in Bavaria
Alter: 30
Beiträge: 7
Standard

Vielen Dank für die Antworten und die Ratschläge. Ich weiß gar nicht, auf was ich da als erstes eingehen soll.


Meine Schlafqualität ist meiner Meinung nach ziemlich gut, trotz spätem essen. Aber halt zu wenig.
Dass prinzipiell 5 Stunden reichen würden, um die körperliche Beeinträchtigung im Zaum zu halten, hab ich auch schon gelernt und erfahren, aber mit mehr Schlaf bin ich einfach leistungsfähiger.


Tatsächlich bin ich peinlicherweise nicht mal auf die Idee gekommen, zu versuchen die Musik auf der Heimfahrt beruhigender zu gestalten (Durch das aufreibende Training steht mir der Sinn da halt gar nicht danach).
Werde ich trotzdem mal testen.

Das mit dem TV, bzw dem Licht werde ich auch beherzigen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine Heimfahrt mit dem Rad perfekt wäre, aber bei 30km bzw 50km käme ich dann noch später zum schlafen.
Ich werde es mal mit ner weile auf dem Rudergerät versuchen.


Der Vorschlag von Björn, das Training anders zu gestalten ist auch gar nicht schlecht, aber es geht in meinem Fall ja um Randoritraining. An den anderen beiden Tagen, an denen techniklastiger trainiert wird, gibts eh keine Probleme (Allerdings komm ich da eh früher heim aber für starke Gegner muss man halt auch weiter fahren).


zu eventuellen provokationen bei dem Thema... Ich hab schon überlegt, ob ich das mit den 8 Stunden vllt. besser weg lassen sollte. Sorry.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25-02-2017, 18:14
Benutzerbild von Schnitzelsekt
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Bierbauchmassage mit Erdnussbutter
 
Registrierungsdatum: 28.07.2013
Beiträge: 552
Post

Versuchs mal mit Weissem Rauschen.
Oder Regen/Meereswellengeräusch.

Zumindest bei Babies funktioniert das extrem gut.
Bei Erwachsenen zwar nicht ganz so effektiv (man wird nicht sofort einpennen), aber es kann u.U.sehr beruhigend wirken.
__________________
***Die unerträgliche Wurstigkeit des Seins: Willkommen in der Welt der KK-Foren!***
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25-02-2017, 18:44
KKB_Nutzer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Patches_OHulahan Beitrag anzeigen
zu eventuellen provokationen bei dem Thema... Ich hab schon überlegt, ob ich das mit den 8 Stunden vllt. besser weg lassen sollte. Sorry.
Keine Bange, alles gut. Ich wollte halt hier und auch in anderen Threads mal austesten, wie "soziale" Medien ablaufen... und bin echt erschrocken, bin sogar heute von einem User per PM gestalkt worden. Unsere Welt wird teilweise immer ärmer.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25-02-2017, 18:55
Benutzerbild von Syron
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Den inneren Schweinehund verhauen
 
Registrierungsdatum: 05.06.2013
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 1.519
Standard

Zitat:
Zitat von Patches_OHulahan Beitrag anzeigen
zu eventuellen provokationen bei dem Thema... Ich hab schon überlegt, ob ich das mit den 8 Stunden vllt. besser weg lassen sollte. Sorry.
*Du* hattest da niemanden provoziert, daß ging von KKB-User aus.

Aber nett von ihm, daß er dir beinahe seine Absolution erteilt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25-02-2017, 18:56
KKB_Nutzer
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Syron Beitrag anzeigen
*Du* hattest da niemanden provoziert, daß ging von KKB-User aus.

Aber nett von ihm, daß er dir beinahe seine Absolution erteilt.
Bin eigentlich ein Netter^^
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25-02-2017, 21:01
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.796
Standard

Meiner Erfahrung nach hat die Erregung nach dem Training nicht selten mit der Erregung während dem Training zu tun. Ich habe das in erster Linie dann, wenn ich mich mental besonders gepusht habe (Sparring, Rekordversuche). Ich würde sagen, egal wie viel Schlaf jemand braucht ist es natürlich nervig, wenn man schlafen will und es nicht kann. Ohne jetzt auf entsprechende Nahrungsergänzungsmittel eingehen zu wollen würde ich Dir mal empfehlen, Dich selbst im Training zu beobachten: bist Du Deiner Meinung nach ruhig, angespannt aber konzentriert, oder nur angespannt...? Und/oder tust Du bewusst oder unbewusst Dinge, um auf diesen Zustand einzuwirken?

Ich entnehme mal aus dem Kontext dass es in erster Linie um Training im Studio geht (bitte mich zu korrigieren falls ich falsch liege); in dem Fall gibt es hauptsächlich zwei Faktoren, die zur Anspannung beitragen könnten, nämlich Dein eigener Erfolgsdruck und das Umfeld (= Erfolgsdruck von außen). Falls Du so etwas bemerken solltest, könntest Du mal probeweise versuchen, das Ganze ein bisschen mental entspannter zu nehmen und schaun, ob das was nutzt (z.B. Gewichte minimal zurückfahren, für eine Zeitlang langsamer steigern, mehr auf saubere Ausführung als auf Leistungssteigerung konzentrieren....). Falls es das Umfeld ist, würde ich gut schließende Kopfhörer empfehlen, damit bist Du gewissermaßen in Deiner "eigenen Welt" und kannst diese zudem noch über den Soundtrack beeinflussen.

Falls es doch um Mattentraining geht, ist die Sache ein bisschen komplexer, weil Du Dein Umfeld da nicht ausschließen kannst und willst. In dem Fall bleibt nur eine abgewandelte Version von Variante 1, nämlich Dich und das Ganze nicht zu ernst zu nehmen; ich würde in dem Fall empfehlen, den mentalen Schwerpunkt auch weniger auf Leistung und mehr auf die positiven Seiten zu legen (so nach dem Motto: ich lerne dazu, ich freue mich, meine Trainingspartner und meinen Trainer zu sehen, ich bin jetzt genau da, wo ich hingehöre etc). Ich würd mich eher darauf konzentrieren, technisch besser zu werden und dabei trotzdem taktisch zu denken - sprich, Öffnungen sehen und Öffnungen produzieren indem man das Game des Trainingspartners bewusst zu durchschauen und zu stören versucht - weniger verbissen Technik X nachlaufen und sich dann wundern, warum die nicht funktioniert. Halt insgesamt den mentalen Schwerpunkt auf das Lernen legen und weniger auf das "Gewinnen".

Falls das zu esoterisch klingt: ich sage nicht, dass Leistungsdenken was schlechtes ist - hey, ich bin nach wie vor Leistungssportler und wäre es längst nicht mehr, wenn ich das nicht wollen würde. Ich bin nur der Ansicht, dass es manchmal besser ist, nicht immer zu verbissen nur in eine Richtung zu denken - dann brennt man mental nicht aus und die Leistung ist langfristig besser.

Vielleicht nutzts ja was

Beste Grüße
Period.

PS: Sorry, hab das mit dem Randori anfangs überlesen - ergänze noch ein paar Sachen, lass den Rest aber als Referenz stehen
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1

Geändert von period (25-02-2017 um 22:01 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25-02-2017, 21:58
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.403
Standard

400 mg Magnesium, 30 Minuten vor dem Schlafen gehen, verbessern defintiv die Qualität des Schlafes und helfen gut einzuschlafen.

Wenn Audio, dann Binaurale Beats, d.h. Frequenzkombinationen, die die Gehirnwellen beeinflussen und sie auf unter 7Hz bringen. Die Wirkung ist eigentlich recht gut.

Kaltes Duschen (z.B. am Ende des regulären Duschens) von ca. 2-3 Minuten ist auch eine gute Einschlafhilfe......
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 26-02-2017, 17:13
Benutzerbild von punkrockkavalier
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 18.02.2017
Alter: 25
Beiträge: 8
Standard

am besten komplett kalt abduschen, also nicht erst warm und dann kalt, sondern komplett kalt
führt dazu, dass sich die Blutgefäße kurzzeitig zusammenziehen und dann langsam wieder weiter werden---> das führt auch zur entspannung des restlichen Körpers
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26-02-2017, 17:34
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Kanun
 
Registrierungsdatum: 02.05.2014
Beiträge: 167
Standard

Bier, Schnaps, Wein...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28-02-2017, 13:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: kickboxen
 
Registrierungsdatum: 29.03.2016
Ort: HH
Beiträge: 22
Standard

überdenken ob man über das training versuchst Gefühle zu kompensieren.
warum bist du so voller adrenalin? es ist nur training und kein Kampf um leben und Tod... (sowas passiert komplett unbewusst)

mir ging es genauso- ich konnte nachm training nicht loslassen und war auf 180. trotz spaß und freude. kann sein das da mehr dahinter steckt. dann halt evtl psychotherapie.

falls du dafür nicht der typ bist probier es mal mit tai chi vorm schlafengehen.



pc aus, schlafhygiene, Rhythmus, magnesium, lauwarm baden, kalt duschen... ja. probiers aus. steckt was anderes dahinter wie zb erhöhtes leistungsdenken, ängste etc. dann hilft nur Therapie.

kann auch sein das du erwartest das es nachm training genauso ist und so ist es dann auch. das Gehirn ist manchmal ein *****
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28-02-2017, 13:11
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: kickboxen
 
Registrierungsdatum: 29.03.2016
Ort: HH
Beiträge: 22
Standard

period hats schon geschrieben
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 28-02-2017, 16:18
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Weng Chun Kung Fu
 
Registrierungsdatum: 16.06.2014
Beiträge: 84
Standard Ausprobieren

Zitat:
Zitat von Björn Friedrich Beitrag anzeigen

Kaltes Duschen (z.B. am Ende des regulären Duschens) von ca. 2-3 Minuten ist auch eine gute Einschlafhilfe......
Hier sieht man wohl deutlich das man Sachen testen sollte und es für jeden was anderes gibt. Ich dusche zum Beispiel am Tag immer zwischendurch auch teilweise bis zu 10 min kalt. Es ist für mich neben anderen Effekten auch ein Mittel zu mehr Vitalität... daher --> vor dem zu Bett gehen geht das garnicht für mich.

Zu dem anderen Thema das man das Training überdenken sollte: Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wer hartes Training macht und an die leistungsgrenzen geht, der bereitet dem Körper im wahrsten Sinne des Wortes Stress. Die Folge kann sehr wohl Adrenalinausschüttung sein. Die Nummer muss sich dann erst wieder beruhigen....geht bei einem schneller bei dem anderen dauert es. Ich bin froh das wir nach dem eigentlichen Training oft noch zusammen dehnen. Abgesehen davon das es mir subjektiv danach muskulär besser geht (bzw. am nächsten Tag) sind das nochmal 20 bis 30 Minuten in denen man entspannen kann.
Ich persönlich merke aber das es von dem ganzen Tag abhängt. Wenn der ganze Tag auf der Arbeit hektisch war, ich mich beeilen musste das ich pünktlich zum Training komme, dann wird das Einschlafen abends schlechter, egal wie das Training war.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
MMFA,Dresden,MCS-Training,neues Kraft-Extrem-Fitness-Training MMFA,DD,Hr.E.Pfeifer Schulen, Clubs, Vereine, Trainingsgruppen 0 26-01-2014 17:26
Beobachtung nachm Fitnesstraining AMMT Off-Topic Bereich 2 07-06-2012 15:44
Möglichkeiten zum runterkommen bei Stress o.ä Arkandî Philosophie, Esoterik und Tradition 41 10-09-2011 09:13
Nachm Abi... Mahsum Suche: Verein, Schule, Club, Trainingspartner, freie Gruppe 6 19-01-2009 19:34
wieder runterkommen arrow Trainingslehre 54 24-02-2008 07:41



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:50 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.