Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 02-06-2017, 08:25
Benutzerbild von Hellhound
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate/ Kobudo
 
Registrierungsdatum: 09.07.2009
Alter: 38
Beiträge: 8
Standard

Gut zum Einstieg sind auch Goblet Squats. Würde gerade zu Beginn, wenn das Gewicht schnell steigt, die Technik überprüfen lassen. KB sind eine technisch anspruchsvolle Übung.

Zitat:
Zitat von Geheimrat Heinrich Beitrag anzeigen
Also wirklich tief squattet der aber nicht, mit seinen 20 Kilochen.
.
Und zudem scheint seine Mobility bescheiden zu sein, die Fersen neigen, trotz der geringen Tiefe, schon zum Abheben. Vom unpassenden Schuhwerk mal abgesehen.

Geändert von Hellhound (02-06-2017 um 10:32 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #32  
Alt 02-06-2017, 11:58
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Das kann man trainieren.
Einfach ohne Gewichte sich in die Hocke setzen und verharren.
Hip-Impingement trainierst du nicht einfach mal weg indem du regelmäßig in die Hocke gehst ... Für solche Leute sind ATG Squats einfach nix.
Es ist nicht das Allheilmittel als das es so oft beworben wird ... Vor allem nicht im Jahr 2017.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 02-06-2017, 14:02
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 21
Standard

Das ist auch meine Schwachstelle die Beine, müsste auch mehr dran machen. Habe jetzt hier im Thread super Tipps gefunden mal sehn wie lange es dauern wird bei mir,
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 02-06-2017, 16:01
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Hip-Impingement trainierst du nicht einfach mal weg indem du regelmäßig in die Hocke gehst ... Für solche Leute sind ATG Squats einfach nix.
Es ist nicht das Allheilmittel als das es so oft beworben wird ... Vor allem nicht im Jahr 2017.
Nochmal für dich:
Ich spreche von gesunden Sportlern.
Und wo wird denn nicht der volle ROM empfohlen?
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 02-06-2017, 16:43
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Nochmal für dich:
Ich spreche von gesunden Sportlern.
Und wo wird denn nicht der volle ROM empfohlen?
Mir ist schon klar wovon du redest und genau dort gibt es oft Fälle von FAI ... Klassisches Beispiel Hockeyspieler oder Eisläufer. Das sind aktive professionelle Athleten, die aufgrund ihrer Hüftanatomie nicht ATG squatten sollten.

Der volle ROM ist Definitionssache - ATG Olympic Squats haben halt technisch einen anderen als ne Powerlifting-Low-Bar-Beuge. Die letztere kannst du aber aufgrund der Technik nicht ATG ausführen.

Mark Rippetoe hält z.B. nix von ATG Squats.

Wenn dich was relativ aktuelles mit tieferen Gedanken zur Thematik interessiert:

https://www.t-nation.com/training/be...n-way-to-squat
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 02-06-2017, 17:42
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Nur einen Klick weiter sagt die selbe Seite wieder was anderes.
https://www.t-nation.com/training/tr...o-grass-squats
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 02-06-2017, 23:37
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: fight for survival
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 113
Standard

Zitat:
Zitat von AnnaSchiller Beitrag anzeigen
Das ist auch meine Schwachstelle die Beine, müsste auch mehr dran machen. Habe jetzt hier im Thread super Tipps gefunden mal sehn wie lange es dauern wird bei mir,
einfach anfangen! Ein "müsste" gibt's nicht, gleich loslegen!

Mittlerweile schaffe ich es, dass ich das Sitzen an der Wand dreimal 45 Sekunden mit 30 Sekunden Pause ganz ordentlich stemme. Jeden Abend vor dem ins Bett gehen wird dies gemacht. Zusätzlich tagsüber Kniebeugen. Die Kniebeugen auf einem Bein wackeln noch wie sonst was und fordern mich heftig , aber egal. Es kommen andere Zeiten!

Weiteres für die Explosivkraft werde ich die die nächste Zeit einbinden. Sind prima Tipps hier!!! Danke nochmal!


LG, Yarisha
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 03-06-2017, 10:35
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Taekwondo, Krav Maga
 
Registrierungsdatum: 22.12.2011
Ort: Bremen
Alter: 28
Beiträge: 49
Standard

Als Vertreter der tretenden Zunft kann ich dir neben genannten Übungen (va. Kniebeuge) vor allem auch Explosivkraft/Schnellkraftübungen ans Herz legen, beispielsweise gesprungene Kniebeugen oder Ausfallschritte. Zusätzlich zur Stabilität Kickübungen mit Widerstand, empfehlenswert ist Arbeit mit einem Gummiband.
Außerdem gehört zur Kickkraft immer ein entsprechender Hüfteinsatz, vor allem die Hüftstreckung (z.B. durch Hip-Lifts oder Kettlebell-Swings) und ein stabiler Rumpf (-> Bauchmuskeln)
__________________
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 03-06-2017, 11:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: fight for survival
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 113
Standard

Oh ja, die Bauchmuskulatur...
An der arbeite ich auch. Langsam definieren sich da sogar schon Muskeln , Müskelchen, ok...

Ja, irgendwie merkt man dann doch mal, dass der Körper als Gesamt zu sehen ist, wenn man Schwachstellen an sich entdeckt. Der Rumpf scheint ziemlich ausschlaggebend für die Extremitäten zu sein, wenn ich das so richtig verstehe?!

Zum Glück zeigen sich im Training doch die ersten Erfolge und bei einigen Übungen kann ich prima mithalten. Ein anstrengender Weg, mit viel Schweiß und Grenzen überwinden verbunden, auch mal Tränenlimit, weil es nicht so geht, wie ich es will, aber es macht voll Laune!
Ich brauche das.
Und meine Trainer sind da voll gut und treiben einen weiter!


Jetzt muss ich allerdings noch echt schauen, wie ich an den Beinen gelenkiger werde. Trotz Dehnen tut sich da noch nicht wirklich viel.
Ich habe hier im Forum ein Buch entdeckt, irgendwie ist es Dehnen für Kampfsportler. Gut möglich, dass ich das Dehnen nicht richtig praktiziere.
Eine weitere Baustelle!


LG, Yarisha
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 06-06-2017, 11:57
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Nur einen Klick weiter sagt die selbe Seite wieder was anderes.
https://www.t-nation.com/training/tr...o-grass-squats
Welch Wunder bei einer Seite auf der verschiedene Autoren ihre eigenen Artikel veröffentlichen. Da wundert man sich doch nicht wirklich, weil manche nicht einer Meinung sind ? Egal bin raus hier
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 06-06-2017, 12:01
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Welch Wunder bei einer Seite auf der verschiedene Autoren ihre eigenen Artikel veröffentlichen. Da wundert man sich doch nicht wirklich, weil manche nicht einer Meinung sind ? Egal bin raus hier
Zitat:
Zitat von Bär-Knuckle Beitrag anzeigen
Mir ist schon klar wovon du redest und genau dort gibt es oft Fälle von FAI ... Klassisches Beispiel Hockeyspieler oder Eisläufer. Das sind aktive professionelle Athleten, die aufgrund ihrer Hüftanatomie nicht ATG squatten sollten.
...
Also nicht einer einhelligen Meinung?
Komisch, nicht wahr?

Und warum haben die oben fett markierten Sportler ne andere Hüftanatomie als andere Sportler?
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 06-06-2017, 12:15
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Selbstverteidigung
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Beiträge: 192
Standard

Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Also nicht einer einhelligen Meinung?
Komisch, nicht wahr?
Komisch? Wir reden vielleicht aneinander vorbei. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass ATG Squats für manche Personen problematisch sein können. Dass es zum Thema ATG Squat als Trainingstool verschiedene Ansichten gibt, dass müssen wir doch jetzt nicht wirklich erörtern?


Zitat:
Zitat von Schnueffler Beitrag anzeigen
Und warum haben die oben fett markierten Sportler ne andere Hüftanatomie als andere Sportler?
Die verschiedene Hüftanatomie findest du bei vielen Menschen. Diese Sportgruppen waren aufgrund ihrer typischen Bewegungsamplitude ein Beispiel bei denen oft FAI auftritt und entsprechender Verschleiß an der Hüfte. Man kann auch mit anatomischen Problemen ein Hochleistungssportler sein.

Fazit jemand mit FAI behandelst du nicht indem du ihn einfach lange in die Hocke gehen lässt und je nach Ausprägung sollte eine solche Person nicht tief ATG Beugen. Und da sind sich fast alle seriösen Leute einig bezüglich.

Wenn dich das Thema interessiert, les die von mir verlinkten Artikel oder google halt. Schönen Tag wünsche ich Dir noch!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 06-06-2017, 13:16
Benutzerbild von Schnueffler
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Wahrheit des wohltuenden Regens
 
Registrierungsdatum: 02.03.2005
Ort: mitten im Pott
Alter: 42
Beiträge: 30.629
Standard

Womit wir wieder beim Thema Gesund wären.
__________________
Du schlägst zu wie ein Vegetarier!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 06-06-2017, 15:55
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: Judo, Kickboxen, Bujinkan Budô Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 11.06.2015
Ort: In einer Apotheke.
Alter: 38
Beiträge: 323
Standard

Zitat:
Zitat von Yarisha Beitrag anzeigen
Sie sind zwar das letzte Jahr deutlich muskulöser geworden, aber ich habe zu wenig Kraft, Power, um sie effektiv einsetzen zu können, meiner Meinung nach.
Joggen, Biken und auch sonst den ganzen Tag draußen bzw. im Dojo auf den Beinen verbringen. Willst du die stärker machen, musst du die nur benutzen.

Zitat:
Zitat von Yarisha Beitrag anzeigen
Nachtrag:
Ich gehe nicht ins Fitnessstudio, vielleicht gibt es Übungen, die ich Zuhause oder im Training oder danach machen kann?
Geh ins Fitnessstudio. Laufband, Beinpressen usw. wirken wunder.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 06-06-2017, 18:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 16.05.2017
Beiträge: 21
Talking

Zitat:
Zitat von Yarisha Beitrag anzeigen
einfach anfangen! Ein "müsste" gibt's nicht, gleich loslegen!

Mittlerweile schaffe ich es, dass ich das Sitzen an der Wand dreimal 45 Sekunden mit 30 Sekunden Pause ganz ordentlich stemme. Jeden Abend vor dem ins Bett gehen wird dies gemacht. Zusätzlich tagsüber Kniebeugen. Die Kniebeugen auf einem Bein wackeln noch wie sonst was und fordern mich heftig , aber egal. Es kommen andere Zeiten!

Weiteres für die Explosivkraft werde ich die die nächste Zeit einbinden. Sind prima Tipps hier!!! Danke nochmal!


LG, Yarisha
Super, ich danke dir! Das werde ich jetzt auch vor dem Bett gehen machen, und ich habe schon angefangen mit anderen Übungen. Ich bin auch am Wackeln, aber wie du schon sagst, egal das geht vorbei!
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwachstelle des Wettkampfgegners ausnutzen oder Kräftemessen? m.l.l. Offenes Kampfsportarten Forum 52 22-08-2013 12:35
Schwachstelle Schienbein kleinershredder Koreanische Kampfkünste 5 17-03-2009 14:46
Eure Schwachstelle(n)? pYr0 Offenes Kampfsportarten Forum 64 11-11-2006 21:24
Schwachstelle Daumen Mouftie Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 12 17-01-2005 19:26
Schwachstelle Joschafat MMA - Mixed Martial Arts 2 10-01-2005 16:45



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:48 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.