Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 21-04-2017, 13:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.060
Standard

Zitat:
Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
man braucht keinen Pulsmesser o.ä. bei Tabatha, der Sinn ist ja jedes Mal alles zu geben. Daher wird es auch nie leichter egal wie trainiert man ist.
Pulsmesser kann der Kontrolle dienen, ob du mit einer bestimmten Übung überhaupt in den Bereich 90-100% max Herzfrequenz kommst.

Am Boxsack ist ok, solange du nur gerade so schnell und hart wie möglich schlägst und deine Muskeln nicht zu machen. In 20 sec. sollten schon >80 Schläge drin sein pro Runde auch in der letzten. Du kannst auch eine Runde am Sack, eine Runde Sprint alternierend absolvieren.


Je nach Trainingsvolumen und Regeneration können 4 Einheiten pro Woche absolviert werden. Am besten langsam steigern und den Ruhepuls dabei beobachten.

gruss
In meinen Augen ist das nicht korrekt,da Du in diesem Fall,wie schon hier erwähnt,einfach nur ein Art Zirkeltraining mit höherer Belastung durchführst.
Das hat dann aber mit dem Gedanken hinter dem Intervall Training nichts mehr zutun.
Die Herzfrequenz spielt die elementare Rolle bei dieser Art des Trainings und sollte deshalb in meinen Augen u bedingt korrekt gemessen und beobachtet werden !

Björn und andere hier haben das schon korrekt ausgeführt,und auch in dem alten Thread den ich hier verlinkt habe wird das sehr genau erklärt und es kommen auch ähnliche Fragen auf.
Also meine Meinung -》Wenn man das macht,sollte man es auch richtig machen.Sonst hat man den gewünschten Trainingseffekt nicht und kann auch eigentlich nicht wirklich davon sprechen Tabata Intervall trainiert zu haben.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #17  
Alt 21-04-2017, 16:55
Benutzerbild von Der Elf
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Shotokan Karate, Vovinam Viêt Võ Dao
 
Registrierungsdatum: 02.04.2017
Ort: Raum Göttingen
Alter: 29
Beiträge: 17
Standard

Also ich habe es auch immer so verstanden das man einfach "alles gibt" während der Übung. Ist dadurch aber auch relativ nah am CrossFit. In den anaeroben Bereich zu gelangen und das Training oder die Übungen darauf auszurichten war mir neu. Ist aber Interessant.

Also das Tabata am Boxsack macht mich definitiv am meisten fertig. Gerne als Trainingsabschluss. Danach geht aber auch wirklich gar nix mehr bei mir.

Bei den anderen Zirkeln hauts leider nicht so ganz hin. Auch wenn ich alles gebe sind die 20s oft zu wenig, das spüre ich auch. Besser klappts mit 1min/15s
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21-04-2017, 17:08
Benutzerbild von Esse quam videri
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: loving my 2 oz. gloves
 
Registrierungsdatum: 02.08.2011
Ort: hinter den Bergen bei den ...
Alter: 44
Beiträge: 994
Standard

Zitat:
Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen
In meinen Augen ist das nicht korrekt,da Du in diesem Fall,wie schon hier erwähnt,einfach nur ein Art Zirkeltraining mit höherer Belastung durchführst.
Das hat dann aber mit dem Gedanken hinter dem Intervall Training nichts mehr zutun.
Die Herzfrequenz spielt die elementare Rolle bei dieser Art des Trainings und sollte deshalb in meinen Augen u bedingt korrekt gemessen und beobachtet werden !

Björn und andere hier haben das schon korrekt ausgeführt,und auch in dem alten Thread den ich hier verlinkt habe wird das sehr genau erklärt und es kommen auch ähnliche Fragen auf.
Also meine Meinung -》Wenn man das macht,sollte man es auch richtig machen.Sonst hat man den gewünschten Trainingseffekt nicht und kann auch eigentlich nicht wirklich davon sprechen Tabata Intervall trainiert zu haben.
wie ich oben schon geschrieben habe, der Pulsmesser dient, wenn überhaupt nur um zu sehen,ob man mit der gewählten Übung überhaupt in den Bereich 90-100% max Herzfrequenz kommst. Beim Training selbst hast du gar keine Zeit dafür, die Pulsuhr zu beobachten. Falls Du beim Training den Puls im Blick hast, machst du imho was falsch. Wenn Du alles gibst, bist du entweder drin oder nicht, und wenn nicht ist die Übung für dich falsch. Da wir hier über Tabatha reden, gehe ich von 8*20/10 aus. Das der anerobe Bereich auch mit anderen Intervallen trainiert werden kann, ist klar.

gruss
__________________
Leander Nadeltanz - der ohne-Angst-Mann
Finger jab ends fight
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21-04-2017, 21:16
Benutzerbild von Fips
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: MMA, Combat Sambo
 
Registrierungsdatum: 13.07.2006
Alter: 32
Beiträge: 2.042
Standard

Zitat:
Zitat von Der Elf Beitrag anzeigen
Kann denn jemand mal einen seiner Zirkel auflisten. Ihr macht doch nicht 4 min lang burpees und hill sprint oder? Fände ich ein bisschen langweilig. Effektiv, aber mehr Cardio. Nicht schlimm, aber nicht ganz mein Geschmack.
Doch, ich mache den Tabata Zirkel entweder mit Hill Sprints oder Burpees. Ist mir sich egal ob das langweilig ist oder nicht, ich will damit meine Kondi verbessern. Und dazu nimmt man eben Übungen, die den Puls möglichst schnell möglichst hoch treiben. Das wird man mit Liegestützen und Leg raises nicht weit kommen...
__________________
So if you meet me, have some courtesy, have some sympathy, and some taste, use all your well-learned politesse, or Ill lay your soul to waste
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 21-04-2017, 22:59
Benutzerbild von xnkrtsx
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling, MMA, Polemik, Gesichter choken, olympischer Zweikampf
 
Registrierungsdatum: 17.04.2009
Ort: Berlin Wedding, Junge!
Beiträge: 1.139
Standard

Mir fallen wirklich nur wenige Dinge auf der Welt ein, die in vier Minuten langweilig werden...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 22-04-2017, 15:33
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.060
Standard

Zitat:
Zitat von Esse quam videri Beitrag anzeigen
wie ich oben schon geschrieben habe, der Pulsmesser dient, wenn überhaupt nur um zu sehen,ob man mit der gewählten Übung überhaupt in den Bereich 90-100% max Herzfrequenz kommst. Beim Training selbst hast du gar keine Zeit dafür, die Pulsuhr zu beobachten. Falls Du beim Training den Puls im Blick hast, machst du imho was falsch. Wenn Du alles gibst, bist du entweder drin oder nicht, und wenn nicht ist die Übung für dich falsch. Da wir hier über Tabatha reden, gehe ich von 8*20/10 aus. Das der anerobe Bereich auch mit anderen Intervallen trainiert werden kann, ist klar.

gruss
Die Art und Weise wie Du darüber schreibst erweckt in mir den Eindruck dass Du gar keine Ahnung hast was das Tabata Intervall wirklich ist,und ich bezweifle auch dass Du jemals erfolgreich und effizient in diesem Bereich trainiert hast.
In diesem Sinne,viel Spaß weiterhin Diggi
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 22-04-2017, 16:27
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.721
Standard

Das wiederum halte ich für ziemlich überspitzt. Laut unserer FAQ ist der Puls am ENDE der vier Minuten relevant, und ganz ehrlich, ich kann meinen Puls schon mit einem einzigen 20s-Sprint am Airdyne so hoch jagen, wenn ich ihn wirklich voll mache. In sofern würde ich sagen, wenn man eine Übung wählt, die sich für das Protokoll eignet und sich bei keinem der Sprints schont, sollte man definitiv ein produktives Training haben, Pulsmesser hin oder her. Wer will kann ja auch am Ende der vier Minuten den Puls manuell messen - wird in allen Vereinen so gemacht, wo ich bisher trainiert habe. Pulsmesser sind auch im Leistungssport nicht so weit verbreitet, wie man vielleicht annehmen würde...

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 22-04-2017, 16:57
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.060
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Das wiederum halte ich für ziemlich überspitzt. Laut unserer FAQ ist der Puls am ENDE der vier Minuten relevant, und ganz ehrlich, ich kann meinen Puls schon mit einem einzigen 20s-Sprint am Airdyne so hoch jagen, wenn ich ihn wirklich voll mache. In sofern würde ich sagen, wenn man eine Übung wählt, die sich für das Protokoll eignet und sich bei keinem der Sprints schont, sollte man definitiv ein produktives Training haben, Pulsmesser hin oder her. Wer will kann ja auch am Ende der vier Minuten den Puls manuell messen - wird in allen Vereinen so gemacht, wo ich bisher trainiert habe. Pulsmesser sind auch im Leistungssport nicht so weit verbreitet, wie man vielleicht annehmen würde...

Beste Grüße
Period.
Genau darum geht es doch !
Ich schaffe es z.B. auf dem Airdyne nicht und brauche real life Sprints um kurzfristig in den bpm Bereich zu kommen.Intervalle über mehrere Minuten sind auch nicht richtig und gehen genau in eine andere Richtung als die ursprüngliche Idee.Und es reicht auch kein kurzer Check ab und zu.Damit es wirklich effektiv ist sollte man mindestens 8-10 Intervalle oder mehr hintereinander durchführen und auch genau darauf achten dass die Belastung nicht nur in den ersten 2- 3 Sätzen erreicht wird wo man quasi noch "fit" ist, sondern bis zum letzten Intervall.
Alles andere ist wie gesagt sonst eine Abwandlung.Aber mir solls jetzt an dieser Stelle echt egal sein,2 each his own
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 22-04-2017, 17:22
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.721
Standard

Irgendwie hab ich das Gefühl, wir reden grad aneinander vorbei. Wenn Du am Airdyne nicht in den gewünschten Frequenzbereich kommst - warum auch immer - dann würde das nach Aussage von Esse Quam Videri und mir bedeuten, dass die Übung für Dich nicht geeignet ist, um sie als Tabata auszuführen.

Wobei man anmerken sollte, dass das ursprüngliche Prokoll ja am Fahrradergometer ausgeführt wurde und alles andere eigentlich schon nicht mehr dem originalen Protokoll entspricht. Meiner persönlichen Meinung nach sind Laufsprints und alle anderen komplexeren Bewegungen von Haus aus ungeeigneter als ein Ergometer, auch weil ja noch ein Faktor hinzukommt - nämlich das konkrete Leistungsoutput (unabhängig von der Herzfrequenz). Jemand, der 20 Sekunden - je nach Leistungsniveau 150-200 m - auf der Bahn voll sprintet, wird das maximal dreimal in Folge ohne merkliches Nachlassen des Leistungsoutputs schaffen, wenn er sich dazwischen nicht mehr als 10 Sekunden Pause gönnt, sonst waren die Sprints alles andere als maximal. Am Ergometer oder Airdyne lässt sich der Leistungsoutput und der Abfall desselben m.E. deutlich besser beobachten als auf der Laufstrecke, und das ohne Sturzgefahr. Wenig mehr als 100 m in 20 Sekunden zu "sprinten" ist meines Erachtens kein wirklich sinnvolles Training mehr, egal wie die Herzfrequenz dabei ist.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 22-04-2017, 17:55
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.060
Standard

Ich komme mit dem Airdyne wie gesagt nicht in den Bereich.Das Ding ist zwar heavy,aber ich glaube auf sowas auch nicht wirklich ausgelegt.Hinzu kommt dass ich auch nebenher viel MTB fahre + da auch Touren mache.Hatte schon auf längeren Strecken ( 70km+ ) den Herzmesser für EKG an und komme auf Bike einfach kaum bis gar nicht ans Limit und in den BPM Bereich.Bei richtigen power oder hill Sprints ist das jedoch kein Problem.
Von daher kann ich nur von meiner Erfahrung berichten.Und klar ist es das Ziel die Intervalle auch auf dem Level zu halten und zu steigern,dafür trainiert man ja im anaeroben Bereich.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 22-04-2017, 18:03
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.721
Standard

Interessant. Rein aus Interesse, in welchem RPM-Bereich bist Du denn am Airdyne im vollen Sprintmodus? Und hast Du Tabatas schon mal an einem klassischen Fahrradergometer probiert?

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 22-04-2017, 18:08
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.060
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Interessant. Rein aus Interesse, in welchem RPM-Bereich bist Du denn am Airdyne im vollen Sprintmodus? Und hast Du Tabatas schon mal an einem klassischen Fahrradergometer probiert?

Beste Grüße
Period.
Dazu kann ich Dir leider nix genaues sagen da ich dass Airdyne nicht selber besitze und bisher nur im befreundeten Gym nutzen komnte.Da hat man mich aber schonmal durch die verschiedenen Stufen gehen lassen und ich habe es öfter als Station in einem Zirkeltraining genutzt.
Fahrradergometer nutze ich sonst gar nicht da ich selber viel richtig fahre wenns zeitlich passt.Auf dem Fahrrad ist es finde ich einfach nur sehr schwer bis unmöglich wenn man einigermaßen im Training ist.Ich komme da kaum in richtig hohe Herzfrequenz,da musste mich schon nen Berg hochjagen.Und selbst dabei fährt man einfach nicht in der Geschwindigkeit hoch wie bei einem echten Sprint.


PS: Kann mich an die rpm Anzeige dort erinnern und meine mich zu erinnern dass man da während des Zirkels nen bestimmten rpm Bereich halten sollte.Ist aber ne Weile her,und ich müsste lügen wenn ich da jetzt ne Zahl nenne

Geändert von HAZ3 (22-04-2017 um 18:11 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22-04-2017, 18:11
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.721
Standard

Danke für den Erfahrungsbericht. Das finde ich wiederum insofern interessant, als dass die Probanden bei Tabatas Studie seinerzeit auch erfahrene Radfahrer gewesen sein sollen, und das Protokoll ja wie gesagt am Ergometer durchgeführt wurde.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 22-04-2017, 18:14
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: fight
 
Registrierungsdatum: 05.01.2013
Beiträge: 1.060
Standard

Ich muss mal gucken ob das geht,aber vielleicht kann ich meine Polar am PC auswerten und dann mal von ner Tour den max Bereich auslesen.Glaube aber das geht nur bei den ganz neuen,hat mal ein Freund für mich gemacht sowas.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 22-04-2017, 19:15
Benutzerbild von Aruna
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Flexible Response
 
Registrierungsdatum: 07.03.2015
Ort: right here, right now
Beiträge: 2.423
Standard

Zitat:
Zitat von period Beitrag anzeigen
Danke für den Erfahrungsbericht. Das finde ich wiederum insofern interessant, als dass die Probanden bei Tabatas Studie seinerzeit auch erfahrene Radfahrer gewesen sein sollen, und das Protokoll ja wie gesagt am Ergometer durchgeführt wurde.
im Originalprotokoll waren die bei 170% VO2max auf einem mechanisch gebremsten Ergometer unterwegs.

heutige handelsübliche Ergometer mit elektrischer Bremse sind oft auf eine Maximalleistung von 400 Watt ausgelegt, dem Autor dieses Artikels haben schon 345 Watt für einen Puls von 188 gereicht, Spitzensportler schaffen einen weit höheren Output:



Lehnen meint, ich hätte das Potenzial zu 300 Watt an der anaeroben Schwelle. Zum Vergleich: Tony Martin (31), der dreimalige Weltmeister aus Deutschland, tritt während eines Zeitfahrens rund 400 Watt – und das über eine Stunde. Unvorstellbar für mich. Genau wie die Wattzahl, die Topsprinter im Profibereich kurzzeitig zu leisten in der Lage sind: 2000 und mehr.


Bei einem Standfahrrad mit Luftwiderstand kann man den Widerstand ja nur durch eine höhere Trittfrequenz erhöhen, da kommt man eventuell nicht so einfach in den entsprechenden Leistungsbereich, wie bei von der Trittfrequenz unabhängig erhöhbarem Widerstand.

Zitat:
Zitat von HAZ3 Beitrag anzeigen
Ich muss mal gucken ob das geht,aber vielleicht kann ich meine Polar am PC auswerten und dann mal von ner Tour den max Bereich auslesen.Glaube aber das geht nur bei den ganz neuen,hat mal ein Freund für mich gemacht sowas.
Such Dir doch einfach mal einen Berg mit 10%+ Steigung und fahr da 20s so schnell es geht hoch und schau, wie hoch Dein Puls geht.
In der Ebene würde das IMO Geschwindigkeiten über 50km/h erfordern, am Berg geht das einfacher...
__________________
Ich habs euch doch gesagt. Ich bin der Nostradamus des Forums.
-Kannix-
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
TABATA-Intervall-Training! nEEdLzZz Muay Thai, Muay Boran, Krabi Krabong 378 28-11-2014 16:51
Tabata Guts2607 Krafttraining, Ernährung und Fitness 1 08-07-2011 08:10
Tabata-Inervalle Nanu Trainingslehre 6 06-06-2011 18:40
Tabata und Krafttraining stagediver Krafttraining, Ernährung und Fitness 7 11-01-2011 11:14
tabata puls? jakov Trainingslehre 33 15-04-2009 08:59



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:57 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.