Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 04-05-2017, 12:35
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von weihenchrist Beitrag anzeigen
Little Green Dragon:
Er ist nicht mein Dr. Madeo, sondern einer der anerkanntesten Alterforscher in Europa und einer der meistzitierten weltweit...
Soviel zum Autoritätsargument. Und dazu noch eine völlig verzerrte Wahrnehmung.


Zitat:
Zitat von weihenchrist Beitrag anzeigen
Aber darum geht es auch nicht. Ich will damit nur sagen, er ist weder ein fastender Waldschrat noch ein dubioser Alternativmediziner. Ich habe von seiner Arbeit erst kürzlich erfahren und ich finde es spannend.
Dann fehlt schon mal die kritische Distanz. Ich dachte du beschäftigst dich schon ewig damit. Natürlich ohne die Studienlage zu bearbeiten ;-)

Zitat:
Zitat von weihenchrist Beitrag anzeigen
Meiner Informationen nach ist es zweifelsfrei belegt, dass es die Autophagie gibt, dass in ihr Zellbestandteile verwertet werden und dass sie unter anderem durch Fasten, Hungern, Kalorienreduktion ausgelöst wird. Auf der anderen Seite sind sich die Alterforscher weltweit relativ einig darüber, dass Kalorienreduktion mit Langlebigkeit einhergeht..
Das ist alles Unsinn. Niemand hat es belegt, es gibt dazu keine Studie. Osumi hat lediglich festgestellt, DASS es das gibt und wie es funktioniert.
Kein Teil seiner Forschung beinhaltet Behauptungen oder eine Datenlage die Rückschlüsse mit Entschlackung oder eine mögliche Kontrolle durch Diäten oder gezieltes Handeln zulassen. Was irgendwelche halbgebildeten Diätberater und Heilpraktiker daraus basteln um ihre Schundliteratur zu verkaufen geht allein auf deren Kappe.
Zitat:
Zitat von weihenchrist Beitrag anzeigen
Im Tierversuch ist das eindeutig belegt an Mäusen, Affen und Ratten. Beim Menschen gibt es eindeutige Beobachtungen, die in die Richtung gehen, diese sind allerdings nicht systematisch erfasst oder studienbasiert. Bei der Interfast-Studie geht es nun darum, den Zusammenhang bestimmter Wirkungsmechanismen zu belegen, die im Einzelnen nicht bezweifelt werden.
Mit Mäusen im Labor kann man alles beweisen genau wie mit In Vitro Studien.
Wenns nach Ergebnissen an Mäusen ginge gäbe es keinen erblich bedingten Haarausfall und keinen Krebs mehr. In Vitro sieht es noch wesentlich blumiger aus. Da kann man auch beweisen, dass Nikotin uns 300 Jahre alt werden lassen kann und jedes Gestrüpp Krebs und Demenz heilt.
Beschäftige dich mit den Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens und leg die Popliteratur zur Seite.

Das schlimme an Esoterikern ist, dass sie genau wie alle anderen Fehlgeleiteten niemals von sich behaupten würden sie seien Esoteriker.
Ein naher Verwandter von mir lacht über Esoterik. Geht zum Heilpraktiker, lässt schröpfen, vertraut auf die "natürliche" Heilkraft Globuli (lol!), kauft für teuer Geld Basenpulver und Basenbäder und glaubt die Wissenschaft habe bewiesen, dass es so etwas wie eine Aura gäbe.
Es ist ja auch niemand Rassist oder Verschwörungstheoretiker...

Geändert von Korkell (04-05-2017 um 12:40 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #62  
Alt 04-05-2017, 12:43
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Beiträge: 542
Standard

Ohjemine

Ich wollte mit der Threaderöffnung in erster Linie ein paar persönliche Erfahrungsberichte einholen und nicht eine theoretische wissenschaftliche Pro Kontra Diskussion eröffnen.

Wie es sich ergab habe ich Gestern tatsächlich den ersten Fasttag meines Lebens gehabt. (Geplant war es zwar erst für das Wochenende aber es ergab sich nun mal so).

Ich hatte zwar keinerlei Hunger und fühlte mich insgesamt Gestern ziemlich wohl (besser als in den Tagen zuvor) hatte jedoch Gestern Nacht erbärmlich schlecht geschlafen. Das überrascht mich, denn bisher hatte ich eher von positiven Einflüssen auf den Schlaf gelesen.

Allerdings muss ich gestehen das ich Raucher bin und Gestern über den Tag verteilt vielleicht 8-10 Zigaretten geraucht habe (Ja ich weiss, man sollte das nicht tun) und vor allem über den Nachmittag zu wenig getrunken habe.

Wie gesagt ergab es sich Gestern spontan, jedoch wird mein nächster Versuch deutlich besser vorbereitet sein.

Ich bedanke mich bei discipula, Willi von der Heide und ganz besonders bei Silverback für die Mitteilung Ihrer persönlichen Erfahrungen.


Wenn ich warte bis es eine fundierte, seriöse, wissenschaftliche Antwort auf meine Frage gibt bin ich wahrscheinlich schon längst tot.

Gruß an alle Beitragsverfasser

Delorean
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 04-05-2017, 13:00
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von Delorean Beitrag anzeigen
Ohjemine

Ich wollte mit der Threaderöffnung in erster Linie ein paar persönliche Erfahrungsberichte einholen und nicht eine theoretische wissenschaftliche Pro Kontra Diskussion eröffnen.

Wie es sich ergab habe ich Gestern tatsächlich den ersten Fasttag meines Lebens gehabt. (Geplant war es zwar erst für das Wochenende aber es ergab sich nun mal so).

Ich hatte zwar keinerlei Hunger und fühlte mich insgesamt Gestern ziemlich wohl (besser als in den Tagen zuvor) hatte jedoch Gestern Nacht erbärmlich schlecht geschlafen. Das überrascht mich, denn bisher hatte ich eher von positiven Einflüssen auf den Schlaf gelesen.

Allerdings muss ich gestehen das ich Raucher bin und Gestern über den Tag verteilt vielleicht 8-10 Zigaretten geraucht habe (Ja ich weiss, man sollte das nicht tun) und vor allem über den Nachmittag zu wenig getrunken habe.

Wie gesagt ergab es sich Gestern spontan, jedoch wird mein nächster Versuch deutlich besser vorbereitet sein.

Ich bedanke mich bei discipula, Willi von der Heide und ganz besonders bei Silverback für die Mitteilung Ihrer persönlichen Erfahrungen.


Wenn ich warte bis es eine fundierte, seriöse, wissenschaftliche Antwort auf meine Frage gibt bin ich wahrscheinlich schon längst tot.

Gruß an alle Beitragsverfasser

Delorean
Was genau versprichst du dir vom Fasten?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 04-05-2017, 13:04
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.191
Standard

@ Delorean:
Absolut gern geschehen! Fand die Frage sehr spannend und da's mich auch betrifft, "investiere" ich gerne "den ein oderen cent"


1. (zu vielen Anmerkungen Deines Beitrags; sehr cool)

2. Glückwunsch, you did it!

3. Vor allem dazu "es ergab sich einfach so"; das ist IMHO ein Klasse-Einstieg!

4. Vielleicht: Nächstemal wirklich mehr trinken (und vor allem regelmäßig!) (IMHO) (der Part ist glaube ich recht easy) -
und ganz sicher 0 Rauchen (der Part ist wahrscheinlich der heftigere (vermute ich als ausgewiesener Nichtraucher jetzt mal) - und braucht wahrscheinlich viel länger); evtl. ist das ein eigenes Thema für Dich und gänzlich unabhängig von der Fastensache?!
(Möglicher) Riesen-Vorteil könnte es sein, dass in Kombination mit dem Fasten sich u.U. das Thema "Rauchen" irgendwann auch mal erledigt; und ohne Glaubenskriege heraufzubeschwören: (MINDESTENS) ein Vorteil des Nichtrauchens ist doch mit Sicherheit, dass man jede Menge Kohle spart, oder .

5. @ schlecht geschlafen: Kann mit 1.000 Gründen zusammenhängen (z.B. u.a. mit dem Rauchen); (unmaßgeblich) persönlich glaube ich, dass es mit dem zuwenig Trinken eher zusammenhängt.

6. Ganz viel Erfolg für's nächstemal - mit neuem Schwung (und den ersten Lerneffekten im background)!!!


P.S.: Und vielleicht gibts ja bis dahin auch schon ein paar neue, sozialverträgliche Studien
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 04-05-2017, 13:27
Benutzerbild von xnkrtsx
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling, MMA, Polemik, Gesichter choken, olympischer Zweikampf
 
Registrierungsdatum: 17.04.2009
Ort: Berlin Wedding, Junge!
Beiträge: 1.139
Standard

Ich kenne genug Leute, die ganz ohne Voodoo schlicht ein oder zwei 24h-Fastenfenster pro Woche einbauen um Kalorien zu sparen.
Abendessen bis Abendessen halte ich für eine ziemlich angenehme Fastenzeit, weil man eben nicht extrem hungrig im Bett liegt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 04-05-2017, 14:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: mma, bjj, thaiboxen
 
Registrierungsdatum: 03.05.2017
Alter: 30
Beiträge: 3
Standard

Fasten ist gut zum fokusieren auf Gott. in der bibel wird viel berichtet von leuten die gefasstet haben wenn sie vor schwierigen aufgaben standen oder durchmachten, oder vom feind angegriffen wurden oder zb Moses bevor er die zehn gebote aufschrieb oder david wenn er trauerte und buße tat.
ich möchte auch gerne fasten, doch leider verliere ich dadurch zu sehr meine hart antrainierten muskeln ):, wie siehts aus mit nur fleisch und BCAAs ? würde das vieleicht helfen ?
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 04-05-2017, 14:15
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von Invitro Beitrag anzeigen
Fasten ist gut zum fokusieren auf Gott. in der bibel wird viel berichtet von leuten die gefasstet haben wenn sie vor schwierigen aufgaben standen oder durchmachten, oder vom feind angegriffen wurden oder zb Moses bevor er die zehn gebote aufschrieb oder david wenn er trauerte und buße tat.
ich möchte auch gerne fasten, doch leider verliere ich dadurch zu sehr meine hart antrainierten muskeln ):, wie siehts aus mit nur fleisch und BCAAs ? würde das vieleicht helfen ?
Dann fehlen Mineralien, Kohlenhydrate und vermutlich auch ein paar Vitamine. Wasser soll auch nicht schlecht sein, hab ich irgendwo gelesen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 04-05-2017, 14:30
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 705
Standard

Zitat:
Zitat von Invitro Beitrag anzeigen
Fasten ist gut zum fokusieren auf Gott. in der bibel wird viel berichtet von leuten die gefasstet haben wenn sie vor schwierigen aufgaben standen oder durchmachten, oder vom feind angegriffen wurden oder zb Moses bevor er die zehn gebote aufschrieb oder david wenn er trauerte und buße tat.
ich möchte auch gerne fasten, doch leider verliere ich dadurch zu sehr meine hart antrainierten muskeln ):, wie siehts aus mit nur fleisch und BCAAs ? würde das vieleicht helfen ?
Vielleicht hilft Beten?

SCNR
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 04-05-2017, 14:36
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von Inumeg Beitrag anzeigen
Vielleicht hilft Beten?

SCNR
Für spirituelle Reinigung? Why not? Scheint sich ja bewährt zu haben.

Wenn man nicht an eine Seele oder Geister glaubt kann man sich Fasten auch einfach sparen. Bringt ja nix.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 04-05-2017, 16:01
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Beiträge: 542
Standard

@Silverback

Herzlichen Dank für deine ermunternden Worte und hilfreiche Beiträge


@Korkell

Ich verspreche mir davon ein gesteigertes Wohlempfinden, sowohl körperlich als auch seelisch. Ob es funktioniert, kann ich nach nur einem halbherzigen Versuchstag natürlich noch nicht beurteilen.

Auch hat es etwas mit Disziplin und Wille zu tun.


Vor etwas mehr als einem halben Jahr kam ich dazu mich näher mit natürlichen Heilmethoden zu beschäftigen. Auslöser war der große Erfolg den ich mit einer Salzwasser Nasenspülung jeden Morgen erzielte.

Die indischen Yogis betreiben die Nasenspülung mit Salzwasser der Überlieferung nach schon seit mehr als 1000 Jahren. Seit ich mir das angewöhnt habe war ich nicht ein einziges mal erkältet (was zuvor jeden Winter der Fall war), atme so klar und tief wie nie zuvor, hat sich mein Geruchssinn spürbar verbessert und mein Verlangen nach Zigaretten deutlich reduziert.

Dagegen hatte ich bisher nie bei Erkältungen, Grippe oder Heiserkeit irgendwelche positiven Resultate mit Mitteln aus der Apotheke oder vom Arzt verschriebene Medikamente erzielt.

Also schließe ich daraus das die Nasenspülung für mich eine sehr positive Sache ist und betreibe sie seitdem fast jeden Morgen, völlig unabhängig davon ob ihr Nutzen wissenschaftlich erwiesen ist oder nicht.

Auch fällt mir in diesem Thread auf das die kritischen Stimmen überwiegend theoretisch basiert sind (nicht wissenschaftlich erwiesen usw.) während die positiven Berichte überwiegend auf eigenen Erfahrungswerte basieren.

Es ist mir ein Rätsel warum man deshalb gleich in die "Esoterik-Schublade" gesteckt wird.

Gruß

Delorean
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 04-05-2017, 19:57
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Korkell Beitrag anzeigen
All die aufgezählten Stoffe sind grundverschieden und auf völlig unterschiedlichen Wegen abgelagert. Wie kommt man darauf, dass sie dann auf dem Weg der "Entschlackung" allesamt abgeleitet werden können?
Weil "Entschlackung" genau wie "Ausscheidung" ein Begriff ist, der mehrere Vorgänge umfasst, die die Gemeinsamkeit haben, dass der Körper bestimmte Stoffe ausstösst?

Wenn das Wort "Entschlacken" so sehr stören sollte, kann man auch einfach "ausscheiden" sagen, es meint genau dasselbe.


@Delorean: viel Spass beim Ausprobieren!

Tabak/Nikotin ist in der Tat ein Teufelszeug. Das könnte beim Fasten schon in die Quere kommen. Ich hatte nie gefastet, als ich noch rauchte; so ein paar unfreiwillige Quasi-Fastentage, wo ich mich aus lauter Stress nur von Zigis und Kaffee ernährt hatte, hatten mir einen genug nachhaltigen Eindruck hinterlassen, um es gar nicht so versuchen zu wollen, obwohl es mich damals schon interessierte.

An Fastentagen leichter schlafen, ist mir allerdings auch so passiert. Es gibt wohl Dinge, die von Mensch zu Mensch anders sind.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 04-05-2017, 20:57
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: TaiJi, FMA, WC
 
Registrierungsdatum: 16.12.2015
Ort: NRW
Beiträge: 2.191
Standard

@ Delorean: Wie gesagt: Sehr gerne! Ich finde dieses von Dir ja initiierte Thema ein wirklich spannendes und (für mich) nutzbringendes, und (der praktisches Teil des) Thread(s) hat bei mir auch wieder so viele gute Erinnerungen geweckt! Von daher: Echtes Win-Win !

P.S.: Eine gute Erinnerung, die mir gerade wieder kommt (an eine wirklich geniale Situation): Ich musste während einer dieser Fastenkuren mal ein Seminar geben, und weiß noch, wie alle beim Mittagessen voller Kohldampf reingehauen haben ... und ich daneben saß, es mit den Augen super genießen konnte ... und gleichzeitig 0 Kohldampf hatte (dafür aber jede Menge Fragen beantworten musste )
Zitat:
Zitat von Delorean Beitrag anzeigen
... nach nur einem halbherzigen Versuchstag natürlich noch nicht beurteilen.

Auch hat es etwas mit Disziplin und Wille zu tun.


Vor etwas mehr als einem halben Jahr kam ich dazu mich näher mit natürlichen Heilmethoden zu beschäftigen. Auslöser war der große Erfolg den ich mit einer Salzwasser Nasenspülung jeden Morgen erzielte.

... und mein Verlangen nach Zigaretten deutlich reduziert....
Das hört sich für mich schon fast nach einer Strategie fürs Nächstemal an:
- Wenn (entweder ohnehin, oder außer der Reihe) mal wieder eine Salzwasser Nasenspülung stattfindet/ stattgefunden hat ...
- ... und dadurch "Dein Verlangen nach Zigaretten deutlich reduziert ist" ....
- .... dann hört sich das für mich wie ein Superauftakt für den nächsten Fastentags-Anlauf an (bei dem dann eben Zigaretten schon fast von alleine 'außen vor' sind).
- Vielleicht zwischendrin schon/ noch mal üben, gewohnheitsmäßig mehr zu trinken ....
- .... und schon wird doch ein echter Schuh draus, oder?!

Bin mir absolut sicher, das wird Dir gelingen!
(vor allem, weil Du (wie schon geschrieben) offenbar schon an dieses erste Mal ohne Zwang rangegangen bist bis es sich einfach so ergeben hat); ein guter Weg IMHO!)


P.S.: Mir hat seit dem allererstenmal auch dieser "no pressure-Gedanke" super geholfen; heißt:
- Ich hab es nie geplant, sondern wenn die Zeit reif war, war sie reif;
- auch die Dauer war nie fest oder starr; solange wie's sich gut anfühlte, hab ich's gemacht; wenn's irgendwie doof wurde, hab ich noch 1 Tag drangehängt, und dann war es auch gut;
- Motivation war für mich im Wesentlichen eine tolle (körperliche) Leichtigkeit (wie schon mal gesagt, der Kopf war manchmal eher etwas unruhig, aber das hab ich durch ein mehr an Bewegung in dieser Zeit gut ausgleichen können);
- geholfen hat mir persönlich, dass ich mir in dieser Zeit (und seitdem permanent !) ein Sortiment an Tees zugelegt habe (einige davon so genial, dass ich sie sogar als "Motivationsspritze zwischendurch", wenn's mal etwas anstrengender wurde, super einsetzen konnte).

Again: Lass es Dir gutgehen! Freu Dich einfach drauf.
__________________
HG Silverback * Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere. (Groucho Marx)
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 05-05-2017, 00:37
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Grappling/SV
 
Registrierungsdatum: 16.06.2012
Alter: 26
Beiträge: 1.322
Standard

Zitat:
Zitat von Delorean Beitrag anzeigen
@Silverback

Herzlichen Dank für deine ermunternden Worte und hilfreiche Beiträge


@Korkell

Ich verspreche mir davon ein gesteigertes Wohlempfinden, sowohl körperlich als auch seelisch. Ob es funktioniert, kann ich nach nur einem halbherzigen Versuchstag natürlich noch nicht beurteilen.

Auch hat es etwas mit Disziplin und Wille zu tun.


Vor etwas mehr als einem halben Jahr kam ich dazu mich näher mit natürlichen Heilmethoden zu beschäftigen. Auslöser war der große Erfolg den ich mit einer Salzwasser Nasenspülung jeden Morgen erzielte.

Die indischen Yogis betreiben die Nasenspülung mit Salzwasser der Überlieferung nach schon seit mehr als 1000 Jahren. Seit ich mir das angewöhnt habe war ich nicht ein einziges mal erkältet (was zuvor jeden Winter der Fall war), atme so klar und tief wie nie zuvor, hat sich mein Geruchssinn spürbar verbessert und mein Verlangen nach Zigaretten deutlich reduziert.
Du warst jetzt also mal einen Winter nicht erkältet.
Zitat:
Zitat von Delorean Beitrag anzeigen
Dagegen hatte ich bisher nie bei Erkältungen, Grippe oder Heiserkeit irgendwelche positiven Resultate mit Mitteln aus der Apotheke oder vom Arzt verschriebene Medikamente erzielt.

Also schließe ich daraus das die Nasenspülung für mich eine sehr positive Sache ist und betreibe sie seitdem fast jeden Morgen, völlig unabhängig davon ob ihr Nutzen wissenschaftlich erwiesen ist oder nicht.
Ich weiß nicht warum sich dein Verlangen nach Zigaretten verringert hat. Aber, dass du besser riechst, klarer atmen kannst und jetzt mal nicht krank gewesen bist, ist sehr viel eher darauf zurückzuführen als auf die Spülung
Zitat:
Zitat von Delorean Beitrag anzeigen
Auch fällt mir in diesem Thread auf das die kritischen Stimmen überwiegend theoretisch basiert sind (nicht wissenschaftlich erwiesen usw.) während die positiven Berichte überwiegend auf eigenen Erfahrungswerte basieren.

Es ist mir ein Rätsel warum man deshalb gleich in die "Esoterik-Schublade" gesteckt wird.

Gruß

Delorean
Weil Entschlackung und Heilfasten klassische esoterische Methoden sind welche irgendwann mal massentauglich verwurstet wurden. Lehren von Yogis sind ja typische Esoterik (Geheimwissen), in Abgrenzung zur Exoterik (Allgemeinwissen bzw. offen zugänglichem Wissen). Natürlich ist nichts von alledem heute noch wirklich geheim.
Das ist das tolle an Wissenschaft, man kann Methoden einfach auf Herz und Nieren prüfen statt sich auf sehr subjektive, häufig anonyme Erfahrungsberichte von Leuten verlassen zu müssen, welche oft weder genau wissen was ihnen eigentlich fehlt noch genau wissen warum sie ihr Leiden los geworden sind.
Dazu kommt, dass es wie mit Erfahrungsberichten bei Amazon ist. Häufig liest man solche Berichte auf Seiten welche irgendwo Banner zu bestimmten Shops haben, welche dann die nötigen Utensilien und Stöffchen praktischerweise anbieten.
Dazu kommt der Placebo Effekt den ja niemand von ihnen allen haben möchte. Obwohl die meisten gleichzeitig an diesen Mind over matter Unsinn glauben. Es ist paradox.

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen
Weil "Entschlackung" genau wie "Ausscheidung" ein Begriff ist, der mehrere Vorgänge umfasst, die die Gemeinsamkeit haben, dass der Körper bestimmte Stoffe ausstösst?

Wenn das Wort "Entschlacken" so sehr stören sollte, kann man auch einfach "ausscheiden" sagen, es meint genau dasselbe.
Gut, was genau wird wie genau ausgeschieden?
Sind in Schweiß während irgendwelcher Schwitzkuren auf einmal mehr Schwermetalle nachweisbar als ohne? Ich nehme an Schwermetalle sind auch Schlacken? Was wird wie ausgeschieden?

Geändert von Korkell (05-05-2017 um 00:39 Uhr).
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 05-05-2017, 05:43
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: WT
 
Registrierungsdatum: 05.03.2017
Beiträge: 1.224
Standard

Zitat:
Zitat von Korkell Beitrag anzeigen
Gut, was genau wird wie genau ausgeschieden?
Schweiss, Urin, Kot, Tränen, Nasenpopel, Ohrenschmalz, Speichel, Atemluft, Schweiss - über die jeweils üblichen Kanäle.

Zitat:
Sind in Schweiß während irgendwelcher Schwitzkuren auf einmal mehr Schwermetalle nachweisbar als ohne?
Wie kommst du jetzt auf Schwitzkuren, das ist doch ein völlig anderes Thema? Hier geht's ums Fasten.

Die Nase sagt, dass beim Fasten gelegentlich schon höchst eigenartige Gerüche entstehen können, die so im gewöhnlichen Alltag (zum Glück!) nicht vorkommen. Bedaure, ich hatte leider grad kein chemisches Labor zur Hand, um genauere Analysen durchzuführen, was da so stinkt. Aber offenbar war da was Stinkiges erst in mir drin, und dann nicht mehr.

Aber das ist auf alle Fälle ein wunderbares Thema, um mehr darüber zu forschen, also wenn's dich interessiert, es zu tun, bin ich auf Ergebnisse sehr gespannt.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 05-05-2017, 07:26
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Karate
 
Registrierungsdatum: 12.10.2011
Beiträge: 705
Standard

Zitat:
Zitat von discipula Beitrag anzeigen

Die Nase sagt, dass beim Fasten gelegentlich schon höchst eigenartige Gerüche entstehen können, die so im gewöhnlichen Alltag (zum Glück!) nicht vorkommen. Bedaure, ich hatte leider grad kein chemisches Labor zur Hand, um genauere Analysen durchzuführen, was da so stinkt. Aber offenbar war da was Stinkiges erst in mir drin, und dann nicht mehr.
Das, was beim Fasten so komisch riecht, sind die Stoffwechselprodukte, die aus der geänderte Stoffwechsellage während des Nahrungsmangels entstehen. Und das ist keine "Schlacke"
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Intermittierendes Fasten und Leistungszuwachs Pustekuchen Krafttraining, Ernährung und Fitness 63 19-06-2013 20:15
Frage zur Ratio von Fasten und Essen beim "Intermittierendes Fasten" Der_Jo Krafttraining, Ernährung und Fitness 10 12-08-2011 12:35
Beim fasten trainieren UltraAslan Krafttraining, Ernährung und Fitness 31 09-08-2011 01:54
Hardcore fasten Da Mo Gesundheit, Heilmethoden und Medizin 28 11-01-2008 21:01
Fasten MMunsei Krafttraining, Ernährung und Fitness 31 03-12-2002 16:50



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.