Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Krafttraining, Ernährung und Fitness

Krafttraining, Ernährung und Fitness Alles über Kraftaufbau, Ausdauer und die passende Ernährung sowie Motivation.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02-08-2017, 19:44
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Boxen, SV
 
Registrierungsdatum: 20.11.2014
Ort: München
Beiträge: 53
Standard Thema Ernährung in deutschen Medien

https://www.youtube.com/watch?v=qVLIH_ZePBU

Ich war latent geschockt, als 2 Wissenschaftler offenbar die Meinung vertreten haben, Ernährung habe keinen Einfluss auf Gesundheit und Fitnesslevel und es gäbe auch keine Studien, die solches belegen würden. Ein gutes Beispiel dafür, dass man auch bei angeblichen Experten gerade als Laie sehr vorsichtig sein sollte.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 02-08-2017, 21:57
Benutzerbild von Wildhorse
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, Kickboxen, K-1, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.03.2007
Ort: out there
Beiträge: 215
Blog-Einträge: 5
Standard

Is doch plausibel...
Wenn ich daran glaube, dass es mich groß, fit, schlank, gesund, ****, unwiderstehlich, reich, erfolgreich... und dazu auch noch zum Weltmeister macht...dann ist das auch so!

Verdammt...hätt ich das mal eher gewusst!
Hätt ich nicht eine Woche gefastet!! [Noch dabei!]
__________________
There are no borders. Only horizon.
https://www.youtube.com/IndySchumacher | https://www.facebook.com/indy.schumacher/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02-08-2017, 22:01
KKB-Userstatus: Professional
Kampfkunst: überleben
 
Registrierungsdatum: 06.01.2010
Ort: Rostock
Beiträge: 777
Standard

rein wissenschaftlich gibt es keine studien. das liegt aber einfach an den zu niedrigen probantenzahlen und das du keine wissenschaftlich klaren und gleichen verhältnisse schaffen kannst. somit haben die nicht unrecht. man müsste 500 klone schaffen die gleich aufwachsen und die selbe nahrung bekommen und dann eine referenzgruppe schaffen die quasie das gegenteil machen. dann könnte man vergleichende aussagen treffen.

allerdings wissen wir ja heute alle aus eigener erfahrung das die ernährung auswirkungen hat.

aber rein wissenschaftlich haben sie recht ...hab das video aber noch nicht gesehen
__________________
www.Kravmaga-Rostock.de
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02-08-2017, 22:07
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: keine
 
Registrierungsdatum: 11.02.2017
Alter: 54
Beiträge: 73
Standard

Ich hatte vor kurzem hier auf eine Artikel verwiesen, nachdem schon das Bestreben, sich "gesund" zu ernähren krankhaft sein kann: Gefährlicher Ernährungstrend: So drastisch warnt dieser Arzt vor Clean Eating, Berliner Zeitung 25.7.17

Insbesondere beim Thema LowCarb vs. HiCarb gibt es vollkommen gegensätzliche Expertenmeinungen und Studienergebnisse. Die Anhänger werfen sich dann konsequenterweise auch gegenseitig Lügen und Desinformationen vor (LowCarb: Die 11 größten Lügen der Mainstream-Ernährung | Aesir Sports, HiCarb: Colin Campbell, "InterEssen" ISBN 3864010349). Gerade für Ernährungsstudien gilt dann wohl der alte Satz: glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Also bleibt für den interessierten Laien (wie mich) nur der Schluss: das Thema "Gesunde Ernährung" ist Glaubenssache oder gar Ersatz-Religion. Ich persönlich habe zwar die Erfahrung gemacht, dass bewusste Änderungen meiner Ernährungsgewohnheiten sehr wohl einen Einfluss auf meine Gesundheit und Fitness haben, und das stimmt auch mit dem überein, was manche Ernährungsexperten (denen ich Glauben schenke) schreiben - aber verallgemeinern geht offenbar nicht und damit auch nicht, andere von meinen Ernährungsansichten überzeugen zu wollen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02-08-2017, 22:15
Benutzerbild von Wildhorse
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Boxen, Kickboxen, K-1, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 09.03.2007
Ort: out there
Beiträge: 215
Blog-Einträge: 5
Standard

Klar,
die EINE PERFEKTE Methode gibt es nicht! Eben weil wir alle verschieden sind.
Aber z.B. alle Methoden schlecht zu reden und zu behaupten "Was schmeckt ist gesund" - da kam MIR die Galle hoch!
Nutella, Nuspli und Co... und ganz viele Croissants... jaha... schön wärs!

Generell ist jede Extreme als kritisch anzusehen... egal ob in der Ernährung (oder in der Religion! Achtung Off Topic )

Ich denke, das Wort "ausgewogen" sollte immer vor der eigenen Ernährung stehen...dazu gehört AUCH mal ein Croissant mit Schoki... aber eben MAL!
__________________
There are no borders. Only horizon.
https://www.youtube.com/IndySchumacher | https://www.facebook.com/indy.schumacher/
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02-08-2017, 22:27
Gast
Gast
Kampfkunst:
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Aiki50+ Beitrag anzeigen
Ich hatte vor kurzem hier auf eine Artikel verwiesen, nachdem schon das Bestreben, sich "gesund" zu ernähren krankhaft sein kann: Gefährlicher Ernährungstrend: So drastisch warnt dieser Arzt vor Clean Eating, Berliner Zeitung 25.7.17
Hört sich nach Quatsch an einfach so zu behaupten, dass wenn man nachdem man anfängt sich sauber zu ernähren zwangsläufig aufhören muss Fleisch zu essen. Als Folge des Schwarz-Weiß-Denkens.

Grundsätzlich ist es doch nicht verkehrt sich etwas sauberer zu ernähren. Ich esse lieber einmal in der Woche gutes Fleisch als jeden Tag so ein in Plaste verpacktes Komposit aus zusammengeklebten Schlachtabfällen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-08-2017, 07:10
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: KM, MMA
 
Registrierungsdatum: 16.06.2015
Alter: 25
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von der_General Beitrag anzeigen
https://www.youtube.com/watch?v=qVLIH_ZePBU

Ich war latent geschockt, als 2 Wissenschaftler offenbar die Meinung vertreten haben, Ernährung habe keinen Einfluss auf Gesundheit und Fitnesslevel und es gäbe auch keine Studien, die solches belegen würden. Ein gutes Beispiel dafür, dass man auch bei angeblichen Experten gerade als Laie sehr vorsichtig sein sollte.
Hast du dir das Video mal angeschaut? Verzichtet nicht einer der Wissenschaftler komplett auf Salz in seiner Ernährung wegen der Gesundheit? Wenn ich mich recht erinnere, wehren sich die beiden Wissenschaftler gegen dieses extreme Clean Eating, wo man seinen kompletten Alltag danach richtet, jedes Hinweisschild auf jedem Lebensmittel zu lesen, um zu schauen ob es auch ja gesund ist. Der Begriff Ersatz-religion wurde ja schon genannt. ist ja im Kraftsport auch meist nicht anders.. man sollte schon auch mal das essen was schmeckt/einen glücklich macht um nicht die Lust am Sport zu verlieren.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-08-2017, 09:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Karate, Boxen, SV
 
Registrierungsdatum: 20.11.2014
Ort: München
Beiträge: 53
Standard

Es ist aber schlicht und ergreifend falsch, dass es keine Studienlage und keine wissenschaftlichen Untersuchungen gibt, die belegen, dass gesunde Ernährung positive physiologische Folgen für den Körper hat; als ob es egal wäre, ob ich morgens Croissant mit Nutella oder Haferflocken mit Banane essen würde. Der Logik des einen Herrn nach wäre Rauchen somit ebenfalls gesund, wenn ich mich dadurch wohl fühle- hmm...Gerade der Lauterbach als studierter Epidemiologe sollte es besser wissen- sofern er nicht zuletzt zu Studienzeiten sein Fachwissen aktualisiert hat( der Gute betreibt übrigens Ing Ung- passt also wunderbar ins Bild ).
Und dass es manche Menschen mit ihrem clean eating Wahn übertreiben, müssen wir nicht drüber reden.
Ich habe das Gefühl, dass die beiden Herren hier apologetisch ihren Lebensstil verteidigen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03-08-2017, 18:14
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: MMA, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 02.04.2017
Alter: 30
Beiträge: 49
Standard

Unser Gesundheitssystem lebt von kranken, nicht von gesunden. Noch Fragen?
__________________
"Okay, eine historische Figur." - "Dann will ich Ghandi!" - "Gute Antwort." - "Wen nimmst du?" - "Lincoln!" - "Lincoln?" - "Mmh. Langer Typ, lange Arme. Dünne Typen kämpfen bis sie Ragout sind."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03-08-2017, 22:08
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: keine
 
Registrierungsdatum: 11.02.2017
Alter: 54
Beiträge: 73
Standard

Zitat:
Zitat von der_General Beitrag anzeigen
https://www.youtube.com/watch?v=qVLIH_ZePBU

Ich war latent geschockt, als 2 Wissenschaftler offenbar die Meinung vertreten haben, Ernährung habe keinen Einfluss auf Gesundheit und Fitnesslevel und es gäbe auch keine Studien, die solches belegen würden. Ein gutes Beispiel dafür, dass man auch bei angeblichen Experten gerade als Laie sehr vorsichtig sein sollte.
Jetzt habe ich auch das Video zu Ende geschaut, worum es in diesem Thread eigentlich geht.

Wenn ich den Aussagen von Dr. Bartens glauben darf, dann ist es doch immer wieder erstaunlich, welche Wirkungen der Placebo-Effekt hat: es lässt einen nicht nur frischer, fitter und leichter fühlen (16:00), sondern macht auch fit (19:30), lässt Gelenkschmerzen (Rheuma) verschwinden (34:50) und so weiter. Sollte die Medizin nicht mehr von den Meistern der uralten Kunst der Nutzung des Placebo-Effekts lernen?* Würde jedenfalls gut zum postfaktischen Zeitalter passen.

Viel problematischer finde ich, dass es unter den Ärzten, Epidemiologen und Ernährungswissenschaftlern keinen Konsens in der Interpretation der Studienlage gibt. Nach meinen Eindruck kann sich jeder die zu seiner (veröffentlichten) Anschauung passenden Studien heraussuchen und die unpassenden als Ausreißer, falsch interpretiert oder manipuliert abwerten.

* Literaturtipp: Eckart von Hirschhausen, Wunder wirken Wunder
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03-08-2017, 22:41
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Boxen, Muay Thai
 
Registrierungsdatum: 23.07.2007
Beiträge: 545
Standard

Zitat:
Zitat von Der Elf Beitrag anzeigen
Unser Gesundheitssystem lebt von kranken, nicht von gesunden. Noch Fragen?
Exakt so ist es! Jeder Gang zum Arzt, jeder Krankenhausaufenthalt und jeder Einkauf bei der Apotheke trägt zur Steigerung des Bruttosozialproduktes und somit zum Wirtschaftswachstum bei!

Man stelle sich nur einmal hypothetisch vor, daß mit einem Schlag alle Menschen gesund würden. Es wäre eine Katastrophe für die Pharmaindustrie, für unser Gesundheits- und Wirtschaftssystem

Gruß

Delorean
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04-08-2017, 10:04
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: -
 
Registrierungsdatum: 13.01.2002
Beiträge: 207
Standard

Zitat:
Man stelle sich nur einmal hypothetisch vor, daß mit einem Schlag alle Menschen gesund würden. Es wäre eine Katastrophe für die Pharmaindustrie, für unser Gesundheits- und Wirtschaftssystem
Sehe ich nicht so. Das würde doch ebenfalls unser Bruttosozialprodukt steigern, da die massiven Arbeitsausfälle wg. Krankheit nicht mehr da wären. Und die Krankenkassen hätten dann auch wesentlich mehr Überschüsse, die dann wieder ausgegeben werden könnten.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04-08-2017, 13:26
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Catch Wrestling
 
Registrierungsdatum: 26.11.2005
Alter: 40
Beiträge: 20
Standard

Rauchen ist gesund?

Wissenschaftler der Uni Stanford haben die Verstrickungen früherer Zeit zwischen der Tabakindustrie und Ärzten sowie Wissenschaftlern untersucht, die sich damals in einer unheiligen Allianz zusammen taten, um der Öffentlichkeit den Schwindel von der gesunden Zigarette zu verkaufen:

https://med.stanford.edu/news/all-ne...low-smoke.html

Dazu der Artikel:

"“The list of recruitments who served as experts testifying on behalf of tobacco interests includes a virtual who’s who of leading otolaryngologists in the 20th century, including many leading head and neck cancer surgeons,” Jackler said."

Meine Übersetzung:

"Die Liste der Angeworbenen, die als Experten im Auftrag der Tabakindustrie auftraten, ist Buchstäblich eine Liste der führenden Hals-Nasen-Ohren-Ärzte des 20. Jahrhunderts, darunter viele führende Chirurgen auf dem Gebiet des Kopf-Hals-Karzinoms."
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04-08-2017, 15:30
Benutzerbild von Björn Friedrich
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Friedrich Jiu Jitsu - Kampfkunst nach biomechanischen Grundlagen
 
Registrierungsdatum: 02.09.2001
Ort: Rhein-Main Gebiet
Beiträge: 6.403
Standard

Was mir in Deutschland immer wieder auffällt ist, das die Medien unter keinen Umständen extreme Meinungen zulassen.

Es wird über Ernährung berichtet und am Ende läuft alles immer auf Phrasen wie:

Ausgewogen, von allem ein bisschen, weniger Fett, viel Obst, etc. raus

Bloß nicht zu extreme Meinungen verbreiten, das ist immer das Wichtigste, egal ob das fachlich korrekt ist, oder nicht.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04-08-2017, 15:42
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Baguazhang, xingyi,taiji
 
Registrierungsdatum: 22.07.2014
Ort: Ba wü
Beiträge: 517
Standard

Nunja "gesund"ist wohl tatsächlich sehr individuell.
(Alle Nährstoffe perfekt zusammengestellt)
Aber was eben nicht gesund ist kann man schon sagen da es gewisse Krankheiten gibt (Herz KreislaufErkrankungen,Diabetes,bestimmte krebsarten)die eben mit einer ernährunfsform korrelieren.klar muss man ggf genetisch noch ne Disposition haben aber die Ernährung spielt da eben maßgeblich mit.
Ich bin selbst ÜbergewichtIG und zu wissen was einem gut tut und dieses Wissen auch zu nutzen sind 2 paar schuhe.die Wahrheit tut eben weh
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Blogs zum Thema Ernährung, Gesundheit, Sportphysiologie Pustekuchen Krafttraining, Ernährung und Fitness 5 15-04-2014 11:46
schöne Seite zum Thema Ernährung Franz Krafttraining, Ernährung und Fitness 0 11-09-2013 12:28
eine frage zum thema ernährung Melgasia Krafttraining, Ernährung und Fitness 19 16-04-2012 07:11
mma bericht in deutschen medien nukeone MMA - Mixed Martial Arts 4 24-04-2009 18:52
Medien Robb MMA - Mixed Martial Arts 10 07-12-2008 20:51



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:16 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.