Kampfkunst-Board

Zurück   Kampfkunst-Board > Allgemeines zu Kampfkünsten/-Sportarten > Waffen in Kampfkünsten

Waffen in Kampfkünsten Schusswaffen, Hieb- und Stoßwaffen, Waffenrecht, Waffenzubehör, Herkunft und Typen - bitte keine Diskussionen die in den Fachforen besser aufgehoben sind.



Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10-07-2017, 15:56
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninpo
 
Registrierungsdatum: 09.01.2007
Ort: Zürich
Alter: 31
Beiträge: 71
Standard Bambus für Randori?

Hallo zusammen

Eignet sich Bambus für Randori (Bo-Jutsu)? Ich bin bis jetzt auf der Suche nach einer guten Alternative zu Hartholz für Sparring mit dem Langstock 180cm. Für Randori mit dem Schwert benutzen wir (Fukuro)-Shinai und mit dem Hanbo Rattanstöcke. Nur für Randori mit dem Langstock habe ich noch keine passende Lösung gefunden.

Hoffe auf Erfahrungswerte eurerseits.

Gruss
Enishi
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 10-07-2017, 17:32
Benutzerbild von panzerknacker
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: FMA-Videos gucken
 
Registrierungsdatum: 15.03.2006
Ort: Lübeck
Alter: 55
Beiträge: 1.988
Standard

nimm Rattan
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10-07-2017, 18:07
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.570
Standard

Mit welcher Intensität soll denn das stattfinden? Weil ohne gescheite Rüstung ist auch Rattan gefährlich.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10-07-2017, 18:40
Benutzerbild von period
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: alles was (b)ringt, Schwerpunkt Freistilringen
 
Registrierungsdatum: 11.02.2005
Ort: Italien
Alter: 29
Beiträge: 1.796
Standard

Bambus kann plötzlich und sehr scharfkantig splittern - klingt für mich nicht nach einer sicheren Alternative.

Beste Grüße
Period.
__________________
Link zu meinem Gratis-Ebook "Sei Stark!" über Krafttraining für Kampfsportler: https://archive.org/details/FlaisSeiStark1_1
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10-07-2017, 21:31
KKB-Userstatus: Advanced
Kampfkunst: Budo
 
Registrierungsdatum: 13.04.2013
Beiträge: 612
Standard

das beste ist wohl das!!! aber wo kann man das herkriegen???

https://youtu.be/QBKUNmQ7cK0
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11-07-2017, 05:47
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninpo
 
Registrierungsdatum: 09.01.2007
Ort: Zürich
Alter: 31
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von panzerknacker Beitrag anzeigen
nimm Rattan
An Rattan habe ich natürlich auch schon gedacht. Nur habe ich bis anhin noch keine Rattanstöcke mit 1.8m Länge zum Verkauf gefunden.

Zitat:
Zitat von period
Bambus kann plötzlich und sehr scharfkantig splittern
Hab ich befürchtet...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11-07-2017, 05:51
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninpo
 
Registrierungsdatum: 09.01.2007
Ort: Zürich
Alter: 31
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Tyrdal Beitrag anzeigen
Mit welcher Intensität soll denn das stattfinden? Weil ohne gescheite Rüstung ist auch Rattan gefährlich.
Tiefe bis mittlere Intensität. Randori darf auch mal wehtun, soll aber nicht verletzen. Wir passen da schon recht gut aufeinander auf.

Zitat:
Zitat von Kurzer
das beste ist wohl das!!! aber wo kann man das herkriegen???

https://youtu.be/QBKUNmQ7cK0
Nicht unbedingt. Wir greifen den Bo nicht nur in der Mitte, sondern rutschen mit einer Hand eigentlich immer an ein Ende, damit wir möglichst den Reichweitenvorteil nutzen können. Am liebsten wäre mir daher ein Stock ohne irgendwelche Polsterungen.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11-07-2017, 05:56
Benutzerbild von Thjr
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: HEMA
 
Registrierungsdatum: 07.03.2011
Alter: 33
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von Enishi Beitrag anzeigen
An Rattan habe ich natürlich auch schon gedacht. Nur habe ich bis anhin noch keine Rattanstöcke mit 1.8m Länge zum Verkauf gefunden.
Langstock aus Rattan gibt's z.B. hier.

Wir benutzen die Esche-Variante.
__________________
www.dieliechtenauer.de
Lerne Fechten und triff gute Freunde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11-07-2017, 05:58
Benutzerbild von Thjr
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: HEMA
 
Registrierungsdatum: 07.03.2011
Alter: 33
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von Enishi Beitrag anzeigen
Tiefe bis mittlere Intensität. Randori darf auch mal wehtun, soll aber nicht verletzen. Wir passen da schon recht gut aufeinander auf.

Nicht unbedingt. Wir greifen den Bo nicht nur in der Mitte, sondern rutschen mit einer Hand eigentlich immer an ein Ende, damit wir möglichst den Reichweitenvorteil nutzen können. Am liebsten wäre mir daher ein Stock ohne irgendwelche Polsterungen.
Leider ist es ein seeeehr schmaler Grad zwischen aua und kaputt mit dem Langstock.

Darf ich frage, wo du dich in der Schweiz befindest? Nähe Basel wäre ich gerne für einen kleinen Langstockaustausch bereit. Gerne auch per PM
__________________
www.dieliechtenauer.de
Lerne Fechten und triff gute Freunde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11-07-2017, 06:45
KKB-Userstatus: Senior
Kampfkunst: Bujinkan Budo Taijutsu
 
Registrierungsdatum: 10.07.2002
Ort: Hannover
Alter: 39
Beiträge: 1.570
Standard

Zitat:
Zitat von Thjr Beitrag anzeigen
Leider ist es ein seeeehr schmaler Grad zwischen aua und kaputt mit dem Langstock.
Richtig und auch mit Rattan kann man Schädel und andere Knochen brechen. Bos können aufgrund der Länge sehr heftig einschlagen.
__________________
Gesendet mittels Unterhaltungselektronik ohne Tapatalk.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11-07-2017, 07:23
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninpo
 
Registrierungsdatum: 09.01.2007
Ort: Zürich
Alter: 31
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Thjr
Leider ist es ein seeeehr schmaler Grad zwischen aua und kaputt mit dem Langstock.

Darf ich frage, wo du dich in der Schweiz befindest? Nähe Basel wäre ich gerne für einen kleinen Langstockaustausch bereit. Gerne auch per PM
Ja, dessen bin ich mir bewusst Wie gesagt, wir gehen momentan noch sehr vorsichtig vor, da wir noch in der Ausprobier-Phase sind. Zur Zeit haben wir zum Schutz eine Fechtmaske 1600N und Schutzhandschuhe an.

Ich wohne in der Region Zürich. Für einen Austausch ist es mir noch zu früh, ich möchte erst mal ein paar Erfahrungen sammeln. Komme aber sonst gerne auf dein Angebot zurück
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11-07-2017, 08:12
Benutzerbild von Thjr
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: HEMA
 
Registrierungsdatum: 07.03.2011
Alter: 33
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von Enishi Beitrag anzeigen
Ja, dessen bin ich mir bewusst Wie gesagt, wir gehen momentan noch sehr vorsichtig vor, da wir noch in der Ausprobier-Phase sind. Zur Zeit haben wir zum Schutz eine Fechtmaske 1600N und Schutzhandschuhe an.
Alles unterhalb von ordentlichen Eishockeyhandschuhen oder schweren Plattenhandschuhen kannst du gleich vergessen. Dünne Handschuhe geben nur ein falsches Gefühl von Sicherheit.

Gegen schwungvoll geführte Angriffe mit dem Langstock schützt eine Fechtmaske nicht! Selbst ein spätmittelalterliches, handgeschmiedetes Bascinet schützt nicht gegen einen Meyerischen Schädelhau, Mordhau oder Überzwerch.

Ein befreundeter Trainer hat das mal so erklärt: "Trifft dich ein Überzwerch zum Kopf, bewegt sich dein Kopf samt Helm mehrere cm zur Seite. Dein Oberkörper bewegt sich nicht."

Meine Empfehlung: Lasst die Schutzausrüstung so lange wie irgend möglich weg und fangt piano mit den Grundlagen an.

So viel zum reinen Stock. Reden wir dann von Stock mit Spitze, Axtblatt oder Reisshaken fängt der Spass erst richtig an

Zitat:
Zitat von Enishi Beitrag anzeigen
Ich wohne in der Region Zürich. Für einen Austausch ist es mir noch zu früh, ich möchte erst mal ein paar Erfahrungen sammeln. Komme aber sonst gerne auf dein Angebot zurück
Melde dich einfach. Wir müssen uns übrigens nicht gleich zum Freikampf treffen. Ich bin durchaus auch daran interessiert Erfahrungen zu sammeln
__________________
www.dieliechtenauer.de
Lerne Fechten und triff gute Freunde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11-07-2017, 11:32
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Ninpo
 
Registrierungsdatum: 09.01.2007
Ort: Zürich
Alter: 31
Beiträge: 71
Standard

Zitat:
Zitat von Thjr Beitrag anzeigen
Alles unterhalb von ordentlichen Eishockeyhandschuhen oder schweren Plattenhandschuhen kannst du gleich vergessen. Dünne Handschuhe geben nur ein falsches Gefühl von Sicherheit.

Gegen schwungvoll geführte Angriffe mit dem Langstock schützt eine Fechtmaske nicht! Selbst ein spätmittelalterliches, handgeschmiedetes Bascinet schützt nicht gegen einen Meyerischen Schädelhau, Mordhau oder Überzwerch.

Ein befreundeter Trainer hat das mal so erklärt: "Trifft dich ein Überzwerch zum Kopf, bewegt sich dein Kopf samt Helm mehrere cm zur Seite. Dein Oberkörper bewegt sich nicht."
Naja, darum eben Rattan (da Bambus offenbar ungeeignet ist) und das Ganze mit tiefer bis mittlerer Intensität ausgeführt. Aber wir müssen eben erst mal unsere eigenen Erfahrungen machen. Wenn wir dann merken, dass wir mit mehr Power arbeiten möchten, dann wird entsprechend auch die Schutzausrüstung erhöht.

Zitat:
Zitat von Thjr
Meine Empfehlung: Lasst die Schutzausrüstung so lange wie irgend möglich weg und fangt piano mit den Grundlagen an.

So viel zum reinen Stock. Reden wir dann von Stock mit Spitze, Axtblatt oder Reisshaken fängt der Spass erst richtig an
Nun, also an den Grundlagen arbeiten wir schon seit einigen Jährchen Aber da Waffen eher nebenbei trainiert werden, habe ich das mit dem Sparring mal aussen vor gelassen.

Ich trainier kein HEMA, sorry...
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11-07-2017, 13:46
KKB-Userstatus: Beginner
Kampfkunst: Historisches Fechten
 
Registrierungsdatum: 17.05.2006
Ort: Magdeburg
Alter: 43
Beiträge: 242
Standard

Zitat:
Zitat von Thjr Beitrag anzeigen
Alles unterhalb von ordentlichen Eishockeyhandschuhen oder schweren Plattenhandschuhen kannst du gleich vergessen. Dünne Handschuhe geben nur ein falsches Gefühl von Sicherheit.

Gegen schwungvoll geführte Angriffe mit dem Langstock schützt eine Fechtmaske nicht! Selbst ein spätmittelalterliches, handgeschmiedetes Bascinet schützt nicht gegen einen Meyerischen Schädelhau, Mordhau oder Überzwerch.

Ein befreundeter Trainer hat das mal so erklärt: "Trifft dich ein Überzwerch zum Kopf, bewegt sich dein Kopf samt Helm mehrere cm zur Seite. Dein Oberkörper bewegt sich nicht."
Naja, wenn hier euch nicht versucht, gegenseitig totzukloppen und mit etwas Vorsicht trainiert, dann passt schon die Fechtmaske.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12-07-2017, 06:02
Benutzerbild von Thjr
KKB-Userstatus: Intermediate
Kampfkunst: HEMA
 
Registrierungsdatum: 07.03.2011
Alter: 33
Beiträge: 280
Standard

Zitat:
Zitat von Enishi Beitrag anzeigen
Ich trainier kein HEMA, sorry...
Und ich kein Ninpo. Trotzdem würde ich mich über einen Austausch über Langstock freuen.

Zitat:
Zitat von Axel_C_T Beitrag anzeigen
Naja, wenn hier euch nicht versucht, gegenseitig totzukloppen und mit etwas Vorsicht trainiert, dann passt schon die Fechtmaske.
Ich rede von schwungvoll ausgeführten Techniken, die es bei Joachim Meyer gibt. Selbst im Techniktraining ist es extrem schwer den Langstock vor dem Gegenüber zu stoppen (mit Hellebarde nahezu unmöglich). Selbst beim langsamen, freien Üben kommen Überzwerch, Schädel- und Mordhau nur mit Ansage.
__________________
www.dieliechtenauer.de
Lerne Fechten und triff gute Freunde.
Google Bookmark this Post!
Mit Zitat antworten
Antwort


Dieses Thema betrachten zurzeit 1 Personen. (0 registrierte Benutzer und 1 Gäste)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist Aus
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Randori Keskonrixa Ju-Jutsu 14 28-10-2011 20:57
Bambus Langstock schwerer machen? AcquaCorte Waffen in Kampfkünsten 4 26-05-2008 23:45
Randori mit Gi freestyle Japanische Kampfkünste 9 23-10-2006 11:23
Neujahrs - Randori freestyle Eventforum MMA 6 27-01-2006 15:16
Bambus cujo Off-Topic Bereich 2 26-06-2003 16:24



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:47 Uhr.

Powered by vBulletin Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO 3.3.0 ©2009, Crawlability, Inc.